Jump to content
photography_1

Einstieg Vollformat Empfehlungen

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 5 Minuten schrieb FraJoW:

aber das Z-System hat wegen des Bajonetts einen Vorteil vor den Mitbewerbern

wenn dem so wäre, dann sollte Nikon vielleicht auch zeigen, worin der Vorteil liegt, aktuell setzen sie sich ja nicht von den Mitbewerbern ab. 

vor 5 Minuten schrieb FraJoW:

und die Objektive sind alle voll Offenblend tauglich.

das sagt man doch mittlerweile über jedes System, das könnte man ins Floskelwörterbuch des Forums einfügen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Schade dass solche Diskussionen  meist immer in eine "MFT" vs. "FF" Diskussion abdriften, dabei ergänzen sich beide Systeme doch ganz hervorragend. Ich persönlich (Olympus Shooter) beobachte den FF Markt auch ganz gespannt , da ich eigentlich gerne ein 85er 1.4 oder 1.8 im FF Bereich hätte für spezielle  Anwendungen, dafür aber nicht viel Geld ausgeben möchte. Für alles andere wie Makro oder Landschaft bin ich bei MFT hervorragend aufgestellt, würde auch ungerne auf Features wie Live Composite, Pro Capture, Fokus Stacking, HiRes Shot oder akutell Live ND verzichten wollen. Wenn ich das richtig verstanden habe, sind die Canon Kameras im ISO rauschverhalten auch nicht so dolle, deshalb kommt die RP für mich nicht in Frage (korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege). Laut Gerüchten könnte es sein dass Sony wohl im Juni ein FF Einsteigermodell für um die 1000 € ankündigen soll, deshalb warte ich nochmal ganz entspannt ab, vielleicht kommen ja auch wieder gute Nikon Aktionen dazu. Ansonsten habe ich aber auch festgestellt, dass ich mit Blitzen und dem 25er 1.2 oder dem Sigma 56mm1.4 für MFT eigentlich genau den Look hinbekomme den ich so liebe...mag es auch gar nicht zuuuu bokhisch. Vielleicht wäre das ja auch nochmal ein Thema womit man sich beschäftigen könnte bis die Preise im FF Bereich fallen, entfesselt zu Blitzen?

Edited by Spanksen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Spanksen:

...dabei ergänzen sich beide Systeme ganz hervorragend... da ich eigentlich nur ein 85er 1.4 oder 1.8 im FF Bereich hätte für spezielle Anwendungen... oder dem Sigma 56mm1.4 für MFT eigentlich genau den Look hinbekomme den ich so liebe...

Exaktemento...

Für Ganzkörper- und Gruppenfreisteller, Auto- und Pferdefotografen etc. kann das höhere Freistellungsvermögen von Kleinbild- oder Mittelformatsensoren durchaus verlockend sein. Für übliche Portraits ist mir mein 56 f/1.4 an MFT deutlich angenehmer als ein Wimpernspitzenfreistellglas.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Danke für die vielen Antworten :-).

wenn Vollformat, dann keine Canon EOS RP (hier fehlt mir einfach die flexibilität mit elektr. Verschluss welchen ich wie gesagt viel verwende, nicht zuletzt um den Verschluss zu schonen).
Von Sony konnte ich mich auch noch nicht so überzeugen, obwohl die Absatzzahlen stimmen dürften bei Sony.

Canon EOS R sowie Nikon Z6 stehen noch in der Auswahl.
Bin mir nur ein wenig unsicher wie der Weg in der aktuellen Krisenlage weitergeht mit den Herstellern, nicht das man schlimmstenfalls in ein scheiterndes System investiert. (Ich weiß schon, Risiko hat man immer, Glaskugel gibt es keine,.....) 🙂

Edited by photography_1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Markus B.:

Und punkto Ergonomie, Funktionalität, Stabilisierung und Wetterfestigkeit hält die A7III den Vergleich mit der E-M1 III nicht aus, 

Sorry, aber das ist äußerst subjektiv. Ergonomie und Olympus ist jetzt nicht gerade das was ich miteinander verbinde, bzw. nicht besser als bei Sony. Meine Sonys haben ich (trotz offiziell fehlendem Wetterschutz) schon in extremen Situationen eingesetzt, da ist nie was passiert. bei der Stabilisierung  gebe ich dir recht, die ist bei Olympus unerreicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 14 Minuten schrieb Spanksen:

Ansonsten habe ich aber auch festgestellt, dass ich mit Blitzen und dem 25er 1.2 oder dem Sigma 56mm1.4 für MFT eigentlich genau den Look hinbekomme den ich so liebe...mag es auch gar nicht zuuuu bokhisch. Vielleicht wäre das ja auch nochmal ein Thema womit man sich beschäftigen könnte bis die Preise im FF Bereich fallen, entfesselt zu Blitzen?

 

 

Richtig - mit der f/1.2 PRO- Serie von Olympus (17, 25 und 45mm) bekommst du auch ein harmonisch-weiches Bokeh bei Porträtaufnahmen, ich kenne kein KB-Objektiv das eine schönere Hintergrundunschärfe liefert. Und mit Licht und Schatten, bzw. entfesseltem Blitzen kannst du die Anmutung der Porträts noch weiter verbessern.

Wohlgemerkt: Wir sprechen hier von der Qualität des Bokeh, nicht vom Ausmass der Schärfentiefe, die sich natürlich mit einem Sony GM 85mm f/1.4 an einer KB-Sony noch mehr begrenzen lässt, wobei der Hintergrund noch mehr verschwimmt - dafür gibt es bei mFT tatsächlich keine Entsprechung, aber ob man das will muss jeder selber entscheiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Alexander K.:

Sorry, aber das ist äußerst subjektiv. Ergonomie und Olympus ist jetzt nicht gerade das was ich miteinander verbinde, bzw. nicht besser als bei Sony. Meine Sonys haben ich (trotz offiziell fehlendem Wetterschutz) schon in extremen Situationen eingesetzt, da ist nie was passiert. bei der Stabilisierung  gebe ich dir recht, die ist bei Olympus unerreicht.

Sony hat VIER GENERATIONEN von A7- Modellen gebraucht, um eine Kamera zu bauen, die ich in Punkto Ergonomie und Funktionalität als "gut" bezeichnen würde: Nämlich die A7RIV. Sogar das Fokusfeld ist jetzt nicht mehr grau sondern dank den wählbaren Farben Grün und Rot deutlich erkennbar   :blink:

Der E-M1 Mark III hingegen würde ich jetzt, wo ich inzwischen 4896 Bilder mit ihr geschossen habe, bezüglich Ergonomie und Funktionalität ohne zu Zögern das Prädikat "sehr gut bis hervorragend" verleihen -  aber offenbar hängt das von der Grösse und Form der Hände ab, deshalb wohl die unterschiedlichen Beurteilungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 33 Minuten schrieb photography_1:

Canon EOS R sowie Nikon Z6 stehen noch in der Auswahl.


Bin mir nur ein wenig unsicher wie der Weg in der aktuellen Krisenlage weitergeht mit den Herstellern...

Meine Frau testet im Augenblick Z6 (gegen ihre bereits vorhandene A7III) Je länger sie damit arbeitet desto mehr geht die Entscheidung Richtung Z6, dass liegt u.a. auch an den doch teils deutlich anderen Farben und ist daher subjektiv.

In unseren Augen hat die Z6 bei KB im Moment das beste Preis-/Leistungsverhältnis aber das ist natürlich auch Abhängig von den Anforderungen und auch von den Wunschobjektiven. Wenn ich die Wahl hätte würde ich wohl ein System mit IBIS bevorzugen.

Dann wäre abwarten doch die beste Wahl :)

vor 32 Minuten schrieb Alexander K.:

Meine Sonys haben ich (trotz offiziell fehlendem Wetterschutz) schon in extremen Situationen eingesetzt, da ist nie was passiert.

Mach dir nichts draus, vor ca. 6 Monaten hat der Herr noch die exakt gleichen Argumente benutzt :lol:

Edited by wuschler

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb Alexander K.:

Meine Sonys haben ich (trotz offiziell fehlendem Wetterschutz) schon in extremen Situationen eingesetzt, da ist nie was passiert.

Mir auch nicht, ich habe ja nicht gesagt die Sony's wären diesbezüglich schlecht. Aber einer Olympus würde noch erheblich mehr zumuten, nach allem was ich mitbekommen habe.

Ich hatte immer Hemmungen, eine A7* z.B. einem strömendem Regen auszusetzen, wahrscheinlich hatte ich zu viele negative Tests über die Sony's im Vergleich zu den Canon- und Nikon- DSLR gelesen. Vor allem auf der Unterseite (Batteriefach, u.a.) scheinen sie nicht so gut abgedichtet zu sein wie die Konkurrenz. Aber vielleicht wurde das inzwischen verbessert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb grillec:

Ist das Pleonasmus? Bokeh beinhaltet ja schon die Qualitätsbewertung der Unschärfe. Und diese ist ebenfalls sehr subjektiv.

Ja gut - da hast du Recht. Bokeh meint ja die Qualität - wird allerdings oft verwechselt oder vermischt mit dem Ausmass der Unschärfe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb FraJoW:

aber das Z-System hat wegen des Bajonetts einen Vorteil vor den Mitbewerbern

Zumindest möchte das Marketing das man dies glaub.. 🙃  Objektivdesigns welche das ausnutzen haben sie nämlich leider bisher nicht gezeigt, nicht mal bei der Vignettierung punkten sie.. stattdessen konzentriert man sich darauf möglichst große und unhandliche f1.8er Objektive zu bauen (mit ein Grund warum ich das Z system nach 11 Monaten wieder abgestoßen habe)..

vor 37 Minuten schrieb wuschler:

dass liegt u.a. auch an den doch teils deutlich anderen Farben und ist daher subjektiv

Das überrascht mich. Also zumindest in C1 kann ich nach Standard import der RAW´s (Z6 und A7III) farblich nahezu keinen unterschied erkennen der eine eindeutige Zuordnung zulassen würde.

Edited by PFM

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb FraJoW:

aber das Z-System hat wegen des Bajonetts einen Vorteil vor den Mitbewerbern und die Objektive sind alle voll Offenblend tauglich. Alleine das Z 35mm 1.8 ist schon sowas von genial!

Das sagt das Nikon Marketing. Den Beweis blieben sie bisher schuldig. Ein geniales 1.8/35 gibt es auch bei Sony. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Markus B.:

Ich kenne kein KB-Objektiv das eine schönere Hintergrundunschärfe liefert

dann schau mal hier vorbei: https://www.sony.de/electronics/kamera-objektive/sel100f28gm

oder hier: https://www.canon.de/pro/stories/rf-85mm-f1-2l-usm-ds-first-shoot/

 

das sind zwei Spezialisten, die nur auf ein weiches Bokeh optimiert worden. Es gibt aber viele Objektive mit schön weichem Bokeh, dazu muss man nicht zu mFT

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb photography_1:

Danke für die vielen Antworten :-).

wenn Vollformat, dann keine Canon EOS RP (hier fehlt mir einfach die flexibilität mit elektr. Verschluss welchen ich wie gesagt viel verwende, nicht zuletzt um den Verschluss zu schonen).
Von Sony konnte ich mich auch noch nicht so überzeugen, obwohl die Absatzzahlen stimmen dürften bei Sony.

Canon EOS R sowie Nikon Z6 stehen noch in der Auswahl.
Bin mir nur ein wenig unsicher wie der Weg in der aktuellen Krisenlage weitergeht mit den Herstellern, nicht das man schlimmstenfalls in ein scheiterndes System investiert. (Ich weiß schon, Risiko hat man immer, Glaskugel gibt es keine,.....) 🙂

Ich finde es schön, dass du dich hier noch meldest. Ich hätte mich schon lange verabschiedet aus dem Karusell.

Um die Lage der Hersteller muss man sich bei einem Einstieg natürlich schon fragen wohin es geht. Aber no risk no fun. Wer würde sich heute denn noch einen VW Diesel kaufen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb photography_1:

mit elektr. Verschluss welchen ich wie gesagt viel verwende, nicht zuletzt um den Verschluss zu schonen).

Weshalb der EV? Ist der Verschluss der G91 so hart oder was sind die Gründe? Sowohl an meiner GX9 als auch an der A7R2 benutze ich zu 99% den mechanischen Verschluss, die laufen butterweich und ich wüsste keinen einzigen Grund diese nicht zu benutzen, es sei denn die Erfordernisse (sehr kurze Belichtungszeit oder Ruhe !) zwingen mich den EV einzusetzen.

Weshalb den Verschluss schonen? Er ist neben dem Sensor und der Signalverarbeitung das aufwändigste, teuerste und wichtigste Bauteil in einer Kamera mit ordentlich Know-How, in der analogen Ära war es das einzige wichtige Bauteil in einer Kamera und preisbestimmend für diese. Angenommen du machst pro Tag 50 Auslösungen, dann sind das 18.250 im Jahr, in 10 Jahren hättest du noch nicht mal 200.00 Auslösungen und das wäre das mindeste, was ein Verschluss aushält. Die Nachteile des EV sind geringere Dynamik und eine Verschlechterung des Bokehs sowie der Rolling Shutter Effekt.

Am 12.5.2020 um 09:33 schrieb photography_1:

Danke.
Momentan verwende ich an der Panasonic G91 das "Kitobjektiv" 12-60mm,
sowie das Olympus 60mm F2,8 Makro.

 

Damit bist du doch gut aufgestellt, aktuelle Sensortechnologie bei mFT ohne Tiefpassfilter und das geniale Kitzoom, federleicht (200g) und schärfer als das teuere 12-60 f2,8-4 nach meinen Erfahrungen. Ich führe es häufig mit wenn ich unbeschwert mit dem MTB unterwegs bin. Wenn du einen deutlichen erkennbaren Schritt Richtung mehr Bildqualität machen willst kommst du an KB mit mindestens 42 MP Auflösung nicht vorbei. Dabei solltest du berücksichtigen, das PC-Hardware und Ausgabegerät (Monitor) mithalten können (min. 16 GB Arbeitsspeicher, besser 32 GB und mindestens 4K-Auflösung). Etwas schwerer und größer wird es auch und billig ist es nicht...

;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Aaron:

Die Nachteile des EV sind geringere Dynamik

Kommt auf die Kamera an.

vor 6 Minuten schrieb Aaron:

und eine Verschlechterung des Bokehs

:confused: Vom rein elektronischen Verschluss sind mir keine Nachteile bekannt. Kritisch ist der erste elektronische Verschluss bei Sony (und eventuell auch anderen, sofern vorhanden).

 

vor 7 Minuten schrieb Aaron:

Damit bist du doch gut aufgestellt, aktuelle Sensortechnologie bei mFT ohne Tiefpassfilter und das geniale Kitzoom, federleicht (200g) und schärfer als das teuere 12-60 f2,8-4 nach meinen Erfahrungen. Ich führe es häufig mit wenn ich unbeschwert mit dem MTB unterwegs bin. Wenn du einen deutlichen erkennbaren Schritt Richtung mehr Bildqualität machen willst kommst du an KB mit mindestens 42 MP Auflösung nicht vorbei.

Der TO hatte nicht mangelnde Schärfe oder fehlende Detailauflösung, sondern zu starkes Rauschen bemängelt (#3).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Zuiko_max:

dann schau mal hier vorbei: https://www.sony.de/electronics/kamera-objektive/sel100f28gm

oder hier: https://www.canon.de/pro/stories/rf-85mm-f1-2l-usm-ds-first-shoot/

 

das sind zwei Spezialisten, die nur auf ein weiches Bokeh optimiert worden. Es gibt aber viele Objektive mit schön weichem Bokeh, dazu muss man nicht zu mFT

 

Ja - sie sind sehr speziell, weil ganz auf Bokeh getrimmt.

 Aber die Bildanmutung des Sony 100mm STF empfinde ich als unnatürlich, gefällt mir nicht - aber damit sind wir nun wirklich in der subjektiven Geschmacksabteilung gelandet ...

Natürlich muss man für ein schönes Bokeh nicht zu mFT - aber was ich sagen wollte: man kann, man bekommt es auch dort.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb pizzastein:

Kritisch ist der erste elektronische Verschluss bei Sony (und eventuell auch anderen, sofern vorhanden).

Davon wiederum habe ich in den 4 Jahren Benutzung nichts festgestellt.

vor 4 Minuten schrieb pizzastein:

Der TO hatte nicht mangelnde Schärfe oder fehlende Detailauflösung, sondern zu starkes Rauschen bemängelt (#3).

Dann müssen bei mFT lichtstarke FB's ran oder ein größerer Sensor her, ich würde trotzdem zusätzlich noch den Schritt zu mehr Auflösung machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 minutes ago, Zuiko_max said:

dann schau mal hier vorbei: https://www.sony.de/electronics/kamera-objektive/sel100f28gm
oder hier: https://www.canon.de/pro/stories/rf-85mm-f1-2l-usm-ds-first-shoot/
das sind zwei Spezialisten, die nur auf ein weiches Bokeh optimiert worden. Es gibt aber viele Objektive mit schön weichem Bokeh, dazu muss man nicht zu mFT

Wobei alle drei Typen, die Apodisationselemente des Sony STF, die Defocus Smoothing Beschichtung des 85er Canons und die feathered-Konstruktion der Olys mit jeweils verschiedener Methodik allesamt auf denselben Effekt aus sind, nämlich die Unschärfekreise sanft auslaufen zu lassen. Die Nachteile der Apodisationselemente sind, neben dem Vorteil des mathematisch „perfektesten“ Bokeh, bekannt und diese sind bislang nur für kurze Teles verfügbar. Und ob Canon eine DS-Serie draus macht, bleibt zu hoffen, aber erst abzuwarten.

Man muss für sehr ansprechendes Bokeh sicher nicht zu mFT. Aber eben auch nicht weg davon. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Aaron:

Davon wiederum habe ich in den 4 Jahren Benutzung nichts festgestellt.

#1129 hier:

Eine Mischung aus erstem elektronischen Verschluss, großer Blendöffnung und kurzen Belichtungszeiten führt zu Abschattungseffekten. Zur Vermeidung nutzt man den rein mechanischen Verschluss oder, bei neueren Sonys, den rein elektronischen Verschluss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb pizzastein:

#1129 hier:

 

vor 32 Minuten schrieb pizzastein:

Eine Mischung aus erstem elektronischen Verschluss, großer Blendöffnung und kurzen Belichtungszeiten führt zu Abschattungseffekten. Zur Vermeidung nutzt man den rein mechanischen Verschluss oder, bei neueren Sonys, den rein elektronischen Verschluss.

Bei mir nicht, ich habe das eben getestet, kein Unterschied bei Bildern mit 1/8000 s und selbst wenn es dieses Szenario in extremen Situationen gäbe würde das nicht zu der o.g. Aussage von dir führen. Aber wir schweifen ab...

;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎12‎.‎05‎.‎2020 um 09:03 schrieb photography_1:

Schwer zu beschreiben, wahrscheinlich auch der "habenwill-Faktor", sowie das Rauschverhalten bei höheren ISO Werten (z.B. Rauminneren).

Will man mit einer A7III oder Z6 in Innenräumen (high ISO) die Vorteile einer KB Cam vs. MFT nutzen, sollte  zumindest ein f/2.8er Objektiv verwendet werden. Bei beiden Herstellern sind dann rund 3000 € für die Combi fällig, sollte es ein natives Zoom sein.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!