Jump to content
Robin Douglas

Ausmisten meiner Kameraausrüstung

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

Ich brauche mal euren Rat.

Folgende Ausgangssituation: Ich habe vor ca. 3 Jahren mit einer Sony A7 das Fotografieren angefangen und habe mir da auch ein paar gute Objektive dazu gekauft. Vor ca. 1,5 Jahren wollte ich mich dann intensiver mit Wildlife beschäftigen und habe nach einem entsprechenden Objektiv geworden. Da es damals noch nicht das 200-600 von Sony gab, habe ich mich für eine Nikon D500 inkl. Nikon 200-500 F5.6 entschieden. Da sich meine Anforderungen inzwischen geändert haben (ich geh viel Wandern und Fahrradfahren), ist mir dieses Objektiv deutlich zu schwer. Daher habe ich mir vor kurzem noch eine Olympus EM-1 II mit 40-150 F2.8 sowie ein Olympus 300mm F4.0 gebraucht gekauft.

Folgende Ausrüstung hat sich in den Jahren angesammelt:

Sony (A7III):

- Sony 24 F1.4 GM

- Sigma 14-24 F2.8 DN

- Sony 50mm F1.4

- Sony 24-105 F4.0

- Sony 85mm F1.8

- Voigtländer 12mm F5.6

 

Nikon (D500):

- Nikon 200-500 F5.6

- Nikon 300mm F4.0 PF

- Sigma 105mm F2.8 Makro

 

Olympus (EM-1 II)

- Olympus 300mm F4.0 Pro

- Olympus 40-150 F2.8 Pro

- Olympus 12-100 F4.0 Pro

- Olympus 60mm F2.8 Makro

 

Ich fotografiere hauptsächlich alles was mit Natur im Weiten Sinn zu tun hat: Landschaft, Tiere, Blumen, Insekten, aber auch hin und wieder Astro. Darüberhinaus mache ich auch viel Architektur / Cityscapes.

Jetzt möchte ich meine Ausrüstung wieder deutlich verkleinern und überlege, welche Objektive gehen müssen und welche bleiben. Was würdet ihr verkaufen? Was würdet ihr behalten? Für mich ist klar, dass ich auf jeden Fall das 200-500 wieder verkaufe...

Über ein paar Denkanstöße bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße

Robin

PS: Ist G.A.S eigentlich heilbar??? :D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

G.A.S. ist nicht heilbar 😀

Da das 200-500 gehen soll, prüfe Dich selbst ob der Rest von Nikon noch verwendet wird!  Schau halt, was Du in der jüngeren Zeit genutzt hast.

Ich würde mich auf die beiden anderen Systeme konzentrieren.  Bei mir mussten im Laufe der Zeit auch verschiedene sehr gute Objektive den Fuhrpark wieder verlassen, da sie zu wenig zum Einsatz kamen. Die Konzentration auf bestimmte Kamera/Objektiv Kombis ist schon sinnvoll. Mit den langen Tüten bist Du mit Oly z.B. schon sehr gut und vergleichsweise leicht aufgestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
31 minutes ago, Robin Douglas said:

PS: Ist G.A.S eigentlich heilbar??? :D:D

Nein. Bei 13 auf 3 Systeme verteilten Objektiven im Bestand besteht allerdings auch lediglich der erste Verdacht auf möglicherweise künftig aufkommendes G.A.S. Wenn du jetzt schon wieder Zeug abstösst, wird das sicher nix … ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb flyingrooster:

Nein. Bei 13 auf 3 Systeme verteilten Objektiven im Bestand besteht allerdings auch lediglich der erste Verdacht auf möglicherweise künftig aufkommendes G.A.S. Wenn du jetzt schon wieder Zeug abstösst, wird das sicher nix … ;)

Das hat damit aber nix zu tun. 😄
Das 'A' steht für 'aquisition' nicht für anhäufen. D.h. man kanns auch gleich wieder abstoßen. Hehe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb octane:

drei verschiedene Systeme wären mir zu mühsam.  Ich würde das ganze Nikon Zeug verkaufen. Das wird ja von Sony und Olympus abgedeckt.  Ich persönlich würde mich auch auf ein System beschränken. 

Irgendwie beruhigend, dass andere auch an GAS leiden 😁

Ja, daran habe ich auch schon gedacht. Allerdings liegt die Nikon schon TOP in der Hand (auch wenn ich die Bedienung etwas umständlich finde). Muss mal schauen, wie ich mit der Olympus überhaupt zurecht komme, habe die jetzt auch noch nicht so lange...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 29 Minuten schrieb Robin Douglas:

Ja, daran habe ich auch schon gedacht. Allerdings liegt die Nikon schon TOP in der Hand (auch wenn ich die Bedienung etwas umständlich finde). Muss mal schauen, wie ich mit der Olympus überhaupt zurecht komme, habe die jetzt auch noch nicht so lange...

Meine spontane Reaktion ist auch : Erst mal weg mit dem ganzen Nikon.  Die Olys liegen in vielen Händen recht gut...

Bei Sony deckt das 24-105 seinen Bereich in hervorragender Qualität ab. Wenn Du dann noch das Sigma für den Weitwinkel  und eine weitere standardnahe (50, 85mm) lichtstarke Brennweite behältst, hättest Du recht brutal ausgedünnt und müßtest trotzdem nur wenig entbehren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Robin Douglas:

Sony (A7III):

- Sony 24 F1.4 GM

- Sigma 14-24 F2.8 DN

- Sony 50mm F1.4

- Sony 24-105 F4.0

- Sony 85mm F1.8

- Voigtländer 12mm F5.6

 

Nikon (D500):

- Nikon 200-500 F5.6 - 200-600g

- Nikon 300mm F4.0 PF

- Sigma 105mm F2.8 Makro - Sony 90F2.8 Makro

 

Olympus (EM-1 II)

- Olympus 300mm F4.0 Pro

- Olympus 40-150 F2.8 Pro

- Olympus 12-100 F4.0 Pro - sony24240/tamron28200

- Olympus 60mm F2.8 Makro / sony 90f2.8 g makro

Ich hab mal kurz gleichwertige Objektive von Sony hinzugefügt. 
bis auf das 300F4 könnte man alles bei Nikon gut ersetzen. Alternativ dürfte das Olympus 40-150F2.8 ein guter Ersatz sein. 
 

Daher das Nikon weg und Olympus für das kleine feine und das Sony für alles wo KB Vorteile hat. 

Edited by Absalom

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Absalom:

Ich hab mal kurz gleichwertige Objektive von Sony hinzugefügt. 

Nein, du hast Objektive mit gleichem Brennweitenbereich hinzugezügt. Gleichwertig sind Sony 24-240 oder Tamron 28-200 zum Olympus 12-100 leider nicht, dafür erlauben sie etwas mehr Spiel mit der Lichtstärke. 😉

---

Und zum Thema, @Robin Douglas drei Sensorformate in drei Kamerasystemen ist natürlich nicht optimal, so viel GAS scheint mir das aber gar nicht zu sein. Im Endeffekt hattest du Sony für Stadt und Landschaft und Nikon für Natur/Tiere, letzteres wolltest du aus gewichtsgründen durch Olympus ersetzen. Soweit finde ich das durchaus nachvollziehbar, jetzt musst du ausprobieren, ob Olympus für dich funktioniert und wenn ja, dich halt auch von der Nikon-Ausstattung trennen. Was übrig bleibt erscheint mir jetzt keine so schlechte Kombination zu sein. 

Edited by Helios

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Robin Douglas:

Jetzt möchte ich meine Ausrüstung wieder deutlich verkleinern und überlege, welche Objektive gehen müssen und welche bleiben. Was würdet ihr verkaufen? Was würdet ihr behalten? Für mich ist klar, dass ich auf jeden Fall das 200-500 wieder verkaufe...

Über ein paar Denkanstöße bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße

Robin

PS: Ist G.A.S eigentlich heilbar??? :D:D

die erste Frage ist:

- warum?

ist Deine Wohnung zu klein, platzt der Schrank?

:) der Erfahrung nach verkleinerst Du heute, übermorgen sieht die Ausrüstung wieder so aus, wie jetzt, nur viel teuerer

 

Meine Erfahrung:

es hilft nichts, was zu verkaufen, der Erlös ist vergleichsweise wenig (kommt natürlich immer aufs Einkommen an) ... brauchst Du das Geld?

Meine Lösung:

zweiten Fotoschrank kaufen, das Zeug einfach mal liegen lassen, nach ein paar Monaten kommt die Lust die anderen Gerät wieder zu nutzen

 

Meine Lösung, wenn Du doch verkaufen willst:

Nikon abstossen, die Ausrüstung ist am wenigsten flexibel und ohne das lange Tele eigentlich auch für die Nische Tier- und Sportfotografie nicht mehr so sinnvoll

Deine Sony- und Olympusgeräte ergänzen sich gut, wenn Du davon eine verkaufst, fehlt Dir was ... also behalten

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Lukcy:

Was bedeutet eigentlich G.A.S.?

https://www.fotoespresso.de/gear-acquisition-syndrome/

komm ursüprünglich aus der Musikerszene ... früher stand G für Guitar ;) 

 

Leuten, die glauben zuviel Zeug zu haben, zuviel Geld gebunden zu haben, empfehle ich gerne, sich die Preise des Autos der Nachbarn anzusehen ... selbst meine vollständige Ausrüstung ist noch weit entfernt vom Preis des BMW vom Kollegen nebenan, der sich manchmal lustig macht, wenn ich wieder mit nem neuen Objektiv durch den Garten renne :D 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb nightstalker:

https://www.fotoespresso.de/gear-acquisition-syndrome/

komm ursüprünglich aus der Musikerszene ... früher stand G für Guitar ;) 

 

Leuten, die glauben zuviel Zeug zu haben, zuviel Geld gebunden zu haben, empfehle ich gerne, sich die Preise des Autos der Nachbarn anzusehen ... selbst meine vollständige Ausrüstung ist noch weit entfernt vom Preis des BMW vom Kollegen nebenan, der sich manchmal lustig macht, wenn ich wieder mit nem neuen Objektiv durch den Garten renne :D 

Mit der Ausrede habe ich mich auch eine Zeitlang über Wasser gehalten.
Bis mir dann auffiel, das ich sie auf Uhren, Hifi Geraffel, Photoapparate und Espressomaschinen anwand.  
Und dann war der BMW des Nachbarn auf einmal gar nich mehr so teuer. 😄

Edited by pero

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb pero:

Mit der Ausrede habe ich mich auch eine Zeitlang über Wasser gehalten.
Bis mir dann auffiel, das ich sie auf Uhren, Hifi Geraffel, Photoapparate und Espressomaschinen anwand.  
Und dann war der BMW des Nachbarn auf einmal gar nich mehr so teuer. 😄

:) .... schau, logisch rechtfertigen zu wollen, was man fürs Hobby kauft, das macht keinen Sinn .... 

Das ist so, als würde man versuchen logisch zu begründen, wieso man in den Urlaub fährt ... das macht man ja auch nicht, um etwas zu erreichen, bzw hört man damit nicht auf, wenn man mal einen tollen Urlaub gemacht hat :) 

Bei mir funktioniert das seit fast 40 Jahren ganz gut ... wobei mich Espressomaschinen tatsächlich nicht interessieren .. dafür war ich ziemlich begeistert von HiFi

irgendwann hatte ich dann das, was mich zufriedenstellte und meine "grosse" Anlage ist inzwischen seit 30 Jahren im Einsatz ... ich bin bislang noch nicht müde geworden, meine Teufel M200/M4000 Kombi zu hören.

Bei der "kleinen" Anlage, die am Computer hängt und meine Filme abspielt, hängen seit vielen Jahren kompakte Genelec Lautsprecher am einem externen DA WAndler ... auch hier fühlte ich irgendwann, dass ich zuhause bin.

Uhren .. seit ich immer ein Handy dabei hatte, waren sie einfach nur überflüssig :)

Fotogeräte ... früher ziemlich schnelle Fraquemz, dann lange Paust (Du weisst schon, Zufriedenheit erreicht) und mit dem Aufkommen digitaler Geräte wieder ein wenig Kaufrausch :) ... inzwischen noch 1-2 Teile im Jahr, da ich sonst eigentlich alles habe, was mich glücklich macht ... ich nehme immer wieder auch ältere Geräte und nutze sie für eine Zeit intensiv ... das gehört zum Hobby dazu, logisch muss ich das nicht begründen, ich mache das ja nicht um ein Geschäft zu betreiben.

Ich hatte Spass an meiner Sucht ;) und bin nicht pleite, noch unglücklich ... es gibt Leute, die deutlich weniger sinnvolle Dinge sammeln und dafür auch noch mehr Geld ausgeben :) 

 

Mein letztes Auto habe ich 15 Jahre gefahren und es war nur eine kleine Mittelklasse (Mazda 323) ... während dieser Zeit hatten meine Nachbarn jeweils 2-3 Autos und diese zT aus der Oberklasse ... soviel Geld kann ich nicht in Gear stecken, um das wieder aufzuwiegen :) ... jeder muss halt entscheiden, was ihm Freude macht.

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Robin Douglas:

Hallo zusammen,

Ich brauche mal euren Rat.

Nicht heiraten, Kinder zeugen und dann scheiden lassen. Dann kannst du dir fast alles leisten. 😁

vor 3 Stunden schrieb Robin Douglas:

PS: Ist G.A.S eigentlich heilbar??? :D:D

Es gibt die Ehefrauen-Therapie. Ist aber ziemlich brutal. 😎

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb wasabi65:

Nikon verkaufen - aber was kaufst du dann mit dem Erlös?

😇

Du musst single sein, oder deine Frau ist Fotografin...

Nein, ich bin glücklich verheiratet und meine Frau ist nicht Fotografin 😉

Ich habe mir tatsächlich auch schon überlegt komplett auf Nikon umzusteigen, da mich bei Sony einige Dinge stören (z.B. Sensorflecken). Aber das ist ein anderes Thema...

Share this post


Link to post
Share on other sites
38 minutes ago, nightstalker said:

Uhren .. seit ich immer ein Handy dabei hatte, waren sie einfach nur überflüssig :)

Ein Leben ohne Handy kann ich mir problemlos vorstellen. Ein Leben ohne Armbanduhr fühlt sich jedoch vom ersten Moment an merkwürdig und unvollständig an. Bevor meine Uhr geht, gehen einige Kameras … ;)


Abgesehen davon hätte ich auch gesagt, dass sich KB und mFT sehr gut ergänzen können. Sofern deine mFT-Ausrüstung die Makro- und Teleeinsätze genauso gut erfüllen kann wie deine D500 (AF?) und vielleicht noch mehr, scheint letztere am ehesten redundant.

Edited by flyingrooster

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb lefou:

Nicht heiraten, Kinder zeugen und dann scheiden lassen. Dann kannst du dir fast alles leisten. 😁

Es gibt die Ehefrauen-Therapie. Ist aber ziemlich brutal. 😎

Oder ruinös. Wie bei mir.
Wenn sie dich noch anfeuert, unterstützt. Und, wie im Photobereich, Schuld an deiner Lage ist, weil sie dich angefixt hat. 😄

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb wasabi65:

Seit ich Sony habe, finde ich Fotos mit Himmel oder anderen hellen Flächen sehr unmodisch und overrated!

Ja, in der Tat. Dort sind die Sensorflecken am meisten zu sehen. Lassen sich aber auch am besten weg retouchieren....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb flyingrooster:

Ein Leben ohne Handy kann ich mir problemlos vorstellen. Ein Leben ohne Armbanduhr fühlt sich jedoch vom ersten Moment an merkwürdig und unvollständig an. Bevor meine Uhr geht, gehen einige Kameras … ;)

das Gefummel am Handgelenk ... ich weiss nicht ... hat mich schon immer gestört :) 

 

Handy muss sein ... wo soll ich sonst meine E Books lesen, wenn ich in der U bahn sitze? Wer zeigt mir den Weg, wenn mein Orientierungssinn wiedermal versagt? Taschenlampe, Leselupe, schneller Kopierer, kurz googlen, Übersetzer, Telefonnummer suchen im Netz, Notizbuch unterwegs ...... und vieles mehr. So ein Handy ist ein tolles Arbeitsgerät ... und Musik kann man damit auch noch hören

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Robin Douglas:

Nein, ich bin glücklich verheiratet und meine Frau ist nicht Fotografin 😉

Ich habe mir tatsächlich auch schon überlegt komplett auf Nikon umzusteigen, da mich bei Sony einige Dinge stören (z.B. Sensorflecken). Aber das ist ein anderes Thema...

für wildlife schlägt die Nikon sowohl die Oympus als auch die Sony A7 III (wobei ich die Sony nicht selber getestet habe).
Wenn das Deine Priorität sein sollte, würde ich über den Nikon-Verkauf nochmal nachdenken.
Die D500 ist neben der A9 das beste was ich in Sachen wildlife kenne. Schnell, 1A Autofokus, toller Sensor,  tolle Bilder.
Die Bedienung ist etwas nervig, Spiegel halt, aber die Ergebnisse sind wirklich gut.
Und ich kenne sie nur mit dem Sigma 150-600 C, also einer Billiglinse. Das Nikon 200-500 soll besser sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...