Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo, 

hab Ihr eine Objektiv-Kaufempfehlung für die Olympus OMD 10 iii für Landschaft und Portrait? Festbrennweite? 

Wichtig wäre mir, dass ich Sonnensterne gut abgelichtet bekomme. Denke hier brauche ich ein Objektiv mit 7 Lamellen?

 Vorab lieben Dank! 

VG

Martina 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hi Martina,

Eine Festbrennweite für Portrait und Landschaft wäre bei mir eine lichtstarke Festbrennweite irgendwo zwischen 16 und 25mm und derer gibt es einige. Suchst du etwas weitwinkliges für Portraits oder etwas längeres für Landschaft oder eher so zwischendrin? ;) Mit deiner Anfrage könnte man dir leider so gut wie alles empfehlen was halbwegs Sonnensterne abbilden kann, etwas präziser solltest du also vielleicht doch werden. Und ein Preisrahmen und ob gebrauchte Objektive in Frage kommen hilft an der Stelle sicher auch weiter. :)

Grundsätzlich empfinde ich 9 Lamellen schöner für die Freistellung bei Portraits. Der einzige Unterschied bei den Sonnensternen ist, dass du 18 anstatt 14 Spitzen in den Sternen hast. Ob nun 14 oder 18 besser ist, das ist dir überlassen. Das Pana 1.4/12mm macht für mein Empfinden schöne 18-strahlige Sonnensterne, für Portraits wäre mir das aber zu weit und es ist auch im Preis eher weit oben angesiedelt.

LG
Somo

 

Edited by somo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Somo, 

vielen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort. 

Ich suche zunächst erst einmal so etwas 'zwischendrin'.

Ich fotografiere derzeit noch überwiegend Landschaft, etwas Makro - will mich aber auch in Portraits üben. Wichtig wäre mir, dass ich nicht allzuoft das Objektiv wechseln muss wenn ich unterwegs bin. Preislich erst mal bis ca. 500 Euro. Bin auch erst mal an etwas günstigere Gebrauchten interessiert. Sehr gerne auch mit 9 Lamellen😉

LG

Martina 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Kopfportraits ist das Oly45/1.8 sehr gut und günstig. Es hat eine sehr schöne Bildqualität. Für Landschaft würde ich etwas zwischen 12 und 17 mm nehmen. Mir selbst gefällt das Oly17/1.8 sehr gut. Es geht auch grad noch für Portraits ist aber für Landschaft etwas knapp. Beide sind klein und günstig und haben für den Preis sehr schöne Qualität. Du kannst auch das Oly12-40/2.8 für all dies nehmen. Es ist sehr scharf, fast zu scharf für Portraits, aber das kann man sehr einfach in der EBV anpassen (umgekehrt ist es schwierig unscharfe Objektive zu korrigieren).

Zu Blendensternen weiss ich nichts, weil ich sie nicht suche. Es sind Übrigens Blendensterne, weil sie bei allen Punktförmigen Lichtquellen oder Reflexionen enstehen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb dieEngeline:

vielen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort. 

Ich suche zunächst erst einmal so etwas 'zwischendrin'.

Ich fotografiere derzeit noch überwiegend Landschaft, etwas Makro - will mich aber auch in Portraits üben. Wichtig wäre mir, dass ich nicht allzuoft das Objektiv wechseln muss wenn ich unterwegs bin. Preislich erst mal bis ca. 500 Euro. Bin auch erst mal an etwas günstigere Gebrauchten interessiert. Sehr gerne auch mit 9 Lamellen😉

Ich habe eben im Thread von Stefan gelesen, dass du das 14-150mm hast. Du könntest mal ausprobieren nur mit 17 oder nur mit 25mm zu fotografieren und dir einen Eindruck verschaffen wie sich das als Festbrennweite auswirken würde. Meistens sind das so die klassischen Festbrennweiten, die man sich dazukauft.

Das 1.8/17mm von Olympus und das Leica 1.4/25mm von Panasonic dürften noch im Budget liegen. Das 1.7/25mm von Panasonic wäre als Normalbrennweite nochmal super was Preis-Leistung angeht. Aber probier erstmal aus ob ein 25mm überhaupt was wäre. In Gebäuden ist das meistens nicht weit genug und auch für Landschaft ist es nicht jedermanns Sache, da ist auch ein 17mm manchmal noch zu lang. Andererseits sind die längeren Brennweiten auch leichter zu fotografieren, weil die Bilder einfacher zu strukturieren sind. Wirkt meistens "aufgeräumter".

LG

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja - dankeschön an Euch Alle nochmal. 

 

Ich habe mir auch das Olympus Zuiko 25 mm angeschaut. Auch hierzu gibt es eine Panasonic Variante die wesentlich günstiger ist...was ist hier der Unterschied? 

 

Danke an Wasabi - ich schau mir gleich auch mal das Oly 12-4O an... 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 18 Stunden schrieb dieEngeline:

Ich habe mir auch das Olympus Zuiko 25 mm angeschaut. Auch hierzu gibt es eine Panasonic Variante die wesentlich günstiger ist...was ist hier der Unterschied?

Die 25er gibt es mit Lichtstärke F1.2 (Olympus Pro) / F1.4 (Panasonic Leica) / F1.7 (Panasonic) / F1.8 (Olympus). Je kleiner die Zahl, desto weiter geht die Blende auf, umso mehr Licht kommt auf den Sensor, umso weniger rauscht das Bild (niedrigere ISO) und umso größer ist das Freistellpotential (Bokeh) des Objektivs. Das 1.7er von Panasonic ist für den Preis wirklich spitze.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb dieEngeline:

Hallo, 

 

Wichtig wäre mir, dass ich Sonnensterne gut abgelichtet bekomme. Denke hier brauche ich ein Objektiv mit 7 Lamellen?

 Vorab lieben Dank! 

VG

Martina 

ungerade Lamellenzahlen ergeben mehr Strahlen, gerade Zahlen ergeben weniger Strahlen, aber stärkere

die klarsten Sterne bekommt man mit den manuellen Objektiven von Voigtländer, für mFT gibts da eine eigene Serie:

https://www.voigtlaender.de/objektive/mft/

hier mit dem 0.95/25

 

ich denke aber, dass die a) zu teuer sind und b) ohne AF auch nur eingeschränkt einsetzbar 

 

Ich würde an Deiner Stelle erstmal das Panasonic 1,7/25 versuchen, das wirklich günstig ist und auch Sonnensterne kann

die bunten Strahlen gibts gratis dazu ... mFT ist für Sterne nicht mit allen Objektiven geeignet

 

Eine Klasse höher gäbe es noch das 1,7/15 bei Panasonic, das auch Sternchen kann, aber kaum bunte Strahlen produziert

 

So, nun kommt die traurige Wahrheit:

15mm .. das Ding ist toll, aber für Portraits nicht so richtig brauchbar

25mm .. das Ding ist sehr brauchbar, sehr günstig, für Portraits gut nutzbar .. die Sterne haben aber die bunten Teile, siehe oben

1,8/45 ... günstig, sehr schöne Portraits möglich, Sternchen .. eher Naja

 

mein Vorschlag wäre dazu, das Lumix 15er + Olympus 1,8/45 .. damit hast Du eine sehr umfassend einsetzbare Kombi, die aber nicht so günstig ist (was am 15er liegt)

Alternativ: 

erstmal das 1,7/25 für rund 155.- Euro kaufen und sehen, ob das mit den Sternen Dir gefällt ... sowas muss man selbst probieren

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen lieben Dank Nightstalker für die tollen Bilder und Erklärungen. 👍

Ich werde es tatsächlich erst mal mit dem 25er Panasonic versuchen. Wie ich mit Festbrennweite klarkomme.

Das Voigtländer waere auch klasse... Bin aber parallel am überlegen, ob ich mir für das Geld demnächst lieber noch die Fuji XT 30 2.8.4 anschaffe... 

Irgendwie fasziniert mich bei fuji die Farbwiedergabe direkt aus der Kamera als jpg. 

Hast Du Erfahrungs- oder Vergleichswerte? Olympus vs. Fuji? 

LG

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb dieEngeline:

Hast Du Erfahrungs- oder Vergleichswerte? Olympus vs. Fuji? 

als ich noch Fuji hatte, funktionierten die Sensoren noch anders und die Farben waren ... eh ... gewöhnungsbedürftig :D .. ist schon laaaange her

Was mein Kollege aber aus seiner XT1 herausholt (in JPG!) ist schon sehr beeindruckend (die einstelligen Fujis sind von Sucher und Bedienung durchaus ein Erlebnis ... wenn Du eine Einstellige und eine Zweistellige nacheinander in der Hand hast, willst Du keine zweistellige mehr ;)

Mir wäre das aber zuwenig, denn lokale Korrekturen und Tonwertanpassungen gehören für mich dazu .... ein guter RAW Konverter bringt mehr, als ein höherklassiges Objektiv

Ich nutze DxO, da kann ich in der Ausgabe die Farbwiedergabe einstellen ... so kann ich meine Bilder aus verschiedenen Kameras mischen und habe keine Farbsprünge

(kommt natürlich immer auf die Motive an, wenn das Licht passt, muss man halt nichts machen)

Ich würde erstmal nur das 25er nehmen und dann ein bisschen damit arbeiten ... zuviel auf einmal, da verzettelt man sich (glaub mir, ich weiss wovon ich spreche 🙄 )

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb nightstalker:

Mir wäre das aber zuwenig, denn lokale Korrekturen und Tonwertanpassungen gehören für mich dazu .... ein guter RAW Konverter bringt mehr, als ein höherklassiges Objektiv

Ich nutze DxO, da kann ich in der Ausgabe die Farbwiedergabe einstellen ... so kann ich meine Bilder aus verschiedenen Kameras mischen und habe keine Farbsprünge

Sehe auch so, wenn es vielleicht als Anfänger nicht so eine grosse Rolle spielt. Später aber umso mehr.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Buschmeister72
      Hallöchen. 
      Mein derzeitiges Setup besteht aus:
      Panasonic G9 mit
      Panasonic 14-140,
      Panasonic 12-35mm/2.8,
      Panasonic 35-100mm/2.8
      Panasonic 100-300mm
      Panasonic 25mm/1.4
      Sigma 56mm/1.4
      Da ich inzwischen wieder mehr Menschen fotografiere, kam mir der Gedanke, auf KB umzusteigen, da mir bei mft trotz einiger lichtstarker Linsen mehr Freistellung und auch ein gewisser KB-Look fehlt.
      Wenn ich also in finanziellem Rahmen umsteigen wollen würde auf
      Canon RP mit
      RF 24-240 für unterwegs
      RF 35mm/1.8
      EF 50mm/1.8 STM
      Samyang RF 85mm/1.4
      Stellt sich noch die Frage, ob ein 24-240 fürs Studio ausreicht oder ob da noch ein Zoom wie das 24-105 oder sowas notwendig wäre.
      So oder so, würde mich eure Meinung interessieren, ob man mit dem Wechsel glücklich werden würde.
      Ich weiß den Stabi der G9, die Qualität der 2.8er Zooms oder die brachiale Schärfe des 56mm/1.4 durchaus zu schätzen.
      Andererseits wäre mehr Freistellung schon schön. Außerdem mag ich die Canon-Farben sehr.
      3000-Euro-Objektive wie sie in dem RF-System oft vorkommen, kämen für mich allerdings niemals in Frage.
      Die Canon RP war übrigens meine erste Wahl wegen Preis und Schwenkdisplay. Ein Klappdisplay fällt bei mir direkt raus.
       
      Gruß Peter
    • By ArminSantana
      Hallo, ich beschäftige mich seit 2-3 Jahren gelegentlich immer mal wieder mit Videoaufnahmen (Musikvideos).
      Vor kurzem habe ich meiner Lumix GX800 ein H-H025 Objektiv gegönnt, nur leider will der Autofokus nicht mitspielen.
      Bei kleinsten bewegungen ist der Fokus schon gar nicht mehr auf der Person/Gesicht.
      Ich Filme in 4k/30p
      Ich würde mich über Hilfe und Tipps sehr freuen!
      Danke im vorraus.
    • By ArminSantana
      Hallo, ich beschäftige mich seit 2-3 Jahren mit Videoaufnahmen (Musikvideos).
      Vor kurzem habe ich meiner Lumix GX800 ein H-H025 Objektiv gegönnt, nur leider will der Autofokus nicht mitspielen.
      Bei kleinsten bewegungen ist der Fokus schon gar nicht mehr auf der Person/Gesicht.
      Ich Filme in 4k/30p
      Ich würde mich über Hilfe und Tipps sehr freuen!
      Danke im vorraus.
    • By Fabit453
      Hi, ich habe vor mir für meine Canon M50 das Sigma 17-50 zuzulegen und mit Hilfe des Viltrox Adapters an der m50 zu nutzen. Jetzt wäre meine Frage ob ich irgendetwas beachten muss ?
      habe schon mit anderen geschrieben und die meinten das es kein Cropfaktor gibt da das Objektiv für aps c Sensoren ausgelegt ist also habe ich dann das gleiche Bild als wenn ich das Objektiv an eine vollformat kamera anschließen würde?
    • By Till Kamppeter
      Ich verkaufe hier ein neues und unbenutztes schwarzes Olympus m.Zuiko 45 mm f/1.8 in ungeöffneter Originalverpackung.
      Da ich den Karton noch nicht einmal geöffnet habe, kommt es natürlich im Original-Lieferumfang (beide Deckel und was Olympus eventuell sonst noch dazupackt)..
      Ich verkaufe es, da ich es geschenkt bekommen habe, aber schon das Panasonic 42.5 f/1.7 habe.
      Bilder spare ich mir hier, da das Objektiv ja neu ist.
      idealo.at gibt als günstigsten Neupreis 240 EUR an, mein Preis versteht sich inkl. Versand nach Deutschland oder Österreich für das gute Stück und ist verhandelbar.
      Bezahlung via PayPal für Freunde oder Überweisung (Deutsches oder Österreichisches Konto, IBAN).
      Da es sich um einen Privatverkauf handelt, gebe ich keine Gewährleistung und nehme das Objektiv auch nicht zurück.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!