Jump to content
TimDunkler

Die Vollformat für mich? Nikon Z7 oder Sony A7r iii?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum und möchte erst mal ein freundliches Hallo da lassen!

Also zum Thema: ich fotografiere mit einm Olympus MFT System und hab da eigentlich auch alles wichtige an Brennweiten und damit soweit auch erst mal happy.

Dennoch muss ich nun mein "Maschinenpark" um eine Vollformatkamera mit mehr MP (mind 40) und einem besseren ISO-Rauschverhalten ergänzen.
Da ich also nichts außer Blitze etc. schon für das zukünftige System besitze, handelt es sich hier um eine komplette Neuanschaffung und möchte einfach gerne richtig liegen und mal ein paar Meinung  vorab hören.

Das neue System wird hauptsächlich da verwendet wo ich mehr MP brauche und etwas weiter ins Detail gehen muss oder auch mal mehr Freistellung benötige.
Z.B. für Tier / Tierportrait  Tiersportfotografie...
Da ich mein MFT System auch weiterhin für unter schwierigen Bedingungen /Staub / Wetter / Mobilität (zB. Motorsport mitten im Staubwind) etc verwenden werde,
spielt Größe oder Gewicht bei dem neuen System schon mal keine wirklich Rolle.
Videoaufnahmen ist nur ein sekundäres Thema und fällt somit kaum bis gar nicht nicht Gewicht. Einzig einen HDMI Ausgang zum Übertragen des Live Bilds benötige ich ab und zu.

Die Sony A7R VI und auch die Canon R5 fiel wegen des doch deutlich höheren Preises erst mal aus dem Raster, somit blieben die Z7 und die A7R III im gleichen Preisbereich über. Ich denke das ist schon mal eine ordentlich Grundauswahl und eine solide Basis
Zu welcher würdet ihr eher greifen oder was habt ihr für Erfahrungen schon gemacht?

Wenn ich das richtig sehe, bietet Sony deutlich mehr Objektive an, auch Nikon hat  aber auch die wichtigsten im Programm. (Ich ziele da mehr auf die hochwertigen Objektiven mit festen Blenden). Preislich scheinen Sony und Nikon sich bei den Objektiven ja auch nicht so viel zu nehmen...

Sony scheint jedoch ein massives Bedien- und Menüproblem zu habe.
Ist das noch immer so oder gab es da mittlerweile FW Upgrades von den ich bei den alten Reviews noch nichts gesehen habe?
Was gibt es noch zu beachten? Oder habe ich anderen Kameras evtl. komplett zu Unrecht noch keine Beachtung geschenkt?



LG Tim





 

 

 

Edited by TimDunkler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Tiersport würde ich am ehesten an die Sony A9 denken. Das ist natürlich keine Kamera mit hochauflösendem Sensor. Wo ist Dein Kompromiss ? Ich persönlich liebäugele am ehesten mit der R5, da mir das insgesamt zu teuer ist, lass ich es halt und bleibe bei mFT😅. Objektive für Wildlife bei Kleinbild sind eh teuer und schwer oder sind es bei Dir eher Haustiere ?  

VG,

Silke 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Wuschler ist tendenziell eher Landschaftsfotograf, d.h. Serienbild und AF-C ist nicht so wichtig.  Klar, die grundlegenden Unterschiede zwischen Sony und Nikon sind in diesem Thread recht gut beschrieben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willkommen im Forum,

vor 2 Stunden schrieb TimDunkler:

Wenn ich das richtig sehe, bietet Sony deutlich mehr Objektive an, auch Nikon hat  aber auch die wichtigsten im Programm. (Ich ziele da mehr auf die hochwertigen Objektiven mit festen Blenden). Preislich scheinen Sony und Nikon sich bei den Objektiven ja auch nicht so viel zu nehmen...

Ja genau. Für E-Mount gibt es eine massiv höhere Auswahl auch von Frmedherstellern. Das fehlt bei Nikon noch komplett. Also was brauchst du genau? Findest du die Objektive? Bei Nikon ist aktuell nicht mal ein 2.8/70-200 vernünftig lieferbar obwohl das schon seit einem halben Jahr angekündigt ist.

 

vor 2 Stunden schrieb TimDunkler:

Sony scheint jedoch ein massives Bedien- und Menüproblem zu habe.

Das ist mit Verlaub gequirlte Bullenkacke. Das wird von Leuten in die Welt gesetzt, die unfähig sind,  sich von ihren alten Canon und Nikon Bediengewohnheiten zu lösen. Ja die Sony Bedienung ist anders. Sie ist flexibler. Eine Sony bietet mehrere programmierebare Tasten, die du belegen kannst wie du willst. Ebenfalls hat sie ein Kurzmenü, das du nach Belieben belegen kannst. Ebenso haben die neueren Modelle ein "mymenu" das man ebenfalls so belegen kann wie man möchte.  Olympus hat ja in Sachen Menü noch den schlechteren Ruf (vermutlich ebenso unberechtigt wie Sony aber das weiss ich nicht). Also wenn du damit zurechtgekommen bist, ist Sony sicher auch kein Problem. 

Also willst du eine grosse Objektivauswahl in verschiedenen Preisklassen auch von Sigma, Zeiss, Tamron, Samyang, Voigtländer, Laowa und anderen haben? Dann Sony.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 2 Stunden schrieb TimDunkler:

Da ich also nichts außer Blitze etc. schon für das zukünftige System besitze,

Wenn es sich um TTL Blitze für Olympus handelt, dann funktionieren die weder auf Nikon noch auf Sony richtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 minutes ago, octane said:

Ja die Sony Bedienung ist anders. Sie ist flexibler. Eine Sony bietet mehrere programmierebare Tasten, die du belegen kannst wie du willst. Ebenfalls hat sie ein Kurzmenü, das du nach Belieben belegen kannst. Ebenso haben die neueren Modelle ein "mymenu" das man ebenfalls so belegen kann wie man möchte.

Ich nehme an mit anders meinst du im Vergleich zu irgendwelchen DSLRs? Denn all dies bieten die Zs (und wohl auch noch andere DSLMs) genauso.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tim,

Du wirst nicht darum herumkommen beide Kameras mal auszuprobieren.

Das mit dem Menü halte ich nicht für "Bullenkacke". Ich würde zwar nicht behaupten, dass das Sony-Menü nicht erlernbar ist, darum geht es nicht, es geht darum ob man sich damit wohl fühlt.

Für mich ist das wichtig, dazu kommt das Anfassgefühl der Kamera, der Sucher etc. - sprich man muss es einfach probieren.

Für Sony gibt es mehr Objektive, bei Nikon kannst Du ohne Abstriche die F-Mount Objektive nutzen, Du brauchst halt den FTZ-Adapter.

Ob Du dann noch F-Mount Objektive neu kaufen willst, ist die Frage. Gebraucht geht da für wenig Geld aber einiges.

Technisch werden sich beide Kameras nicht viel nehmen, da kommt es m. E. dann eben mehr darauf an, was einem besser liegt.

Ich selbst habe die Z6 und bin sehr zufrieden.

Die Kamera macht sehr viel Spaß und für mich passt das Konzept sehr gut.

Im Übrigen diese ganzen Schnell-Menüs gibt es bei Nikon (und den anderen) natürlich auch.

Tatsächlich würde ich es vom "Gefühl" beim Ausprobieren abhängig machen und ob es die von Dir gewünschten Objektive gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also was erwartet man auf so eine Frage? Natürlich wird jeder das System empfehlen, was er / sie nutzt. Ist doch klar, sonst hätte man es ja auch nicht gekauft oder noch in Nutzung. Also gebe ich jetzt meinen ganz subjektiven Nikon-Senf dazu.

Ich hab 'ne Nikon Z7 und gerade was die MP-Reserven angeht, z.B. bei Beschnitt, ist das wunderbar, also im Vgl. zu Z6 oder anderen 2x-MP-Kameras. Ich habe hier einen Print von einem meiner Bilder von Whitewall auf 105 x 70 xm auf Hahnemühle FineArt Baryta, der ist vom Allerfeinsten. Keine Pixel, keine Stufen, herrlich! Die finale Version werde ich wahrscheinlich auf 120 x 80 produzieren lassen. Bei Low-Light ist die Z6 natürlich etwas besser.

Die Z7 hab ich in die Hand genommen und beide haben sich sofort miteinander wohl gefühlt, wenn ich das mal so sagen darf. Die Sony hat sich dagegen angefühlt wie ein Ziegelstein, vom Menü red ich gar nicht erst und das Design der Sonys gefällt mir nicht. Und bevor das hier 'ne Diskussion gibt, in diesen Punkten sind mir andere Meinungen vollkommen egal, da für mich schlicht nicht relevant. :-) Also gilt hier ganz klar: selbst ausprobieren!

Die Z-Linsen sind meiner Meinung nach durchweg super, natürlich immer gemessen am Preis. Ich selbst habe das erstklassige Kit-Objektiv Z 24-70/4 S, das Z 35/1.8 S, das Z50/1.8 S das Z 85/1.8 S und das Z 14-30/4 S. Ich bin damit top zufrieden.

Mit dem neuen Z 70-200/2.8 S dürfte Nikon soeben eine Best-In-Class-Linse auf den Markt gebracht haben. Die Tests sind durchweg äusserst positiv. Falls Telezoom besonders wichtig sein sollte: besser geht es derzeit nicht.

Den AF hat Nikon seit der FW 3.0 sehr gut im Griff, der AF-C mit Dynamikmodus ist perfekt, für mich. Wenn es unbedingt und ohne Kompromisse der schnellste derzeitige AF sein muss, dann führt momentan kein Weg an Sony vorbei. Allerdings kommen demnächst die Z6S und die Z7S mit je zwei Prozessoren. Ich bin SEHR gespannt, was das mit dem AF macht! Und den Body kann ich wechseln. Das Glas habe ich.

MIR PERSÖNLICH ist ein zweiter Kartenslot völlig wurst. Hatte noch nie Probleme mit der XQD-Karte und zu SD möchte ich dagegen nicht mehr zurück. XQD/CFE sind im Handling einfach besser, da stabiler. Die MTBF der Karten übersteigt die Lebens-/Nutzungsdauer der Kamera. Ich halte die ganze Diskussion für, naja, lassen wir das.. Das ist was für Youtuber mit Ziegenbärtchen oder Zottelbirne. Die brauchen schliesslich Klicks.

Im Übrigen hatte ich vorher eine Olympus OM-D EM1 und bin dieses Jahr vollkommen neu bei Nikon eingestiegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb TimDunkler:

Z.B. für Tier / Tierportrait  Tiersportfotografie...

Wie wichtig ist dir der Aspekt der Tiersportfotografie? Die A9 mit dem 100-400mm würdest du bei BCs im Agi lieben.

Das Sony 90mm Macro ist das Tierportraitobjektiv schlecht hin. Unschmeichelhaft bei Menschen aber ideal zum Herausarbeiten feiner Fellstrukturen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb ImmergutLicht:

Du kannst natürlich mit beiden Kameras Tiersport fotografieren, auch wenn der ein oder andere User eher Landschaft fotografiert.

Der AF beider Kameras ist dafür gut ausgelegt

Hundesport Agility in der Halle kannst du vergessen mit einer Alpha 7RIII und eine Z7 wird hier auch nicht besser sein. Die AF Systeme sind dafür sicher nicht ausgelegt.

Oder hast du das ausprobiert? Wohl eher nicht.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb flyingrooster:

Ich nehme an mit anders meinst du im Vergleich zu irgendwelchen DSLRs? Denn all dies bieten die Zs (und wohl auch noch andere DSLMs) genauso.

Ja die meinte ich. Wenn die Z und andere DSLMs das auch bieten haben die Hersteller dazugelernt (und bei Sony abgeschaut).

vor 1 Stunde schrieb Kater Karlo:

Ich würde zwar nicht behaupten, dass das Sony-Menü nicht erlernbar ist, darum geht es nicht, es geht darum ob man sich damit wohl fühlt.

Für mich ist das wichtig, dazu kommt das Anfassgefühl der Kamera, der Sucher etc. - sprich man muss es einfach probieren.

Ja natürlich muss man es probieren. Das Menü ist Geschmackssache. Die Objektivauswahl allerdings nicht.

vor 1 Stunde schrieb Kater Karlo:

Für Sony gibt es mehr Objektive, bei Nikon kannst Du ohne Abstriche die F-Mount Objektive nutzen, Du brauchst halt den FTZ-Adapter.

Das stimmt so generell eindeutig nicht. Das gilt für die neueren Objektive mit eingebautem AF Motor. Die alten Stangen AF Objektive kann man an einer Z  nicht mit AF betreiben. Nikon hielt es nicht für nötig dafür einen Adapter zu bauen (im Gegensatz zu Sony). Ich kenne das Nikon System seit 1986. Damals hielt ich die Kompatibilität zu  den alten Bodys für eine Supersache. Nachher sah man halt die Nachteile. Canon hat das ab 1987 grad radikal gemacht.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 minutes ago, octane said:

Ja die meinte ich. Wenn die Z und andere DSLMs das auch bieten haben die Hersteller dazugelernt (und bei Sony abgeschaut).

Naja. Frei belegbare Tasten gibt es seit ich fotografiere (vor Sony) und ein schnell zugängliches Quickmenü hatte bspw. Oly schon seit „ewig“ oder auch meine X100 seit nun 10 Jahren. Wer zuerst die Möglichkeit bot vom Hauptmenü selbst gewählte Punkte in ein eigenes Menü zu verfrachten, weiß ich nicht. Bei Sony ist das aber auch noch sehr neu und müsste ich raten, würde ich diesbezüglich auf eine DSLR tippen …

Wenn man von Sony bedienseitig etwas abschauen sollte, dann wäre dies für mich die Möglichkeit die Auto-ISO Zeitgrenze auf einen Tastendruck ändern zu können. Das finde ich hervorragend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Kater Karlo:

Für mich ist das wichtig, dazu kommt das Anfassgefühl der Kamera, der Sucher etc. - sprich man muss es einfach probieren. ...

Technisch werden sich beide Kameras nicht viel nehmen, da kommt es m. E. dann eben mehr darauf an, was einem besser liegt.

 

vor einer Stunde schrieb Dr. Schnucker:

Also gilt hier ganz klar: selbst ausprobieren!

Mit diesen drei Zeilen kann man 95% der Usability-Diskussionen zeit- und platzsparend erschlagen ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wegen AF würde ich eher die R III empfehlen.

Ich finde die Größe der AF-Felder bei Nikon nicht optimal und die AF-Geschwindigkeit empfinde ich mit dem FTZ und dem AF-P 70-300 (ein anderes Tele habe ich nicht) situationsbedingt als sehr langsam im Vergleich zu nativen Sonys bspw dessen 70-300. 

Auch bei den anderen Objektiven empfinde ich die Geschwindigkeit etwas langsamer im Vergleich zu Sony.

Bei EVF, Display, Touch-Bedienung, Wetterschutz usw. gewinnt allerdings wieder die Z7.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb wuschler:

Ich finde die Größe der AF-Felder bei Nikon nicht optimal und die AF-Geschwindigkeit empfinde ich mit dem FTZ und dem AF-P 70-300 (ein anderes Tele habe ich nicht) situationsbedingt als sehr langsam im Vergleich zu nativen Sonys bspw dessen 70-300. 

...und das Sony FE 70-300 ist schon keine Rakete in Sachen AF....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hui,

hier gings ja ab :). Dank für die vielen Antworten schon mal.

Natürlich werde ich auch versuchen beide Geräte im 1:1 vergleich im Laden auszuprobieren. Aber das ist nun mal nicht die Umgebung, wo es dann drauf ankommt. Daher wollte ich hier schon mal ein paar Sachen vorab erfahren.

 

vor 6 Stunden schrieb SilkeMa:

Bei Tiersport würde ich am ehesten an die Sony A9 denken. Das ist natürlich keine Kamera mit hochauflösendem Sensor. Wo ist Dein Kompromiss ? Ich persönlich liebäugele am ehesten mit der R5, da mir das insgesamt zu teuer ist, lass ich es halt und bleibe bei mFT😅. Objektive für Wildlife bei Kleinbild sind eh teuer und schwer oder sind es bei Dir eher Haustiere ?  

VG,

Silke 

Das macht für mich leider kaum Sinn. Weil ich def. mehr Auflösung in dem Fall brauche. Ich bin mit der Oly OMD EM1 MKIII schon bestens im 20 MP Sektor bedient :).
 

vor 4 Stunden schrieb Alhambra:

Welche Objektive schweben dir denn vor?

Auf alle Fälle erst mal die 24-70 F2.8 und 70-200 F2.8 -  Damit komme ich erst mal klar, später dann noch ein Festb....

 

vor 4 Stunden schrieb octane:

Willkommen im Forum,

Ja genau. Für E-Mount gibt es eine massiv höhere Auswahl auch von Frmedherstellern. Das fehlt bei Nikon noch komplett. Also was brauchst du genau? Findest du die Objektive? Bei Nikon ist aktuell nicht mal ein 2.8/70-200 vernünftig lieferbar obwohl das schon seit einem halben Jahr angekündigt ist.

 

Das ist mit Verlaub gequirlte Bullenkacke. Das wird von Leuten in die Welt gesetzt, die unfähig sind,  sich von ihren alten Canon und Nikon Bediengewohnheiten zu lösen. Ja die Sony Bedienung ist anders. Sie ist flexibler. Eine Sony bietet mehrere programmierebare Tasten, die du belegen kannst wie du willst. Ebenfalls hat sie ein Kurzmenü, das du nach Belieben belegen kannst. Ebenso haben die neueren Modelle ein "mymenu" das man ebenfalls so belegen kann wie man möchte.  Olympus hat ja in Sachen Menü noch den schlechteren Ruf (vermutlich ebenso unberechtigt wie Sony aber das weiss ich nicht). Also wenn du damit zurechtgekommen bist, ist Sony sicher auch kein Problem. 

Also willst du eine grosse Objektivauswahl in verschiedenen Preisklassen auch von Sigma, Zeiss, Tamron, Samyang, Voigtländer, Laowa und anderen haben? Dann Sony.

 

Danke für deine Meinung. Glas-Fremdhersteller sind mir gar nicht mal so wichtig... Die Qualität soll vor allem bei so einer hohen Auflösung stimmen...
Mit dem Oly Menü komme ich tatsächlich super zu recht. Aber ich bin auch shcon 5 Jahre auf dem Schiff unterwegs :).
Aber ich denke ich werde mich auch gut auf was neues einlassen können.

 

vor 3 Stunden schrieb Dr. Schnucker:

Also was erwartet man auf so eine Frage? Natürlich wird jeder das System empfehlen, was er / sie nutzt. Ist doch klar, sonst hätte man es ja auch nicht gekauft oder noch in Nutzung. Also gebe ich jetzt meinen ganz subjektiven Nikon-Senf dazu.

Ich hab 'ne Nikon Z7 und gerade was die MP-Reserven angeht, z.B. bei Beschnitt, ist das wunderbar, also im Vgl. zu Z6 oder anderen 2x-MP-Kameras. Ich habe hier einen Print von einem meiner Bilder von Whitewall auf 105 x 70 xm auf Hahnemühle FineArt Baryta, der ist vom Allerfeinsten. Keine Pixel, keine Stufen, herrlich! Die finale Version werde ich wahrscheinlich auf 120 x 80 produzieren lassen. Bei Low-Light ist die Z6 natürlich etwas besser.

Die Z7 hab ich in die Hand genommen und beide haben sich sofort miteinander wohl gefühlt, wenn ich das mal so sagen darf. Die Sony hat sich dagegen angefühlt wie ein Ziegelstein, vom Menü red ich gar nicht erst und das Design der Sonys gefällt mir nicht. Und bevor das hier 'ne Diskussion gibt, in diesen Punkten sind mir andere Meinungen vollkommen egal, da für mich schlicht nicht relevant. :-) Also gilt hier ganz klar: selbst ausprobieren!

Die Z-Linsen sind meiner Meinung nach durchweg super, natürlich immer gemessen am Preis. Ich selbst habe das erstklassige Kit-Objektiv Z 24-70/4 S, das Z 35/1.8 S, das Z50/1.8 S das Z 85/1.8 S und das Z 14-30/4 S. Ich bin damit top zufrieden.

Mit dem neuen Z 70-200/2.8 S dürfte Nikon soeben eine Best-In-Class-Linse auf den Markt gebracht haben. Die Tests sind durchweg äusserst positiv. Falls Telezoom besonders wichtig sein sollte: besser geht es derzeit nicht.

Den AF hat Nikon seit der FW 3.0 sehr gut im Griff, der AF-C mit Dynamikmodus ist perfekt, für mich. Wenn es unbedingt und ohne Kompromisse der schnellste derzeitige AF sein muss, dann führt momentan kein Weg an Sony vorbei. Allerdings kommen demnächst die Z6S und die Z7S mit je zwei Prozessoren. Ich bin SEHR gespannt, was das mit dem AF macht! Und den Body kann ich wechseln. Das Glas habe ich.

MIR PERSÖNLICH ist ein zweiter Kartenslot völlig wurst. Hatte noch nie Probleme mit der XQD-Karte und zu SD möchte ich dagegen nicht mehr zurück. XQD/CFE sind im Handling einfach besser, da stabiler. Die MTBF der Karten übersteigt die Lebens-/Nutzungsdauer der Kamera. Ich halte die ganze Diskussion für, naja, lassen wir das.. Das ist was für Youtuber mit Ziegenbärtchen oder Zottelbirne. Die brauchen schliesslich Klicks.

Im Übrigen hatte ich vorher eine Olympus OM-D EM1 und bin dieses Jahr vollkommen neu bei Nikon eingestiegen.

Was soll ich erwarten?  Einfach Meinungen, evtl auch von Leuten die beide schon hatten oder testen konnten. Es soll ja solche geben die können auch  Kritik an ihrem eigenen System aussprechen, immerhin hat man es ja evtl schon dafür lange genug in Benutzung? Ob 2 Karten oder 1 ist mir in der Tat auch egal :). Danke dir jedenfalls für deinen Beitrag.

 

vor 3 Stunden schrieb Alhambra:

Wie wichtig ist dir der Aspekt der Tiersportfotografie? Die A9 mit dem 100-400mm würdest du bei BCs im Agi lieben.

Das Sony 90mm Macro ist das Tierportraitobjektiv schlecht hin. Unschmeichelhaft bei Menschen aber ideal zum Herausarbeiten feiner Fellstrukturen.

Es geht hauptsächlich um Pferde-Sport sowohl mit als auch ohne Reiter. Hätte ich dazu schreiben können, sorry.. :)
Danke für den Linsentipp


 

vor 3 Stunden schrieb octane:

Was für Tiersport? Je nachdem ist da wirklich eine Alpha 9 angebracht.

Wir oben schon geschrieben große Tiere.. Pferde :) Sorry, hätte ich auch direkt schreiben können.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb octane:

Wenn es sich um TTL Blitze für Olympus handelt, dann funktionieren die weder auf Nikon noch auf Sony richtig.

Nee, ich bin komplett mit Godox Blitzen eingedeckt, brauche daher nur ein neuen XPRO Auslöser... :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb TimDunkler:

Nee, ich bin komplett mit Godox Blitzen eingedeckt, brauche daher nur ein neuen XPRO Auslöser... 🙂

Das stimmt allerdings. Verwende ich auch.

Und ja Sony kann 24-70 und 70-200 mit f2.8 liefern. Kein Problem. Pferdesport sollte auch mit der 7RIII machbar sein. Zumindest wenn das nicht in einer dunklen Halle stattfindet. Immerhin könnte man aber auf eine A7RIV aufrüsten falls es nicht reicht mit der III.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!