Jump to content
SKF Admin

LUMIX S1R, S1H, S1 Firmware-Updates

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Panasonic kündigt Firmware Updates für die bisherigen Lumix S Kameras an, mit denen die Verbesserungen und Features der Lumix S5 (z.B. verbesserter AF) auch für die höherwertigen Modelle verfügbar werden.

Neue Firmware-Updates für die LUMIX S1R, S1H und S1

Hamburg, September 2020 – Panasonic kündigt für Ende des Jahres 2020 Firmware-Updates für die spiegellosen Vollformatkameras LUMIX S1R, S1H und S1 an, um deren Funktionen und Benutzerfreundlichkeit weiter zu verbessern.

Die neue Firmware ermöglicht der S1R 5K-Video-Aufzeichnungen, die den hochauflösenden Bildsensor optimal nutzen. Die hochmoderne AF-Technologie von LUMIX und die Performance der neuen LUMIX S5 werden auch auf den Modellen S1R, S1H und S1 verfügbar sein. Darüber hinaus zeichnet sich der verbesserte Autofokus insbesondere durch die Erkennung von Menschen und deren Bewegungen aus. Neben Augen, Gesicht und Körper wird auch der Kopf durch die Echtzeit-Technologie erkannt, um eine noch präzisere Fokussierung zu ermöglichen. Die Kamera verfolgt die Person auch dann, wenn sie sich schnell bewegt, den Rücken zur Kamera dreht, den Kopf neigt oder sich weit von der Kamera entfernt. Zusätzlich wurde durch Verbesserungen der DFD-Technologie der AFC optimiert, der es den Anwendern ebenfalls ermöglicht, kleine oder sich schnell bewegende Motive weiter zu verfolgen und scharf zu erfassen. Anwender können diese Vorteile sowohl bei der Foto- als auch bei der Videoaufnahme nutzen.

Mit diesen Firmware-Updates verfolgt Panasonic weiterhin das Ziel, technologische Innovationen nicht nur bei Neuheiten einzuführen, sondern auch Produkten zukommen zu lassen, die bereits im Handel sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By SKF Admin
      Canon hat weitere Firmware Updates für Canon EOS R5 und Canon EOS R6 veröffentlicht.
      Canon EOS R5, Firmware 1.1.1
      Mit Version 1.1.0 wurden vor einigen Tagen bereits diese Verbesserungen implementiert:
      » Download-Seite Canon EOS R5 Firmware 1.1.1
      Canon EOS R6, Firmware 1.1.1
      » Download-Seite Canon EOS R6 Firmware 1.1.1
    • By SKF Admin
      Canon stellt eine neue Firmware-Aktualisierung für das neue Spitzenmodell Canon EOS R5 vor. Laut Hersteller verbessert die neue Software „… die Kontrolle über die Aufnahmezeit sowie die Temperaturerkennung in allen Video-Modi“.
      Die Canon EOS R5 war in den letzten Tagen in der Kritik, weil z.B. im 8k Videomodus nur kurze Aufnahmezeiten möglich waren, obwohl die Kamera noch nicht überhitzt war. Unklar ist, ob das Firmware-Update dieses Problem behebt oder zumindest reduziert.
      » Download Canon EOS R5 Firmware-Version 1.1.0
      Die Pressemitteilung:
      Canon kündigt Firmware-Updates für die EOS R5 und die EOS-1D X Mark III an
      Canon kündigt die Verfügbarkeit der Firmware-Version 1.1.0 für die EOS R5 an. Das Update beinhaltet Korrekturen sowie Verbesserungen* und steht ab heute zum Download bereit.
      Das Firmware-Update verbessert die Kontrolle über die Aufnahmezeit sowie die Temperaturerkennung in allen Video-Modi. Des Weiteren behebt es, dass bei der Verwendung eines externen Monitors oder Recorders die Überhitzungskontrolle ausgesetzt wird. Weiterhin wurde die Genauigkeit der Anzeige der verbleibenden Videoaufnahmezeit in Situationen verbessert, in denen die Kamera zwischen den Aufnahmen aufeinanderfolgender, kurzer Videoclips häufig ein- und ausgeschaltet wird. Diese Aktualisierungen tragen dazu bei, die Videoaufnahmezeit in einigen Situationen zu verlängern.
      Die EOS R5 ist eine Hybridkamera, die sich in erster Linie an professionelle Fotografen und Hybrid-Videofilmer richtet oder als Ergänzung zu den Canon Cinema EOS Kameras dient. Die EOS R5 kombiniert ihre Funktion als Fotokamera mit fortschrittlichen Videofunktionen. Um die vom Markt geforderte Witterungsbeständigkeit und Haltbarkeit der EOS R5 Serie bei der von der Zielgruppe geforderten kompakten Bauform in dieser Gewichtsklasse zu gewährleisten, kommt ein passives Wärmemanagement anstelle eines kamerainternen Lüfters zum Einsatz. Sowohl im Standby-Modus als auch während der Videoaufzeichnung entsteht prozessbedingte Wärme. Deshalb wurden Aufzeichnungsgrenzen für jene Einstellungen implementiert, bei denen die höchsten Ansprüche an die Datenverarbeitung gestellt werden. Die Grundlage hierfür bilden eine Reihe von Faktoren, zu denen auch die interne Temperatur der Kamera, die Umgebungstemperatur sowie die Kameranutzung und weitere Einstellungen gehören.
      Richard Shepherd, Pro Product Marketing Senior Manager, kommentiert: „Seit wir im Juli die EOS R5 angekündigt haben, erfahren wir eine starke positive Resonanz der Fotografen und Filmemacher bezüglich der Leistungsfähigkeit des Autofokussystems und der Qualität der Foto- und Videoaufzeichnung. Wir sind zudem beeindruckt von den phänomenalen Fotografien und Filmen, die bereits produziert wurden. Die Nachfrage übersteigt nach wie vor das Angebot und wir versenden Kameras so schnell wie möglich, um sie in kreative Hände geben zu können.
      Wir begrüßen alle Rückmeldungen zu verbesserungswürdigen Details der EOS R5 und berücksichtigen auch weiterhin das Feedback unserer Kunden, um die Entwicklung aktueller und zukünftiger Produkte zu unterstützen und sicherzustellen, dass sie die sich ändernden Ansprüche unserer Kunden bedienen. In die Firmware-Aktualisierung haben wir kleine, aber sehr wichtige Verbesserungen für die Videoaufnahmezeiten der EOS R5 vorgenommen, die auf frühzeitigem Feedback basieren.“
      Zusätzlich zur EOS R5 Firmwareversion 1.1.0 arbeitet Canon bereits an weiteren zukünftigen Updates als Reaktion auf das Feedback zur EOS-1D X Mark III und EOS R5. Canon plant die Einführung der folgenden Videoaufnahmefunktionen über eine Reihe zukünftiger Firmware-Updates für diese Modelle:
      EOS-1D X Mark III
      Canon Log 3 Option Option mit niedrigerer Bitrate für die 5,5K-RAW-Videoaufzeichnung Option für niedrigere Bitrate für alle IPB-Videoaufzeichnungsmodi EOS R5
      Canon Log 3 Option Option mit niedrigerer Bitrate für die 8K-RAW-Videoaufzeichnung Option für niedrigere Bitrate für alle IPB-Videoaufzeichnungsmodi Hinzufügen der Option 119,88 B/s für Full HD (1.080p) Aufzeichnung Diese Updates sind in naher Zukunft kostenlos auf der Support-Website von Canon verfügbar. Firmware-Updates für die EOS R6 sind derzeit ebenfalls in Entwicklung und beinhalten die Korrekturen, die in der Firmware der EOS R5 Version 1.1.0 enthalten sind.
      EOS R5 Firmware Version 1.1.0 ‒ Vollständige Liste der Aktualisierungen
      1. Die Einstellung [Überhitzungsschutz: Ein] ist bei der Bildausgabe nicht mehr deaktiviert, wenn [HDMI-Display: Kamera + Externer Monitor] verwendet wird und es wird eine Meldung angezeigt, die den Benutzer darüber informiert 
      2. Die Bildstabilisierungsleistung wurde für bestimmte RF Objektive während der Videoaufnahme verbessert 
      3. Korrektur bei der Darstellung des Einstellungsbildschirms [Langzeitsynchronisation] in der englischen Sprachversion 
      4. Korrektur beim Einstellungsbildschirm [Kommunikationseinstellungen] in der koreanischen Sprachversion 
      5. Stabilitätsverbesserung während der Datenübertragung über das FTP-Protokoll 
      6. Korrektur bei der Verwendung bestimmter CFexpress-Karten und Beschleunigung der Datenübertragung 
      7. Optimierung der Angabe über die verbleibende Aufnahmezeit für Videoaufnahmen bei häufigem Aus-/Einschalten der Kamera zwischen kurzen Videoclips (bei Raumtemperatur) in schneller Folge 
      8. Korrektur bezüglich der tatsächlich verfügbaren Videoaufnahmezeit, wenn Datum/Uhrzeit/Zone nicht eingestellt wurden
    • By RP IMD
      Hallo Forum,
       
      ich habe mir die Canon EOS RP gekauft und wollte sofort das update der firmware 1.4.0. drauf spielen, was ich auch gemacht habe. Mir stellt sich nun die Frage hätte ich zuerst das 1.3.0 . machen sollen oder ist es egal? Wie habt ihr das gemacht?
      Danke
    • By SKF Admin
      Panasonic hat heute eine neue Firmware für die Lumix S1H angekündigt, die am 25. Mai veröffentlicht werden soll.
      Schwerpunkt der Version 2.0 liegt auf der Ausgabe von RAW-Videodaten, die jetzt auch in diesem Formaten möglich ist:
      5,9K/29,97p und 59,94p 4K* über HDMI, die als Apple ProRes RAW auf dem Atomos Ninja V 4K HDR-Monitor-Recorder gespeichert werden können 3,5K anamorphe 4:3 Aufnahmen Alle Änderungen auf einen Blick:
      LUMIX S1H Firmware-Version 2.0
      1. RAW-Videoausgabe über HDMI
      [5.9K] / [4K] / [Anamorph (4:3) 3.5K] 12-Bit-RAW-Videodaten können über HDMI ausgegeben werden. Apples ProRes RAW kann auf Atomos Ninja V aufgezeichnet werden. V-Log oder Rec.709 ist während der RAW-Ausgabe auf dem Live-View-Monitor wählbar. Hilfsfunktionen für das Filmen wie WFM (Wave Form Monitor), Vektorskop, Luminanz Spot-Meter sowie Zebramuster können während der RAW-Ausgabe verwendet werden. 2. Erweiterte Videofunktionen / verbesserte Leistung
      Eine herunterkonvertierte Ausgabe über HDMI während der [6K]/[5.9K]/[5.4K]-Videoaufzeichnung ist verfügbar. Im Creative Video-Modus ist es möglich, das Starten und Stoppen der Videoaufnahme durch Drücken des Auslösers zu deaktivieren. Im Creative Video-Modus ist es möglich, [Aufnahmequalität (Meine Liste)] über das Bedienfeld einzustellen. Der Wert der Rauschunterdrückung in [V-Log] im Fotostil wurde auf [-1] erweitert. Er unterdrückt Nachbilder, die zuvor in einigen Situationen aufgetreten sind. Es ist möglich, die Ausgabe des vergrößerten Ansichtsfensters von MF Assist (Fokuslupe) über HDMI zu verhindern. Es gab Fälle, in denen bei 4:2:0/10-Bit-Videoaufnahmen in einigen Situationen Farbbänder auftraten. Dieser Effekt wurde minimiert. Es gab Fälle, in denen der REC RUN Timecode nicht aufwärts zählte, wenn das Video nicht auf einer SD-Speicherkarte, sondern auf einem externen Gerät über HDMI aufgezeichnet wurde. Dieser Fehler wurde behoben. 3. Andere hinzugefügte Funktionen / Verbesserungen
      Es ist möglich, [AF+MF] im AFC-Modus einzustellen. Es ist möglich, den Fn-Tasten des Objektivs Funktionen zuzuweisen, wenn das Panasonic LUMIX S PRO 70-200mm F2.8 O.I.S. (S-E70200) genutzt wird. Es ist möglich, den Fn-Tasten der Sigma L-Mount Wechselobjektive Funktionen zuzuweisen. Beim Anbringen eines Objektivs mit dem Sigma MC-21-Mount-Konverter und [Bildstabilisator] > [Objektiv] auf EIN gestellt wurde, unterdrückt der Gehäusestabilisator die Rollbewegung. [Beleuchtungsdauer der Hintergrundbeleuchtung] wurde dem Menü des Status-LCDs hinzugefügt. [ON1] verhindert das Ausschalten der LCD-Hintergrundbeleuchtung. Es ist möglich, den Kartensteckplatz zum Speichern von JPEG-Bildern zu wählen, die durch die RAW-Verarbeitung der Kamera entstanden sind. [0.5 SEC] wurde als weitere Option von [Dauer (Foto)] in [Automatische Wiedergabe] hinzugefügt. [AUS (deaktiviert „Drücken und Halten“)] kann der Fn-Taste zugewiesen werden. Die Funktion deaktiviert den Schnellzugriff auf Fn-Einstellungen, wenn die Taste lange gedrückt wird. Die Fn-Taste kann bei Tastendruck zur Überprüfung des Blendeneffekts verwendet werden. Um eine unsachgemäße Bedienung zu verhindern, ist die Berührungssteuerung für den [Alles löschen]-Betrieb im Wiedergabemodus deaktiviert. Nur die Cursor-Tasten können für die [Alles löschen]-Funktion verwendet werden. Es gab Fälle, in denen Schreib-/Lesefehler der Videodatei bei „Segmented File Recording“ oder 400 Mbps-Aufzeichnung unter bestimmten Bedingungen, einschließlich des Typs der verwendeten SD-Karte, auftraten. Dieses Problem wurde verbessert. Blende und Verschlusszeit können mit den vorderen/hinteren Einstellrädern gesteuert werden, wenn der hintere Monitor auf OFF gestellt ist. Es gab Fälle, in denen die F-Wertsteuerung in Abhängigkeit vom maximalen F-Wert fehlschlug, wenn ein Nicht-Panasonic L-Mount-Objektiv montiert war. Dieser Fehler wurde behoben. Ninja V / ATOMOS sind eingetragene Warenzeichen von ATOMOS Limited.
      Apple und ProRes sind Marken oder eingetragene Marken von Apple Inc. in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.
      Alle anderen Firmen- und Produktnamen sind Marken der jeweiligen Unternehmen.
      Design und Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!