Jump to content
Sign in to follow this  
rennsau

Welche KB-Kamera/System für nur 35mm, 85mm, WW für Portraits, Night Fashion,...

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

Aktuell fotografiere ich eigentlich das meiste mit meinem mft System und bin auch nach wie vor ein riesen Fan von dem System. Aber sobald es Richtung People Fotografie, Portraits, etc geht bevorzuge ich meine alte Canon 6D mit dem 50mm 1.4. Mir gefallen die Hautfarben einiges besser sowie auch die Möglichkeit mit der Tiefenschärfe bei Ofenblende zu experimentieren. Solche Bilder wie z.b. diese Neunzehn72 kriegt man meiner Meinung nach mit mft nicht hin.

Generell möchte ich nun vor zwei Brennweiten dazukaufen 35mm und 85mm. Eventuell mal noch etwas im WW-Bereich. Mehr nicht. Für alles andere fühle ich bei mft sehr wohl. Von dem mft - System fehlen mir bei meiner 6D vor allem mittlerweile solche Spielereien wie das lautlose Auslösen. Der Dynamikbereich der 6D haut heute auch niemanden mehr um. Und für die Nacht Portraits wäre ein IBIS manchmal ganz hilfreich. Ausserdem habe ich Hemmung Geld in ein DSLR System zu stecken und würde gerne jetzt auch die Gelegenheit nutzen auf spiegellos zu switchen.  Jetzt hat Olympus die 1MIII angekündigt und mich doch irgendwie wieder auf mft gefixt. Hab mir das auch schon mal überlegt wie weit man mit dem Olympus 1.2 Pro Linsen kämme.

Meine aktuelle Ausrüstung: 
Canon 6d mit 50mm 1.4, 28-135 und 70-200 4L.
Lumix 85mm mit 14-140 II, 20mm 1.7, 42.5m 1.7, 100-300, Olympus 8-19 und Olympus 8mm 1.8 Fisheye

Aufgabengebiet:
Portraits indoor, outdoor bei AL.
Portraits / Fashion bei Blauer Stunde / Nacht / City Lights
Babybilder.

Canon EF-R finde ich eigentich interessant, aber die nativen Objektive sind noch sehr überschaubar und preislich für mich nicht im Rahmen. Der Preis der Sony 7III ist mega interessant, nachdem die IV vor der Tür steht, könnte der auch noch etwas sinken. Objektive von Sony sind leider preislich nicht ganz interessant, aber die Sigma Arts wären in Reichweite. Eigentlich suche die P/L interessante KB Kamera zu den 35mm und 85mm Brennweiten.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Danke euch

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb rennsau:

..und preislich für mich nicht im Rahmen.

Du kannst bei Canon doch per Adapter ohne Einschränkungen EF-Objektive verwenden. Da würde ich einfach mit gebrauchten Objektiven überbrücken bis sich das bei RF eingependelt hat.

Alternativ, bei Sony kosten das neue 35mm F/1.8 (ca.600€) und 85mm F/1.8 (500€) jetzt auch nicht wirklich mehr als bei anderen KB-Herstellern. Als 50er würde ich bei P/L  aber eher auf das 55mm F/1.8  gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie wäre es, wenn du für deine Weitwinkelporträts mal das Olympus 17mm F1.2 ausprobierst?
Grundsätzlich passt dir MFt ja. Vielleicht reicht dir bereits die Freistellung bei F1.2 (äquivalent zu KB F2.4).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mir mal alle möglichen Bilder bei Flickr und in Foren zum 17mm 1.2 Pro angeguckt, ebenso auch mal meinen Haupt Lightroom Katalog analyisert:

Das 17er 1.2 liefert mir zuwenig Freistellung. 
Mein LR Katalog für die Jahre 2018 und 2019 bringt mir als Ergebnis: (3910 +. 4251) Bilder  für das mft system; (880 + 802) Bilder für die Canon 6D.
Aber die Portraits, die dann für mich top sind und die z.b. ausbelichtet werden und an der Wand in der Familie hängen sind zu 95% mit KB bei Blende 1.4 bzw 1.8 gemacht. Diese sind aber dann auch bewusst gemacht: d.h. man macht sich Gedanken wegen Belichtung, (Fensterlicht, Studioblitz) und räumt den Hintergrund auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 hours ago, rennsau said:

Generell möchte ich nun vor zwei Brennweiten dazukaufen 35mm und 85mm. Eventuell mal noch etwas im WW-Bereich. Mehr nicht.

Dies lässt sich aktuell bei Sony E und Nikon Z nativ, in sehr guter Qualität, relativ preiswert und sogar ziemlich kompakt erzielen (sofern du nicht mit DSLR Preisen und dabei älteren Objektivdesigns vergleichst).

Bei Canon macht dir wohl noch das RF 85/1.2 einen Strich durch die Rechnung, auch dort wird aber wohl künftig Günstigeres kommen. Oder man überbrückt per DSLR Adaptierungen. Mittels Sigma Arts erschließte sich auch die Panasonic S. Grundsätzlich sollte es an Auswahl nicht mangeln, die Frage ist lediglich was einem davon am liebsten ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich brech mal Deine Verwirrung runter:

MFT ist bei Dir für alle Tage gesetzt. Du hast nicht beschrieben, warum Du die beiden Zooms für die 6D noch hast bzw. für was Du sie nutzt. Für mich klingt das so, als ob KB-DSLR durch KB-DSLM ersetzt werden soll. Mit zwei bis drei Festbrennweiten für Spezialaufgaben. Kann ich nachvollziehen - wenn ich die Anwendung hätte, würde ich das auch machen, das sind Spezialfälle, da kann MFT im Zweifel eben mal nicht mithalten. Hab ich sogar bei dem einen oder anderen GAS-Anfall schon drüber nachgedacht. Brauch ich nicht.

Das Angebot von bezahlbaren KB-DSLM mit IBIS ist durchaus überschaubar - kein Grund zur Verwirrung. Zwei Nikon, etwas A7 (das lässt sich mit einer Preis/Feature-Matrix leicht auf eine bis zwei reduzieren), Lumix S und fertig. Erst die EOS R5 soll wohl einen IBIS bekommen, aber ob die als professionell angehauchtes Topmodell dann preislich in Deinem Beuteschema liegt? Objektive sollen nicht das Problem sein: je ein preisgünstiges 35er und 85er an KB ist in jedem Portfolio ein MUSS. Die werden kommen. Garantiert.

Dann geh raus und begrabbel die Kisten. Und dann guck, was Du wo an Objektiven jetzt schon bekommst. Vergiss Adapter - das geht, das funktioniert vermutlich auch teilweise richtig gut, aber es ist und bleibt eine Krücke. Und dann hab Geduld - Du wartest auf nichts, was übermäßig ausgefallen ist. Und guck Dir VIELE Bilder der einzelnen Systeme an ...

PS: Normalerweise würde ich sagen "tausch doch einfach die Canon-Zooms gegen die gewünschten FB". Ich kenne aber Deine Anwendungen und Deine Ansprüche an die Ergebnisse nicht und hab keinen Überblick, wie "schlecht" die 6D inzwischen ist. Wobei ich nicht glaube, dass das bei allgemeiner Anwendung so gravierend ist - aber Du suchst ja was für die besonderen Fälle ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde auch erstmal die vorhandenen Linsen an einer EOS-R  nutzen und dann nach und nach durch native ersetzen.
Die werden von Canon und auch den 3rd Parties verstärkt kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb rennsau:

Mein LR Katalog für die Jahre 2018 und 2019 bringt mir als Ergebnis: (3910 +. 4251) Bilder  für das mft system; (880 + 802) Bilder für die Canon 6D.

Das wird sich aber sicher ändern, wenn Du eine KB DSLM hast; dann lässst Du mFT mehr und mehr zu hause.

Share this post


Link to post
Share on other sites

EOS R macht ja wenig Sinn. Er will 35 und 85mm Objektive und die hat er gar nicht für die Canon.

und..

vor 21 Stunden schrieb rennsau:

Canon EF-R finde ich eigentich interessant, aber die nativen Objektive sind noch sehr überschaubar und preislich für mich nicht im Rahmen.

 

vor 21 Stunden schrieb rennsau:

Was würdet ihr mir empfehlen?

Sony Alpha 7 III mit dem FE 35 f1.8 und dem FE 85 f1.8.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb octane:

Sony Alpha 7 III mit dem FE 35 f1.8 und dem FE 85 f1.8.

 

vor 16 Stunden schrieb Alexander K.:

Wenn du Sony User wärst würde ich klar das 35mm 1.8 und das 85mm 1.8 empfehlen, aber in deinem Falle würde ich einfach eine gebrauchte EOS R oder RP mit Adapter kaufen und du kannst alles in Ruhe weiternutzen.

Im Grunde läuft es auf Canon R plus die Objektive heraus oder auf eine Sony mit den beiden FB. Leider kann man sich die Sony überall nur mit nem Zoom leihen und nicht mit einer FB. Das ist das ganze Problem an der Sache eigentlich. Wie kann ich diese beiden Systeme für mich auf Herz und Nieren testen.

 

vor 5 Stunden schrieb Rossi2u:

Ich brech mal Deine Verwirrung runter:

MFT ist bei Dir für alle Tage gesetzt. Du hast nicht beschrieben, warum Du die beiden Zooms für die 6D noch hast bzw. für was Du sie nutzt. Für mich klingt das so, als ob KB-DSLR durch KB-DSLM ersetzt werden soll. Mit zwei bis drei Festbrennweiten für Spezialaufgaben. Kann ich nachvollziehen - wenn ich die Anwendung hätte, würde ich das auch machen, das sind Spezialfälle, da kann MFT im Zweifel eben mal nicht mithalten. Hab ich sogar bei dem einen oder anderen GAS-Anfall schon drüber nachgedacht. Brauch ich nicht.

Das Angebot von bezahlbaren KB-DSLM mit IBIS ist durchaus überschaubar - kein Grund zur Verwirrung. Zwei Nikon, etwas A7 (das lässt sich mit einer Preis/Feature-Matrix leicht auf eine bis zwei reduzieren), Lumix S und fertig. Erst die EOS R5 soll wohl einen IBIS bekommen, aber ob die als professionell angehauchtes Topmodell dann preislich in Deinem Beuteschema liegt? Objektive sollen nicht das Problem sein: je ein preisgünstiges 35er und 85er an KB ist in jedem Portfolio ein MUSS. Die werden kommen. Garantiert.

Dann geh raus und begrabbel die Kisten. Und dann guck, was Du wo an Objektiven jetzt schon bekommst. Vergiss Adapter - das geht, das funktioniert vermutlich auch teilweise richtig gut, aber es ist und bleibt eine Krücke. Und dann hab Geduld - Du wartest auf nichts, was übermäßig ausgefallen ist. Und guck Dir VIELE Bilder der einzelnen Systeme an ...

PS: Normalerweise würde ich sagen "tausch doch einfach die Canon-Zooms gegen die gewünschten FB". Ich kenne aber Deine Anwendungen und Deine Ansprüche an die Ergebnisse nicht und hab keinen Überblick, wie "schlecht" die 6D inzwischen ist. Wobei ich nicht glaube, dass das bei allgemeiner Anwendung so gravierend ist - aber Du suchst ja was für die besonderen Fälle ...

MFT ist nicht für alle Tage gesetzt; aber derzeit passt es eigentlich perfekt von Grösse, Gewicht und Leistung für unterwegs. Derzeit bin ich rein Riesenfan von dem Olympus 8mm 1.8. Das ist einfach der Knaller wie gut man handgehalten in der Nacht knipsen kann. Sowas gibt es fast nicht für KB.  Zu meiner Canon: An die Zooms bin ich relativ preiswert mal gekommen; dazu hab ich noch ein Canon 17-40 4L für Architekturfotografie was ich vergessen hatte zu erwähnen. Das war eigentlich meine Lieblingslinse bevor ich mft angeschaft hab. Das 70-200 4l nehme ich manchmal für Halbkörper Portraits noch her.

Preislich geben sich die beiden Setups relativ wenig, ich hatte zur Vollständigkeit mal ein 50mm reingerechnet:
Sony A7III + Sony 35mm 1.8 + 50mm 1.8 + 85m 1.8 = 3000 Euro
Canon R + Canon 35mm 2.0 + 50mm 1.8 + 85mm 1.8 = 2300 Euro
Canon RP +  Canon 35mm 2.0 + 50mm 1.8 + 85mm 1.8 = 3000 Euro

Derzeit habe ich ja dass Canon 50mm 1.4, vergleichbares kostet bei Sony 1400 Euro, das mit 1.8 ca. 200 Euro. Da hat Canon ein wirklich "preiswertes" Objektiv am Start.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb rennsau:

Derzeit habe ich ja dass Canon 50mm 1.4, vergleichbares kostet bei Sony 1400 Euro, das mit 1.8 ca. 200 Euro. Da hat Canon ein wirklich "preiswertes" Objektiv am Start.

Es gibt ein exzellentes Sigma 1.4/50mm Art für E-Mount für weniger als 700 Euro. Das habe ich selber. Das teure Sony Zeiss kann man sich sparen.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...