Jump to content
leicanik

robust + wetterfest — welche ist die beste?

Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 2 Stunden schrieb melusine:

möchtest du etwas Robustes als Ergänzung oder Ersatz?

Das ist noch nicht raus. Bin ja noch im Stadium der Vorüberlegungen. Eigentlich mag ich es nicht so gerne, zwei verschiedene Systeme nebeneinander her zu betreiben. Aber ich habe auch schon daran gedacht, eventuell einfach bei Sony zu bleiben und eine MFT mit einem Standardzoom als Schlechtwetter-Ergänzung zu kaufen. Dann geht bei solchen Verhältnissen halt nicht alles, aber doch wenigstens einiges, das wäre vielleicht auch keine schlechte Lösung.

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 7 Stunden schrieb leicanik:

... Ich würde gerne mehr Schlechtwetteraufnahmen machen und am Meer nicht immer so vorsichtig sein müssen...

Gerade am Meer nähme ich immer ein Hilfsmittel wie sowas:

https://www.ewa-marine.de/products/regencapes/

Da bist Du auf der sicheren Seite!
Auch serh gut abgedichtete Gehäuse (wie meine Nikon Z) würde ich einer Salzwasserdusche nicht aussetzen wollen.
Alleine wegen der "Reinigung danach" zwischen den Hebeln und Schaltern.

Ich war mit meiner Sony letzten Herbst an der Küste und habe bei heftigem Sturm auch fotografiert.
Wenn es mit dem Wind ist, dann geht das auch ohne Schutz!
Da sind die schweren "Gegenstände", die die Wellen auf einen werfen schon eher eine Gefahr.

Bei Gegenwind am Meer mit Sturm hört ansonsten aber der Spass eh' auf - Da hilft nur noch ein Unterwassergehäuse!
Nimm' lieber sowas, als ein neues System, was Du grantiert bereuen wirst ...

 

Edited by D700

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich glaube weisst schon um wieviel weniger mit Mft geht im Vergleich zu anderen Sensorformaten. Das bezieht sich auf 

vor 2 Stunden schrieb leicanik:

Dann geht bei solchen Verhältnissen halt nicht alles

Was soll denn „nicht gehen“? Es geht alles, aber halt ein Micro weniger (um den Crop Faktor gerechnet)

Edited by wasabi65

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
2 hours ago, D700 said:

Gerade am Meer nähme ich immer ein Hilfsmittel wie sowas:

https://www.ewa-marine.de/products/regencapes/

Da bist Du auf der sicheren Seite!
Auch serh gut abgedichtete Gehäuse (wie meine Nikon Z) würde ich einer Salzwasserdusche nicht aussetzen wollen.
Alleine wegen der "Reinigung danach" zwischen den Hebeln und Schaltern.

 

Apropos Kamera am Meer: Lensrentals Analyse einer  Salty A7sII

Die letzten zwei Absätze im Artikel fassen die Erfahrung eines Camera-Verleihs kurz zusammen.

Die Kamera, wo Robustheit ganz oben auf dem Lastenheft sfand ist die Olypus EM-1X Slogan: "absolute Confidence: Reliability and Mobility". Da gab es ja auch ein Vorstellungsvideo aus Zürich, wo die Kamera gleich mal gebadet wird. Man findet auch dieses  Test -Video.

 

Edited by CamTux
link verbessert

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb D700:

Wenn es mit dem Wind ist, dann geht das auch ohne Schutz!

Das schränkt die Richtung zum Fotogrfieren aber doch ein wenig ein :confused:

vor 2 Stunden schrieb leicanik:

und eine MFT mit einem Standardzoom als Schlechtwetter-Ergänzung zu kaufen.

So ähnlich juckt es mir auch in den Fingern, zwei passende Objektiv wären sogar schon da (Oly 12-40 und Oly 60 Makro). Die Frage nach Wichtigkeit für mindestens eine M5III lässt mich zögern, witterungsabhängig ist das Jucken mehr oder weniger (aktuell eher mehr, aber wenn ich die letzten beiden Dürrejahre denke?).

Bezüglich der mFT-Bildqualität würde ich noch zubedenken geben, bei Schlechwetter ist gutes (helles) Licht eher Ausnahme, so dass man bei KB schnell mit ISO hochgeht und das ganze gleicht sich an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb wasabi65:

Was soll denn „nicht gehen“?

Das war wohl ein Missverständnis: Ich meinte, wenn ich die abgedichtete MFT-Kamera nur mit einem einzigen Objektiv als Ergänzung zur bisherigen Ausrüstung nehmen würde (statt ein ganzes  MFT-System aufzubauen), dann ginge eben mit der MFT brennweitenmäßig nicht alles :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb leicanik:

Mit MFT doch aber auch :confused: (oder spielst du auf den besseren Stabi an?)

Die Stabilisierung meine ich nicht unbedingt, sondern gleichen Schärfebereich und damit offenere Blende bei mFT. Wenn ich mir eigene Unwetter-Bilder ansehe, dann bin ich bei Nutzung von Sony APS-C meist deutlich weg von ISO 100 und einem Schärfebereich, der auch mit mFT geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb pizzastein:

Die Stabilisierung meine ich nicht unbedingt, sondern gleichen Schärfebereich und damit offenere Blende bei mFT. 

Danke, daran hatte ich gerade tatsächlich nicht mehr gedacht. Guter Hinweis :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe die Pana G9, die Sony A9 und die Oly EM1.2.
Wetterprobleme hatte ich noch mit keiner (bin aber auch noch nie in der Arktis gewesen), aber wenn es nass und kalt wird, nehme ich die Oly + das 300/4.

Auch heute bin ich damit 2 Stunden im Schneeregen rumgelaufen und habe mir keine Sorgen um die Kamera gemacht.
Mit der EM1.2/1.3/X und Oly Pro-Objektiven macht man nichts falsch in Sachen Abdichtung/Wetterfestigkeit, glaube ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb leicanik:

Das 24-105 wird zwar als spritzwassergeschützt bezeichnet, aber hat es einen Dichtring? (Ich muss nachher nochmal nachschauen, ich meine nicht).

Inzwischen nachgeschaut: Ja, es hat einen 👍 (Was es mir noch sympathischer macht, als es eh schon ist).

Share this post


Link to post
Share on other sites

was  ich in diesem Thread nicht gefunden habe - wie ist denn die Handhabung mit steif gefrohrenen >Fingern?

Ich erinnere noch sehr gut einen Spaziergang an der Elbe wo wir mit steifgefrorenen Fingern nicht einmal unsere Hose aufbekommen haben

und auch sonst sehr grosse Probleme hatten fündig zu werden.😄

Und heute sind ja die Knöpfchen mehr als fummelig.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
23 minutes ago, knipser jack said:

was  ich in diesem Thread nicht gefunden habe - wie ist denn die Handhabung mit steif gefrohrenen >Fingern?

Ich erinnere noch sehr gut einen Spaziergang an der Elbe wo wir mit steifgefrorenen Fingern nicht einmal unsere Hose aufbekommen haben […]

Erfahrungsgemäß wird dieses Procedere mittels gegenseitigen Öffnens der Hosen mit den Zähnen erheblich vereinfacht. Damenhosen haben erfreulicherweise meist kürzere Reissverschlüsse. Nur als Tipp für weitere „Spaziergänge an der Elbe“ …

Die Bedienung von Kameras betreffend, empfnde ich die E-M1 (II) mit angefrorenen Fingern oder (besser) nicht zu dicken Handschuhen als gut handhabbar. Jegliches Menügondeln oder auch die Bedienung des SCP, mittels des Vierwegetasters und der OK-Taste, wird mühsam und fehleranfälliger, aber die Einstellung der üblichen fotografischen Standardparameter, sowie auch manuelles Fokussieren mit dem Snap-Fokusring, klappt bei mir durchaus gut, da die Kamera nicht zu fummelig ausgelegt ist. Speicherkarten oder Akkus wechseln wird unbequem und vom Anbringen oder Entfernen von Filtern am Objektiv möchte ich gar nicht erst anfangen – aber dafür kann die Kamera nichts. ;)

Edited by flyingrooster

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 7.3.2020 um 09:42 schrieb leicanik:

Welche spiegellose Systemkamera würdet ihr derzeit jemandem empfehlen, für den es in erster Linie auf Robustheit ankommt? Dazu gehören: Nässeschutz, Staubschutz, Kältefestigkeit, Robustheit des Gehäuses, und bitte nicht die Objektive vergessen (ein abgedichtetes Gehäuse nutzt wenig, wenn es kaum abgedichtete Objektive dazu gibt).
Oder wäre da evtl. doch immer noch eine Pentax DSLR vorzuziehen?

Mein Ranking geht allein nach der Zeit, die ich meine Kameras testen konnte.

1) GX8 - seit Jahren keinerlei Probleme, auch bei härterem Wetter. Egal ob Regen wie aus Eimern, Schnee oder Eis, die hat bislang alles über sich ergehen lassen und abgeliefert. Auch längere Einsätze bei 40°+ forderten den kleinen Panzerschrank nicht. Lediglich die kleinere Batterie leidet bei Kälte deutlich und braucht etwas mehr Zuwendung als meine größeren Cams. Diese Kamera ist hinsichtlich Preis/Leistung/Wetterfestigkeit absolute Spitze.

2) G9 & 3) GH5 - zwei sehr robuste Cams. GH5 ein Jahr lang genutzt, G9 zwei Jahre. Einzige Schwachstelle war der Batteriegriff mit Wackelkontakt und dem traute ich auch bei strengerem Wetter nicht über den Weg - kam deshalb bei Regen auch grundsätzlich ab. Ansonsten sind die zwei Cams allem gewachsen gewesen, was ich ihnen abverlangt habe.

4) E-m1x - ist noch nicht so lang bei mir, der Langzeittest wird es zeigen ob sie auf Dauer meine Nummer 1 wird :) Aber den ersten Platzregen und die ersten Morgenstunden bei -15°C haben wir schon bestritten und dabei machte die Cam eine bessere Figur als ich :DDie E-m1x würde ich allein von der Verarbeitung mit der D5 und der 1Dx auf eine Stufe stellen. Sehr wertig und robust verarbeitet. Das einzige was man dieser Cam noch hätte spendieren können, wären auf der Rückseite beleuchtete Bedienelemente gewesen. Abgesehen davon mit das beste was ich bisher in der Hand hatte und eine absolute Top-Cam die mich hoffentlich lange Zeit begleiten wird.

Edited by somo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

MFT: Olympus EM1X (aber auch meine EM1 Mark i und ii haben die schon im Sturzregen bewährt)

KB: Panasonic S1R

Beides absolute Profiklasse. Leider auch beim Gewicht.

PS bzgl. Speicherkarten: CFexpress oder XQD bei der Panasonic, ansonsten Sony SD 'tough' Serie geht aber auch.

Edited by finnan haddie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 28 Minuten schrieb finnan haddie:

PS bzgl. Speicherkarten: CFexpress oder XQD bei der Panasonic, ansonsten Sony SD 'tough' Serie geht aber auch.

Da habe ich mit meinen SD-Karten zum Glück noch nie Probleme gehabt. Nutze in den großen Cams die SanDisk Extreme Pro (300 MB/s) und Lexar Professional (1667x - als günstige immerdabei wenn die Sandisks voll sind). In der GX8 habe ich eine Gobe 128GB drin. Die war bislang auch sehr zuverlässig, ist aber auch nicht die schnellste.

Edited by somo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt mal bei den technischen Daten der Hersteller nach deren eigenen Angaben bezüglich Luftfeuchtigkeit und Betriebstemperaturen geschaut:

  • Olympus (E-M1II):   -10 bis 40 Grad,  bis 90% Luftfeuchtigkeit
  • Panasonic G9:   -10 bis 40 Grad,   bis 80% Luftfeuchtigkeit
  • Canon R:  0 bis 40 Grad,   bis 85% Luftfeuchtigkeit
  • Nikon Z6:   0 bis 40 Grad,   bis 85% Luftfeuchtigkeit
  • Sony (A7III):   0 bis 40 Grad, keine Angaben zur Luftfeuchtigkeit

Mit 40 Grad Celsius sind sich alle einig, passt auch, bei mehr Hitze mache ich selbst schlapp ;) . Frostfester sind Olympus und Panasonic. Am meisten Vertrauen in seine Dichtungen setzt Olympus. Sony äußert sich dazu gar nicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!