Jump to content

Blackmagic 4k + Gimbal + Objektiv


usefulvid
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

  • Was möchtest Du gerne fotografieren?

Ich möchte primär filmen.

  • Welche Erfahrungen hast Du bereits?

Wenig, meistens den Auto Modus benutzt

  • Womit fotografierst Du zur Zeit?

Panasonic TZ-91

  • Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit?

~2000€ (darf auch darüber sein) Am besten eine Empfehlung mit Objektiv

  • Welche Objektive wären für dich später interessant?

?

  • Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken?

Als Youtube Video

 

Ich möchte mein Setup aufrüsten für meine Youtube Videos. Dafür hatte ich mir grob folgendes vorgestellt:

  • Gudsen MOZA Air 2 (der kann wohl die Kamera mit Strom versorgen, hätte lieber den Ronin genommen der kann das wohl nicht)
  • Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 4K

Jetzt bräuchte ich dazu ein allrounder Objektiv.

Macht das Setup erstmal so Sinn? Gibt es dazu alternativen?

 

Link to post
Share on other sites

Blackmagic verwendet für Demos und auf Messen gerne das Olympus 12-40mm / 1:2.8 Pro Objektiv an der Pocket 4k, vermutlich, weil die Kamera keine interne Objektivkorrektur hat, wie die Panasonic- und Olympus-Kameras. Das Objektiv liefert auch ohne Kamera-interne Korrektur sehr gut Ergebnisse. Im Weitwinkelbereich verzeichnet es etwas, das ist aber, je nach Motiv, nicht so kritisch.

Eine externe Stromversorgung ist für die Pocket 4k sehr sinnvoll, der interen Akku hält nicht lange (20 Minuten), ob die Stromversorgung des Gimbals allerdings die Pocket lange versorgen kann, wäre zu prüfen. Ich würde die Kombination Kamera + Gimbal auf jeden Fall erst mal testen, denn die Pocket ist ziemlich breit und passt nicht auf jeden Gimbal, bzw lässt sich ohne Zusatzgewichte nicht gut tarieren.

Wenn es ein Gimbal sein soll, würde ich mir statt der Pocket eher eine Kamera mit einem guten Autofocus zulegen, das macht die Arbeit deutlich entspannter. Da dürfte Sony die bessere Wahl, damit habe ich persönlich aber keine Erfahrung.

Link to post
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb usefulvid:

Welche Sonys wären da interessant?

Ich hatte schonmal die Lumix Gh5 als Kandidat im Rennen. Bei Sony dann die α7 III?

Wenn Du den Schwerpunkt Video hast, solltest Du die S-Varianten wählen. Sind allerdings auch noch mal teurer.

Link to post
Share on other sites

Das Olympus 12-40/2,8 würde als Allrounder auch auf der GH5S auch passen. Aber ich würde für eine Panasonic-Kamera vermutlich das 12-60/2.8-4 nehmen. Mach Dich mal schlau bei Panasonic, ob nicht einige Objektive für das Filmen ausgelegt sind. Ich kenne mich da zu wenig aus.

 

Link to post
Share on other sites

Wenn es die GH5 werden soll, muss es nicht unbedingt die GH5s sein. Ich habe vorletztes Jahr einen Spielfilm mit 2 GH5 (ohne s) gedreht und der hat selbst im Kino noch sehr gut ausgesehen. Dabei hatte ich auf der einen GH5 das Panaleica 12-60 und auf der anderen das Olympus 12-40. Mal abgesehen von dem etwas größeren Brennweitenbereich ist das Panaleica im Autofocus-Mode an der GH5 etwas besser und es hat auch eine Bildstabilisierung, dafür ist das Olympus für manuelle Fokussierung, z.B. mit dem zusätzlich Fokusmotor am Gimbal, besser geeignet.

Link to post
Share on other sites

GH5 + f/2.8 12-35 mm + f/2.8 35-100 + f/1.2 42.5/76.5 mm wären meine Favoriten. Die 3-fach Stabilisierung  mit diesen Objektive und der AF sind ausgezeichnet. Spielt rollingshutter eine Rolle, ist die GH5s besonders interessant. Ist viel Gegenlicht im Spiel, ist das f/1.7 10-25 mm eine Klasse für sich, hat jedoch nur eine 2-fach Stabilisierung.

Für einen AF ohne wabern verwende ich das Einfeld via Joystick oder Smartphone.

Die kommende GH6 könnte man eventuell abwarten.

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb usefulvid:

  

Macht der Filter so Sinn?

https://geizhals.de/?cat=acamobjo&xf=12807_10~226_ja~228_50~2715_Four-Thirds

 

Dann würd ich mal schauen was davon in Frage kommt.

Du musst oben noch auf micro-four-thirds eingrenzen. Four-Thirds-Objektive waren die Vorgängergeneration. Ist aber nur eines, was da noch angezeigt wird. Bitte beachte aber, dass bei MFT der Cropfaktor 2 ist. Wenn du ein Objektiv mit 12mm hast, entspricht 24mm an Kleinbild.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...