Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Guten Tag zusammen.

Bin ratlos und hoffe ihr könnt helfen?

Besitze Capture One 10 in der Kaufversion für Sony. Bisher habe ich mit der Sony a 6000 meine RAW Dateien entwickelt.

Seit dem Umstieg auf die Alpha 7 III, kann C1 die RAW Dateien nicht mehr importieren.

Was mache ich falsch, oder muss ich etwas in den Einstellungen verändern?

Danke für Eure Hilfe!

VG

Edited by HotteGruen
Falsche Kamerabezeichnung
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb HotteGruen:

Besitze Capture One 10 in der Kaufversion für Sony. Bisher habe ich mit der Sony a 6000 meine RAW Dateien entwickelt.

Seit dem Umstieg auf die Alpha 7 III, kann C1 die RAW Dateien nicht mehr importieren.

Deine Version ist veraltet: Sie wird nächste Woche 4 Jahre alt - eine lange Zeit für Software. Inzwischen sind wir gerade noch bei Ver. 13, die sich allerdings "20" nennt (nach der Jahreszahl) Dieser Tage kommt die 21...

Meine Empfehlung: Zunächst mal den der Kamera beiliegenden Gutschein benutzen, um die kostenlose Version für Sony downzuloaden und zu verwenden - dann überlegen, ob du mit der neuen Version neu einsteigen willst. Ein Update ist nach 4 Jahren wohl nicht mehr möglich.

Edited by micharl
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb HotteGruen:

Ich habe auch Affinity Photo und überlege, ob mir das nicht reicht!?

Kann ich nichts zu sagen, weil ich Affinity nicht habe. C1 ist auf jeden Fall der teuerste Konverter im allgemeinen Markt und hat ein paar Eigenschaften, die besonders für Profis interessant sind: Gesichtsfarben-Editor, Tethering, sehr umfangreiche Projekt- und Ausgaben-Verwaltung usw. Im Entrauschen ist es es dagegen nicht so gut. Für die A7-III ist das kein großes Thema, aber bei MFT schon. Einfach ausprobieren, wie weit Du mit Affinity kommst.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 3 Stunden schrieb schopi68:

Hieß es in der Vergangenheit nicht immer, C1 entrauscht besser als LR?

Da ich LR nicht habe bzw. mein altes LR 5.7 nicht benutze, kann ich dazu nichts sagen. Mein Vergleich ist PhotoLab - und da kann C1 in Puncto Entrauschen nicht mithalten. Da C1 auß der Mittelformat-Welt kommt, war dort das Entrauschen wohl nie erste Priorität. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By haes
      Hallo,
      ich habe folgendes Problem: die Verwendung von 'alten manuellen Objektiven' an Systemkameras wird oft gelobt.
      Da ich bei meiner Panorama-Fotografie an der NEX-6 mit den Sony-Zoom-Objektiven (SEL1018, SEL1650, SEL1855) aber auch mit dem Sigma 19mm Objektiv mit Vignettierung zu kämpfen habe, versuche ich nun mit Minolta MC bzw MD (24, 35 und 50 mm) die vignettierenden Bereiche 'draussen' im Vollformatbereich zu lassen. Meine ersten Versuche mit dem 24mm-Objektiv sind auch ganz ok. Ich habe aber beim Vergleich der Einzelbilder feststellen müssen, dass zum Beispiel das SEL1855 bei 24mm ein schärferes Bild liefert als das Minolta 24mm, bei gleicher Blende 8.
      Bei Kontrollen und Vergleichen der Bilder in der Kamera kann ich keine große Differenzen zwischen SEL und Minolta sehen. Ich denke, dass ich korrekt manuell fokussiert habe.
      Nun überlege ich, es könnte vielleicht am JPEG-Format liegen. Daher die erste Frage: kann es sein, dass für das Minolta-Objektiv mangels fehlender EXIF-Daten kein besseres JPEG-Bild berechnet werden kann?
      Da ich in einigen Beiträgen in den Foren gelesen habe, dass die Autoren ihre Bilder aus dem RAW-Format 'entwickelt' haben, könnte es ja auch daran liegen. Und das ergibt die zweite Frage: muss ich, um die Vorteile der 'Altgläser' bezüglich Schärfe und ggf auch Vignettierung voll nutzen zu können, mit dem RAW-Format arbeiten und die digitalen Negative - wie man das wohl nennt - einzeln z. B. mit Photoshop entwickeln?
      Ich versuche, schon bei den Aufnahmen der einzelnen Bilder des Panoramas möglichst alles im 'grünen Bereich' zu haben, um so die mühevolle Einzelbearbeitung später zuhause zu umgehen. Bislang ist mir das mit Canon auch einigermaßen gelungen - aber das Gesamtgewicht der Ausrüstung bei Bergtouren hat mit zur NEX-6 gebracht. Und nach einigen Anlaufproblemen (Brillenträger und Sucher, Menütechnik) bin ich nun von der NEX absolut überzeugt. Und da will ich auch nicht mehr von weg - Canon ist out.
      Ich hoffe, dass ich hier nicht der tausendste Frischling im Forum bin, der wieder die gleiche Anfängerfrage stellt - ich habe versucht, das Thema abzufragen, aber auf Anhieb nichts passendes gefunden. Also, bitte, habt Nachsicht - und bitte erklärt mir eure Tipps und Anregungen mit einfachen Worten. Ich bin schon ein wenig älter und kann daher nicht mit den Jüngeren mithalten, was die Computerei und die Digitalfotografie anbelangt. Photoshop 7 hab ich, wenn ich mir damit behelfen könnte (evtl. neueste Version plus Fachbuch) dann würden mir Hinweise schon ein wenig helfen.
      Mit freundlichen Grüßen aus dem Allgäu
      Heinz
    • By josuama
      Hallo, bin neu hier und möchte mich kurz einführen, habe kürzlich meinen Fotoschrank geleert, alle Kameras mit Zubehör verkauft (Mamiya, Icarex 35S, Nikon D90, u.a.) und bin auf die RX100 umgestiegen, da ich nur noch gel. mal auf den Auslöser drücken werde, bei Reisen, Ausstellungsbesuchen o.ä. Finde viele Beiträge sehr brauchbar hier.
       
      Meine Frage: Habe mir lightroom 4.4 angeschafft, da das Programm die raw daten der rx100 lesen und verarbeiten kann. Kann mir jemand ein Lesebuch zum lightroom empfehlen, es gibt etliche, und ich möchte gleich das knackigste (also mit möglichst wenig unnützer Prosa und dafür mit klaren Ansagen) beschaffen.
      Danke für Hinweise.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...