Jump to content
Rob80

C1 Katalog auf zwei Rechnern

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen, 

ich brauche mal wieder eure Hilfe und hoffe, irgendjemand mal wieder den entscheidenden Tipp für mich hat:

Ich hab C1 pro und speichere alle Fotos nach dem Import auf meinem WLAN NAS. Der Katalog ist auf meinem Rechner, den automatischen Backup speichert C1 ebenfalls auf dem NAS.

Meine Frau möchte nun gern ebenfalls Zugang zu den Fotos haben, daher haben wir ihr C1 express auf ihrem Laptop installiert. Gibt es eine Funktion, dass C1 automatisch die letzte Backup-Datei auf ihrem Laptop importiert? Sonst müsste Sie ja immer Händisch die letzte Version öffnen und das ist irgendwie nicht so praktisch....

Ihr rettet mir die Ehe, danke ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und gleich das nächste Problem, ich kann bei Express den Backup-Katalog von meinem C1 Fuji noch nicht einmal händisch importieren.... er importiert nur mediapro kataloge (.mpcatalog), bei meinem c1 spuckt er aber nur katalog.cocatalogbd aus.... irgendjemand vorschläge? 😕

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja mit unterschiedlichen Versionen kommst Du schon mal gar nicht weiter. Wieso installierst Du nicht die gleiche Version bei Deiner Frau? 1 Lizenz, 3 Rechner.

Das nächste Problem ist die Vorgehensweise die Du so beschreibst. Was soll Deine Frau genau mit den Fotos machen nur angucken oder auch bearbeiten? Automat für so etwas was Du schreibst also irgendein Backup importieren, gibt es nicht.
Du kannst das Backup manuell importieren. hat den Nachteil, dass die Vorschaubilder immer neu generiert werden.
Du richtest Dir eine entsprechende Synchronisation zwischen den 2 Rechnern direkt oder über Dein NAS. Wobei WLAN.... wie schnell das sein wird, weiß ich nicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

1Lizenz drei Rechner ist eine neue Info für mich - macht es aber natürlich sehr viel leichter, vielen Dank für die Info!!! :)

Meine Frau soll nur die Raw-Bilder anschauen und sich bei bedarf ein jpg exportieren - Bildbearbeitung ist nicht ihre Sache... Wenn ich den (Haupt)Katalog auch auf dem NAS liegen habe, dann könnten die beiden Rechner ja auf den selben Katalog zugreifen und sie wäre immer up to date, oder? Wobei ich irgendwo gelesen habe, dass man das nicht tu sollte, weil C1 dann ziemlich ziemlich langsam ist.... oder hab ich das nur falsch gelesen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Rob80:

Meine Frau soll nur die Raw-Bilder anschauen und sich bei bedarf ein jpg exportieren

Zum Ansehen von RAW Bildern gäbe es auch andere Möglichkeiten. Diverse Viewer können das. Viele lesen dabei das eingebettete jpg Voschaubild, manche können auch das RAW interpretieren. Capture One ist als Bildbetrachter zum schnellen Durchblättern nicht so ideal. Wenn es allerdings darauf ankommt, dass deine Frau dabei auch auf die bereits von dir durchgeführten Bearbeitungen Zugriff hat, dann geht es nur so.

Ich greife von mehreren Rechnern wechselweise auf einen Katalog auf einem zentralen Laufwerk zu und kann bestätigen, dass das keine Freude macht. Bei einem NAS über LAN endete das in ständigen Abstürzen, bei einem über USB 3 angebundenen RAID Laufwerk ist es etwas besser. Vielleicht funktioniert das mittlerweile. Ich verweigere seit C1 Version 10 weitere Updates. Ich habe auch nicht getestet was passiert, wenn ich den Katalog auf dem lokalen Rechner ablege.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Rob80:

oder hab ich das nur falsch gelesen?

Nein da hast Du nichts falsches gelesen.
Das liegt daran, dass SQL Abfragen mit kleinen Paketen über Netzlaufen, was für jedes Netz und Filesystem ungünstig ist. Daher habe ich von Synchronisation geschrieben. 

Wenn Deine Frau aber nicht bearbeiten soll, dann ist das ggf. mit einem Viewer wie @tengris vorgeschlagen hat besser. Damit kann sie auch nichts kaputtmachen.

In der Form ist die Anwendung nicht für Multiuser Betrieb entwickelt worden. 

@tengris - wie oben, die Anwendung ist dafür nicht entwickelt. Man kann hier sich etwas "basteln", aber letztendlich Performance bekommt man nur, wenn Katalog mit allen Vorschaubildern auf jedem Rechner lokal liegt. Dazu eine weitere zentrale Stelle mit der jeder der Rechner Synchronisiert.
Über LAN - so habe ich es Zeitlang gemacht, geht es schon und bei einem gut aufgebauten Netzwerk auch stabil. Nur Performant ist es nicht. Deswegen bin ich irgendwann dazu übergegangen und auf meinen Rechnern liegt Katalog lokal auf NAS eine weitere Kopie. Damit wird immer Abgeglichen. Also von dem Rechner wo ich zuletzt dran war, werden die Veränderungen mit der NAS synchronisiert und dann auf die andere Rechner.
Das kostet jedes Mal Zeit. Ist für mich so fern kein Problem, da ich eh ein Rechner habe auf dem ich die meiste Sachen mache und auf dem Laptop nur wenn ich Unterwegs bin.

Weiteres Faktor was nicht ganz unwichtig ist - das Betriebsystem. Hier gibt es einige Diskrepanzen zwischen Windows und macOS.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

 

Zitat

auf meinen Rechnern liegt Katalog lokal auf NAS eine weitere Kopie. Damit wird immer Abgeglichen. Also von dem Rechner wo ich zuletzt dran war, werden die Veränderungen mit der NAS synchronisiert und dann auf die andere Rechner.
Das kostet jedes Mal Zeit. Ist für mich so fern kein Problem

Das klingt doch gut, Zeit ist für mich/uns auch kein Problem - ist ja Hobby und nicht Beruf.

Da bliebe mir nur noch eine Frage - wie geht das? Bin da ehrlich gesagt nicht so firm drin, was netzwerke, syncro und so angeht...... Wir haben beide Windows 10, wenns hilft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soll Deine Frau die bearbeiteten RAW-Bilder ansehen können oder genügt es, die unbearbeiteten zu sehen? Dann könnte sie auch einfach ohne Katalog mit einer Session auf die Bildverzeichnisse zugreifen.

So machen wir das hier (ich habe C1 über 1Gbit-LAN vom NAS verkabelt am Rechner und würde dennoch den Katalog nicht auf dem NAS lassen. Ein paar Tests ergaben, daß es deutlich langsamer wird. Allerdings sind hier auch gut 25.000 Bilder im Katalog.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch was: wenn Du ihr einen Katalog hinkopierst, werden mit großer Wahrscheinlichkeit die Cache-Dateien von im Originalkatalog gelöschten Bildern nicht auch aus dem Cache ihres Rechners entfernt. Hier müsste dann also immer mal wieder manuell "aufgeräumt" (der Cache-Ordner einfach gelöscht) werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Frau sollte die bearbeiteten Bilder schon sehen können... sonst zwingt sie mich in JPEG zu shooten ;)

Mein Katalog hat aktuell ca. 7500 Fotos, Tendenz stark steigend seitdem Junior als (un)freiwilliges Model herhält 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Rob80:

wie geht das?

Na ja ist einfach und schwierig.
Einfach für mich, weil ich mit Computern mein Unterhalt verdiene. Schwierig ew. für jemanden der sich nicht auskennt.

Also für die Synchronisation nutze ich seit mehreren Jahren "Syncovery". Gibt es für so ziemlich viele Betriebsysteme. Entwickler ist sehr Hilfsbereit usw. Kann nur empfehlen.

Aber es gibt einige Grundregeln die man einfach strickt befolgen muss und sich auch über die Konsequenzen im klaren sein muss, sonst hat man schnell ärger

1. C1 darf nur an einem der beider Rechner aktiv sein. Also Deine Frau kann den ganzen Vormittag da alles machen, wenn Du arbeiten bist. Du kannst nachmittag alles machen, wenn sie essen bereitet (nicht falsch verstehen!!!). Aber ihr könnt beide nicht abends in je ein Zimmer gehen und jeder für sich was machen. Das ist ausgeschlossen.
Hintergrund dazu - es werden immer Änderungen im Katalog vorgenommen, auch wenn Du kein Bild bearbeitet hast. Das bedeutet, es finden Änderungen an 2 Orten gleichzeitig. Also entsteht eine Kollision.
In Deinem Fall kann man die Auflösen in dem Man sagt "Änderung an Deinem Rechner gewinnt immer". Kommt Deine Frau eines Tages doch auf die Idee und bearbeitet ein Bild und Du überschreibst die Bearbeitung gibt es Streß :P

2. Es sind folgende Konstellationen  möglich.
2.1 Beide Rechner haben den Katalog und die Synchronisation findet nur zwischen den 2 Rechnern statt (Das erlaubt Syncovery und ist bei Dir vielleicht die beste Variante)
2.2 Es gibt 3 Kopien vom Katalog- auf den beiden Rechnern und auf der NAS. Diese Variante bietet mit der weiterer Kopie minimal mehr Sicherheit, kostet aber auch mehr Zeit, denn:
- Du arbeitest mit C1. Beendest die Arbeit und startest die Synchronisation mit NAS
- Deine Frau muss warten bis Deine Synchronisation gelaufen ist, dann kann sie eigenen Katalog mit der NAS Synchronisieren und die Änderungen übertragen.

Bei geschickten Einstellungen dauert das alles nicht lange, aber eben man muss es machen und daran denken.

 

Worüber wir noch gar nicht gesprochen haben ist - wo liegen die Bilder (RAW)? und soll Deine Frau eben deine Bearbeitungen sehen oder soll sie einfach nur die RAWs sehen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 4 Stunden schrieb DSLRUser:

In der Form ist die Anwendung nicht für Multiuser Betrieb entwickelt worden.

Ich meinte keinen Multiuser Betrieb, sondern Zugriff mal vom einem, mal von anderen Rechner. Die Probleme traten auch auf, wenn der zweite Rechner gar nicht im LAN war. Ehrlich gesagt verdächtige ich hier das NAS selbst, weil dieses mit den empfohlenen Festplatten (WD RED) wesentlich langsamer war als mit über 10 Jahre alten Seagate Barrakudas. Ich hatte den Eindruck, dass Capture One sich bei langsamen externen Datenbeständen selbst in den Schwanz beißt.

Von solchen Hardwareblödheiten abgesehen war Capture One aber eh auf der guten Seite. Ein Videoschnittprogramm stieg bei dem Versuch, die Konfiguration auf einem zentralen NAS abzulegen komplett aus. Sobald eine Instanz auf Daten zugreifen sollte, welche sie nicht selbst geschrieben hatte, war der Absturz unvermeidlich.

Zurück zum Thema:

Bei der derzeit noch überschaubaren Menge von Bildern würde ich in Erwägung ziehen, Capture One einmal über Nacht im Batchbetrieb alle interessanten Bilder zu entwickeln und als JPEGs in einem dafür vorgesehenen Ordner bereit zu stellen. Bereits durchgeführte Bearbeitungen werden dabei berücksichtigt und wenn man nachträglich noch Verbesserungen durchführt, lässt man es halt noch einmal entwickeln. Da Capture One per default vorhandene Dateien nicht überschreibt, muss man eventuell ältere Versionen händisch löschen.

Zum Ansehen verwendet man dann entweder einen von gefühlt 1000 verfügbaren Viewern (ich verwende Irfanview seit der Steinzeit) oder gleich den Windows Explorer. Ansicht einstellen auf "extra große Symbole" für die Übersicht und anklicken zum Betrachten.

Nachtrag nach Niederschrift:

Es schüttelt mich zwar vor Ekel wenn ich das schreibe, aber genau in diesem Fall taucht natürlich unweigerlich das Buzzword "Cloud" auf. Nach dem Willen von Microsoft sollen ja jegliche Daten gecloud werden. In diesem Fall kann es sogar Sinn machen, wenn man unterwegs vom Mobilgerät auf die Fotos vom hoffnungsvollen Nachwuchs Zugriff haben will.

Edited by tengris

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb tengris:

unweigerlich das Buzzword "Cloud" auf.

Nun ja Cloud kann auch komplett in eigenen Händen und Verantwortung liegen.
Das Problem dabei - einfach ist es nun mal nicht, wenn man es vernünftig machen will. Und eins muss man sich bei solchen Sachen immer vor Augen halten - die Einfachheit ist der Feind der Sicherheit. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bilder liegen alle auf dem externen NAS und meine Frau soll die fertig bearbeiteten Bilder sehen.

Einfach als JPEG exportieren ist mir ehrlich gesagt zu mühselig.... bei so einem kleinen Kind kommen da ja fast täglich neue Fotos, und wenn ich die dann nicht just in time exportiere... puuh.. ne, vom speicherbedarf mal ganz abgesehen. 

Also, wenn ich das richtig verstehe muss ich syncovery auf meinem und auf dem Laptop meiner Frau installieren und dann sag ich dem Programm, dass es den Katalog von C1 mit dem meiner Frau synchronisieren soll, wobei mein Rechner die höhere Priorität hat. Das ist dann alles? :)

Klingt ja so zusammen geschrieben wirklich einfach. Welche Version von Syncovery benötige ich denn dann? Standard, Professional oder Premium und benötige ich dann zwei Lizenzen (für den Rechner meiner Frau und für meinen oder wie bei c1 eine Lizenz x rechner?)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also welche Version Du brauchst, kann ich Dir so spontan nicht sagen. Ich wusste nicht mal, dass es unterschiedliche Version gibt. Nutze die Software seit 10 Jahren.
So ich es in Erinnerung habe brauchst Du 1 Lizenz. Ich denke alle Details sind auf der WEB-Seite des Entwicklers zu finden. Sicher bin ich nicht, aber ich meine es gibt auch eine DEMO-Version.

Aber ggf. noch eine Idee - Mache doch gleichzeitig RAW und JPEG. JPEG lässt Du beim Import sofort da ablegen wo Deine Frau zugreifen kann und fertig. Wenn Du jetzt ein RAW bearbeitet hast, kann es wieder als JPEG exportieren und das OOC überschreiben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Demo-Version ist natürlich die beste Version, von dem Basic gibt es leider keine Demo. Da ich wie gesagt von der Materie keine Ahnung habe, hier mal eine Übersicht was die Basisversion nicht kann....

Standard Edition

Starting at EUR 34.02.
A cost efficient license for users that do not need the following features:

  • No FTP/SSH/WebDAV/S3 or other cloud services
  • in other words, it does not support FTP, SSH or any cloud services!
  • No support for MTP devices like tablets or smartphones that do not have a drive letter
  • No compression and encryption support,
  • No Real-Time Synchronization (folder monitoring),
  • No Running the scheduler as a service (on Windows),
  • No Copying file permissions and file shares,
  • No Creating new network connections and monitoring resources,
  • No Running jobs simultaneously or under a different user account,
  • No Block Level Copying.

brauch ich die oben aufgeführten Dinge?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Synology kenne ich nicht so gut, doch ich sehe es gibt von denen den Synology Drive Server / Synology Drive Client zum synchronisieren. Hast Du den schonmal näher angesehen?

Edited by schopi68

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ne, bisher hab ich mir zum ersten mal gestern Abend die Internetseite von Syncovery angesehen und mich mit dem Thema noch nicht weiter beschäftigt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 22 Stunden schrieb Rob80:

die Basisversion nicht kann....

Dann wäre die Standardversion nicht die beste Lösung für Dein Fall.
Das es keine Demo der Standardversion gibt ist doch kein Problem - was nicht geht in der Version, kann man in höherer abschalten und hat dann die Standard.

 

 

Edited by DSLRUser

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!