Jump to content
wuschler

Nikon Z7 oder Sony RIV

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Juhu..

tja, eigentlich wollte ich das System ja nicht mehr wechseln... :lol:

Vor kurzem hat Nikon das Z 24-200 F/4-6,3 als Reisezoom vorgestellt und ich bin gerade günstig an eine Z6 gekommen. Ab und an erlaubt meine Frau mir auch, diese zu benutzen :D

Damit hätte ich (theoretisch, wie sich das 24-200 schlägt steht ja noch aus) eine schöne und leichte Reisekombi und das Thema wäre durch.

Dann fängt man aber natürlich an zu überlegen, zwei Systeme? Ursprünglich hatte ich an eine RIV gedacht (obwohl für mich nach wie vor einige Kritikpunkte bestehen) und hier dann situationsbedingt, wenn es auf Gewicht ankommt, APS-C Objektive zu verwenden. Im Standardbereich ist allerdings die Abbildungsleistung mäßig, bspw. beim 16-70 F/4 bzw. ist ein 16-55 F/2.8 G vom Preis-/Leistungsverhältniss aus meiner Sicht zu teuer für den gelegentlichen Einsatz. Dazu dann 61 MP bei KB die ich in der Form i.d.R. nicht benötige. Gerüchte sagen zwar, dass Sony an etwas wie MRaw arbeiten aber ob und wann das evtl. kommt?

Auf der anderen Seite existieren natürlich auch bei Nikon Punkte die mir nicht gefallen, XQD-Karten, nur ein Kartenslot, keine Dritthersteller wie Tamron oder Sigma, teils fehlen noch Objektive wie bspw. ein 24-105 oder 70-300.

Das man bei einem Wechsel auch Geld verbrennt muss ich sicherlich niicht erwähnen.

 

Für mich ist das aktuell eher ein Gedankenspiel, ich würde mich aber über einige neutrale Meinungen oder Ideen zu dem Thema freuen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
1 hour ago, wuschler said:

Für mich ist das aktuell eher ein Gedankenspiel, ich würde mich aber über einige neutrale Meinungen oder Ideen zu dem Thema freuen :)

Ich bezweifle, dass viele Nutzer hier mit Erfahrungen mit der A7RIV und Z7 dienen können, von daher wird sich dies wohl auf allgemeine Wechsler von Sony zu Nikon (oder umgekehrt) beschränken. Ich wäre grob gesprochen ein solcher, da ich jedoch ohnehin großteils adaptiere, könnte mir genauso ein künftiges Sony Modell wieder gefallen …

Bist du auf spezielle Eindrücke oder Ideen aus? Mittels deiner a7R III (wenn ich mich nicht täusche) und Z6 lassen sich ja bereits so manche grundsätzliche Vergleiche zwischen den Sonys und Nikons ziehen, auch wenn du nicht die RIV und Z7 vor dir hast (ja, ich weiß die Nachfolgemodelle unterscheiden sich natürlich immer um Welten vom jeweiligen Vorgänger … 🤐). Kennst du die Z6, dann kennst du auch die Z7. Bis auf die höhere Auflösung, ISO64 (sowie Folgen aus beidem) und ich glaube auch irgendwelche Videospezifikationen sind sie ja ident.

Mich speziell haben an der Z7, verglichen mit einer hochauflösenden Sony, hpts. die bessere Verträglichkeit mit Leica-M Objektiven, Sucher und Display, die vertrauenswürdigere Abdichtung und etwas auch die Handhabung gereizt. Ja, ISO64 auch, da ich möglichst niedrige Basis-ISO Werte mag. Ich hätte bei einer aktuellen Sony aber sicher auch locker ein Auskommen gefunden (habe die ersten beiden „Rs“) und natürlich verbuchen diese wiederum andere Stärken für sich – mir gefällt bspw., dass sie etwas kleiner sind und die Möglichkeit die Änderung der Auto-ISO-Zeitgrenze auf eine Taste legen zu können. Da ich mich bei KB aber ohnehin nicht mehr auf einen Hersteller über Gebühr fixieren möchte (ein paar native Objektive (hpts. Zooms) mag ich mir aber schon jeweils zulegen), hole ich mir halt ohne dramatische Mehrausgaben herstellerunabhängig das gerade reizvollste Gehäuse.

Seitens der gewünschten Objektive heisst es halt u.U. noch etwas warten zu müssen. Ein 24–105 und 100–400 stehen bspw. schonmal auf der 20/21er Roadmap.

Edited by flyingrooster

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

2 XQD Karten waren bei meinem Gebrauchtkauf der z6 samt einfachen xqd adapter mit usb dabei. Ich habe keinen Gedanken daran verschwendet ob das jetzt schlechter sei.... Rasend schnell im Vergleich zur SD karte ist sie allerdings. Und das zählt (für mich). Bissl grösser ist sie auch. Lässt sich besser finden 😉

Edited by nick.bln

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir die Z7 bisher nur beim Händler angeschaut. Als Zweitgehäuse für mein Altglas war die Überlegung. Dann hatte ich die Gelegenheit die A7RIV für 3 Wochen zu nutzen und damit war meine Entscheidung gefallen. Zum ersten Mal fühlte sich eine Sony so an wie ich mir das immer gewünscht habe. Der AF funktioniert einfach, ich brauche nicht mehr oft darüber nachzudenken was geht was geht nicht. Bei der Z7 führten Vertikale Linien zu massivem Pumpen (gleiche Situation mit der D850 kein Problem). Die A7RIV bietet nach meinen bisherigen Erfahrungen keine Einschränkungen. Zu diesem Zeitpunkt besaß ich von Sony nur das 35mm zeiss 2.8, das FE 28 2.0 und das FE 85 1.8. Ausserdem aus APS-C zeiten das 18-200 und das 20mm Pancake. Die FF Linsen habe ich nach entsprechendem Vergleich mit meinen Leica R und M Linsen und Zeiss Contax und Nikon AiS angeschafft, da sie einen plastischen mehr analogen Look mit größerer Randschärfe verbunden haben. Durch das Upgrade des AF- Systems bei der RIV bekam der Erwerb von AF Linsen für mich auf einmal einen Wert.

In der Folge habe ich das 55er Zeiss (die Linse wenns in den Ecken scharf sein soll von meinen 50ern), das 24mm GM, 100-400GM und als neustes das 24-70GM angeschafft. Für den Weitwinkelbereich noch das 21mm Loxia.

Seitdem bin ich häufig nur mit der RIV und dem 24mmGM unterwegs. Auch meine alten Leica m Linsen machen dank des besseren Suchers mehr Spass. Aber das neue AF System ist für mich die einzige wirkliche Innovation der Sony RIV. Ich beginne einfach nicht mehr an AF zu denken.

Wenn Sony dieses System auf eine A7 IV mit 24-30 MP überträgt entspricht das sicher einem für die meisten ausreichenden Konzept.

@flyingrooster

Nachdem ich meine M linsen nochmal an einer M 10 vergleichend zur A7RIV getestet habe, akzeptiere ich inzwischen die geringen Verluste im Randbreich und habe das 55er Zeiss für Randscharfe Aufnahmen bei 50mm angeschafft.

Ein zurück zur M wird es nicht geben, die Summe der falsch scharf gestellten Aufnahmen ist einfach zu hoch (Ja eine M fasst sich einfach gut an).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 11 Stunden schrieb nightstalker:

wieso nicht das Sony 24-200?

Das Nikon 24-200 ist etwas kompakter, deutlich leichter und weniger kopflastig sowie besser abgedichtet als das Sony 24-240 (Ich nehme an, das war gemeint?). Und ich vermute mal, dass es optisch besser ist.

Mich könnte die Nikon schon auch locken, das Sony 24-105 würde ich allerdings wohl vermissen.

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb flyingrooster:

Mittels deiner a7R III (wenn ich mich nicht täusche) und Z6 lassen sich ja bereits so manche grundsätzliche Vergleiche zwischen den Sonys und Nikons ziehen, auch wenn du nicht die RIV und Z7 vor dir hast...

So betrachtet kann die Nikon fast alles besser als die RIII. Ich sehe bspw. den Fokuspunkt beim verstellen *hurra* Die Z ist praktisch auch die erste Kamera bei der ich Touch-AF verwenden kann. Akku bisher eigentlich kein Thema.

Eines ist mir noch bei den Wiesner-Videos/Fotos aufgefallen (da er da auch die RIII mit hatte) Bei Gegenlichtaufnahmen sind um die Sonne oft bunte Punkte, bei Aufnahmen mit der RIII nicht. Wie verhält sich der Sensor der Z6/Z7 bei Gegenlicht?

vor 38 Minuten schrieb Jstr:

Aber das neue AF System ist für mich die einzige wirkliche Innovation der Sony RIV.

Ich fotografiere i.d.R. Landschaft/Reise und da ist schon der AF der RIII völlig ausreichend. In der Hinsicht benötige ich keine Verbesserung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb nightstalker:

wieso nicht das Sony 24-200?

 

vor 3 Minuten schrieb leicanik:

Das Nikon 24-200 ist etwas kompakter, deutlich leichter und weniger kopflastig sowie besser abgedichtet. (Und ich vermute mal, dass es optisch besser ist.)

Danke, das wollte ich auch schreiben :) 780g ist mir gegenüber den 570g des Nikon auch zu schwer, um es den ganzen Tag an der Kamera haben zu wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich stand vor knapp einem Jahr vor derselben Frage, als ich meine M10 verkaufen wollte; ok. damals war noch die A7R III aktuell.
Bei mir ist es letztendlich nach 8 Jahren Sony die Z7 geworden.
Neben der deutlich besseren Randleistung meiner M-Linsen am Z-System, war für mich auch die Griffigkeit ein Grund zu Nikon zu gehen.
Heute, nach einiger Benutzung und Detailkenntnis, bereue ich den Schritt keinesfalls und würde es wieder so machen.

Besonders gut gefällt mir, daß man bei Bedarf mRAW oder sRAW zur Verfügung hat und nicht immer die großen Dateien erzeugt, wenn es nicht nötig ist.

Bzgl. XQD war ich auch erst etwas skeptisch;  daraus ist aber heute eher Begeisterung geworden.
Die Karten sind einfach super stabil und super schnell, was sich vor allem beim Auslesen größerer Datenmengen bemerkbar macht.
Im letzten Urlaub ist mir wieder eine SD Karte kaputt gegangen (der blöde Schreibschutzhebel ist beim Einsetzen in die Kamera abgebrochen)
Ich denke, daß CFe die Zukunft bei den hochwertigen Bodies aller Hersteller sein wird.

Edited by D700

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abgesehen von der technischen Seite spielt bei mir auch die Emotion eine Rolle. Ich konnte die Z6 eine Woche allein ausprobieren und muss ehrlich sagen, nachdem ich fast neun Jahre mit Nikon DSLRs fotografiert habe, war das wie "nach Hause kommen". Zudem ist das 24-70/4 (das ist meins ;) ) eine ganz andere Hausnummer als das Sonypendant, vom Sucher gegenüber der A7III ganz zu schweigen. Das 24-200 wäre dann das perfekte Wanderobjektiv.

Im Gegensatz zum wuschler würde ich allerdings keine zwei KB-Systeme nebeneinander betreiben wollen. Bei mir sieht es eher so aus, als würde ich wechseln. Nicht, dass ich ihn damit unter Zugzwang setze :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne nur die A7RIV - mit der kannst du eigentlich nichts falsch machen: Sowohl ergonomisch,  funktionell als auch in Sachen technischer Bildqualität eine Spitzenkamera! Und in Verbindung mit dem 24-105/4.0 universell einsetzbar.

Das einzige was mich gestört hat sind die megagrossen Bilddateien, die man eigentlich nicht benötigt, ausser man croppt häufig oder man verwendet den APS-C- Modus. Eventuell ist die hohe Auflösung ein Vorteil für Landschafts- und Architekturaufnahmen, aber bei "normalen" Vergrösserungen sieht das menschliche Auge den Unterschied nicht.

Hat natürlich wie alle KB- Systeme den Nachteil der grossen  und schweren Objektive, wenn man die lichtstarken Varianten nimmt, bzw. wenn es in den Telebereich geht.

Bin aus diesen und anderen Gründen (Stabilisierung, Wetterfestigkeit, Bracketing-Modus usw.) wieder mit mFT unterwegs (E-M1 Mk III), obwohl ich eigentlich auch nicht mehr wechseln wollte  :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb melusine:

Abgesehen von der technischen Seite spielt bei mir auch die Emotion eine Rolle. Ich konnte die Z6 eine Woche allein ausprobieren und muss ehrlich sagen, nachdem ich fast neun Jahre mit Nikon DSLRs fotografiert habe, war das wie "nach Hause kommen". Zudem ist das 24-70/4 (das ist meins ;) ) eine ganz andere Hausnummer als das Sonypendant, vom Sucher gegenüber der A7III ganz zu schweigen. Das 24-200 wäre dann das perfekte Wanderobjektiv.

Im Gegensatz zum wuschler würde ich allerdings keine zwei KB-Systeme nebeneinander betreiben wollen. Bei mir sieht es eher so aus, als würde ich wechseln. Nicht, dass ich ihn damit unter Zugzwang setze :rolleyes:

Einigt euch doch auf EIN KB- System und verteilt die Objektive paritätisch auf den Wanderungen  :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb Markus B.:

Ich kenne nur die A7RIV - mit der kannst du eigentlich nichts falsch machen: Sowohl ergonomisch,  funktionell als auch in Sachen technischer Bildqualität eine Spitzenkamera! Und in Verbindung mit dem 24-105/4.0 universell einsetzbar.

A7RIV könnte man bei dem Satz aber problemlos auch durch Z7 ersetzen :lol: was die Sache ja nicht einfacher macht.

Mein Techart TZE-01 war nicht 100% ok, wird getauscht. Das Tamron 17-28 und das Sony 24-105 würde ich dann erst mal behalten. Tele wird verkauft, kommt dann erst mal ein 70-300 PF ins Haus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb melusine:

... Ich konnte die Z6 eine Woche allein ausprobieren und muss ehrlich sagen, nachdem ich fast neun Jahre mit Nikon DSLRs fotografiert habe, war das wie "nach Hause kommen". Zudem ist das 24-70/4 (das ist meins ;) ) eine ganz andere Hausnummer als das Sonypendant, vom Sucher gegenüber der A7III ganz zu schweigen...

Bei mir ähnlich, jedenfalls das mit der Nikon DSLR Vergangenheit.
Trotzdem hatte ich mich so an die Sony Menus gewöhnt, daß ich erstmal mit der Nikon gar nicht klar kam - Wie man sieht, alles nur Gewöhnung ;)

Vom 24-70 f4 Kitzoom bin ich auch total begeistert, das Teil ist auch für den Preis (hatte es gebraucht gekauft) der Hammer!
Wenn ich unterwegs bin und wirklich nicht wechseln kann/will, dann ist es eine wunderbare Kombination, auch mit den 47MP der Z7.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb wuschler:

A7RIV könnte man bei dem Satz aber problemlos auch durch Z7 ersetzen :lol: was die Sache ja nicht einfacher macht.

 

Nein - nicht einfach! Müsste ich mich neu für ein KB-System entscheiden hätte ich dieselbe Mühe  - beide spielen in der Champions-League  :cool:

Ich würde jene nehmen, die besser in der Hand liegt und deren Tasten und Rädchen ich am besten bedienen kann  (Die habe ich nun mit der Olympus M1 Mk III gefunden, fast perfekt in dieser Beziehung - leider eine mFT- Kamera, aber in den meisten Situationen genügt mir die BQ …).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb wuschler:

 

Vor kurzem hat Nikon das Z 24-200 F/4-6,3 als Reisezoom vorgestellt und ich bin gerade günstig an eine Z6 gekommen. Ab und an erlaubt meine Frau mir auch, diese zu benutzen :D

 

Damit hätte ich (theoretisch, wie sich das 24-200 schlägt steht ja noch aus) eine schöne und leichte Reisekombi und das Thema wäre durch.

 

Ich wollte auch mit Vollformat leicht unterwegs sein, darum hatte ich mir mal die Sony A7r gekauft. Nachdem auch der zweite Adapter nicht mit meinen Wunsch-Fremdobjektiven funktioniert hat, habe ich die Sony wieder verkauft und mir die passende Kamera zum Objektiv gekauft.

Wenn das Nikon 24-200 das Wunschobjektiv für die Reise ist, würde ich die Z7 kaufen, zumal die anderen Nikon Objektive ja auch sehr gut sind, und das System weiter ausgebaut wird.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 hours ago, Jstr said:

Ein zurück zur M wird es nicht geben, die Summe der falsch scharf gestellten Aufnahmen ist einfach zu hoch (Ja eine M fasst sich einfach gut an).

Die Idee einer erneuten M für meine entsprechenden Objektive keimt auch in mir immer wieder mal. Bei allen Reizen einer M, realisiere ich dann aber auch jedesmal die damit verbundenen Einschränkungen und Vorteile der EVIL, auf welche ich nicht mehr verzichten möchte. Manuelle Objektive an einer modernen DSLM sind schon eine feine Sache und die neueren Objektivrechnungen (bspw. von Voigtländer) reduzieren, zusätzlich zu den BSI-Sensoren, optische Kompromisse mittlerweile auf ein Minimum.

4 hours ago, wuschler said:

Eines ist mir noch bei den Wiesner-Videos/Fotos aufgefallen (da er da auch die RIII mit hatte) Bei Gegenlichtaufnahmen sind um die Sonne oft bunte Punkte, bei Aufnahmen mit der RIII nicht. Wie verhält sich der Sensor der Z6/Z7 bei Gegenlicht?

Wäre mir noch nicht aufgefallen, auch nicht bei einer ganzen Serie an Testaufnahmen hinsichtlich der Abbildung von Sonnensternen. Bei manchen Kameras sieht man dabei auch gerne mal das reflektierte Muster der PDAF-Pixelmatrix (hatte ich mal an der E-M1 II), welches hierbei ebenfalls fehlte. Ich bin aber auch sicher nicht der geeignetste Kandidat um dies zuverlässig zu beurteilen, da ich nur selten Gegenlichtaufnahmen schieße. Ich würde mich an deiner Stelle zwecks Absicherung noch anderweitig umhören oder im Idealfall ein mögliches derartiges Verhalten in demenprechenden Situationen selbst provozieren.

Apropos 24–200: Hier gibts einen ersten Quick Look, welcher von Interesse sein mag. Der Tester hat anscheinend ausschließlich Nikon-Zeugs in seinem Kanal, ich habe daher keine Ahnung wie kritisch er ist, zumindest auch im Vergleich zu anderen Nikons scheint er jedoch angetan zu sein. Falls man von seiner Meinung nicht viel halten mag, lässt sich das Objektiv aber immerhin seitens der Abmessungen in Bezug auf die Kamera und andere Objektive einschätzen.
https://www.youtube.com/watch?v=Q5vOKV1fcCw

2 hours ago, melusine said:

Im Gegensatz zum wuschler würde ich allerdings keine zwei KB-Systeme nebeneinander betreiben wollen. Bei mir sieht es eher so aus, als würde ich wechseln. Nicht, dass ich ihn damit unter Zugzwang setze :rolleyes:

Sagt das doch gleich. Die Sache ist entschieden und jede weitere Diskussion kann damit abgebrochen werden … ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, wuschler said:

Bei Sonnenschein getestet und direkt gehabt, allerdings noch dezent.

Ok. Konnte noch ein Bild mit Sonne drin rauskramen:

So sieht es bei mir typischerweise aus. Ich sehe hierbei nichts Störendes, vielleicht fallen mir solche Verfärbungen aber auch generell weniger auf.

Eventuell ist es auch objektivabhängig. Weisst du zufällig mehr über die Entstehung dieser Artefakte?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb flyingrooster:

Weisst du zufällig mehr über die Entstehung dieser Artefakte?

Keine Ahnung :)

So was hab ich aber auch schon mit der RIII und dem 21er Loxia hinbekommen. Oder so was hier..

Für die "nicht vorhandenen" Sensorreflexionen der Fuji X-T2 habe ich auch nur 10 Minuten gebraucht, da habe ich ein Händchen für :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb flyingrooster:

Ich würde mich an deiner Stelle zwecks Absicherung noch anderweitig umhören...

Ich habe mal im Nikon-Forum gefragt, die Reaktion...

Zitat

Vielleicht suchst Du mal weniger Haare in der Suppe und hast einfach Spaß beim Fotografieren. Das gezeigte Foto ist doch eh Müll.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...