Jump to content
pizzastein

Topaz Sharpen AI

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Entsprechend zum Thread zu Topaz DeNoise AI mache ich hier einen Thread für Sharpen AI auf. Willkommen sind Bearbeitungsbeispiele, Erfahrungsaustausch und Tipps für neue Nutzer.

Nachdem ich mich mittlerweile an der Verbesserung verschiedener Bilder versucht habe, bleibt eine Mischung aus Begeisterung und Ernüchterung. Teilweise habe ich unglaublich gute Ergebnisse bekommen, dann wieder nichts brauchbares oder einfach keinen Unterschied zu klassischer Schärfung (bei mir wahlweise über Capture One mit den Reglern Klarheit/Struktur und Schärfung oder über den Output Sharpener der Nik-Filter).

Ein Beispiel für Begeisterung hatte ich schon in einen anderen Thread eingestellt, als Ausgangsbild Matsch durch Fehlfokus und gleichzeitig deutliche Körnung (nicht entrauscht). Mit der Schärfungsmethode Focus konnte Sharpen AL realistische Strukturen herstellen, unglaublich. Ein Screenshot des Splitscreens im Programm:

 

Dummerweise führt die gleiche Schärfung im gleichen Bild an andere Stelle zu unschönen Farbartefakten:

 

Für mich das perfekte Beispiel, wie unterschiedlich die Verbesserungmöglichkeiten des Programms ausfallen. Oft hilft ein anderer der drei zur Verfügung stehenden Schärfungsalgorithmen. Bisher kann ich nicht vom Bild darauf schließen, welche Schärfung die wirksamste ist und erhoffe mir Tipps in diesem Thread (immerhin wird es wohl in den meisten Fällen auf Stabilize oder Focus hinauslaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein altes Bild von mir, gemacht mit einer A7II + Canon FD 300/4, in der Eile hatte ich den Fokus nicht ganz getroffen...

Die Übersicht:

 

Und ein Ausschnitt, das Original und eine Sharpen AI-Version (Schärfung über Focus):

 

Neben der gelungen Schärfung sind auch Artefakte im Bild gelandet:

Ohne manuelle selektive Korrektur scheint mir Sharpen AI nicht sinnvoll anwendbar zu sein.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb pizzastein:

Dummerweise führt die gleiche Schärfung im gleichen Bild an andere Stelle zu unschönen Farbartefakten:

Die wären mir spontan nicht aufgefallen, wenn Du sie nicht verraten hättest.

Das Reh ist eine Spitzenleistung der Software. Da kann man die Artefakte schon verzeihen bzw. in der Ebene einfach wegradieren. Oder vielleicht umgekehrt: Nur den Kopf übernehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb micharl:

Oder vielleicht umgekehrt: Nur den Kopf übernehmen.

Ja, wer bei wichtigen Bildern bereit ist, etwas mit den Einstellungen zu experimentieren und selektiv auf das Bild anzuweden, für den ist die Software äußerst hilfreich.

Ein Beispiel, in dem Sharpen AI eher den falschen Bereich geschärft hat...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wieder eine starke Leistung der Korrektur einer Verwackelung mit Stabilize, erst Screenshot vom Vergleich, dann das ganze Bild.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solche Leistungen rechtfertigen dann auch den Aufwand zu einer ggf. erforderlichen lokalen Anwendung. Ich werde wohl noch mal auf Sharpen AI zurückkommen müssen.

Letzten Dezember hatte ich mal die Probeversion auf der Platte, bin aber innerhalb der 30 Tage nur zweimal dazu gekommen, sie auch wirklich anzufassen. Die Ergebnisse dabei waren ordentlich, aber ich hatte den Eindruck, daß ich meinen Workflow - Schärfen immer erst ganz am Ende - verändern müßte, um die Leistung wirklich zu realisieren.

Man wird sehen ;)

- - - - - - - - 

Seit heute läuft bei mir Windows 10 - und jetzt sehe ich erst, welche Schätze von Emoticons uns das letzte Forumsupdate geschenkt hat. Ist ja kaum auszuhalten 👽

Edited by micharl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieder eine Schärfung mit Stabilize, für einmalige Gelegenheiten Gold wert (an diesem Bild hatte ich mich schon einmal versucht mit klassischen Schärfungsmethoden, aber das Ergebnis hier ist besser). Ich denke, bei mir ist die Entscheidung gefallen, jetzt heißt es nur noch auf ein gutes Angebort warten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit einiger Übung erkennt man welche Stellen besonders Artefakt gefährdet sind: vor allem bei denen mit wenig Kontrast entstehen im "Focus" Modus Schlieren als vermeintliche Schärfung. Die müssen dann vor Anwendung von Sharpen AI durch Maskierung von der Schärfung ausgeklammert werden. Auch fiel mir auf, dass bei unscharfen Kanten durch zu starke Schärfung auch im "Stabilize" Modus vermeintlich scharfe Doppelkonturen erzeugt werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt muss ich doch mal anfragen, wie ihr mit der Geschwindigkeit beim Arbeiten mit diesem Programm zurecht kommt?

Habe zum 2. Mal die Demoversion installiert (>1GB Programmgröße), weil ich dachte irgend ein Fehler ist bei mir passiert.

Habe einen Lenovo P71- Win 10 -64Bit-4K- Display, CPU-E3-1535M V6-3,1GHz , 16G RAM, 2.GPU NVIDiA Quadro P4000 . Nur mal so grob. Hatte bisher bei aufwendigen Programmen auch PS6 usw überhaupt keine Geschwindigkeitsprobleme.

Nun starte ich Sharpen AI: es dauert eine Ewigkeit (> 1Minute)  bis ein JPG oder tif- Foto eingelesen ist. Gleichzeitig wird dabei schon die erste Schärfung ausgeführt. Das kann ich nicht beeinflussen! Auch die Auswahl meiner 2. Grafikkarte P4000 hat keine Geschwindigkeitsänderung ergeben. Was ist, wenn ich nur Stabilize anwenden möchte? Oder geht das nur in der vorgegebene Reihenfolge

(erst schärfen.. oft viel zu stark.)?

Den UNDO Pfeil kann ich nur bedienen, wenn ich kurz auf die Auto- Schaltfläche geklickt habe. Manuelle Einstellungen sind fast nicht auszuführen, weil jedesmal wieder eine sehr lange Neuberechnung der veränderten Vorschau aus geführt wird.

Bei jeder neuen Aktion, andere Berechnungsvariante, oder Bildgrößenänderung in der Vorschauansicht, oder dann auch wenn ich das Ergebnis abspeichern möchte dauert es wieder sehr lange, teils bis 5 Minuten. ?

Im Dateinamen erscheint auch z.B. * sharpen. wenn ich nur das Foto eingelesen habe, danach, weil es ja schon geschärft wurde nur noch speichere. Wenn ich Stabilize noch ausführe dann erscheint * sharpen, stabilize. Heißt das nun das jetzt beide Varianten auf das selbe Foto angewendet wurden? 

So kann ich nicht mit diesem Programm arbeiten. Wieder deinstalliert. 

Edited by Hans i.G.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Bilder, wieder ein klarer Beweis (für mich), dass heute mehr Möglichkeiten in der KI (Entwicklung des Bildes) stecken als in der Sensorentwicklung. 

Schade nur, dass gerade von Oly und Pan so wenig in diese Richtung getan wird wobei so viel Potential verborgen ist und hier im Vergleich der grösste Aufholbedarf liegt.

Gut Licht aus Graz

Bernd

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Hans i.G.:

Bei jeder neuen Aktion, andere Berechnungsvariante, oder Bildgrößenänderung in der Vorschauansicht, oder dann auch wenn ich das Ergebnis abspeichern möchte dauert es wieder sehr lange, teils bis 5 Minuten. ?

Irgendetwas stimmt da nicht... ich arbeite mit einem Laptop, i7 5600 (2,6 GHz), 8 GB RAM, dazu irgendeine NVidia-Grafik (sicher keine schnelle).

Bei mir musste ich festlegen, dass die extra NVidia-Grafik für das Programm genutzt wird und in Sharpen AI selbst die Nutzung der GPU einstellen.

Bilder sind bei mir in sekundenschnelle geladen, mit deaktivierter Vorschau. Die Berechnungen der Vorschau und besonders des ganzen Bildes dauern.

Für mich klingt es aber so, als würde bei Dir immer (auch beim ersten Laden) das ganze Bild berechnet und das nicht mit der GPU.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb pizzastein:

Irgendetwas stimmt da nicht...Für mich klingt es aber so, als würde bei Dir immer (auch beim ersten Laden) das ganze Bild berechnet und das nicht mit der GPU.

Danke zunächst pizzastein, dass da etwas nicht stimmt vermute ich ja auch. Bin zwar der englischen Sprache nicht mächtig, hatte aber mit Google Hilfe die möglichen Fehlerquellen beim benutzen mit Sharpen AI übersetzen lassen. Genau das habe ich so getan, Z.B. GPU ausgewählt. RAM 16 GB müsste ja auch reichen.

Vielleicht liegt es ja auch an meiner 4K Ausgabe, so das die GPU genug zu tun hat? Aber da grüble ich warum, wie beschrieben, schon beim Aufruf einer Bilddatei sofort die Berechnung ausgeführt wird. Kann nichts zum einstellen finden?

 

Edited by Hans i.G.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich benutze nur den PlugIn aus Photoshop, da geht das Rein und Raus einzelner Fotos ruckzuck. Mit der Batchversion mache ich nichts, weil Schärfen in meinem Workflow an letzter Stelle steht, d.h. die Fotos sind dann schon entsprechend zugeschnitten und auf Kantenlänge 2560 bzw. 1280 Px gebracht. Meine Sharpen Preferences sind so eingestellt:

Schon beim Öffnen eines Fotos in Sharpen AI kommt automatisch ein Vorschlag. Hat man "Automatically Update Preview" aktiviert und ändert irgend etwas an dem Vorschlag, so dauert jede Veränderung allerdings einige Zeit (am längsten wenn "Focus" gewünscht ist) und dann noch einmal wenn "Apply" gedrückt wird.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke auch Joachim. So hatte ich das eingestellt. Habe eben die Operating System Requirements gefunden.

 https://help.topazlabs.com/hc/en-us/articles/360024353312 

Schon beim Öffnen eines Fotos in Sharpen AI kommt automatisch ein Vorschlag.

Bei mir geht`s gleich los mit der Berechnung Sharpen

Obwohl ich GPU ausgewählt hatte, vermute ich, dass der meine P4000 mit dem riesen 8GB-Ram nicht nutzt? DxDiag zeigt aber die Grafikkarte = OK an.

Joachim hast du das als Plug In in PS manuell (wie) installiert? Meine anderen alten Topaz Programme haben sich alle automatisch in PS6 eingelesen. Das Sharpen AI hat sich nur als eigenständige Software installiert. 

 

 

Edited by Hans i.G.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Hans i.G.:

Joachim hast du das als Plug In in PS manuell (wie) installiert? Meine anderen alten Topaz Programme haben sich alle automatisch in PS6 eingelesen. Das Sharpen AI hat sich nur als eigenständige Software installiert. 

Manuell zu installieren ist einfach: Gehe in den PS Programm Ordner und in den Unterordner "Plug-ins". Dort siehst du weitere Unterordner von TOPAZ

Falls die Verknüpfung zu t....ps_64 nicht existiert, stell sie manuell her. Diese 8bf Datei ist wichtig. Du kannst sie ggfs. auch direkt in den PS Unterordner "Plug-ins" kopieren

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mir die Trial-Version auch mal installiert. Die PS-Plug-ins haben sich automatisch installiert. Bearbeitungsdauer ist ähnlich wie bei Topaz DeNois.

Werde nachher mal ein wenig experimentieren. Ein 1. Schnelltest sah schonmal gut aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, mal ein 1. Ergebnis.

Original - nur mit PS bearbeitet

mit Topaz AI Clear

mit Sharpen Focus , hier musste ich den Hintergrund maskieren, wegen heftiger Artefakte

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Hans i.G.:

Bei mir geht`s gleich los mit der Berechnung Sharpen

Ich habe bisher nur aus LR gearbeitet und es wird nie sofort berechnet sondern die Vorschau angezeigt mit den Bearbeitungsvorschägen. Mein PC ist ein 8 Jahre alter i7 mit eine NVidia1050er...und Sharpen, wie auch Denoize arbeiten ein raw von EM1m2 oder A7m3 in etwa 25s ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht für einige interessant: ich habe heute eine Mail von Topaz bekommen in der sie mir mitteilen, dass es mit den Updates ohne Bezahlung vorbei ist:

 

Auszüge:

Starting in August 2020, we will charge for product upgrades to DeNoise AI, Sharpen AI, Gigapixel AI, and Mask AI.

.............

The next step is to actually move to paid upgrades to finally align our pricing policy with how we want to build products as a company. Basically: it’s our fault, yet I’m asking you to lock arms with us and walk through this phase of our development by accepting this change. I know it’s a lot to ask for, but I hope you can agree that this path really is best for continued improvements to the products that we hope you’ve grown to rely upon.

Here’s how it will work:

Upgrade license renewals

  • After buying a product for the first time, you’ll receive 1 year of free major + minor upgrades from your date of purchase.
  • After your first year of free upgrades is complete, you can buy another year at any time in the future - for any single product for $49.99. If you own multiple products, you can activate a year of account-wide upgrades for $99.99.
  • Only DeNoise, Sharpen, Gigapixel, and Mask will require an upgrade license in 2020. Other products remain under the old policy.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.2.2020 um 08:03 schrieb joachimeh:

Falls die Verknüpfung zu t....ps_64 nicht existiert, stell sie manuell her. Diese 8bf Datei ist wichtig. Du kannst sie ggfs. auch direkt in den PS Unterordner "Plug-ins" kopieren

Hallo, jetzt habe ich die Software das 3. Mal installiert. Auffällig dabei war, dass dieses Mal immer kleinere Pakete heruntergeladen wurden und manchmal musste ich bei einer Unterbrechung neu starten, weil die Prüfsumme eines Paketes (*7z* klingt nach Zip Packprogramm) nicht gestimmt hat. 

Nun habe ich Dank Joachims Vorgaben die 8Bf-64 Datei in PS6 manuell eingebunden. Es klappt jetzt alles so wie von Euch beschrieben. Danke sehr auch an Wasabi65. Die Probezeit 30Tage wurde aber seit meiner ersten Installation und folgenden 2X Deinstallationen weiter abwärts gezählt.

Nun werde ich ausführliche Vergleiche mit verschiedenen Motiven durchführen um zu entscheiden, kaufen oder weiter wie bisher meine Fotos bearbeiten.Schön ist wirklich jetzt, dass ich in einer eigenen Ebene im PS  den Schärfeanteil gezielt einsetzen kann. 

Edited by Hans i.G.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe heute genau 1 Schuss auf diesen Piepmatz machen können, der dann auch gründlich daneben ging. Sehr weit weg, kein vernünftiges Licht und er hockte auch noch

zwischen den Ästen. Eigentlich wollte ich das Bild gleich löschen, habe dann aber doch mit Topaz Sharpen-Stabilize einen Test gemacht. Ich finde, als Doku doch noch zu gebrauchen, oder?

Original

 

und nach Bearbeitung.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...