Jump to content
Discus12

Neue Kamera gesucht 😊

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo liebes Systemkamera Forum,

Zuerst einmal würde ich mich gerne vorstellen, mein Name ist Pascal, 41 Jahre alt und komme aus der Nähe von Karlsruhe. Ich würde mir gerne eine neue Kamera zulegen, da meine alte Canon G 16 Powershot leider doch ihre Macken hat und ich bei manchen Bildern an ihre Grenzen stoße.
bisher habe ich mich für folgende Modelle näher interessiert:

1. Sony Alpha 7 II

2. Panasonic G91

3. Olympus OM-D E5MIII

4. Nikon Z50

Vor allem haben mich bisher zwei Features interessiert, zum einen die Stabiliesierung des Foto Sensors und zum anderen die Funktion live View Composite.

  • Was möchtest Du gerne fotografieren?

Landschaftsaufnahmen, Sterne, „Nacht und Dämmerungsbilder“, gelegentlich Personen/Kinder

  • Welche Erfahrungen hast Du bereits?

Ich würde mich als fortgeschrittener Einsteiger bezeichnen

  • Womit fotografierst Du zur Zeit?

Canon Powershot G16

  • Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit?

Kit bis ca 1200€

  • Welche Objektive wären für dich später interessant?

Weitwinkel, Lichtstark

  • Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken?

Gelegentlich Drucken

 

So nun hoffe ich auf Input von eurer Seite, welche Kamera ihr mir empfehlen könnt und vielleicht habt ihr ja noch eine Kamera die ich bisher nicht auf dem Schirm hatte.

 

so nun hoffe ich auf Input von eurer Seite, welche Kamera ihr mir empfehlen könnt und vielleicht habt ihr ja noch eine Kamera die ich bisher nicht auf dem Schirm hatte.

 

Vielen Dank schon mal und Grüße

Pascal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

Die Sony ist von Anfang 2015, wenn's bei Deinem Budget nicht unbedingt Vollformat sein muss, würde die für mich rausfallen. Bei der Nikon stört mich das sehr begrenzte Angebot an kompakten DX-Objektiven. Die Panasonic und die Olympus nehmen sich nicht viel. Beide haben

vor 15 Stunden schrieb Discus12:

live View Composite.

Jetzt bin ich Olympus-Fan, und wen wunderts, würde ich zur Olympus raten. Letztendlich kann man aber wie immer und abgedroschen dazu raten, zum Händler zu gehen und beide Kameras mal in die Hand zu nehmen. Du glaubst gar nicht, wie kaufentscheiden so ein "Wohlfühlfaktor" bei der Handhabung sein kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Nachthimmel ernst gemeint ist, dann würde ich zur A7II greifen, auch wenn sie 5 Jahre alt ist. Der Vollformatvorteil schlägt hier voll durch. Das Angebot an komafreien, lichtstarken Ultra-Weitwinkel-Festbrennweiten ist auch höher.

Nikon wäre die nächste Alternative. Neuere Kamera aber eingeschränkteres Objektivangebot was neuere Rechnungen betrifft.

Bei Landschaftsaufnahmen hättest du mehr Dynamikumfang und wärst weniger auf Filtersysteme angewiesen. Den MP-Vorteil hast du bei Vollformat jedoch erst bei größeren Sensoren.

So oder so musst du aber berücksichtigen, dass sich die Vollformatvorteile erst dann ausspielen, wenn du bereit bist in absehbarer Zeit das Kit-Objektiv durch ein hochwertiges Objektiv zu ersetzen. Plane hier 1000-2000€ ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Willkommen im Forum,

Wenn die Stabilisierung des Sensors wichtig ist, dann fällt die Z50 schon mal raus. Die hat keinen Stabi. Die A7II ist mehr als 5 Jahre alt und der Sensor 8. Die rauscht für eine Vollformatkamera relativ stark. Wenn wirklich Nacht und Dämmerungsaufnahmen eines der Hauptvorhaben sind, dann würde ich länger sparen und eine A7III kaufen. Deren neuer Sensor hat eine ganze Blende Rauschvorteil. Und lichtstarke Objektive kommen dann noch dazu. Ein sehr stabiles Stativ für Astro ist ebenfalls nötig und nein das 80 Euro Billigreisestativ reicht nicht.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Vielen lieben Dank schon mal für eure Antworten. Ich denke die Nikon Z50 würde jetzt zuerst einmal rausfallen. Bleiben also die anderen drei übrig.

Dazu hätte ich allerdings noch ein paar Fragen:

1. Wie wichtig ist live view composite, bzw. wie komliziert ist es solche Aufnahmen am Rechner zu bearbeiten.

2. Ist es möglich mit der MFT Kamera schöne Sternenhimmel Aufnahmen zu machen oder verstehe ich euch da richtig, dass dies einfach/günstiger mit der Sony zu erreichen wäre wegen der besseren Objektiv Auswahl.

3. Das die Kamera/Sensor älter sind, ist mir bewusst, habt Ihr da noch irgendwelche Erfahrung bzgl. der Bedienung (fehlender Touchscreen) und wie stark ist das Rauschen, so wie es octane angesprochen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Bei der A7II hat mich in erster Linie der fehlende Joystick genervt. Dazu kommt der kleine Akku. Beim Nachfolger wurden diese Mängel behoben. Bezüglich rauschen war ich enttäuscht und ich kam von einer A6000. Ich hatte mir 2016 mehr erhofft. Die A7III ist allerdings erst zwei Jahre später erschienen. Ich habe dann 2017 eine A7RII und eine A9 gekauft. Beide rauschen weniger. Rauschen kannst du in der Studioszene bei Dpreview.com selber vergleichen. Eine A6300,6400,6500,6600 rauscht nicht viel mehr als die A7II.

https://www.dpreview.com/reviews/image-comparison

Sehr gute Objektive sind bei mFT vorhanden aber alles andere als billig. Vergleiche selber. Für Sony E-Mount gibt es inzwischen viele Dritthersteller Objektive die auch Nischen abdecken. Laowa wäre so ein Tipp. Sigma hat ein 14mm f1.8. Sony hat ein neues 20mm f1.8.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb Discus12:

 

2. Ist es möglich mit der MFT Kamera schöne Sternenhimmel Aufnahmen zu machen oder verstehe ich euch da richtig, dass dies einfach/günstiger mit der Sony zu erreichen wäre wegen der besseren Objektiv Auswahl.

 

Schön ist ja keine quantifizierbare Größe. Ich habe auch schon stimmungsvolle Sternenhimmel von 1“-Sensoren gesehen.

Man will die Verschlusszeit möglichst kurz wählen damit keine Star Trails entstehen und man in der Nachbearbeitung weniger zu editieren hat um vorbeifliegende Objekte heraus zu editieren.

“Kurze“ Verschlusszeit und wenig Licht verträgt sich jedoch in der Regel nicht, sodass die ISO zwangsläufig nach oben gedreht wird.

Rauschen ist bei Sternenhimmeln besonders ätzend, da du hier nicht großzügig mit der Rauschreduzierung arbeiten kannst, da du dann auch die Sterne wegretuschierst.

Bei den Objektiven greift man gerne auf UWW mit möglichst offener Blende zurück. Offene Blende ist klar: mehr Licht, dadurch kürzere Verschlusszeit. Weniger Brennweite erlaubt eine längere Verschlusszeit bevor sich Star Trails bilden.

Offenblendige UWW neigen jedoch am Rand zum Koma. Das will man bei Sternen wirklich nicht haben. Ich kenne kein Koma freies, lichtstarkes UWW an MFT.

Diese ganzen Überlegungen kommen nur dann zum tragen, wenn dir der Nachthimmel wirklich wichtig ist und eine entsprechend hohe Priorität hat. Für hier und da ein schönes Foto der Milchstraße würde ich den Aufwand nicht betreiben. Für 2-3 besondere Ereignisse am Nachthimmel pro Jahr kann man sich auch Ausrüstung leihen.

 

Edit: octane hat schon recht, dass eine Sony A7III deutlich besser ist als eine II. Eine tolle Kamera, zur der ich schon wegen des AF raten würde und die aktuell immer günstiger wird. Wenn es jedoch nur um den Sensor geht, ist der abstand zwischen A7II und aktueller MFT deutlich größer als zwischen A7II und A7III.

Edited by Alhambra

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb shutter button:

Das ist mit Nachführung geschossen. 40/2.8 an MFT erfordert nach NPF-Regel an 20MP <5s. Mit 60s Belichtung hätte man deutliche Star Trails.

Was man noch sieht, wenn man reinzoomt (kein Pixel Peeping), dass die lichtschwächeren Objekte matschen. Das passiert, wenn man etwas großzügiger am Entrauschregler zerrt.

 Aber stimmungsvoll ist das Bild jeden Fall. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Alhambra:

Wenn es jedoch nur um den Sensor geht, ist der abstand zwischen A7II und aktueller MFT deutlich größer

?

Vielleicht möchte sich der TO selbst ein Bild machen

https://www.dkamera.de/testbericht/olympus-om-d-e-m5-mark-iii/beispielaufnahmen.html

https://www.dkamera.de/testbericht/sony-alpha-7-ii/beispielaufnahmen.html

Einfach auf die Bilder klicken und vergleichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hier ein etwas einfacherer Vergleich bei DPReview:

ISO 6400

ISO 12800

Ob die G95 dasselbe wie die G91 ist weiss ich nicht. Ich vermute es. Die fällt stark ab. Die Olympus schlägt sich auch gegenüber der A7II sehr gut.

Die Objektivfrage dürfte bei Vollformat aber im Weitwinkelbereich einfacher zu beantworten sein.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Discus12:

1. Wie wichtig ist live view composite, bzw. wie komliziert ist es solche Aufnahmen am Rechner zu bearbeiten.

2. Ist es möglich mit der MFT Kamera schöne Sternenhimmel Aufnahmen zu machen oder verstehe ich euch da richtig, dass dies einfach/günstiger mit der Sony zu erreichen wäre wegen der besseren Objektiv Auswahl.

Life composite ist nett und gibt es bei Sony gar nicht. Bearneiten musst da gar nicht so viel, das macht die Kamera.

Starscapes gehen mit Sony besser aus den Gründen, die oben aufgeführt sind. Mft kann es auch - entweder mit Nachführung oder tieferen Ansprüchen. Andererseits gehen mit Mft wiederum Startrails mit hellem Vordergrund besser (wieder Livecomp). Wenn diese Applikationen für dich zentral sind, musst du dich entscheiden...oder Budget haben.

Bei Sony sicher eher A7iii nehmen und nicht A7ii. Im Mft thread gibt es Kollegen, die mit der sehr günstigen EM10ii sehr stimmungsvolle Bilder machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb wasabi65:

Life composite ist nett und gibt es bei Sony gar nicht.

Korrekt.

Weil das vermutlich gar nicht so klar  ist erwähne ich es mal. Es ist bei solchen Sachen eigentlich ein Muss die Raw Datei zu bearbeiten. Damit sollte man sich also beschäftigen. Egal mit welcher Kamera.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Bei mFT musst Du eine Nachführung, d.h. einen Star Tracker nehmen,  dann geht es schon: https://www.flickr.com/photos/florianz/49944813952/in/datetaken/

Ist das Dein Hauptgebiet, dann würde ich tatsächlich auf die A73 sparen, wie meine Vorschreiber bereits sagten. Dieser Fotograf hatte sogar KB,  ist dann wieder zurück zu mFT. 

Edited by SilkeMa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!