Jump to content
SKF Admin

Olympus verkauft Kamerageschäft: Absichtserklärung

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 1 Stunde schrieb tgutgu:

Ich habe immer wieder mal Sony Kameras getestet (mehrere Stunden lang, Sony A7RII, A7RIII, A7RIV, A9, A7III) und kann Dir versichern, dass das keine Hausnummern / Welten zwischen liegen. Natürlich gibt es Unterschiede, aber die sind bei den meisten Ausgabemedien eher subtil. Aber diesen Disput hatten wir schon. Wenn Aaron das als Hausnummern sieht, sei es ihm gegönnt.

ich habe die A7RIV, die A9, die G9 und die EM1.2 und finde, dass da schon ziemliche Unterschiede bestehen.
Wie Aaron sagt, die Pixelgröße-/dichte scheint viel auszumachen, die A9-Bilder lassen sich zB mit Topaz viel effektiver schärfen und entrauschen als die mft-Bilder, aber auch als die 7RIV-Bilder. Ich bin immer wieder platt, was man aus den A9-Fotos machen kann bei hohen ISO, und welche Qualität auch starke crops haben.
Von der Qualität des AF und den Freistellungsmöglichkeiten will ich jetzt gar nicht reden.
Ob man das jetzt "Hausnummern" nennt oder anders, ist mir egal. Es sind jedenfalls mehr als "subtile" Unterschiede, die man vielleicht bei stundenweisem Test nicht mitbekommt.

Mag auch sein, dass die Unterschiede bei mir besonders hervorkommen, weil ich immer kurze Zeiten, hohe ISO und starke crops habe/mache, aber das ändert an den technischen Unterschieden nix.
Für mich sind 2-3 zusätzliche Blenden/ISO-Stufen häufig entscheidend.
Wenn man mit 35 mm bei Sonne mit Stativ Kirchen von aussen aufnimmt, wird der Unterschied wohl weniger auffallen 😋

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Spanksen:

...  Bist du der Meinung, wenn du Dir mal meine Bilder anschauen würdest, dass ich mit KB Ergebnisse erzielen würde, die nochmal "ne ganz andere Hausnummer" wären als mit meiner Olympus EM10MK3 und EM1MK3? Dank Dir.

https://spanksen.de/bilder/

Fragst Du das ehrlich? Oder ist das fishing for compliments? 😉 Es gibt nicht viele Nutzer hier im Forum, die in der Lage sind, ein ähnlich überzeugendes Bilderportfolio vorzuzeigen. Das muss man ja auch nicht. Man kann mit viel Geld teure Technik kaufen und damit genüsslich schlechte Bilder machen und man kann auch eine billige Ausrüstung kaufen und damit schlechte Bilder machen, hat dann aber wenigstens ein paar Mark gespart.😅

Aus meiner Sicht: KB macht Deine Bilder nicht besser! Das weißt Du auch. Wer Bilder und deren Wirkung mit der Messung der Pixel, des Rauschens oder anderer technischer Messwerte zu ergründen sucht, ist m.E. eh auf dem Holzweg.

Rein technisch könntest Du allerdings von KB an der einen oder anderen Stelle profitieren. Aber der Wirkung Deiner Bilder auf Fremde (und ohne Exifs) wird das keinen Schub bringen. Vielleicht hast Du einfach Spaß und das nötige Geld? Dann probier es aus. Man darf ja auch beide Systeme parallel nutzen.

Aaron hat seine Sicht auf die Dinge und die sei ihm unbenommen. Man kann aber auch anderer Meinung sein und ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass es hier im Forum und da draußen in der Welt gute Fotografen gibt. Und die bringen mit allen Geräten beeindruckende Bilder. Ich kann nicht erkennen, dass sich die Wirkung gelungener Fotos auf mich erst entfaltet, wenn mir die Pixel-Anzahl des Fotos zur Kenntnis gebracht wird. Oder ist das bei Euch so, dass ihr ein schönes Foto seht und dann beim Vermessen der Pixel plötzlich merkt, dass das Foto nichts taugt, weil es zu wenig Pixel hat?🙃

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb noreflex:

...

Aaron hat seine Sicht auf die Dinge und die sei ihm unbenommen. Man kann aber auch anderer Meinung sein und ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass es hier im Forum und da draußen in der Welt gute Fotografen gibt. ...

 

 

Du sprichst großes Wort gelassen aus! Deine Bilder sind übrigens auch immer sehr schön anzusehen, Respekt! Andere beschränken sich ja dann eher auf theoretische Abhandlungen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb noreflex:

ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass es hier im Forum und da draußen in der Welt gute Fotografen gibt.

ich wüsste nicht, was du im Kontext dieses Themas jetzt ausdrücken willst (???)

vor 12 Minuten schrieb Rob:

dann eher auf theoretische Abhandlungen. 

um eine Lanze zu brechen, oder wie darf ich das verstehen...😃

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb Aaron:

ich wüsste nicht, was du im Kontext dieses Themas jetzt ausdrücken willst (???)...

Falls Du mich meinst? Ich bin nicht der Meinung, dass KB eine andere Hausnummer hinsichtlich der Bilder ist. Das sollte man aus dem Post heraus lesen. Es gibt aber selbstverständlich Situationen, wo eine KB-Kamera von Vorteil ist. In technischer Hinsicht. Weniger Rauschen, mehr Auflösung, mehr Freistellung. Diese technischen Themen befähigen uns aber nicht, emotional ansprechende oder beeindruckende Bilder zu machen. Daher liegen Hausnummern und Welten eher in der Fähigkeit der Fotografen! Und Spanksen hat Pech, dass er bereits mit seinen Olys super schöne Bilder machen kann. Die werden eben nicht supersuper schön, nur weil in den Exifs demnächst eine KB-Kamera steht.

Wenn man sich Stefans (paracetamol) Bilder anschaut, kommt hoffentlich keiner auf die Idee, dass er das alles nur kann, weil er sich eine Sony-KB gekauft hat!? Oder die Macros von Achim OWL und vielen anderen sind nicht so toll, weil er MFT nutzt. Somo macht tolle Wildaufnahmen mit einer Ziegelstein-Oly, weil er ein verdammt gutes Gespür für Natur, Tiere und Situationen hat. Weil er Geduld hat und Ausdauer. Ich kenne niemanden, der bei Ansicht seiner Bilder gedacht hat: "Oh mann, schade, die Auflösung des Dachses ist aber nicht doll, schade für das Bild!" Und es gibt nur wenige KB-Fotografen, die mit seinen Bildern mithalten können. Weil die Fotos eben nicht aus der Kamera purzeln, sondern das Ergebnis von Können (und Technik) sind. Die Technik ist schon lange kein Flaschenhals mehr...

Ich bedaure als MFT-Nutzer übrigends den Ausstieg von Oly, wenngleich ich ihn mehrfach als ziemlich naheliegend bezeichnet habe, weil Oly mit der Sparte in den letzten Jahren kein Geld verdient hat. Als Fotograf bedaure ich das, aus wirtschaftlicher Sicht war es zu erahnen. Schade!

EDIT: ich habe mal zur Untermauerung meiner These in #603 die Bilder von Petr Bambousek angeschaut. Der ist Oly-Visionary und taugt ganz gut, um zu zeigen, wieviel Wirkung MP-Anzahl und Sensor auf seine Bilder haben. Viele seiner berühmten und preisgekrönten Bilder hat er mit der lahmen Canon 6d gemacht, die als KB-Kamera eher schlechte Performance hinsichtlich Dynamik und AF hat. Und andere preisgekrönte Bilder hat er mit der Oly geschossen. Das blöde ist nun, dass man beim ersten Blick auf seine Bilder immer erst auf die Exifs schauen muss, bevor man weiß, ob die Bilder gut sind. Nach Sichtung der Exifs kann man dann beruhigt feststellen, dass es dem Bild an technischer Qualität fehlt. Ohne Exifs hat man bei einem Könner wie Petr kaum die Chance, schlechte Bilder zu finden! 🙂

https://www.flickr.com/people/bambousek/

https://www.sulasula.com/en/home/

Edited by noreflex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 2 Stunden schrieb Aaron:

musst du jetzt auf diesem Begriff genüsslich rumreiten? Du, der ständig über unzureichende Akkus, miserable Sucher, grottige  Menüs, ungenügenden AF Interface‘s, Rückstand bei Sensoren, despektierlicher Handlichkeit, schlechte Kommunikation in Dauerschleife herzieht? Wie wäre es, wenn du dir inzwischen zeitgemäße Ausgabemedien zulegst anstatt stundenweise zu testen ??

Andere Hausnummer sagt nur, dass es eben anders ist....

Ach mein lieber, meine Ausgabemedien sind absolut zeitgemäß. Die Aussagen zu Akkus etc. sind unstrittig - oder bestreitest Du, dass Sony Kameras mehr Ausdauer haben, der G9 Sucher verzeichnet, der Platz zwischen Griff und Objektiv bei Sony A7 Gehäusen gering ist? Deine angeblich großen Unterschiede bzgl. Bildqualität können offensichtlich viele nicht nachvollziehen.

Aber das gehört eigentlich nicht hierher.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Lichtmann:

Mir ist immer noch nicht ganz klar, warum das Kamerageschäft von Olympus seit Jahren miese macht, und jetzt vor dem Verkauf steht. Konnte hier noch keine plausible Antwort finden. Einige finden das Olympus- System sehr gut, wahren aber wohl zu wenige in der Gesamtmasse der Fotografierenden (sonst hätten die Verkaufszahlen wohl besser ausgeschaut).

Du hast Dir Deine Frage ja eh selbst beantwortet...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Lichtmann:

Mir ist immer noch nicht ganz klar, warum das Kamerageschäft von Olympus seit Jahren miese macht, und jetzt vor dem Verkauf steht. 

(sonst hätten die Verkaufszahlen wohl besser ausgeschaut). 

Sind wirklich (nur) die Verkaufszahlen der Grund? Wir wissen es schlicht nicht. 

Wenn ein Unternehmen resp. ein Unternehmensbereich Verluste einfährt, so kann das sehr viele Gründe haben. Fehlende Verkaufszahlen sind dabei oft nur ein Grund unter vielen. Oftmals viel wichtiger: die Kostenstruktur. Da nützt es wenig, wenn ich die Produkte zwar verkaufen kann, aber nicht zu einem Preis, der die Herstellungs- und Entwicklungskosten vollständig deckt. 

Es gibt viele Beispiele von Unternehmen, welche mit ihren Produkten und/oder Dienstleistungen am Markt durchaus erfolgreich aufgetreten sind, welche es aber trotzdem nicht geschafft haben, damit eine solide finanzielle Basis zu legen. Dem Vernehmen nach war dies auch für Samsung (mit) ein Grund, die Kamerasparte aufs Eis zu legen.

Olympus hat ja unbestritten Produkte hoher (Fertigungs-) Qualität abgeliefert (und tut dies immer noch). Kann gut sein, dass dies mit (zu) hohen Kosten verbunden ist. Da jetzt Abstriche zu machen, wäre allerdings gefährlich. Gerade auch für den Ruf des Unternehmens, und zwar des Gesamtunternehmens. Da kann das Abstossen, die Auslagerung oder wie man es auch nennt neue Möglichkeiten ergeben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb noreflex:

Fragst Du das ehrlich? Oder ist das fishing for compliments? 😉 

 

Danke für deine Antwort. Nein, das war schon eine ernst gemeinte Frage an Ihn, ich komme ja auch immer mal ins Grübeln beim mitlesen hier wenn es um die Diskussion MFT/FF geht. Bei der Aussage "andere Hausnummer" musste ich jetzt einfach mal nachfragen. 

Edited by Spanksen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Spanksen:

… ich komme ja auch immer mal ins Grübeln beim mitlesen hier wenn es um die Diskussion MFT/FF geht. Bei der Aussage "andere Hausnummer" musste ich jetzt einfach mal nachfragen. 

Zum Glück hast du nachgefragt. Das ist doch das, was wir uns alle gewünscht haben: Endlich eine noch vertieftere Diskussion über Unterschiede zwischen den verschiedenen Sensoren. Nur böse Zungen würden behaupten, dass dabei jeweils vor allem das Niveau vertieft wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb macwintux:

Zum Glück hast du nachgefragt. Das ist doch das, was wir uns alle gewünscht haben: Endlich eine noch vertieftere Diskussion über Unterschiede zwischen den verschiedenen Sensoren. Nur böse Zungen würden behaupten, dass dabei jeweils vor allem das Niveau vertieft wird.

Sorry - verlagere weitere Gespräche auf PM zukünftig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist im Übrigen immer das Gleiche mit nicht quantifizierten Vergleichen: sie führen zum Streit 😉

Unter „eine Hausnummer“, „deutlich Überlegen“ oder auch schon „viel besser/schlechter“ stellt sich jeder etwas anderes vor und das führt zu Grabenkämpfen, in denen eigentlich beide Parteien im Recht sind.

X dB weniger Rauschen, Y Ev mehr Dynamik und Z bit mehr Farben sind da weniger Umstritten 😊

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb noreflex:

Falls Du mich meinst? Ich bin nicht der Meinung, dass KB eine andere Hausnummer hinsichtlich der Bilder ist. Das sollte man aus dem Post heraus lesen. Es gibt aber selbstverständlich Situationen, wo eine KB-Kamera von Vorteil ist. In technischer Hinsicht. Weniger Rauschen, mehr Auflösung, mehr Freistellung. Diese technischen Themen befähigen uns aber nicht, emotional ansprechende oder beeindruckende Bilder zu machen. Daher liegen Hausnummern und Welten eher in der Fähigkeit der Fotografen!

na, aber das habe ich jetzt mal als Selbstverständlichkeit unterstellt, dass die Bilder von der Gestaltung, Komposition, Motivauswahl usw usw nicht besser werden durch den größeren Sensor. Das hat m.E. niemand behauptet.
Es geht nur um technische Unterschiede.
Der emotionale oder künstlerische Gehalt eines Fotos hängt in 99% der Fälle nicht vom Sensor ab.
Oder anders ausgedrückt: spektakuläre, berührende oder einfach schöne Fotos kann man mit jedem Sensor machen - wenn man denn kann.
Aber das sind doch Binsenweisheiten, oder?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Alhambra:

X dB weniger Rauschen, Y Ev mehr Dynamik und Z bit mehr Farben sind da weniger Umstritten 😊

Führen aber meiner Erfahrung nach ebenso zum Streit (halt bei anderen Personen), indem viele einem dann heutzutage Rechthaberei, oberlehrerhaftes Verhalten, Korinthenkackerei, pseudowissensch. Geschwätz etc. vorhalten (zum Teil sprechen sie es aus, zum Teil empfinden sie auch nur unterschwellig), weil sie es nicht gewohnt sind, mit Fakten zu argumentieren und lieber ihren Gefühlen oder Stimmungen vertrauen... 😬

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, schade. Eigentlich hat Olympus nichts wirklich falsch gemacht. Mehrere Kameralinien, sehr schnell eine Grundausstattung an brauchbaren, preiswerten Objektiven, später das Sortiment in Breite und Tiefe erweitert (Pro), dazu Pana, Sigma und ein paar andere kompatible Hersteller. Ganz anders als die unambitionierten Versuche von Canon M oder 1“ Nikon. 
 

Daß MFT systembedingt Stärken und Schwächen hat, ist hinlänglich bekannt. 
 

Ich habe keine Ahnung, was Olympus mit dem Verkauf wirklich bezweckt (Outsourcing oder Abwicklung), aber ich vermute, das größte Problem wird die sinkende Nachfrage nach aufwändigem Fotoequipment werden. Den Markt für Kompaktkameras fressen die Handys, und Leute, die eine Anschaffung als Betriebsaufwand buchen können, werden sich wohl eher Richtung Kleinbild und der damit letztlich doch etwas besseren BQ orientieren. 
 

Wie auch immer, Zeit, sich rein präventiv nach einem Griff für die E-M1.2 und ein paar Akkus umzusehen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Spanksen:

Sorry - verlagere weitere Gespräche auf PM zukünftig

Nein, das wäre schade!

Im Zusammenspiel mit Deiner Art sehr schöne Bilder zu gestalten, ist das Thema auch für einige Mitforenten interessant.

Ich hatte übrigens genau wie Du in 2017 darüber gegrübelt, was mir eine KB-Kamera bringen würde.
Hier wurden die tollsten Vorteile dargestellt...

Als ich dann eine Sony A7II "endlich" hatte, waren die Unterschiede für mich(!) deutlich geringer, als ich es mir nach den Schilderungen vorgestellt hatte.
Weder hatte die A7II deutlich weniger Rauschen, noch war sie der E-M1 technisch, was die Möglichkeiten anbelangt, überlegen, im Gegenteil.
Was mich allerdings wirklich überzeugt hat, ist die Möglichkeit, größere Motive (z.B. einen Menschen) selbst im Weitwinkelbereich auf größere Entfernung(!) vom Hintergrund freizustellen. Daher nutze ich die heutige A7RII zu 80% mit dem Sony 1,8/35. Wenn es schärfer werden soll (Landschaft, Architektur usw.), bevorzuge ich die E-M1.2 anstelle an KB auf Blende 8-11 abzublenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Atur:

Aber das sind doch Binsenweisheiten, oder?!

Ich denke, bei der Sensordiskussion werden inzwischen nur Binsenweisheiten geschrieben. Die Meinungen gehen wohl nur darin auseinander, ob auf dem Quadratmeter Wiese 8732 oder 8741 Binsen wachsen. 🙂

Edited by Kleinkram

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb 43nobbes:

Nein, das wäre schade!

bla, bla, bla...

Nein, das wäre nicht schade. 

Du denkst doch jetzt nicht auch nur annähernd ernsthaft, du hättest mit deinen Erfahrungen etwas erzählt, was nicht schon hunderte male in diesem und in vielen, vielen anderen Foren durchgekauft worden ist. Zur Sensordiskussion ist schon lange alles gesagt worden. WIRKLICH ALLES.

Und ja, auch dass man grössere Objekte mit KB auf grössere Distanzen in Weitwinkel besser freistellen kann (wer hätte das gedacht :eek:), ist jetzt wirklich keine Neuigkeit mehr. Keine Ahnung, wieso das jetzt hier zum 101ten male aufgeführt werden muss und warum es jetzt schade wäre, wenn diese Aufführungen gerade in diesem Thread fehlen würden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb noreflex:

Aaron hat seine Sicht auf die Dinge und die sei ihm unbenommen. Man kann aber auch anderer Meinung sein und ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass es hier im Forum und da draußen in der Welt gute Fotografen gibt. Und die bringen mit allen Geräten beeindruckende Bilder

Moment mal, habe ich an irgendeiner Stelle gesagt, dass es keine guten Fotografen gibt, die mit allen Geräten beeindruckende Bilder bringen? Wo?

vor 15 Stunden schrieb noreflex:

Ich bin nicht der Meinung, dass KB eine andere Hausnummer hinsichtlich der Bilder ist. Das sollte man aus dem Post heraus lesen.

Wo habe ich geschrieben, dass KB eine andere Hausnummer hinsichtlich der Bilder ist?

Es ist doch nicht misszuverstehen, dass 2-3 Blenden Unterschied sowohl bei Gestaltung und den Möglichkeiten beim Einsatz einen großen Unterschied machen können, unabhängig davon ob man nun ein guter oder schlechter Fotograf ist. Oder willst du damit ausdrücken, dass es zwischen einem F2,8 Objektiv und einem F5,6 Objektiv keinen Unterschied gibt bzw. dass es dabei sich nicht um eine andere "Hausnummer" handelt?

Oder sollen etwa alle KB Nutzer jetzt denken: "Mist, wäre ich ein guter Fotograf, würde ich selbige Ergebnisse mit mFT bringen?"

Warum sind wir eigentlich jetzt bei dieser Diskussion??

Olympus hat die Absicht sein Kamerageschäft zu verkaufen, steht hier als Überschrift. Mein Ursprungsbeitrag sollte aufzeigen, dass es bei gleicher Pixelanzahl, gleicher Gehäusegröße, gleichen Kaufpreis eben Unterschiede zwischen KB und mFT gibt, weswegen man sich möglicherweise nicht für mFT entschieden hat und weswegen Olympus diesen Schritt in Erwägung zieht, daran wird sich nichts ändern, weil es in der Welt gute oder schlechte Fotografen gibt. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb macwintux:

Nein, das wäre nicht schade. 

Du denkst doch jetzt nicht auch nur annähernd ernsthaft, du hättest mit deinen Erfahrungen etwas erzählt, was nicht schon hunderte male in diesem und in vielen, vielen anderen Foren durchgekauft worden ist. Zur Sensordiskussion ist schon lange alles gesagt worden. WIRKLICH ALLES.

Und ja, auch dass man grössere Objekte mit KB auf grössere Distanzen in Weitwinkel besser freistellen kann (wer hätte das gedacht :eek:), ist jetzt wirklich keine Neuigkeit mehr. Keine Ahnung, wieso das jetzt hier zum 101ten male aufgeführt werden muss und warum es jetzt schade wäre, wenn diese Aufführungen gerade in diesem Thread fehlen würden. 

Es geht um die Bewertung der jeweiligen Unterschiede, und DAS kann der eine oder andere in seine Überlegungen mit einbeziehen!
Zumal, wenn danach gefragt worden ist!

Auch hat nicht jeder alles gelesen, was bisher geschrieben worden ist.
Und auch nicht jeder hat Deinen als so fundiert dargestellten Wissensschatz.

So, wer schreibt da jetzt bla, bla bla?

Wenn Du keine Wiederholungen willst, dann würde ich an Deiner Stelle jedes Forum meiden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb macwintux:

Nein, das wäre nicht schade. 

Du denkst doch jetzt nicht auch nur annähernd ernsthaft, du hättest mit deinen Erfahrungen etwas erzählt, was nicht schon hunderte male in diesem und in vielen, vielen anderen Foren durchgekauft worden ist. Zur Sensordiskussion ist schon lange alles gesagt worden. WIRKLICH ALLES.

Und ja, auch dass man grössere Objekte mit KB auf grössere Distanzen in Weitwinkel besser freistellen kann (wer hätte das gedacht :eek:), ist jetzt wirklich keine Neuigkeit mehr. Keine Ahnung, wieso das jetzt hier zum 101ten male aufgeführt werden muss und warum es jetzt schade wäre, wenn diese Aufführungen gerade in diesem Thread fehlen würden. 

Im Kontext des Threads wäre allenfalls relevant, ob die Unterschiede bzgl. Bildqualität ein entscheidender Faktor dafür ist, dass mFT bei Olympus keinen Profit abgeworfen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!