Jump to content
wuschler

Nikon Z7 oder Sony RIV

Recommended Posts

vor 36 Minuten schrieb Markus B.:

 

3) Wird nicht (mehr) passieren (muss ich eine Schwur leisten?) - die Olympus nehme ich mit ins Grab  :rolleyes:

 

 

Da hat sich aber jemand durchgesetzt.   😀

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb wuschler:

Momentan liegt es auch fast mehr an den Objektiven als an der Kamera.

Was fehlt dir denn? Ich glaube man bekommt im KB Bereich mittlerweile (bis auf Canon) nirgends ein besser ausgebautes Portfolio an Objektiven als bei Sony. 

 

Edited by Alexander K.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Alexander K.:

Was fehlt dir denn? ...nirgends ein besser ausgebautes Portfolio an Objektiven als bei Sony.

Es müssen nicht viele sondern die richtigen sein :)

Ich pers. nutze sehr gerne Tele auch in der Landschaftsfotografie, daher ist dann meist das 70-300 mit im Rucksack weil mir das 24-105 alleine zu kurz ist.

Wenn (und das steht ja noch aus) das 24-200 gut ist und ich durch die Z7 auch noch Reserven habe spare ich mir das Tele. Kombiniert mit dem 14-30 verringere ich so auf einer Wandertour das Gewicht um knapp 1 Kg. Das Sony 24-240 ist dabei für mich keine Alternative.

Noch ist aber keine Entscheidung gefallen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 15 Minuten schrieb wuschler:

Es müssen nicht viele sondern die richtigen sein :)

Ich pers. nutze sehr gerne Tele auch in der Landschaftsfotografie, daher ist dann meist das 70-300 mit im Rucksack weil mir das 24-105 alleine zu kurz ist.

Wenn (und das steht ja noch aus) das 24-200 gut ist und ich durch die Z7 auch noch Reserven habe spare ich mir das Tele. Kombiniert mit dem 14-30 verringere ich so auf einer Wandertour das Gewicht um knapp 1 Kg. Das Sony 24-240 ist dabei für mich keine Alternative.

Noch ist aber keine Entscheidung gefallen :)

Da wäre doch die neue A7RIV mit dem  Batis 18mm und dem 24-105 ideal. Du musst nicht umsteigen und hast soviel MP das du bequem croppen kannst. Die A7RIII behälst du einfach um nicht immer mit über 60 Megapixeln loszuziehen.

Ich kenne niemanden den diese Systemwechsel langfristig glücklich gemacht haben, im Gegenteil, meist kommt dann irgendwann wieder der Schritt zurück.

Edited by Alexander K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 2 Minuten schrieb Alexander K.:

Da wäre doch die neue ... ideal.

Sehe ich momentan noch komplett anders. Ich bin kein Fan von Festbrennweiten und Zeiss kaufe ich nicht mehr. Ich möchte auch nicht mit zwei Bodys in der Preisregion verreisen. Dazu dann der erhebliche Preisaufschlag für die RIV

...und ich habe immer noch die Möglichkeit, dass 17-28 oder 24-105 an der Nikon weiter zu verwenden.

vor 5 Minuten schrieb Alexander K.:

Meist kommt dann irgendwann wieder der Schritt zurück.

Ich komme ursprünglich von Nikon.

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 minutes ago, Alexander K. said:

Da wäre doch die neue A7RIV mit dem  Batis 18mm und dem 24-105 ideal. Du musst nicht umsteigen und hast soviel MP das du bequem croppen kannst.

Für 200 mm wären dann noch ca. 15 MP (unter der Annahme pixelperfekter Auflösung von 61 MP des 24–105) auf einer Fläche eines mFT Sensors übrig. Wenn dies reicht, ist es natürlich eine feine Option. Dann würde ich mir mFT allerdings auch gleich als Alternative ansehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb flyingrooster:

Dann würde ich mir mFT allerdings auch gleich als Alternative ansehen.

Mit allen Vorteilen die mFT dann auch zu bieten hat.

Ganz am Anfang, als die RIV vorgestellt wurde, hatte ich ja an die Kamera in Kombination mit APS-C Objektiven für Wanderungen gedacht. Mit dem 16-55 und 70-350 wäre das aber ein verdammt teurer Spaß geworden. Das 16-70 konnte testweise schon an der RIII nicht überzeugen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb wuschler:

Es müssen nicht viele sondern die richtigen sein :)

Ich pers. nutze sehr gerne Tele auch in der Landschaftsfotografie, daher ist dann meist das 70-300 mit im Rucksack weil mir das 24-105 alleine zu kurz ist.

Wenn (und das steht ja noch aus) das 24-200 gut ist und ich durch die Z7 auch noch Reserven habe spare ich mir das Tele. Kombiniert mit dem 14-30 verringere ich so auf einer Wandertour das Gewicht um knapp 1 Kg. Das Sony 24-240 ist dabei für mich keine Alternative.

Noch ist aber keine Entscheidung gefallen :)

Wenn du gerne Tele benutzt und das 14-30 sowieso im Rucksack hast, schaue dir doch einfach alternativ noch das Tamron 28-300mm F/3.5-6.3 Di VC PZD A010 an, laut der Fotozeitschrift FOTOTEST immer noch das beste Megazoom für das Vollformat (vorausgesetzt man mag adaptieren).

Es gibt auch schon welche die mit der Z7 und diesem Objektiv unterwegs sind.

https://www.flickr.com/photos/ad_b/49067832248/in/pool-2757071@N22/

https://www.flickr.com/photos/ad_b/48687971938/in/pool-2757071@N22/

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie gesagt, das mit dem besseren Rucksack war zwar scherzhaft gemeint, aber etwas wahres ist doch dran. Im Endeffekt geht es dir doch darum möglichst flexibel und leicht unterwegs zu sein. Da du das Tele angesprochen hast, bist du doch mit dem 70-300 und dem 24-105 sehr gut aufgestellt. Und diese beiden Objektive sollten gerade bei Wanderungen in den Bergen doch alles hervorragend abbilden können. Die paar Gramm die du am Ende einsparst würdest du bei einem wirklich gut eingestelltem Rucksack nicht merken. 

Wir investieren so oft in Fotoequipment aber so wenig in gutes drumherum. Ist jetzt meine persönliche Meinung, aber ich sehe irgendwo nichts was einen Systemwechsel rechtfertigt. Ausser du willst gerne auf Nikon umsteigen, das wäre dann was anderes. Verbessern wirst du dich definitiv nicht, denn das das 24-200 besser wäre als die Kombi aus 24-105 und 70-300 glaube ich ehrlich gesagt nicht. Was für Nikon spricht sind das bessere Display der Kameras und (sofern es einem gefällt) das grössere Gehäuse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

er hat sie doch schon bestellt :P also cam + 24-200. probiern is besser als philosophiern.. zumindest bei fotoequipment... :)

ganz ehrlich schiele ich auch auf nikon z - daher freu ich mich schon über einen umsteiger erfahrungsbericht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Alexander K.:

besseren Rucksack

Ein guter Rucksack hilft schon einiges. Ich habe seit Weihnachten den Mindshift Rotation Panorama und spüre eine deutliche Entlastung .

vor 24 Minuten schrieb da_habakuk:

er hat sie doch schon bestellt

Eigentlich hatte er die Z6 bestellt. Aber die hab ich mir dank seiner Abwesenheit schnell unter den Nagel gerissen :D
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb melusine:

Ein guter Rucksack hilft schon einiges. 
 

Beim Wandern in den Bergen oder beim Klettern habe ich immer einen normalen Wanderrucksack (Deuter Futura Serie) genommen, da habe ich aber auch meist eh nur das 24-105 und gegebenenfalls noch das 70-200 mit dabei.

Für meinen 3-wöchigen USA Trip im September möchte ich mir aber noch einen neuen Fotorucksack zulegen mit dem ich auch 2-4 Stündige Wanderungen machen kann, ohne Schmerzen zu bekommen. Mein derzeitiger Favorit ist da der Evoc CP35l, aber ich bin auch gerne für andere Tipps offen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Alexander K. said:

Verbessern wirst du dich definitiv nicht, denn das das 24-200 besser wäre als die Kombi aus 24-105 und 70-300 glaube ich ehrlich gesagt nicht.

Das Z 24–200 bietet im Vergleich zu den anderen beiden ca. 1 kg Verbesserung – dies ist doch laut @wuschler der Hauptgrund seines Interesses an den Zs.

Rein optisch werden zwei kurze Zooms wohl üblicherweise besser sein als ein langes, sonst wäre es etwas peinlich. Wie groß der Unterschied ausfällt und ob das Z 24–200 als gut genug empfunden wird, kann man demnächst beurteilen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Alexander K.:

Evoc CP35l

Auch wenn das jetzt hier OT ist... wir haben bei unseren Rucksackversuchen immer darauf geachtet, dass nicht schon das Leergewicht brachial ist. Beim Evoc sind das 2,58 kg! Der Mindshift Panorama wiegt 1,3 kg. Schau dir mal die UL-Serie von Fstop an, z.B. den https://fstopgear.com/products/packs/loka-ul

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 23 Stunden schrieb wuschler:

Ich komme ursprünglich von Nikon.

Ich auch. Deshalb gehe ich trotzdem nicht wieder dorthin zurück. Immerhin hat Sony Nikon etwas von ihrem hohen Ross heruntergeholt und das ist gut so.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Alexander K.:

Für meinen 3-wöchigen USA Trip im September möchte ich mir aber noch einen neuen Fotorucksack zulegen mit dem ich auch 2-4 Stündige Wanderungen machen kann, ohne Schmerzen zu bekommen.

Schau dich mal bei Mindshiftgear und F-Stop um. Ich persönlich bin ein Fan von Mindshiftgear. Eröffne doch dafür einen neuen Thread. Je nachdem wie gross der Rucksack sein darf wäre der Mindshftgear Elite Backlight 45 ein Tipp (oder einer der kleineren Brüder).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 29.3.2020 um 14:32 schrieb wuschler:

Ich komme ursprünglich von Nikon.

Das ist durchaus ein vernünftiges Argument um auf Nikon zu wechseln, wenn man sich bei einem Hersteller "zu Hause" fühlt ist das eine Menge Wert und bringt im Endeffekt mehr als ein Quäntchen mehr Leistung. 😎  Ich war schon analog bei Minolta, damals noch als Kind vom Onkel eine Minolta XD-7 bekommen. Meine erste digitale SLR Kamera war damals die Minolta Dynax 7D. Zwischendurch kam mal ein Intermezzo mit einer Panasonic Bridge, danach dann die Sony NEX7, dann die a6500 und nun seit ca. einem Jahr die A7RII. Von daher war ich dann immer eine Sonyaner und fühle mich auch bis heute wohl damit. (auch wenn es gerade beim Thema Menü und Einheitlichkeit, Qualität von Display und Sucher, sowie ein gescheites Touchkonzept bei Sony noch Luft nach oben gibt).

Rein von der BQ wird sich da denke nichts ändern aber wenn du später mit dem 24-200 genau das hast was du dir vorstellst und dazu dann noch Nikon, dann wäre es ja perfekt. Von daher macht das ganze dann schon wieder mehr Sinn. Hatte das erst so verstanden als ob du eigentlich bei Sony bleiben möchtest un dich damit wohlfühlst, aber das habe ich dann wohl falsch verstanden.

Edited by Alexander K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine schöne, kompakte Ergänzung zum 24-200 nach unten wäre auch das Voigländer Heliar 4,5/15mm.

Ich nutze es (Version III) mit Leica Anschluß der Z7 , aber wenn der E-Adapter schon da ist, könnte man auch die FE Version nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...