Jump to content
leicanik

robust + wetterfest — welche ist die beste?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 5 Minuten schrieb Kater Karlo:

Verwende z.B. in sehr staubigen Gegenden einen wasserdichten Pack von Deuter, ist für Kanu etc. gedacht, damit die Kleidung trocken bleibt, hält aber auch Staub und Wasser von der Kamera fern.

Leicanik könnte ja aus der staubigen, eiskalten und nassen Gegend in und um Frankfurt herum wegziehen. Schon wäre das Problem für ihn gelöst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb wuschler:

Ohne die Sonys besser zu machen als sie sind.. aber es werden gerne bei solchen Themen die Problemfälle zum besten gegeben. Wenn man sieht, wie viele eine haben und wo diese überall auf der Welt eingesetzt werden, habe ich jetzt noch nicht von einem Massensterben gelesen.

Da hatte ich im letzten Urlaub gleich zwei Ausfälle (a6000 und a6500, nach dem Trocknen gingen beide wieder), bei eher geringer Nässeeinwirkung, allerdings kam das Wasser nicht nur von oben. Soweit mir bekannt, ist keine Sony-Kamera unten abgedichtet. Die a6x00-Modelle sind allesamt ausdrücklich nicht spritzwasserfest nach Angabe von Sony (aber feuchteresistent, was auch immer das ein soll). Ohne Plastiktüte nehme ich keine Sony mehr mit bei Schlechtwetter.

Bei mFT würde ich noch die M5 empfehlen, die müsste offiziell spritzwasserfest sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb pizzastein:

Soweit mir bekannt, ist keine Sony-Kamera unten abgedichtet

Ich meine ja gelesen zu haben das dies bei der RIV jetzt der Fall wäre (kann mich aber auch täuschen)

Das bei Kameras, die vom Hersteller nicht als spritzwasserfest angegeben sind, ein Problem auftreten kann, müssen wir jetzt aber nicht diskutieren oder?

Ich kann mir gerade auch nicht vorstellen, dass bei dem Thema einer eine A6xxx vorschlagen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 54 Minuten schrieb ImmergutLicht:

Leicanik könnte ja aus der staubigen, eiskalten und nassen Gegend in und um Frankfurt herum wegziehen. Schon wäre das Problem für ihn gelöst.

Du hast noch an keiner meiner Unterwasser-Tageswanderungen durch den Main teilgenommen :D 

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb wuschler:

Ich kann mir gerade auch nicht vorstellen, dass bei dem Thema einer eine A6xxx vorschlagen würde.

Sony gibt für die a6500 an: "Dank versiegelter Tasten/Drehräder und einer doppelten Schutzschicht kann weder Staub noch Feuchtigkeit eindringen" 😂

Erst wenn man auch das Kleingedruckte liest, kommt der Hinweis, dass die Kamera nicht spritzwassergeschützt ist und das da ganze nur für FE-Objektive gilt.

Das war eine Reaktion auf Dein Stichwort "kein Massensterben bei Sony". Und ja, nach dem Trocknen gehen sie meist wieder...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, was will man anderes beisteuern außer eigenen Erfahrungen und Hörensagen zu unterschiedlichen Modellen? Eine Garantie bei Wasserschäden übernimmt nicht einmal Pentax, Berichte über einzelne Totalausfälle bei "ein paar Tropfen Wasser" gibt es auch da. 

Eine Vergleichsstudie mit einer nennenswerten Zahl Kameras gibt es wohl nicht, so bleibt nur eine Mischung aus Herstellermarketing, Forengerüchten und Gefühl, um zu entscheiden, wie viel Witterung man seiner Kamera zutraut, bzw. welche man für diesen Zweck kauft. 

 

Auf Island bei Regen, Nebel und Wind rund um die Wasserfälle (mit Pentax), habe ich Canon DSLRs und vereinzelt Olympus Kameras ohne Schutz gesehen, Sony Kameras ausschließlich in Tüten oder Unterwassergehäusen, Fujikameras nur bei Sonnenschein. 

Gefühlsmäßig würde ich mich für eine der abgedichteten Olympuskameras entscheiden. War die E-M1X nicht IPX zertifiziert? 

Das Batteriefach ist bei den A7ern offenbar der größte Schwachpunkt, was die Wetterfestigkeit angeht, und der wird bei der A7IV vermutlich beseitigt werden, wie auch bei der RIV.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 8 Minuten schrieb Hex:

Das Batteriefach ist bei den A7ern offenbar der größte Schwachpunkt, was die Wetterfestigkeit angeht, und der wird bei der A7IV vermutlich beseitigt werden, wie auch bei der RIV.

Das klingt schon mal gut. Ein Haken ist allerdings, dass die Objektive, die mir größenmäßig gefallen (bzw. die ich besitze) nicht abgedichtet sind: 1.8/55, 2.8/35, 1.8/85, 2.0/28. Das 24-105 wird zwar als spritzwassergeschützt bezeichnet, aber hat es einen Dichtring? (Ich muss nachher nochmal nachschauen, ich meine nicht). Mein 70-350 hat einen, aber das ist ein APS-C Objektiv, für das es kein wirklich dichtes Gehäuse gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Wetterbedingungen wie diesen:

waren wir froh, noch unsere mFT-Kameras zu haben. Mit der D700 hab ich auch problemlos bei Regenschauern fotografiert. Mit der Sony lockt so ein Wetter eher zum Abwarten und Tee trinken ;)

Staub-/Wasserschutz und Sensorreinigung sind klar die Domäne von mFT. Wir schauen trotzdem mal wie sich die Z6 schlägt, ohne jetzt Extremsituationen zu provozieren. Nikon verspricht "auwändige Abdichtung"...

Share this post


Link to post
Share on other sites

GH5 und G9 waren mit dem PL 8-18 und PL 12-60 ungeschützt der Gisch der Niagara Fälle ausgesetzt. Das kommt einem Einsatz unter der voll aufgedrehten Dusche gleich. Es gab keinerlei Probleme.

Beide waren in der Atacama-Wüste (Chile und Peru)  im Einsatz - ohne Probleme.

Dasselbe  gilt für die schwülfeuchte Luft in Panama - keine Probleme.

Das schottische Hochland uind die Hebriden mit ihrem bekannt guten Wetter waren da schon gleich kein Problem.

Was könnte ich mehr sagen zur Robustheit dieser Kombis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Hauptproblem dieses oftmals etwas leidigen Themas ist wohl, dass Robustheit/Abdichtung kaum quantifizierbar und damit auch nur schwammig vergleichbar ist. Es gibt zwar Normen bestimmter Schutzklassen – bspw. Olympus gibt als einer der wenigen Hertseller eine solche (1PX1) an – aber selbst diese fallen (mit der Ausnahme von Luftfeuchtigkeit) wiederum reichlich artifiziell aus und lassen sich realen Wetterbedingungen nur schwerlich zuordnen. Resultat dessen sind herstellerseitige, werbetaugliche Wortkreationen wie „spritzwassergeschützt“ oder „wetterbeständig“, welche mangels Normierung einerseits alles und nichts bedeuten können und andererseits zumeist an anderer Stelle (meist im Kleingedruckten) dann auch sofort wieder relativiert und de facto widerrufen werden. Auch dies ist, zumindest teils, natürlich verständlich, da das Problem der Nachvollziehbarkeit/Quantifizierbarkeit der Schadensursache den Hersteller genauso trifft und dieser nicht beliebig haftbar sein möchte. Im Schadensfall bleibt man dabei letztlich immer der Willkür des Herstellers ausgeliefert.

Damit bleibt als Hauptkriterium der Beurteilung unterschiedlicher Ausrüstung aus verschiedenen Quellen – Herstelleraussagen, Teardown-Ergebnissen, Vergleichstests oder Nutzererfahrungen (fremde oder eigene) – resultierendes Vertrauen oder eben Misstrauen, wie schon von @Hex angemerkt. Möglichst jahrelange Nutzererfahrungen (abgesehen von eigenen) sind mir dabei die mit Abstand liebste Bewertungsgrundlage, da sie reale Bedingungen in hoher Fallzahl abdecken. Für mFT und APS-Cs gibt es diese, für KB DSLMs allerdings erst für Sony und dabei eben nicht unbedingt zu deren Gunsten – relativ zu anderen Herstellern gesehen. Ob die nochmals verbessert abgedichtete A7R IV den generellen Eindruck Sonys ändert, wird sich zeigen. Dafür müssen erst wieder einige Jahre ins Land gehen und unzählige Erfahrungen gemacht werden, wie auch für die erst ähnlich kurz am Markt befindlichen Mitbewerber.

Wenn du, @leicanik, daher maximal möglich auf Nummer sicher gehen möchtest, bleibt dir nur Bewährtes als Kaufoption übrig. Bei den DSLMs wohl nur die betreffenden mFTs oder halt so einige DSLRs. Oder du setzt vorab verliehenes Vertrauen in die R IV oder einen der restlichen DSLM-Anbieter bzw. auf dementsprechend weniger hohe Ansprüche bei allerlei Verfügbarem in der Hoffnung, dass auch dieses noch ausreicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb leicanik:

Ein Haken ist allerdings, dass die Objektive, die mir größenmäßig gefallen (bzw. die ich besitze) nicht abgedichtet sind...

Damit hat sich das Thema Sony eigentlich auch erledigt :)

Mit der D600 war ich drei mal in Island (bei dem ganzen Öl vom Verschluß perlte das Wasser auch immer sehr gut ab :D) daher mache ich mir da jetzt relativ wenig Gedanken (ab 08:12).

Mit dem mFT-Krempel kaufst du bewährtes Zeug, in der Hinsicht kann man da nicht viel falsch machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ein sicheres System beinhaltet auch, dass man wenig Wechsel unterwegs hat. (zumindest im Standardbereich)

Mein Favorit wäre die EM1 II (III ist meiner Meinung nach nur wichtig, wenn man sehr spezielle Anwendungesgebiete hat) mit dem 4/12-100 Pro

Dicht, robust und mit einem vernünftigen Griff, damit das 12-100 nicht nervt.

Mit dem Objektiv hat man den Bereich von (KB) 24 bis 200mm abgedeckt und im Makrobereich schlägt sich das Teil auch wirklich gut ... optisch ist es der Hammer und das auch offen

Im Telebereich würde ich es heute mit einem Panasonic 100-400 ergänzen, das auch spritzwassergeschützt ist

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb leicanik:

Letztes Jahr war ich ziemlich genervt, als ich bei ca. minus 15 Grad nach rund 10 Bildern ständig den Akku wechseln musste (Sony A7II). 

War jetzt ein paar Mal mit der A7m3 in den Bergen bei Schneetreiben. Der Akku hielt ohne Probleme bei leichten Minusgraden (Kmaera wie immer am Schultergurt).

vor 24 Minuten schrieb nightstalker:

Mein Favorit wäre die EM1 II (III ist meiner Meinung nach nur wichtig, wenn man sehr spezielle Anwendungesgebiete hat) mit dem 4/12-100 Pro

...

Im Telebereich würde ich es heute mit einem Panasonic 100-400 ergänzen, das auch spritzwassergeschützt ist

Genau das ist meine Wanderausrüstung seit ein paar Jahren. In beiden Varianten in der Regel am Schultergurt bei jedem Wetter. Bei richtigem Regen kommt sie Kamera in den Rucksack.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 5 Stunden schrieb nightstalker:

Im Telebereich würde ich es heute mit einem Panasonic 100-400 ergänzen, das auch spritzwassergeschützt ist

Das ist wirklich eine super Kombi, kann ich nur bestätigen. 

Passt alles noch in eine kleinere Tasche. Dazu noch eine kleine FB wie z.B. das 25/1.8 oder 45/1.8 (oder vielleicht sogar eines der F1.2 Pro-Objektive), einen kleiner Blitz wie den Godox TT350 oder Nissin i400 und man kann mit wenig Gepäck so gut wie alles draußen abdecken. Zusammen mit der extremen Stabileistung der E-M1 II / III und den neuen Funktionen der III bieten sich da wirklich tolle Möglichkeiten bei kleinem Packmaß. 

Hab auch noch eine hochwertige Sony FF-Ausstattung, aber Touren mit der o.g. Kombi machen mir sehr viel Freude und mit der bin  ich oft und gerne unterwegs.

Nachteil beim PanaLeica 100-400 ist eben nur, dass das Objektiv im Schadensfall von Panasonic Deutschland so gut wie nie repariert wird, sondern es meistens auf Zuzahlung zu einem neuen Exemplar hinausläuft. Für Leute mit einer speziellen Fotoversicherung, die so etwas abdeckt, ist das nicht so ein Problem, aber ohne ist das schon ein erheblicher möglicher Kostenfaktor. Hier macht es vielleicht Sinn, auf das angekündigte Olympus ED 100-400/5-6.3 aus der Roadmap 2020 zu warten.

Hier gibts einen der (zahlreicheren) Erfahrungsberichte dazu im Netz:

https://www.markuswaeger.com/2019/12/22/lumix-g-leica-vario-elmar-100-400mm-panasonic-reagiert/

(Die Links der ganzen Story sind in diesem letzten Beitrag enthalten, einfach mal alles durchlesen)   

Edited by Strandgänger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Strandgänger:

das angekündigte Olympus ED 150-400/5-6.3

. cool, dass sie jetzt auch ein non Pro in der Map haben ... allerdings wird es als nicht Proobjektiv vermutlich auch nicht abgedichtet sein (nur meine Vermutung)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb nightstalker:

. cool, dass sie jetzt auch ein non Pro in der Map haben ... allerdings wird es als nicht Proobjektiv vermutlich auch nicht abgedichtet sein (nur meine Vermutung)

Davon kannst du nicht ausgehen. Das 14-150mm (ii) ist auch abgedichtet. 
Es gibt tatsächlich nicht-Pro Objektive von Olympus die abgedichtet sind. Allerdings sind es nur wenige.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb pero:

Davon kannst du nicht ausgehen. Das 14-150mm (ii) ist auch abgedichtet. 
Es gibt tatsächlich nicht-Pro Objektive von Olympus die abgedichtet sind. Allerdings sind es nur wenige.

stimmt auch wieder :) ... auf jeden Fall interessant das Teil

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 12 Minuten schrieb nightstalker:

stimmt auch wieder :) ... auf jeden Fall interessant das Teil

Jein. Ich habe bei mir festgestellt, das ich das 40-150 mit 1.4 Konverter noch aus der Hand schießen kann. Bei 400mm wäre damit definitiv vorbei.
Bleibt nur noch Stativ.
Aber die Kombination wäre für @leicanik wirklich attraktiv. Em1 Mkii mit 12-100.
Und als späterer weiterer Ausbau die 1.2er Festbrennweiten oder die 0.95 von Voigtländer.  

Edited by pero
Rechtschreibung

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb wasabi65:

Das PL100-400 hat einen sehr guten OIS, da ist nix Stativ...

Ich habe keine sehr ruhige Hand. 
Da is' nix mit ohne Stativ! 😄

Im Ernst. Du hast sicher für die meisten Menschen recht, aber bei mir würde das nicht reichen. 🙂 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!