Jump to content
vonkleinauf

Objektiv zur Sony Alpha 7 II

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo liebe Community, 
 

ich komme ganz frisch aus dem APSC Bereich, habe bisher mit einer Nikon DSLR fotografiert und nun den Schritt zur Vollformat (Sony A7 II) gewagt.
Aktuell teste ich mit der Kit Linse, möchte aber gerne wieder eine FBW nutzen, wie an meiner Nikon.

Hauptsächlich werden die Kids fotografiert und wenn wir unterwegs sind, also Portrait und Street.
Vom 50er hab ich bisher nicht so viel positives gehört was diesen Bereich anbelangt. Bei Nikon hatte ich sonst immer das 50er drauf. 
 

Ich habe inzwischen zahlreiche Berichte gelesen und auch Videos gesehen zu verschiedensten Objektiven. Nach den Berichten zum 50er würde mir dann wohl am ehesten die Kombi 35 und 85mm gefallen. 
 

Hat denn jemand Erfahrung mit dem Samyang AF 35 2,8 FE?

Jemand schon die Kids mir dem günstigen 50er von Sony fotografiert? 


Freue mich über netten Austausch ☺️

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das preisgünstige 50-er von Sony ist in meinen Augen einwandfrei, vor allem für den niedrigen Preis.
Der AF ist nicht der schnellste an der 7II, was wohl auch an der 7II liegt.
Totale Action ist mit dieser Kamera/Objektiv-Kombination kaum machbar, aber ein erfahrener Fotograf kann sicher tolle Kinderbilder damit machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es fallen einem sicherlich noch einige Objektive ein, die nicht so teuer sind. Ich denke spontan an das Samyang 1,8/45 mm oder das Sony FE 2,0/28 mm, wenn es etwas kürzer in der Brennweite sein darf. Im Hinblick auf die Zappeligkeit von Kindern und schwache Lichtverhältnisse innen würde ich mit der Lichtstärke vorsichtig sein. 2,8  oder 4 geht sicherlich auch noch auf Kosten der ISO Werte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb vonkleinauf:

Bei Nikon hatte ich sonst immer das 50er drauf.

Die Frage ist hattest Du ein 50er weil Du die Brennweite mochtest oder weil es günstig war?

Wenn ersteres, dann würde ich auch jetzt wieder ein 50er nehmen. Ansonsten erstmal rausfinden was Dir am besten liegt. Dazu kann man das Kit ja einfach mal für einen ganzen Tag nur mit einer Brennweite nutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fand das 50er gut bei Nikon, hatte dazu noch ein Makro und ein Zoom. Nur hat sich mein Fotografiebereich nun auch geändert seitdem ich Mama bin und es gibt weniger Natur und dafür mehr Kind in der Natur 😅

 

auf 35 komme ich, weil ich Indoor mit dem 50er oft an die Grenzen kam, der Raum nicht groß genug war um wie gewünscht abzulichten. 
Dafür könnte ich dann evtl. auf die Kit Linse zurück greifen, aber was ist dann der ideale Allrounder? Doch wieder zurück zum 50er oder das 85er.

 

Alternativ bin ich kurz nach meinem ersten Posting auf ein interessantes Video mit dem Samyang 45 im Vergleich gestoßen. Das habe ich nun mal mit in die Liste aufgenommen und auch hier schon Beispiele gesehen.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht etwas teurer, aber das neue Sony FE 1,8/35 mm (nicht das E 1,8/35 mm APS-C Objektiv) wird hier sehr gelobt. Dazu das FE 1,8/85 mm (das habe ich selbst) und dann kann man schon ´was losmachen. Natürlich hört das nie auf. DIe Spanne der verfügbaren Brennweiten geht bei mir von 10 bis 600 mm.

Marc Alhadeff gibt einen schönen Überblick https://sonyalpha.blog/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 3 Stunden schrieb vonkleinauf:

auf 35 komme ich, weil ich Indoor mit dem 50er oft an die Grenzen kam, der Raum nicht groß genug war um wie gewünscht abzulichten. 
Dafür könnte ich dann evtl. auf die Kit Linse zurück greifen, aber was ist dann der ideale Allrounder? Doch wieder zurück zum 50er oder das 85er.

Mein Vorschlag: Für die höhere Lichtstärke das sehr preisgünstige und in der Qualität nach allem was man hört sehr ordentliche 50mm/1.8. Dann weiter mit dem Kit photographieren, um zu sehen, in welcher Richtung sich Deine Interessen weiter entwickeln. NAch einem halben oder ganzen Jahr weißt Du dann mehr.

Falls Du aber vermutest, viele Kinderphotos in der Wohnung machen zu müssen, wo man oft nur wenig Platz hat - statt des 50/18 lieber das 28mm/2.0. Das ist noch nicht so weitwinklig,  daß es Probleme macht - aber bringt ordentlich Lichtstärke mit. Für draußen reicht das Kit allemal. Beim Kit gibt es in der Qualität eine gewisse Streuung, aber richtige Gurken sind wohl eher selten. Und für die haushaltsüblichen Formate (A3-Poster vom Kind für die Großeltern ;) ) reicht es allemal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen lieben Dank! Das klingt alles sehr interessant. Mit der Kombi SEL35 und SEL85 hab ich bereits geliebäugelt, jedoch sprengt das mein Budget um weiten.

Mit dem 28-70 Kit hab ich bisher schon einige schöne Aufnahmen vom kleinen gemacht.
Ich denke ich folge letzterem Vorschlag, befasste mich intensiver mit dem Kit und teste mal altbekanntes und hole mir ein 50/1,8. Mal schauen was man da so raus holen kann.

Das 28er behalte ich mal im Hinterkopf. Genauso wie das 45er Samyang, sollte das 50er mit doch nicht gefallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal ne Bemerkung am Rande: Wenn du an APSC ein 50er genutzt hast und dir der Winkel etwas zu eng war, wäre am Vollformat ein 50er die Linse deiner Wahl. Das 50er an APSC liefert ja den gleichen Bildausschnitt wie ein 75er an FF. Insofern wäre das 50er schon weiter als bisher.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb hansenlord:

Mal ne Bemerkung am Rande: Wenn du an APSC ein 50er genutzt hast und dir der Winkel etwas zu eng war, wäre am Vollformat ein 50er die Linse deiner Wahl. Das 50er an APSC liefert ja den gleichen Bildausschnitt wie ein 75er an FF. Insofern wäre das 50er schon weiter als bisher.

🙈 Das hatte ich noch gar nicht bedacht. Das 50er macht sich die Tage auf den Weg zu mir.

Danke nochmal für den Hinweis. An das umrechnen muss ich noch denken 🙈

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb vonkleinauf:

auf 35 komme ich, weil ich Indoor mit dem 50er oft an die Grenzen kam, der Raum nicht groß genug war um wie gewünscht abzulichten. 

Ja das war aber an APS-C. Da war dein 50er ein kurzes Tele. An Vollformat ist das 50er ein Normalobjektiv. Aber probiers aus. Ich vermute, dass dir ein 35er dann zu kurz ist. 50 könnte da schon passen.  Das FE 50 f1.8 hat einen sehr langsamen Autofokus. Ob das für Kinder wirklich ideal ist weiss  ich nicht. Ich habe meine Zweifel. Aber probiers aus. Ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis hat sonst auch das Sigma 50mm f1.4 Art. Ist leider sehr gross und schwer. Gibts sicher auch schon gebraucht.

Von Samyang kann man halten was man will. Sie sind in erster Linie billig, kompakt und sehr  leicht. Aber man bekommt halt auch nur was man bezahlt. Das 2.8/24 das ich seit kurzem habe überzeugt mich jedenfalls überhaupt nicht. Vielleicht ist das 45er ja besser. Auch ist nervig, dass man für Firmwareupdates  eine Lens Station kaufen muss. Bei anderen Drittherstellern wie Sigma und Tamron funktioniert das über den Kamerabody wie bei originalen Sonyobjektiven.

Edit: Hansenlord hatte denselben Gedanken wegen dem Cropfaktor.

Ach ja willkommen im Forum übrigens.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 6 Stunden schrieb vonkleinauf:

Hat denn jemand Erfahrung mit dem Samyang AF 35 2,8 FE

Nein aber mit dem fast gleich aussehenden Samyang AF 24 2,8 FE. Es ist billig in der Anschaffung und der Verarbeitung. Bildqualität so,so lala. Leider gibt es keine so kompakte Alternative mit 24mm für Sony E-Mount. Bei 35 mm gibt es mehrere Alternativen. Sogar ähnlich kompakt (Sony Fe 35 f2.8 ZA) oder auch etwas grösser FE 35 f1.8 oder lichtstärker mit dem Sigma 35 mm f1.4 Art oder Sony Zeiss 35mm f1.4.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

als ebenfalls Newbie bei Sony schalte ich mich mal hier in die DIskussion ein: Ich interessiere mich für das günstige 50mm Objektiv für die Alpha 7.

Meine Frage: Auch dieses Objektiv hat, wie auch das Kit Objektiv, keinen mechanischen Fokus Ring?

Danke für die Info.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein. AF-Objektive für den E-Mount haben generell keinen mechanisch gekuppelten Fokusring. Eine Ausnahme sind meines Wissens die Objektive von Sigma mit der Bezeichnung "DG" ohne "DN". Ausserdem gibt es von Sony das FE 2.8/90mm Makro, das einen Fokusring mit Skala hat, dahinter ist aber ebenfalls eine rein elektronische Steuerung ohne mechanische Kupplung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Danke für die Info.

Das ist sehr schade. "Heutzutage" ist das aber wohl nicht mehr en Vogue, trotzdem möchte ich ein solches Objektiv in ca. 50mm haben.

Ich glaube auch die Voigtländer Objektive haben das. Das 1:1.2 40mm oder 50mm ist vermutlich das, was ich haben möchte. 😎
Bis ich aber knapp EUR 1.000,- für 'ne manuelle Scherbe zahle, muss mich die Kamera noch ein Bisschen mehr überzeugen.

Gibt es nicht auch etwas aus China? (Samyang o.Ä.) Ideal wäre etwas mit Autofokus, so um die 50mm und 'ner Blende < 1:1.8.

P.S.: Nachtrag
Wäre da nicht ein schönes "altes, manuelles" 50mm 1:1.2/1:1.4 samt Adapter 'ne Alternative, die wesentlich günstiger ist?
Falls ja: Tipps welcome...

Edited by Eratosthenes
Nachtrag

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Eratosthenes:

Auch dieses Objektiv hat, wie auch das Kit Objektiv, keinen mechanischen Fokus Ring?

Meines Wissens nach gibt es keine AF Objektive für E-Mount mit mechanischem Fokusring. Spielt aber eigentlich auch keine Rolle. Warum möchtest du das? Ist alles Fokus by Wire.

vor 7 Stunden schrieb matthis:

Eine Ausnahme sind meines Wissens die Objektive von Sigma mit der Bezeichnung "DG" ohne "DN".

Nein der ist auch nicht mechanisch. Habe ich eben ausprobiert. Ich habe zwei Sigmas hier (50 und 135 Art)

vor 7 Stunden schrieb matthis:

Ausserdem gibt es von Sony das FE 2.8/90mm Makro, das einen Fokusring mit Skala hat, dahinter ist aber ebenfalls eine rein elektronische Steuerung ohne mechanische Kupplung.

Das fühlt sich sehr mechanisch aber ja ist sicher auch Fokus by Wire.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Eratosthenes:

Das ist sehr schade. "Heutzutage" ist das aber wohl nicht mehr en Vogue, trotzdem möchte ich ein solches Objektiv in ca. 50mm haben.

Nun ja was heisst "en Vogue". Es ist wohl schlicht nicht vernünftig technisch umsetzbar. 

vor 6 Stunden schrieb Eratosthenes:

Ich glaube auch die Voigtländer Objektive haben das. Das 1:1.2 40mm oder 50mm ist vermutlich das, was ich haben möchte. 😎

Ja logisch. Die haben aber auch keinen AF.

vor 6 Stunden schrieb Eratosthenes:

Gibt es nicht auch etwas aus China? (Samyang o.Ä.) Ideal wäre etwas mit Autofokus, so um die 50mm und 'ner Blende < 1:1.8.

Nein. Samyang kommen aus Korea und die AF Objektive von denen sind auch Fokus by Wire.  Die haben ein 1.4/50.

Chinahersteller gibt es. Habe ich aber nicht näher angeschaut. Die sind wohl auch meistens manuell.

vor 6 Stunden schrieb Eratosthenes:

Wäre da nicht ein schönes "altes, manuelles" 50mm 1:1.2/1:1.4 samt Adapter 'ne Alternative, die wesentlich günstiger ist?

Sicher. Du kannst so gut wie alles adaptieren was da so angeboten wird.  Ich habe  hier zwar eine ganze Sammlung von alten Kameras mit Objektiven aber ich nutze die nicht an den Sonys. Die Dinger sind ja billig zu haben. Besorg dir mal eine Anzahl und experimentier. Wenn du dich an die üblichen Verdächtigen Canon, Nikon, Minolta, Olympus aber auch Konica hältst, dann kann nicht viel schiefgehen. Die haben früher alle sehr gute Objektive gebaut.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb octane:

Nein der ist auch nicht mechanisch. Habe ich eben ausprobiert. Ich habe zwei Sigmas hier (50 und 135 Art)

D. h. die Fokusskala bewegt sich nicht, wenn man ohne Kamera am Ring dreht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, wasabi65 said:

Und wozu? Fokussieren über die elektrik hat doch keine Nachteile ausser bei ganz kleinen, günstiges Objektiven.

Kommt auf den Einsatzzweck an. Bei genügend Zeit, bspw. am Stativ, kann die indirekte Fokussierung von by-wire und das dabei meist von der Drehgeschwindigkeit abhängige Ausmaß der Verstellung für feinste Anpassungen auch Vorteile bieten. Soll es jedoch schnell und genau gehen, ist eben diese variable Abstimmung einfach nur lästig – niemals wollte ich meine Voigtländer mittels dieses üblichen by-wire Verhaltens fokussieren müssen.

Der größte Vorteil von by-wire Objektiven liegt jedoch darin sich damit wohl ohnehin meist des AF bedienen zu wollen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Eratosthenes:

"Heutzutage" ist das aber wohl nicht mehr en Vogue

Wer will sowas haben? Ein komplett mechanische gekoppelter Fokusring würde bedeuten das er sich bei Nutzung des AF mit dreht. Sowas hatte man in den 90ern..

Es gibt aber Objektive welche das gut imitieren, z.B. die Sigma Art Objektive welche ursprünglich noch für DSLR entwickelt wurden und eine Fokusskala besitzen. Die neuentwickelten haben das aber auch nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb PFM:

Wer will sowas haben? Ein komplett mechanische gekoppelter Fokusring würde bedeuten das er sich bei Nutzung des AF mit dreht. Sowas hatte man in den 90ern..

Ja. Genauigkeit und Geschwindigkeit des AF nehmen bekanntlich zu, wenn die zu bewegende Masse geringer wird. Deshalb hat man nicht nur auf den mitgeschleppten Fokusring verzichtet, sondern viele Objektive speziell für den AF so entwickelt, daß sie eine möglichst kleine und leichte Fokusgruppe enthalten, die dann mit Affenzahn verschoben wird. Was aber auch wieder zu Problemen führen kann.

Was ich bei focus by wire am meisten vermisse, ist das Hin-und-Her-Drehen zur Ermittlung der genauesten Einstellung. Bei den meisten Linsen liegen so große Unterschiede zwischen der Einstellung von links und der von rechts, daß man das gar nicht verwenden kann. Eine Ausnahme ist das Panaleica Summilux 15mm - aber das passt ja nicht an die Sony.

Share this post


Link to post
Share on other sites
45 minutes ago, PFM said:

Ein komplett mechanische gekoppelter Fokusring würde bedeuten das er sich bei Nutzung des AF mit dreht.

Nicht zwangsläufig. Bspw. bei meinem Pentax Limited 43/1.9 dreht sich der mechanische Fokusring bei AF nicht mit. Allerdings hat Pentax auch eine etwas speziellere AF-Koppelung …

Die Oly Pros verfügen über eine optionale Snap-Focus Funktion, bei welcher der Fokusring sehr viel direkter angesprochen wird als per normalem by-wire – beinahe wie bei einem mechanisch gekoppelten Fokusring. Ich bilde mir ein bei Sony gäbe es Vergleichbares bei manchen Objektiven. Bin jedoch nicht sicher und weiß nicht wie es dort genannt wird. Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 12 Stunden schrieb octane:

Doch das tut sie. Aber den Ring kann man unendlich weiterdrehen. Drin sehe ich auch nichts was sich bewegt. Also so mechanisch wie früher ist das sicher nicht.

Das ist eine mechanische Verbindung mit einer Rutschkupplung. Alles andere hätte mich auch gewundert, denn bei den DSLR-Varianten der ART-Serie ist es auch so, und die lassen sich durch Austausch des Anschlusses in ein E-Mount-Objektiv konvertieren (und umgekehrt).
 

vor 9 Stunden schrieb flyingrooster:

Nicht zwangsläufig. Bspw. bei meinem Pentax Limited 43/1.9 dreht sich der mechanische Fokusring bei AF nicht mit. Allerdings hat Pentax auch eine etwas speziellere AF-Koppelung …

Die Oly Pros verfügen über eine optionale Snap-Focus Funktion, bei welcher der Fokusring sehr viel direkter angesprochen wird als per normalem by-wire – beinahe wie bei einem mechanisch gekoppelten Fokusring. Ich bilde mir ein bei Sony gäbe es Vergleichbares bei manchen Objektiven. Bin jedoch nicht sicher und weiß nicht wie es dort genannt wird. Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen?

Bei Pentax ist es eine mechanische Kupplung, welche die Kraft nur in eine Richtung überträgt. (edit:) Allerdings hat das FA 1.9/43 keine. Erst die Objektive der DA-Reihe haben "Quick-Shift", was unterschiedlich realisiert ist (z. T. dreht der Fokusring mit, z. B. bei den Objektiven der Serie DA Limited).

So wie bei der Snap-Focus-Funktion bei Olympus ist es wie gesagt beim Sony FE 90mm Makro gelöst. Ich weiss nicht, ob es dafür eine spezielle Bezeichnung gibt.

Edited by matthis
Korrektur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!