Jump to content
micharl

Geschmacksachen: Starke Bearbeitungen (Jekami)

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 58 Minuten schrieb micharl:

Und hier etwas definitiv Grenzwertiges, was ich nur in sehr seltenen Fällen so mache.

Kann passieren, dann kommt man eben nicht drum rum, aber danach freut man sich doch auch.
Lobenswert finde ich, das du das Edelstahlgeländer auch noch geklaut hast :)

Edit: den schwarzen Kasten (Rückseite Schild ? ) habe ich doch tatsächlich jetzt erst gesehen :wub:

Edited by Johnboy

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb rostafrei:

Ja, das hätte ich dann auch gleich entfernt, ist ein unangenehmer Blickfang, nachdem die anderen Stördetails (Kind, Geländer) entfernt wurden..

Manches entdeckt man erst später. Ich habe mal mühevoll unter Zeitdruck ein Bild meines Sohnes bei der Übergabe seines Abschlusszeugnis bearbeitet. Es hatte sich schon ein Mädel zu dicht dahinter gestellt. Der Hintergrund war so neutral, das es gut weggestempelt werden konnte. Toll. Gedruckt, gerahmt und Oma und Opa als Geschenk überreicht.
Oma hat es ausgiebig betrachtet: Tolles Bild, aber wieso sind da unten noch 2 Füße zu sehen ?
Ich wäre fast zusammengebrochen. Der Schatten verlief nach unten und da habe ich die Füße übersehen weil ich mich auf "oben" konzentriert habe.

Manno, lach doch nicht so, kann passieren. :) Man konzentriert sich auf eine Sache und übersieht eine Andere 😀

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Johnboy:

Manches entdeckt man erst später.

Ja - oder es stört einen aus eher subjektiven Gründen nicht. Natürlich habe ich das schwarze Rechteck "gesehen" - aber nicht als Störend "wahrgenommen". Der Koreanische Garten  in den Berliner Gärten der Welt verfolgt als einzige der klassischen Anlagen dort auch ein didaktisches Konzept: An strategisch wichtigen Stellen sind Schilder aufgehängt, die in Deutsch und Koreanisch ganz kurz erklären, was man da eigentlich sieht. Solche Erläuterungen sind mir durchaus willkommen - und deshalb habe ich die Rückseite einer solchen Tafel auch nicht als störend empfunden. Vom visuellen Eindruck her ist es ganz klar störend.

Aber ich wollte die Diskussion hier eigentlich eher darauf lenken, ob ein Eingriff wie die Entfernung des Geländers (es war vor zwei Jahren noch nicht da :) ) legitim ist und noch mehr darauf, ob die "Verfälschung" des Stupa-Sockels hingenommen werden kann, den ich quasi über das aus heiterem Himmel aufgetauchte Kind gezogen habe. Das geht eigentlich architektonisch ÜBERHAUPT nicht - aber die dahinter liegende Lehmmauer zu rekonstruieren war mir zuviel Mühe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb micharl:

Aber ich wollte die Diskussion hier eigentlich eher darauf lenken, ob ein Eingriff wie die Entfernung des Geländers (es war vor zwei Jahren noch nicht da :) ) legitim ist und noch mehr darauf, ob die "Verfälschung" des Stupa-Sockels hingenommen werden kann, den ich quasi über das aus heiterem Himmel aufgetauchte Kind gezogen habe. Das geht eigentlich architektonisch ÜBERHAUPT nicht - aber die dahinter liegende Lehmmauer zu rekonstruieren war mir zuviel Mühe.

Edelstahl in dem Motiv ist wirklich krass, das ist voll Panne. Hat das eigentlich keiner bemerkt, das du das abgebaut hast ?
Kind ist klar, Pech gehabt. Die Lehmmauer ist abgesehen von dem störenden Haken ^ ok. Das du Sockelteile drübergelegt hast wissen wir nur weil das Original zum Vergleich dabei ist.
Ich habe mal spaßeshalber an deinem schwarzen Kasten Beblätterungsversuche gemacht. Es gibt keine natürlich wirkende Bereichsspende die passt. Man könnte nur wild beblättern um das Gehirn zu betrügen.
Wichtig ist, das du zufrieden mit dem Ergebnis bist. Nur das zählt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Im Ernst: Warum sollte so etwas bei der Bearbeitung nicht legitim sein? Nach welchem Regelwerk? Wenn mich an meinem Foto etwas stört und ich kann es elegant entfernen, das heißt ohne zu "verschlimmbessern", dann mache ich das selbstverständlich. Immer vorausgesetzt, es müssen keine Dokumentationskriterien erfüllt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb micharl:

...Aber ich wollte die Diskussion hier eigentlich eher darauf lenken, ob ein Eingriff wie die Entfernung des Geländers (es war vor zwei Jahren noch nicht da :) ) legitim ist und noch mehr darauf, ob die "Verfälschung" des Stupa-Sockels hingenommen werden kann, den ich quasi über das aus heiterem Himmel aufgetauchte Kind gezogen habe.

Also nach inhaltlichen Bestandteilen:

- wenn Geländer weg, dann auch Schild weg, aber das Kind drin lassen, ohne den Mauerabsatz zu ergänzen. Einfach weil es zum Bild eines oder dieses Gartens passt. Das VA-Geländer passt ebenso wie der schwarze Fleck nicht.

So geht die Fragestellung anhand des Fotos ja in die Richtung, die ich auch schon mal mit der Frage "Umgang mit störenden Details" angestoßen hatte, mit der vorrangig Bildinhalte wie Schilder, Füße oder eben dein Edelstahlgeländer vor traditioneller Baustruktur gemeint sind 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb rostafrei:

- wenn Geländer weg, dann auch Schild weg, aber das Kind drin lassen, ohne den Mauerabsatz zu ergänzen. Einfach weil es zum Bild eines oder dieses Gartens passt. Das VA-Geländer passt ebenso wie der schwarze Fleck nicht.

In diese Richtung sollte man gehen. Bei dem Kind überlege ich noch - es stört nicht sehr, da auch farblich unauffällig - aber die Vergrößerung des Sockels ist schon eine Verfälschung. Da müßte man, wenn schon das Kind stört zur Rekonstruktion der Lehmmauer schreiten. Mal sehen, ob ich am Abend Zeit dazu finde...

Gibst Du uns noch ein Link zu dem von Dir erwähnten Faden über störende Details - das hatte ich schon wieder vergessen und auf die Schnelle nicht wieder gefunden.

vor 1 Stunde schrieb Johnboy:

Ich habe mal spaßeshalber an deinem schwarzen Kasten Beblätterungsversuche gemacht.

Gerne zeigen, wenn's nicht zu grauslich geworden ist :) 

Edited by micharl

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb micharl:

Gerne zeigen, wenn's nicht zu grauslich geworden ist :) 

Habs nicht mal gespeichert. War nur mal Spieltrieb. War aber sehr wussellig weil die Organspender zum Stempeln ja schlecht geeignet sind. Die passende Blattrichtung stimmte meist nicht, so das man mit relativ großen Randunschärfen einstempeln muss. Das macht es auch noch wussellig.

Edit: Wenn das Kind noch drin wäre hätte es vielleicht von Unzulänglichkeiten abgelenkt.

Edited by Johnboy

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb micharl:

aber die Vergrößerung des Sockels ist schon eine Verfälschung.

Das ist dein Bild und du kannst damit machen was Du möchtest (solange es dem Kind nicht schadet). Doch ich frage mich halt warum man an seinem Hauptmotiv solch brachiale Änderungen vornimmt. Persönlich finde ich übrigens den Kontrast zwischen dem Geländer innen und dem Geländer außen auch nicht ganz ohne Reiz, aber darum geht es ja hier nicht. Das Geländer kann weg. Aber das Hauptmotiv zu verändern und das nicht zum Guten, das finde ich einfach künstlerisch nicht gelungen. Wenn es Dir gefällt, dann kannst du es natürlich auch so in der Wohnung aufhängen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 4 Minuten schrieb Isar:

Aber das Hauptmotiv zu verändern und das nicht zum Guten, das finde ich einfach künstlerisch nicht gelungen. Wenn es Dir gefällt, dann kannst du es natürlich auch so in der Wohnung aufhängen.

Das ist unter "Geschmacksachen" alles mit drin - pro und contra inklusive ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb micharl:

Gibst Du uns noch ein Link zu dem von Dir erwähnten Faden über störende Details - das hatte ich schon wieder vergessen und auf die Schnelle nicht wieder gefunden.

Klar - da hattest du sogar den letzten Beitrag bisher geschrieben, ist nur ganz unten im Forums"keller" 😵 :

https://www.systemkamera-forum.de/topic/129591-umgang-mit-störenden-details/

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb rostafrei:

Klar - da hattest du sogar den letzten Beitrag bisher geschrieben, ist nur ganz unten im Forums"keller" 😵 :

Danke - der Keller ist das Schicksal fast all dessen, was wir hier schreiben ;) 

So, ich habe mich jetzt noch mal mit den beiden "Störern" auf dem Bild vom koreanischen Törchen beschäftigt. Also - weg kriegt man sie beide, und wohl auch so, daß zumindest bei Netzformaten niemand ohne spezielle technische Mittel die Manipulation bemerken würde. Außer, es stehen irgendwo noch Schuhe rum - shit happens.

Der Stupa sieht jetzt viel besser aus, aber die Rekonstruktion der Lehmwand war, wie meine Oma, die eine kluge Frau war, bei fisseligen Arbeiten zu sagen pflegte: Eine Strafe für einen, der Vater und Mutter erschlagen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Ergebnis. 👍 Ich packe noch mal das Zitat von Alfred_M dazu. Mehr ist nicht zu sagen.

vor 11 Stunden schrieb Alfred_M.:

Im Ernst: Warum sollte so etwas bei der Bearbeitung nicht legitim sein? Nach welchem Regelwerk? Wenn mich an meinem Foto etwas stört und ich kann es elegant entfernen, das heißt ohne zu "verschlimmbessern", dann mache ich das selbstverständlich. Immer vorausgesetzt, es müssen keine Dokumentationskriterien erfüllt werden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, also wenn mir jemand ins Bild gelaufen ist, warte ich einen Moment und drücke dann einfach ein zweites Mal auf den Auslöser. Das ist definitiv weniger Arbeit und keine Strafe für einen, der Vater und Mutter erschlagen hat. :D Aber die letzte Bearbeitung ist dir gut gelungen.
Den „deutschen Sicherheitswahn in Edelstahl hässlich“ hätte ich aber auch weg gestempelt — oder auf das Bild verzichtet. Für diese Art architektonischer Fäkalien Fehlleistungen hätte ich ja manchmal gerne einen Real Live Stempel …

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb leicanik:

Hmm, also wenn mir jemand ins Bild gelaufen ist, warte ich einen Moment und drücke dann einfach ein zweites Mal auf den Auslöser.

Es war an dieser Stelle unerwarteter Volksauftrieb. Ich habe über eine Viertelstunde da rumgestanden, während ganze Busladungen von Besuchern sich durch die enge Gasse drängten ;). Und ich wollte doch die schönen Herbstblätter mit drauf haben...

Tatsächlich habe ich in dieser Situation überlegt, ob ich nicht warten soll, bis das Kind näher an der Schwelle ist und besser ins Bild passt. Aber erfahrungsgemäß sind, wo so ein Kind rumläuft, die Eltern nicht weit - und die waren 1/10-Sekunde später auch mit im Bild, während von der linken Seite ein Trupp sich anschickte, die Steintreppe zu erklimmen ;).

Das Geländer war vor einiger Zeit noch nicht da. An anderen Stellen des Parkgeländes gibt es hölzerne Geländer, die sich dem Stil der Umgebung angleichen. Hier hat wahrscheinlich ein Sicherheitsbeauftragter zunächst bemängelt, daß man mit solchen groben Steinstufen (Mindestabstände! Maximalhöhe! Rutschschutz!) überhaupt keine Treppe anlegen dürfte und daß ein Holzgeländer nicht ausreicht, um einen 2-Zentner-Mann festzuhalten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also auf jeden Fall Respekt für deine Stempelskills. Hätte ich so jetzt nicht drauf. Das Wegstempeln von Kind und Geländer ist für mich auf jeden Fall legitim, allerdings hätte ich den verlängerten Sockel jetzt nicht so schön gefunden, die rekonstruierte Lehmmauer würde ich für mich persönlich zur Bedingung machen. Eine Alternative wäre vielleicht noch eine lange Belichtungszeit gewesen, aber Stativ und starken Graufilter hat man ja auch nicht immer dabei.

Die Grenze bei solchen Manipulationen würde ich für mich dort ziehen, wo großflächig irgendwelche Elemente ausgetauscht werden, bspw. Himmel. Da würde mir persönlich das Jagdglück oder die Freude über den Ehrgeiz zur richtigen Zeit am richten Ort zu sein abhanden kommen. Und ich würde mir wie ein Betrüger vorkommen, wenn ich das fertige Bild ohne dbzgl. Hinweise präsentieren würde. Arbeiten wie bspw. die von acahaya würde ich davon ausnehmen, das ist nochmal ne andere Baustelle. Da stellt das Foto nur die notwendige Basis für das fertige Bild dar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich eigentlich in allen Punkten genauso. Der Sockel des Stupa war eine Verlegenheitslösung, weil ich mir die Zeit für die Lehmmauer nicht nehmen wollte und ich darauf vertrauen konnte, das kaum jemand die Originalszene kennt. Aber es sieht einfach falsch aus, so kann man das nicht machen. 

Der Hinweis auf Acvahayas Bilder ist wichtig: Das ist keine "realistische" Photographie, das sind Bilder, die zunächst  im Kopf entstanden sind und dann erst ins Visuelle übertragen werden - mit allen Mitteln der Kunst, sozusagen. Die dramatischen Himmel sind mehr so eine Modeerscheinung, mit der man Photos aufpeppt, um von anderen festgelegten Sehgewohnheiten entgegen zu kommen. Da ist nicht viel eigenes dabei. Das entlockt mir zwar auch manchmal ein "Wow", aber man sieht sich satt daran.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!