Jump to content

Fotoausrüstung in Fahrradsatteltasche


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi,

ich möchte meine Ausrüstung mit dem Fahrrad an verschieden Locations transportieren, ich habe zwei Ortlieb Taschen gibt es dafür eine Einsatz oder so was Ähnliches? Wie macht ihr das?

manchmal rumpelt es ganz schön wenn man mal ein Schlagloch erwischt, da habe ich immer ein ungutes Gefühl.

Link to post
Share on other sites

  • Replies 73
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Ich habe über 10 Jahre Erfahrung mit der Ortlieb Lenkertasche. Für die Ultimate Six Classic gibt es einen Fotoeinsatz. Die größte Version der Tasche gibt es nur in Asphalt Black und den Fotoeinsatz muss man im Zubehör selber finden. Die Ortlieb Webseite ist da ziemlich wenig auskunftsfreudig. In die Tasche passt einiges rein und sie kann auch als Umhängetasche genutzt werden. Für richtig viel Ausrüstung in den Packtaschen muss man aber improvisieren.

Link to post
Share on other sites

König Photobags bietet aktuell nur für die Ortlieb Office-Taschen etwas an. Da das eine Manufaktur ist, sollte auch nur ein Einsatz zu beziehen sein.

"Zwei Ortlieb Taschen" ist bei der Produktvielfalt der Firma nicht gerade eine präzise Beschreibung. 😉 Solltest Du damit aber eine der verbreiteten Back-Roller Rolltaschen gemeint haben, so hatte der Herr König bis vor kurzem auch dafür mindestens 2 verschiedene Einsätze im Programm. Ich könnte mir vorstellen, dass er die auf Wunsch auch noch anfertigt.

Da der Zugang von oben relativ umständlich ist, würde ich den Office-Taschen ("bikeBag4") den Vorzug geben. Die Farben sind frei wählbar. Es gibt die mit und ohne Reflektoraufdruck.

Link to post
Share on other sites

Ich habe eine Gepäckträger Doppeltasche, da kommt in die eine der Thinktankphoto Mirrorless Mover 25i mit einem Teil der Fotoausrüstung, in die andere meine Lowepro Passport Sling II mit den größeren Objektiven. So habe ich auf meinen Fahrrad-Fototouren meine komplette Ausrüstung mit, und es bleibt auch noch genug Platz übrig, für z.B. eine Getränkeflasche.

Ich hatte anfangs auch mit Einsätzen agiert, die ich aus einer alten Fototasche heraus nehmen konnte. Später dachte ich dann, warum nicht gleich die ganze Fototasche in die Fahrradtasche packen.

Edited by Alfred_M.
ergänzt
Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb big_kruemel:

manchmal rumpelt es ganz schön wenn man mal ein Schlagloch erwischt, da habe ich immer ein ungutes Gefühl.

Ich auch. Man unterschätzt das leicht, weil man selbst das ja automatisch ausgleicht. Würde man wie ein nasser Sack einfach auf dem Sattel hocken, würden die Schläge, welche die Kameraausrüstung in der Gepäckträgertasche abbekommt, sehr deutlich spürbar. Das Mindeste wäre also eine dicke Polsterung oder eben eine Aufhängung wie von König. Oder eben ein Rucksack, was unbequemer, aber schonender für die Ausrüstung ist.

Eine Lenkertasche federt das etwas besser ab, wird aber schnell zu schwer. Obwohl ich das nicht grundsätzlich sagen würde, es kommt schließlich drauf an, was alles mitgenommen wird. Da du aber von „Ausrüstung“ sprichst, nehme ich an, es würde zu viel.

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

Ok, ich fasse mal die Vorschläge zusammen:

  • gute Polsterung, Einsätze
  • Tasche in Tasche
  • Rucksack verwenden

Ich mache mir halt extrem Sorgen wegen der Erschütterungen, können mein Kameras (Sony A7RII, A6400) und die Objektive das ab.

habt ihr diesbezüglich Erfahrungen?

Ich denke wenn man z.B. Tasche in Tasche macht, entsteht ein gewisser Schlupf der die groben  Schläge abfedert. Ich schau mir jetzt mal alle o.g. Vorschläge an.
 

 

Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb octane:
vor 6 Stunden schrieb beerwish:

Ich habe über 10 Jahre Erfahrung mit der Ortlieb Lenkertasche. Für die Ultimate Six Classic gibt es einen Fotoeinsatz. Die größte Version der Tasche gibt es nur in Asphalt Black und den Fotoeinsatz muss man im Zubehör selber finden. Die Ortlieb Webseite ist da ziemlich wenig auskunftsfreudig. In die Tasche passt einiges rein und sie kann auch als Umhängetasche genutzt werden. Für richtig viel Ausrüstung in den Packtaschen muss man aber improvisieren.

Ich glaube eine Lenkertasche ist für meine Zwecke zu klein.

Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb big_kruemel:

Ich mache mir halt extrem Sorgen wegen der Erschütterungen, können mein Kameras (Sony A7RII, A6400) und die Objektive das ab.

Was meinst du was die auf dem Postversand aushalten müssen?

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb big_kruemel:

hat jemand schon öfter mit dem Fahrrad die Fotoausrüstung transportiert und kann berichten?

Ich mache das seit Jahrzehnten und dabei haben bisher weder die Olympus OMs & Zuikos (die echten, also noch SLR), Nikon FE, Olympus W-8080, Canon G10 oder S110 oder jetzt die Sonys Schaden genommen. Die einzigen Ausfälle gab es bisher nicht beim Radeln, sondern beim Paddeln (eine Schließe hatte sich geöffnet) und im norwegischen Regen. Ich fahre kein Downhills sondern meist "Waldautobahnen", zwischendurch hoppelt es auch mal für ein paar Kilometer. Bisher war immer nur ich "fertig" und nicht das Equipment. 😀

Bisher hatte ich das Geraffel meist in einer Doppeltasche aus LKW-Planenstoff von Haberland. Diese Ausführung gibt es nicht mehr, aber der Schnitt wird so noch angeboten. Das ist meine innerstädtische Alltagstasche für berufliches Zeug und meine Einkäufe. Die OM-1 bis 4 hatte ich nicht einmal in einer speziellen Fototasche, sondern in einer schweizer Armee-Umhängetasche aus grauem ungepolstertem Baumwollgewebe.

Für längere Fahrten/Mehrtagestouren oder größere Supermarktbesuche nehme ich die Back-Roller von Ortlieb. Da rutscht meine Fototasche aber nicht so gut hinein (man könnte auch sagen das nervt sogar ziemlich), weshalb ich über den Erwerb einer Office-Tasche von König nachdenke. Die Qualität der Stativbefestigung dieses Anbieters überzeugt mich bisher. Beides ist ohne Zeitaufwand vom Gepäckträger abgenommen und gut tragbar. Wanderungen wollte ich damit aber keine machen.

Wenn ich ein Stativ dabei habe und die Kilometer begrenzt sind, nehme ich auch mal einen Tagesrucksack her. Dort kommen definitiv gar keine Erschütterungen an.

Ich denke Du machst Dir zu viel Gedanken, dass die Ausrüstung Schaden nehmen könnte. Die beweglichen Teile der modernen AF-Objektive sind vielleicht prinzipiell etwas anfälliger als die rein mechanischen Gläser früher, aber ich habe mir die Ausrüstung zugelegt um zu fotografieren. Ich bin kein Sammler, zumindest keiner für die Vitrine.

Meine Bergschuhe sehen auch nicht mehr so aus wie im Laden (außer dem kürzlich erworbenen Ersatzpaar). 😉

 

Edited by Gaenzlich
Link to post
Share on other sites

@Lenkertasche: Das hatte ich mal für Geldbeutel und kleine Knipsen in Erwägung gezogen. Ein Argument meiner Schwester (Rennrad, wenig MTB) hat mich davon Abstand nehmen lassen. Ihr war der Blick auf den Bereich genau vor dem Vorderrad zu sehr beeinträchtigt, weshalb sie ihre nicht mehr verwendet.

Das hat mich überzeugt, denn auf dem MTB kommt es manchmal schon darauf wo man genau entlang fährt.

Link to post
Share on other sites

Moin.

Viel Erfahrung würde ich es nicht nennen, aber ein paar Jahre schon. Und was ich schon Zeit mit der Taschensuche verbracht habe, das ist ja fast ein Hobby im Hobby;-)

Und nun packe ich immer noch meine Kamera mit angesetzem Objektiv in eine kleine TLZ Mini und die Objektive in Objektivköcher. Das kommt dann ganz oben in die Gepäckträgertasche, darunter ist immer eine Jacke. Da hatte ich auch schon zwei Unfälle mit und es ist nie etwas passiert - weder den Unfallgegnern (so vorhanden), noch dem Fotokram, noch mir. Klopfaufholz.

Netten Gruß

Jörg

Link to post
Share on other sites

Am 19.9.2020 um 15:12 schrieb Gaenzlich:

@Lenkertasche: Das hatte ich mal für Geldbeutel und kleine Knipsen in Erwägung gezogen. Ein Argument meiner Schwester (Rennrad, wenig MTB) hat mich davon Abstand nehmen lassen. Ihr war der Blick auf den Bereich genau vor dem Vorderrad zu sehr beeinträchtigt, weshalb sie ihre nicht mehr verwendet.

Das hat mich überzeugt, denn auf dem MTB kommt es manchmal schon darauf wo man genau entlang fährt.

Ich habe in der Ortlieb Ultimate Six die Kamera, Geldbeutel, Powerbank, Regencape, Taschsentücher, alles, worauf ich schnell Zugriff haben will. Kamera liegt oben auf. Meistens ist es die GM5 mit dem Oly 8-19, manchmal auch die GX80 mit dem Leica 12-60. dann muss aber aderer Kram weichen.  Ich sehe noch mein Vorderrad und damit auch alles, was genau davor ist. Kann mir für mich keine bessere Lösung vorstellen.

Edited by haru
Link to post
Share on other sites

Ich transportiere mein Zeug im Fotorucksack, seitlich am Gepäckträger angehängt. Die Fahrradtaschen waren mir zu kurz. Ein 600mm hat halt die Länge... Auf jeden Fall habe ich noch nie Probleme mit der Ausrüstung, egal ob mit DSLR oder Mirrorless.  Das Objektiv mit der Kamera wird in der senkrechten Position transportiert. Das vermindert etwas die Belastung der inneren Elemente der optischen Stabilisierung. Bei waagerechter Position, würde sich die Beschleunigung deutlicher auf die schwimmende Linse auswirken. Da ich es seit einigen Jahren so verfahre, bin zuversichtlich, dass der Ausrüstung nicht zu viel zugemutet wird. 

Edited by allkar
Ergänzung
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...