Jump to content

A7RIII Sensor Problem???


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Es ist wirklich....... aber naja noch ärgerlicher wäre es wenn die A7RIII keine Garantie mehr hätte. Das mit der A7II kann ich verkraften. Diese hat viel schon auf dem Buckel und verkraften müssen. Aber ich arbeite gerne damit und werde es weiterhin tun. Die drei Flecken (wenn sie zu sehen sind) kann ich wegstempeln. Ist zwar mehr Arbeit aber trotzdem ist diese noch gut zu gebrauchen. 
 

Für die Zukunft habe ich was dazu gelernt. Denke das auch alle anderen etwas mehr aufpassen werden. Entweder bleiben die Laser ganz aus oder es gibt keine Klicks! Ganz einfach 😊

Link to post
Share on other sites
  • Replies 64
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Scroll mal runter und schau Dir das vorletzte Bild an https://fstoppers.com/education/increased-risk-lasers-mirrorless-cameras-328090 Vielleicht hast Du die Kamera unbewusst mal ungünstig gehalten (um z.B. Leuten aus dem Weg zu gehen), oder die Kamera mit dem Rücken auf einen Tisch gelegt. Da ist logischerweise kein schützender Spiegel vor dem Sensor.

So Kamera ist zurück. Es war wirklich ein Laserschaden. Es wurde auf Kulanz erneuert. Also nur der Sensor. Extra wurde erwähnt das es eine einmalige Kulanz ist.    Hmmm bin froh das es doch geklappt hat. 

Wurde auf der Veranstaltung mit Laserlicht gearbeitet? Die Verteilung der Roten Pixel scheint eine Kurve zu bilden. Als ob ein Laser in einen Bogen über den Sensor gestrahlt hat und einige Sensorzellen gekillt hat. Vieleicht eine abwegige Vermutung von mir. Aber was sagt du dazu?

Posted Images

vor 25 Minuten schrieb wasabi65:

Das spricht gegen einen Pixelschaden.

Das  Kontrollbild gegen den Fußboden ist farblich in der Nähe der Farbe der roten Flecken. Lodos müßte die Aufnahme mal als halbtransparente Layer über die mit den Flecken legen und dann noch mal ganz genau hinschauen, bevor man etwas genaues sagen kann.

Ich habe einen ähnlichen Effekt bei meinem Beamer, der ein einziges kräftig strahlendes blaues Pixel hat. Das liegt aber da, wo oft Himmel oder bei Innenräumen Fenster oder helle Wand ist - ist meistens also nicht zu sehen, obwohl die Farbe an sich ziemlich grell wäre.

Link to post
Share on other sites
Am 29.10.2020 um 23:15 schrieb ALUX:

Eigentlich müßte man den Veranstalter der Lasershow wegen Sachbeschädigung in Regress nehmen! EIn Garantiefall ist es eindeutig nicht und auch nicht die Folge einer Fehlbedienung des Nutzers.

man fragt sich halt, ob ein Laser, der einen Sensor beschädigen kann, nicht auch in menschlichen Augen Schaden anrichtet ...

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb micharl:

Was man irgendwie nachvollziehen kann. Denn die Lektion war doch recht nachdrücklich ;).

Lektion? Glaube das ich es recht eindeutig und sachlich erklärt habe das es keine Absicht war. Es ist mir sehr klar das man den Sensor nicht direkt in den Laser drauf hält. 

 

vor 5 Stunden schrieb nightstalker:

man fragt sich halt, ob ein Laser, der einen Sensor beschädigen kann, nicht auch in menschlichen Augen Schaden anrichtet ...

Ja das ging mir auch durch den Kopf. Werde den Veranstalter mal ansprechen. Wollte erstmal Klarheit haben ob es wirklich an dem Laser lag. 
 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb lodos61:

Lektion? Glaube das ich es recht eindeutig und sachlich erklärt habe das es keine Absicht war.

Das ist hier auch voll angekommen! Inhalt der Lektion ist vielmehr etwas, was wohl die meisten hier vorher auch nicht wußten: Daß selbst (hoffentlich!) leistungsschwache Entertainment-Laser einen Sensor löchern können.

Und ja, die andere Frage kann man mit in den Lehrstoff aufnehmen: Was einen Sensor beschädigt, könnte auch den Augen schaden. Wer also Lichtanlagen mit Lasereffekten einsetzt, sollte da doppelt vorsichtig sein.

Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb ALUX:

Daran, daß ein siliziumbasierter Sensor unempfindlicher ist als eine Netzhaut dürfte es doch kaum ernsthafte Zweifel geben, oder?!

Beim Laserschutz geht man davon aus, dass der Lidschlussreflex funktioniert, das geht beim Sensor nicht, da kann die Einwirkzeit beliebig lang sein.

Ich bin gespannt auf die Rückmeldung des Veranstalters, der wird sicher sagen, nichts unzulässiges gemacht zu haben. Dann wäre der Kameraschaden persönliches Pech.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...