Jump to content

Wiedereinstieg MFT


wpau
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Nach dem Kauf meiner Sony A7 habe ich die Olympus OM-D E-M5 samt Objektiven meiner Tochter gegeben. Sie nutzt sie heute noch regelmäßig und ist immer noch davon begeistert.

Nachdem ich kürzlich mal wieder mit der Sony A99 und Rucksack samt Objektiven unterwegs war, dachte ich mir so, warum tust Du Dir das noch mit deinen 67 Jahren an?
Zuhause dann auf meinem PC in dem Ordner der OMD Bilder nachgeschaut und festgestellt, das dort die Makroergebnisse einfach besser waren.

So schaue ich seit einigen Wochen hier im Forum und im Internet nach einer neuen Kamera. Weil eines war bei der OMD auch besser, die Größe der Ausrüstung und das Gewicht. Erst war die Überlegung eine Olympus E-M1 Mark II oder Mark III zu kaufen. Dann sah ich aber einen Vergleich zur Panasonic G9 und tendiere nun eher zu dieser Kamera, da mich hier der Sucher begeistert.

Bei Olympus hatte ich leider die Sommeraktion verpasst und preislich ist die Panasonic nun wegen der Winter Cash Aktion für mich interessanter. Nun ist eigentlich nur noch die Objektiv Frage offen.

Bisher fällt meine Auswahl auf folgende Objektive. 

H-ES12060 LEICA DG Vario-Elmarit 12-60 mm / F2.8-4.0 (als Standardobjektiv)
H-FS14140 LUMIX G VARIO 14-140 mm / F3.5-5.6 ASPH. / POWER O.I.S. oder H-FSA45200 LUMIX G VARIO 45-200 mm / F4.0-5.6 II / O.I.S.

Für den Makrobereich:

Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm f2.8 Macro

Anwendung soll Familie und Urlaub sein.

Werner

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Werner,

teste mal statt des f/2.8-4.0 12-60 mm das f/1.7 10-25 mm. Das 10-25 mm wäre aus meiner Sicht die ideale Ergänzung zum 14-140 mm oder . Dieses Ausnahmeobjektiv (Brennweite, Abbildungsleistung, Blendensterne, Gegenlichtverhalten……….) zaubert mit der G9 Bilder, die ich in der Form bisher nicht kannte. Ideal auch für G9 HiRes.

Zum Oly 60 mm Macro gibt es zur Zeit keine Alternative im MFT System.

Link to post
Share on other sites

Also du willst ein kleineres System und nimmst wegen des Suchers die grössere Kamera? Dazu scheint Makro wichtig und dafür dann doch ein Oly Objektiv? Die Superzooms überlappen sich grösteteilsmin der BW sind dafür recht klein, aber auch in der BQ etwas beschränkt. So damit ist alles negative zusammengefasst, dennoch sicher ein sehr gut gangbarer Weg. Damit wirst du sicher Spass haben.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 12 Minuten schrieb wpau:

H-FS14140 oder H-FSA45200 

Ich habe beide, und verwende das 14-140 sehr viel und das 45-200 eher selten. Das 14-140 ist ein ideales Universalobjektiv - es könnte unten noch etwas kürzer sein, aber oben (ist immerhin ein äquivalenter Bildwinkel von fast 300) für Alltags/Urlaub völlig ausreichen. Erspart viele Objektivwechsel.

Die zusätzliche Länge des 45-200 leidet darunter, daß man

a) wechseln muß, weil die Linse definitiv kein Immerdrauf ist;

b) die Qualität insgesamt, vor allem aber nach oben zu, zwar gut brauchbar, aber nicht berauschend ist - zumindest bei meinem Exemplar

c) es deshalb insbesondere zwischen 120 und 200 noch stärker abgeblendet sein sollte, als es die F5.6 ohnehin schon darstellen - womit man bei ungünstigem Licht doch schnell am Ende ist.

Um offenblendig bei voller Öffnung gute Resultate zu erzielen, muß man die Entfernung genau treffen (der AF kann das im Prinzip) und anschließend bei der Entwicklung auch noch recht sorgfältig sein. Dann kann man im Zoo so etwas erreichen:

 

Link to post
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb wasabi65:

Ah so, dann lieber das O12-100...

Da funktioniert der Objektiv Stabilisator nicht mit der G9 und dann habe ich auch wieder das Gewichtsproblem.

Die G9 wird es wegen dem Sucher und weil sie mir besser in der Hand liegt.

Das die beiden Telezooms nicht besonders hochwertig in der Bildqualität sind ist mir bewusst. Es soll aber eine Fotoausrüstung für die Reise werden. Ich tendiere momentan eher zum H-FS14140, da es klein und leicht ist und man notfalls so bestückt fast alle Motive abdeckt und dann nur diese Kombination dabei hat.

Da meine Tochter das H-ES045 LEICA DG Makro Elmarit 45 mm F2.8 ASPH. O.I.S. wenig benutzt, würde ich es wieder zurück nehmen. Für reine Makro Ausflüge kämen dann nur diese beiden mit.

Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb wpau:

Es soll aber eine Fotoausrüstung für die Reise werden. Ich tendiere momentan eher zum H-FS14140, da es klein und leicht ist und man notfalls so bestückt fast alle Motive abdeckt und dann nur diese Kombination dabei hat.

Dazu hat sich bei mir das 14-140 sehr gut bewährt. Es bedarf aber noch einer lichtstarken Ergänzung im Normalbereich für Abend oder innenräume: Klein, leicht und preiswert das 20/1.7, mehr Charakter und Qualität, aber auhc größer und teurer das Panaleica 15/1.7.

Auf dieser Basis läßt sich eine sehr gut einsetzbare, raum- und Gewichtsparende Ausrüstung zusammenstellen.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb wpau:

Erst war die Überlegung eine Olympus E-M1 Mark II oder Mark III zu kaufen.

Für den Makrobereich:

Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm f2.8 Macro

Anwendung soll Familie und Urlaub sein.

Werner

Hallo Werner. Der erste Gedanke ist immer der Beste. 😉

Eine 1MK3, das 60er Makro und dazu noch ein 12-100. Rattenscharf, tolle Farben, eine gute Dynamik und kostenlos dabei: Der beste Sync-IS der Welt. Imho alles was Mann für Family und Urlaub braucht. Der Oly Sucher erfüllt stets ohne Einschränkungen seinen Zweck.

Edited by axl*
Link to post
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb wpau:

H-FS14140 oder H-FSA45200 

Wenn du die 60mm mehr nicht unbedingt brauchst: das 14-140mm ist knack scharf, auch am langen Ende. Das kann ich bei meinem 45-200 der ersten Generation zumindest nicht behaupten.

Edited by Lümmel
Link to post
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb wpau:

Ich tendiere momentan eher zum H-FS14140

Wenn es doch eine Zwei-Objektiv-Lösung werden sollte, würde ich zum PanaLeica 12-60 das Panasonic 45-175 als leichtes, aber gutes Tele nehmen. Das scheint hier für einige mFTler die Wanderalternative zu den schwereren Teles zu sein.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb wpau:

H-ES12060 LEICA DG Vario-Elmarit 12-60 mm / F2.8-4.0 (als Standardobjektiv)
H-FS14140 LUMIX G VARIO 14-140 mm / F3.5-5.6 ASPH. / POWER O.I.S. oder H-FSA45200 LUMIX G VARIO 45-200 mm / F4.0-5.6 II / O.I.S.

Du weißt ja schon was du willst.
Nur mal nebenbei: Für die G9 würde ich nur noch Power OIS Objektive oder die mit der Kennzeichnung II kaufen.
Die Schnittstellenübertragung hat sich da gravierend verbessert.
Das 45-200 am Besten im Laden testen. Mein ehemaliges OIS war nicht nur grottenlangsam sondern auch eine heftig nervende Blendensteuerungs-KLÖTERDOSE.
Ob die IIer Variante auch so klötert ist mir nicht bekannt. Der Typ 45-200 war bei mir im Kopf verbrannt und wurde durch das 100-300 II ersetzt.

Edited by Johnboy
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb melusine:

Wenn es doch eine Zwei-Objektiv-Lösung werden sollte, würde ich zum PanaLeica 12-60 das Panasonic 45-175 als leichtes, aber gutes Tele nehmen. Das scheint hier für einige mFTler die Wanderalternative zu den schwereren Teles zu sein.

Vorteil 14-140 vw. 45-175:

Mit das schnellste MFT Objektiv überhaupt und top Stabilisierung. Das f/2,8 12-35 mm würde auch gut zum 14-140 mm passen. 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb axl*:

Hallo Werner. Der erste Gedanke ist immer der Beste. 😉

Eine 1MK3, das 60er Makro und dazu noch ein 12-100. Rattenscharf, tolle Farben, eine gute Dynamik und kostenlos dabei: Der beste Sync-IS der Welt. Imho alles was Mann für Family und Urlaub braucht. Der Oly Sucher erfüllt stets ohne Einschränkungen seinen Zweck.

Ich dachte ja das selbe...aber er nimmt wegen des Suchers lieber ein paar Kompromisse in Kauf (Grösse, Objektive)...

Link to post
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb wasabi65:

Ich dachte ja das selbe...aber er nimmt wegen des Suchers lieber ein paar Kompromisse in Kauf (Grösse, Objektive)...

Wenn ich an meiner G9 den Sucher kleiner schalte ist es nur die 1. Minuten ungewohnt, aber auch damit komme ich bestens klar.
Wird mit dem Sucher der E-M1 II III also auch gehen.
Den Beitrag von axl* #10 finde ich gut. Sehr kompakte Austattung in bester Technik.

Link to post
Share on other sites

Das  45-200mm war seinerzeit (mit einer Lumix G2) das erste mft-Objektiv, das ich wegen nicht ausreichender Leistung wieder abgegeben habe. Auch ich empfinde das 14-140, das ich später im Kit mit einer G70 bekommen hatte,  als sehr gutes Reiseobjektiv und, zumindest bei meinen Exemplaren besser in der Bildqualität als das Oly 14-150mm Pendant. 

Wenn die fehlenden mm im WW stören und es klein und leicht bleiben soll, empfehle ich einen kleinen leichten Zweitbody und das Oly 9-18mm. Ist kein Pro-Objektiv, aber auf Reisen durchaus ausreichend und klein genug. Bei mir war es im Wechsel mit dem PanaLeica 15mm auf einer Lumix GM1.

(In der Zwischenzeit ist die Kombi allerdings bei größerem Packmaß und besserer Bildqualität einer Alpha 6500 mit 10-18mm gewichen.)

Link to post
Share on other sites

Nach dem ich mich durch dieses Thema durchgesehen habe fällt mir die Entscheidung leicht. 

Oh mein Gott - ein Suppenzoom .... Mitmachthread für alle, die Ihr Universalzoom schätzen und nutzen :)

Und hier nach kann ich nicht mehr anders entscheiden.

TEST PANASONIC LUMIX 14-140 MM 1: 3,5-5,6 II ASPH POWER OIS

"Ein Zoom mit einem Bereich von Weitwinkel bis zu umfangreichem Teleobjektiv punktet selten über den gesamten Bereich. Normalerweise nimmt die Schärfe in den Teleeinstellungen erheblich ab, oder in den Ecken in den Weitwinkeleinstellungen ist kaum Schärfe zu erkennen. Deshalb sind Sie mit einem Standardzoom vom Weitwinkel bis zum kurzen Telezoom und einem einfachen Telezoom oft besser dran. Dies gilt jedoch nicht für die Panasonic Lumix 14-140 mm 1: 3,5-5,6 II ASPH POWER OIS. Dieses Objektiv zeigt über den gesamten Zoombereich sowohl in der Mitte als auch in den Ecken hervorragende Werte.
Der Autofokus ist blitzschnell. Dieses Objektiv benötigt nur 30 Millisekunden von unendlich bis 1,5 m und ist damit das schnellste Objektiv, das wir getestet haben."

Alles genau so, wie ich es als Reisezoom erwarte.

Dann werde ich mir die Panasonic G9 erst einmal nur mit diesen beiden Objektiven holen. Schließlich suche ich ein kleineres und leichteres Zweitsystem zu meiner Sony Ausrüstung. So wie damals mit der Olympus OM-D EM-5. Eine Olympus wird es nicht wegen der in meinen Augen immer noch zu hohen Preisen. 

H-FS14140 LUMIX G VARIO 14-140 mm / F3.5-5.6 ASPH. / POWER O.I.S. 
Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm f2.8 Macro

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb wpau:

Dann werde ich mir die Panasonic G9 erst einmal nur mit diesen beiden Objektiven holen. Schließlich suche ich ein kleineres und leichteres Zweitsystem zu meiner Sony Ausrüstung.

Was an einer G9 kleiner und leichter als bei einer  Alpha 7 sein soll erschliesst sich mir nicht. Ja die Objektive. Aber warum nimmt man dann kein kleines mFT Gehäuse, wenn man ein kleines und leichtes Zweitsystem sucht?

https://camerasize.com/compact/#777.859,725.931,858,ha,f

 

https://camerasize.com/compact/#777.859,725.931,858.859,ha,t

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb octane:

Aber warum nimmt man dann kein kleines mFT Gehäuse

Ich z.B. würde nicht auf einen großen, guten Sucher verzichten wollen, sonst wäre es bei mir viellecht auch eine GX9 geworden. Zwischen R3 und G9 sehe ich keinen nennenswerten Unterschied, der mir den Durchblick in irgendeiner Weise vermiesen würde.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb octane:

Was an einer G9 kleiner und leichter als bei einer  Alpha 7 sein soll erschliesst sich mir nicht. Ja die Objektive. Aber warum nimmt man dann kein kleines mFT Gehäuse, wenn man ein kleines und leichtes Zweitsystem sucht?

In der Kombination mit Objektiv ist eine Sony A7 III größer. Ebenso sind die Sony Objektivpreise höher. Ob ich das bei der Qualität der Bilder sehe kann ich nicht sagen. Bei der A7 habe ich bisher nur zwei Objektive und noch kein Makro FE Objektiv. Sony a7 III + FE24-240 = 1430 Gramm. Also 507 Gramm schwerer als G9 + 14-140. Die beiden 60er Makro und 12-60 wiegen zusammen noch 505 zusätzlich. Also als Gesamtpaket 2 Gramm leichter und auch kleiner. Der Unterschied zur Olympus EM-1 MK 3 ist nur 78 Gramm, also kaum spürbar.

So sieht es aus meiner Sicht aus. Sony A7 III, Panasonic G9 und Sony A99
Vollformat habe ich immer fotografiert und kenne die Vor- und Nachteile. Die Schwächen von MFT habe ich mit der EM-5 kennengelernt. Nur mit den verbesserten Sensoren fällt dies kaum noch ins Gewicht. Fototapeten benötige ich nicht und für meine Anwendung reicht MFT vollkommen.

Und ich möchte keinen schweren Rucksack mehr im Urlaub tragen. Die Sony Ausrüstung werde ich bis auf drei Objektive auflösen, auch wenn es schmerzt. Aber die Sachen liegen nur im Schrank und verlieren dort noch mehr an Wert. Nun als Rentner reise ich mehr und dafür soll die Panasonic G9 sein.

Sony:
kein Display auf der Oberseite. Gefällt mir bei der A99 besser. Ist bei der A7 wohl dem Sparstift geopfert worden. Ideal bei Stativaufnahmen in der Dämmerung.
kein Focus-Stacking
kein High-Res
kleinerer Sucher, der zudem bei kleinerer Blende dunkler wird. Das hat Panasonic besser gelöst.
schnellerer und treffsicherer AF
Und zudem bessere Video Qualität

Edited by wpau
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...