Jump to content
SKF Admin

150-400 PRO Supertele-Zoom / Firmware Updates für E-M1X & Co.

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 7 Minuten schrieb DSLRUser:

Danke für die Antworten. Ich war nicht sicher ob es vielleicht doch hieß "Roadmap für die nächste 2 Jahre" oder so in der ARt.

Tja das wird wohl nicht mehr lange der Fall sein. Außer es gibt da mehrere Fabriken - Link
U.U ist das der Grund für die geringe Stückzahlen, da man die Produktion bereits anfängt zu verlagern.

 

Aus der japanischen Quelle: 

Wir verfolgen die Richtung, mittelfristig Produktionsstandorte zu Produktionsstandorten in Vietnam zu konsolidieren. Derzeit werden in der Präfektur Nagano hochpreisige Wechselobjektive hergestellt. Es wird erwartet, dass es einige Zeit dauern wird, bis der Transfer abgeschlossen ist, da fortschrittliche Fertigungstechnologien erforderlich sind. Bis die Vorbereitungen abgeschlossen sind, wird das herkömmliche System beibehalten, indem die Herstellung von Wechselobjektiven an Olympus ausgelagert wird.

😁

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb *Steffen*:

Wie läuft eigentlich die Vorbestellung ab? Zahlt man gleich alles, oder erst bei Lieferung? Kann ja passieren, dass der Händler wegen Corona Pleite geht und man dann im Regen steht. 

Wenn der Anzahlungsbetrag > 100 € wäre würde ich die Anzahlung per Bankbürgschaft absichern lassen. Klingt provokativ, war aber in meinem Berufsleben gängige Praxis.Ansonsten Zahlung bei Lieferung.

Edited by Uli's Oly

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

das Gefühl, das hier einige die Relation zwischen Aufwand und Ergebnis verloren haben beschleicht mich immer mehr.

Das Ergebnis, also das Bild ist es doch was am Ende zählt.

Die hier in den verschiedenen Bilderthreads gezeigten Fotos zeugen doch davon das man auch mit nicht Pro Objektiven gute Bider machen kann.

Ich finde es gut dass das System noch breitbandig aufgestellt ist.

Wenn sich nun die Firma ausschließlich in Richtung Pro Objektive orientiert, wo bleibt dann die klein und leicht Fraktion. 

Pro Obktive sind nicht nur teurer, sie sind auch deutlich größer und schwerer was ich als größeren Nachteil empfinde.

Das es diese Spitzenobjektive gibt insbesondere das 300ter und das neue 150-400 finde ich sehr gut.

Für Fotogafen die ausschließlich in diesem Bereich unterwegs sind sicherlich das Nonplusultra.

Ich für meinen Teil komme gut mit dem 100-400, das Supertele für Arme, sehr gut zurecht.

Muss ich mich jetzt schämen😨

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 44 Minuten schrieb Gerd123:

Ich für meinen Teil komme gut mit dem 100-400, das Supertele für Arme, sehr gut zurecht.

Muss ich mich jetzt schämen😨

Schämen solltest du dich, weil das 100-400 wohl immer noch mehr kostet als ein Monatseinkommen im Niedriglohnsektor.

Olympus hat seine Fotoprodukte quersubventioniert, OM Digital Solution will da aber Geld verdienen. Ich halte es für logisch und betriebswirtschaftlich sinnvoll, die Einsteigerprodukte zu konsolidieren, und das Angebot im Hochpreis Bereich zu erweitern. Leica lässt grüßen. 😬

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb finnan haddie:

Schämen solltest du dich, weil das 100-400 wohl immer noch mehr kostet als ein Monatseinkommen im Niedriglohnsektor.

Olympus hat seine Fotoprodukte quersubventioniert, OM Digital Solution will da aber Geld verdienen. Ich halte es für logisch und betriebswirtschaftlich sinnvoll, die Einsteigerprodukte zu konsolidieren, und das Angebot im Hochpreis Bereich zu erweitern. Leica lässt grüßen. 😬

Mich interessiert weniger, was angeblich betriebswirtschaftlich für JIP sinnvoll ist (wer weiß das schon), sondern ob und was ich mir aus dem künftigen Produktportfolio noch leisten kann. Wenn die angeblich wegfallende Quersubventionierung dazu führt, dass Olympus Produkte 50% teurer werden, werden viele ein Problem haben und sehen, dass das Preisleistungsverhältnis kippt. Dafür, dass die Olympus Produktpalette deutlich teurer wird, sehe ich keinen Spielraum. Irgendwie wird mir doch etwas viel Verständnis für mögliche Entwicklungen aufgebracht, die für die meisten Olympus Kunden keine Vorteile haben. Den Vergleich mit Leica halte ich für abwegig. JIP / OMDS wird sich diesen Nimbus so schnell nicht erarbeiten können.

Edited by tgutgu

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Gerd123:

das Gefühl, das hier einige die Relation zwischen Aufwand und Ergebnis verloren haben beschleicht mich immer mehr.

Naja, geht so... umgekehrt kann man es auch sehen. Bei dem Aufwand den ich für meine Fotos betreibe, gönne ich mir gerne ein gutes Equipment und erfreue mich an den Ergebnissen. Dafür fahre ich nur alte gebrauchte Kisten, gehe wenig in Urlaub, nutze nur gebrauchte Telefone, kaufe mir Klamotten nur wenn die alten am Ende sind (und mache selbst daraus noch Lumpen) und so weiter und sofort... Habe heute erst an anderer Stelle geschrieben, dass ich mit 3-4 Objektiven für einen Bruchteil des 150-400ers vermutlich 99% meiner Fotos machen könnte. Von daher ist die Relation schon noch da. Das kommt in einem Thread über ein Objektiv für 7000,- € bei der ganzen Leidenschaft für das Hobby vermutlich nicht so ganz rüber 😂

Edited by somo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb finnan haddie:

Schämen solltest du dich, weil das 100-400 wohl immer noch mehr kostet als ein Monatseinkommen im Niedriglohnsektor.

Olympus hat seine Fotoprodukte quersubventioniert, OM Digital Solution will da aber Geld verdienen. Ich halte es für logisch und betriebswirtschaftlich sinnvoll, die Einsteigerprodukte zu konsolidieren, und das Angebot im Hochpreis Bereich zu erweitern. Leica lässt grüßen.

Wenn ich im Niedriglohnsektor beschäftigt gewesen wäre, hätte ich ändere Sorgen als den Unterschied zwischen einem 11/800mm Plastikteil und einem Hochleistungsobjektiv. 

Und was Leica angeht, die haben keine Kamera mit dem Funktionsumfang einer EM1 irgendwas😜

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb tgutgu:

..., werden viele ein Problem haben und sehen, dass das Preisleistungsverhältnis kippt.

Woran machst du das fest? Die Em1.3 z.B. ist nicht teurer auf den Markt gekommen als die 1.2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb tgutgu:

Wenn die angeblich wegfallende Quersubventionierung dazu führt, dass Olympus Produkte 50% teurer werden, werden viele ein Problem haben und sehen, dass das Preisleistungsverhältnis kippt. Dafür, dass die Olympus Produktpalette deutlich teurer wird, sehe ich keinen Spielraum.

Na ja, Du betrachtest es aus heutiger Sicht und dem was eben für das verlangte Geld geboten wird.
Da man immer Träume haben kann und vielleicht auch soll..... als die M1X auf den Markt kam wollte Olympus dafür 3000 EUR haben. Da mussten die feststellen, dass nach dem einige (wie ich) die Kamera gekauft haben es schnell stockte mit dem Verkauf. Und das lag wohl an 2 Sachen - 1 Leistung so Lala, 2- Preis zu hoch dafür. Also 1000 runter.

So und jetzt stelle es Dir vor die aufgerufene 3000 EUR für eine M1X die den besten AF hätte was technisch möglich wäre und Rauschen bei ISO 3200 wie heute bei ISO 800. Dazu noch einen Sucher mit 5MP. Das wäre doch ein Schnäppchen.
Ja die Darstellung ist etwas extrem, vielleicht gerade was Rauschen angeht. Dennoch nicht selten hat man gelesen, dass Leute die M1.3 nicht gekauft haben, weil die zu wenig "Mehr" im Vergleich zu der M1.2 bot. Spricht - wenn man technisch nichts ändert und nur den Preis erhöht, wird die Firma ganz schnell Geschichte sein.
Wenn man aber das "notwendige" Anpassung  der Technik in der 5-er und 1-er Modellen vornimmt und dafür auch den Preis vernünftig anpasst warum soll es nicht passen? Oder noch ganz krass anders gesagt - wenn die Technik mit den "gleichwertigen" Modellen in KB Bereich Stirn bieten kann, kann man immer noch den gleichen Preis erwarten - kleiner/ leichter sind die Sachen in bestimmten Bereichen immer noch. Also ein Vorteil der besseren Mobilität hätte man nach wie vor.

Aber das wird alles die Zeit bringen und wir werden es erwahren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb tgutgu:

Mich interessiert weniger, was angeblich betriebswirtschaftlich für JIP sinnvoll ist (wer weiß das schon), sondern ob und was ich mir aus dem künftigen Produktportfolio noch leisten kann. Wenn die angeblich wegfallende Quersubventionierung dazu führt, dass Olympus Produkte 50% teurer werden, werden viele ein Problem haben und sehen, dass das Preisleistungsverhältnis kippt. Dafür, dass die Olympus Produktpalette deutlich teurer wird, sehe ich keinen Spielraum. Irgendwie wird mir doch etwas viel Verständnis für mögliche Entwicklungen aufgebracht, die für die meisten Olympus Kunden keine Vorteile haben. Den Vergleich mit Leica halte ich für abwegig. JIP / OMDS wird sich diesen Nimbus so schnell nicht erarbeiten können.

Wie kommst Du auf 50% höhere Preise? Weil das besser zu Deiner negativen Grundeinst...., äh, gesunden Skepsis passt als z. B. 10%?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute, sie werden es austesten, und das neue 150-400 ist ein fast ideales Testobjekt: Wenn es sich gut verkaufen sollte, haben sie gute Einnahmen - wenn es liegen bleibt ist Alt-Olympus dran schuld.

Daß sie völlig aufs höchste Preissegment umstellen kann ich mir bei der gegenwärtigen weltwirtschaftlichen Entwicklung nicht vorstellen. Und selbst von der EP-L werden sie sich kaum trennen können - Japanerinnen (Koreanerinnen und Chinesinnen vermutlich auch) lieben diese kleinen Dinger.

Das problem sehe ich darin, daß Austesten Zeit und Geld kostet - keine Ahnung, wieviel JIP davon in der Hinterhand hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 56 Minuten schrieb DSLRUser:

... aus heutiger Sicht und dem was eben für das verlangte Geld geboten wird.
Da man immer Träume haben kann und vielleicht auch soll.....

....

Aber das wird alles die Zeit bringen und wir werden es erwahren. 

Man kann es nur aus heutiger Sicht und im Rückblick auf das heutige Sortiment betrachten. Die Preise werden sich ziemlich sicher irgendwann ändern. Wenn die Geräte dazu über den gegenwärtigen Status hinaus weiterentwickelt werden und MFT einige kleine Längen im Vergleich zu anderen Formaten aufholen kann - sofern man es will und zulässt - werden höhere Preise sicher auch von jetzigen Nutzern mitgetragen. Dazu müsste dann etwas mit Aha-Effekt kommen, was entweder lang erwartet wird oder niemand ernsthaft auf dem Schirm hatte.

Dieses jahrelange "Verbrauchen alter Sensorbestände", was hier immer angeprangert worden ist, wird vermutlich kaum noch jemand für eine komplett neue Gerätegeneration akzeptieren wollen. Das ist kein unrealistischer Traum, sondern eine nüchterne Erwartung, die man haben darf. Etwas anderes, als abzuwarten ist wohl kaum möglich...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb micharl:

...Wenn es sich gut verkaufen sollte...

Stand gestern gibt es Vorbestellungen im sehr guten dreistelligen Bereich. Ob nur DE oder DACH weiß ich leider nicht. 

vor einer Stunde schrieb micharl:

Das problem sehe ich darin, daß Austesten [...] Geld kostet - keine Ahnung, wieviel JIP davon in der Hinterhand hat.

Nebenan kann man von 1 bis 1,4 Milliarden Dollar lesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb somo:

Woran machst du das fest? Die Em1.3 z.B. ist nicht teurer auf den Markt gekommen als die 1.2

Es gibt einige, die davon schreiben, dass es eine gute Strategie wäre, wenn JIP / OMDS die Preise des aktuellen Portfolios und künftiger Produkte sehr deutlich erhöhen würde. Mehr Marge statt Masse als Teil einer neuen „High End“ Strategie.

Mit den aktuellen Produkten, auch den Pro Objektiven, würde eine deutliche Preiserhöhung nicht funktionieren, da mMn. diese Produkte zwar sehr gut sind aber weit entfernt von High End. Sie sind mMn. ungefähr angemessen bepreist - allerdings z.T. nicht bzgl. Listenpreis, sondern bzgl. dessen was der Einzelhandel verlangt.

Es geht nicht um das aktuelle Preisniveau, sondern um ein postuliertes künftiges, das OMDS profitabel machen würde. Die E-M1.3 hätte angesichts der nicht mehr ganz aktuellen technischen Ausstattung nicht über der 1.2 liegen können, der Erstverkaufspreis lag eher noch zu hoch, aber Frühkäufer neigen dazu, überhöhte Preise zu zahlen, weil ihnen der Zeitfaktor wichtiger ist.

Bei aller Begeisterung für mFT kann ich mit derzeit nicht vorstellen, auf Basis eines mFT Sensors „High End“ erfolgreich auf einem hohen Preisniveau zu verkaufen, selbst wenn der neue Sensor deutlich besser ist. Ich brauche selbst kein „High End“, das aktuelle Niveau der Pro Objektive reicht mir völlig aus. Weder lasse ich häufig genug Großdrucke anfertigen, noch schaue ich mir ständig meine Bild in 100% Ansicht an.

Ich würde mir eher wünschen, dass die Pro Reihe bzgl. Abbildungsleistung das gegenwärtige, gute Niveau hält und dafür neue Technologien im Bereich Bildstabilisierung (Sync IS) und AF konsequent und bezahlbar eingesetzt werden. Im Bereich High End Objektiven auf dem Niveau des O 150-400mm sehe ich allenfalls noch Raum für ein oder zwei weitere Objektive, z.B. ein lichtstarkes Telezoom unterhalb des 150-400mm und vielleicht noch eine Festbrennweite auf dem Niveau.

Für die Pro Reihe sehe ich Potential in Alternativen zum O 2.8/40-150mm mit Sync IS und besserem AF (insbesondere auch mit Nutzung der Konverter) im Einführungspreisniveau von 2013 und kleinere, lichtschwächere Zooms auf Pro Niveau. Das 8-25mm und ein f4 Telezoom, das wohl kommen wird, wären für mich erfolgversprechende Neuentwicklungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb supmylo:

Wie kommst Du auf 50% höhere Preise? Weil das besser zu Deiner negativen Grundeinst...., äh, gesunden Skepsis passt als z. B. 10%?

Lies die Texte von R.W. und ein paar Forenten hier, die deutlich höhere Margen und High End Strategie offenbar für den richtigen Weg halten. Um 10% geht es da wohl kaum. Es gab ja schon Behauptungen, dass die aktuellen Kameras und Pro Objektive viel zu günstig bepreist sind und viel mehr kosten müssten.

Zu mFT habe ich eine sehr positive Grundeinstellung. Ich nutze das System seit bald zwölf Jahren ohne große Wechselgelüste. Warum sollte mich das daran hindern, Olympus in den Punkten zu kritisieren, die mir nicht gefallen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 40 Minuten schrieb tgutgu:

Lies die Texte von R.W. und ein paar Forenten hier, die deutlich höhere Margen und High End Strategie offenbar für den richtigen Weg halten. Um 10% geht es da wohl kaum. Es gab ja schon Behauptungen, dass die aktuellen Kameras und Pro Objektive viel zu günstig bepreist sind und viel mehr kosten müssten.

Zu mFT habe ich eine sehr positive Grundeinstellung. Ich nutze das System seit bald zwölf Jahren ohne große Wechselgelüste. Warum sollte mich das daran hindern, Olympus in den Punkten zu kritisieren, die mir nicht gefallen?

Es geht darum, dass zukünftig der Schwerpunkt wohl eher auf Pro-Objektive gelegt werden soll. Dies bedeutet nicht „50% höhere“ Preise, denn es werden wohl kaum die jetzt verfügbaren Produkte um 50% verteuert werden. Aber was wäre daran auszusetzen, wenn man die (kleinen) Lücken im Portfolio mit eher höherpreisigen Lücken ausfüllen würde? Sollte JIP so weiter machen wie Olympus zuvor? Wohl nicht. Deine 50% sind jedenfalls völlig willkürlich. Natürlich muss Olympus durchschnittlich leichter, kleiner und günstiger bleiben als die KB-Konkurrenz, aber kann die Qualität durchaus noch anheben, z. B. durch abgedichtete f1.8-Linsen, was ich gut fände. Das gerüchtete 100er Makro darf von mir aus auch gerne ein Pro sein, wie es auch die Roadmap sagt.

Ansonsten weiß ich natürlich, was Du an Olympus und anderen Herstellern zu kritisieren hast. Nichts sollte Dich daran hindern, Olympus in den Punkten zu kritisieren, die Dir nicht gefallen. Für meinen Geschmack muss das allerdings nicht so oft wiederholt werden.

Edited by supmylo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ging um allgemeine Erhöhung der Marge und nicht um einige wenige teure High End Produkte, die in kleinen Stückzahlen hergestellt werden und wohl kaum zum Erhalt der Marke beitragen werden. 50% ist nur ein Beispiel, die Stimmen, die äußern, dass Olympus Produkte zu billig verkauft werden, haben natürlich keinen Wert genannt.

Olympus hatte ja selbst noch vor kurzem seine Preise deutlich erhöht. Was hat es gebracht? Nichts. Die höheren Preise haben sich im Einzelhandel nicht durchgesetzt, stattdessen gab es zu unserer Freude zahlreiche Rabattaktionen, um die Umsätze zu steigern.

Die Pro Serie ist für mich genau die Ebene, die weiter ausgebaut werden sollte, und die preislich derzeit richtig liegt. Die Roadmap zeigt insofern auch in eine gute Richtung.

Edited by tgutgu

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb tgutgu:

Die Pro Serie ist für mich genau die Ebene, die weiter ausgebaut werden sollte, und die preislich derzeit richtig liegt. Die Roadmap zeigt insofern auch in eine gute Richtung.

Da sind wir uns einig. Im Einstiegsbereich bietet das System genug Optionen. Interessant wäre es gezielt auf die Stärken des Systems zu setzen. Das hieße für mich: Tele, Makro, Video. Ich könnte mir z.B. auch ein Tilt-Shift Makro oder so etwas wie das Laowa Probe für MFT vorstellen. Vielleicht könnte man sich auch mit DJI zusammen tun und in Richtung Drohnen zusammenarbeiten (oder hat da Hasselblad den Fuß schon in der Tür?).

 
Soll übrigens nicht heißen, dass man die anderen Bereiche komplett vernachlässigen sollte, aber die Stärken des Systems liegen einfach nicht bei Landschaft und Astro. Wer sich darauf spezialisiert, ist mit größeren Sensoren sicher besser bedient.

Edited by somo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb supmylo:

Das gerüchtete 100er Makro

Ich lehne mich da zwar Mal wieder ganz weit aus dem Fenster, aber ich erwarte ein 105/2.8 PRO Makro auf Basis des Sigma 105/2.8 DN DG ART. Und zwar Telekonverter kompatibel, genauso wie die Sigma Version für das L Bajonett. 😁

Spannend wird eigentlich nur der dann von OMDS aufgerufene Preis. 😇

Freue mich schon darauf, beide selber zu vergleichen zu können. 😃

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!