Jump to content
frank.ho

Canon Objektive an Nikon Z via Fringer EF-NZ Adapter

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen

ich wollte es wissen -

also den Fringer geordert und mir ein Canon 135L besorgt, die Linse, die ich schon länger anschmachte wegen der Hintergrunddarstellung.

Mechanik und Material
des Fringer sehr gut, da wackelt nix, sehr minimalstes Spiel in Drehrichtung, muss wohl so sein.

Der Fringer geht auch mit beiden Meike Zwischenringen.

AF-S  Geschwindigkeit empfinde ich als flott aber nicht blitzschnell.
Gelegentliches Kontrast AF hin-und-her, aber sehr flott

AF-C  Geschwindigkeit empfinde ich auch als flink, aber nicht blitzschnell. 70mm am 4/24-70 ist flotter.
Bessere Ergebnisse bei der Focusfeldgröße Wide-klein wie bei Einzelfeld.
Tracking & Co kann ich mangels Hund, der auf mich zurennt, nicht beurteilen.
(Benutze eigentlich weder C-AF noch Tracking)

Zur AF Genauigkeit:
Fringer gibt ja in der Bedienungsanleitung eine AF Korrektur von +1 an.
Ohne jetzt großartige Testreihen gemacht zu haben, habe ich nach kurzem Versuch wieder auf Null zurückgestellt.
Passt fast immer, wenn nicht, dann scheint das große AF-Einzelfeld eher das Problem zu sein, PIN bei AF-S pumpt nur und findet nix.

AF Geräusch trotz USM etwas mehr wie zB. nativ Z-50er

Augenerkennung / Gesichterkennung:
Funktioniert wie nativ,  erfreulicherweise sogar im Profil mit geschlossenen Lidern.

Zusammenfassung Fringer:
Mechanik und Ausführung gut,
AF-S gut und AF-C auch ok, sofern Action nicht Haupteinsatzgebiet sein soll.

Gesamtgewicht Z7, Fringer, 135L, Meike Unterbaugriffverlängerung, Akku, Speicherkarte  ~1600gr.
Gesamtlänge Optik Fringer+135L 14,3cm

+++

Zum Canon 135L an der Nikon:
Yepp - ist nicht umsonst so beliebt für die Hintergrunddarstellung, gerade bei offener Blende.
Dort auch schon sehr schön scharf und kontrastreich - für Canonisten nix neues.
Bei geschlosseneren Blenden f8....  wird der Hintergrund unruhiger.

Tolle Festbrennweite
Und da das Nikon 135DC nen SchraubendreherAF hat derzeit die einzige Alternative.
Falls ein 135er Z kommt, ist es preislich sicher vierstellig, auch dann ist das Canon eine Budget Alternative.
Zumindest wenn das 135er nicht die einzige Linse am Fringer ist.
Kosten: Fringer 299€, Canon 135L gebraucht 530-570€.

persönlicher Nachteil:
Es ist eine Festbrennweite  (und kein Zoom)
Ich muss nochmal in mich gehen in wie weit mich das stört...

Grüsse
Frank

Edited by frank.ho

Share this post


Link to post
Share on other sites

Cool und ein lustiger Zufall!

Ich habe vorgestern auch meinen Fringer und ein gebrauchtes Canon EF 135L f2 bekommen.
Als alter Adaptierer bin ich bisher sehr angetan von der AF Leistung, sie ist mindestens so gut wie früher die Sigma Linsen am MC-11 oder andere EF Linsen am MB IV.
Eye AF und Co. habe ich noch nicht getestet; folgt am Wochenende.

Super finde ich, daß die Canon Linse ca. 400g weniger wiegt als das Sigma Pendant mit F-Mount.
Hatte wegen des Gewichtes daher ein lichtstarkes 135er für die Z schon ad acta gelegt - Dann las' ich vom Fringer ...

Viel Spaß damit!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute hatte ich mein EFs mal mit dem Fringer im Zoo.
Das 2/135L mal im Cropmode, also dem 200mm äquivalenten Blickwinkel  bei KB.

"Hornvogel" im Tropenhaus, mit f2 und ISO 3200 (war dort ziemlich dunkel heute)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 14.2.2020 um 18:32 schrieb frank.ho:

ich wollte es wissen -

also den Fringer geordert

Das ist spannend, danke fürs Berichten. Was mich interessieren würde, wie reagiert die Kamera nun auf eine an EF adaptierte manuelle Linse ohne Elektronik (also bsp.-weise M42, Contax/Yashica von Zeiss, EXA...)? Kommt man auf diesem Weg eventuell wieder zu der Möglichkeit, Einträge im Objektivmenü zu nutzen, die dann in die EXIFs der Bilder geschrieben werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, aber: https://www.systemkamera-forum.de/topic/125924-leica-m-objektive-an-nikon-z/?do=findComment&comment=1696434

Da ich schon selbst reichlich Erfahrungen mit aus welchem Grund auch immer gestapelten Adaptern habe (die alle funktioniert haben), bin ich diesbezüglich also entspannt, wenn ich dadurch einen Vorteil (hier: Dateneinträge in Fotos) erzeugen könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb outofsightdd:

...Was mich interessieren würde, wie reagiert die Kamera nun auf eine an EF adaptierte manuelle Linse ohne Elektronik (also bsp.-weise M42, Contax/Yashica von Zeiss, EXA...)? Kommt man auf diesem Weg eventuell wieder zu der Möglichkeit, Einträge im Objektivmenü zu nutzen, die dann in die EXIFs der Bilder geschrieben werden?

Nein, das ist das gleiche Problem wie bei Leica M an der Z.

EXIF werden derzeit nur geschrieben, wenn es über den FTZ Adapter geht; egal ob das Objektiv Kontakte hat (dann eh') oder keine, dann werden die vom User eingtagenen Werte geschrieben.

Das funktioniert scheinbar über die Kontakte im FTZ, denn wenn gar kein Objektiv am FTZ angeschlossen ist, werden auch die zuletzt eingestellten Werte geschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo
 
kleines Update
 
Tamron Di 90mm Makro (vor VC)
Einfach immer noch ein tolles Objektiv, mit dem Fringer als EOS an der Z7 nutzbar.
 
AF hat bei wenig Licht und im Nahbereich manchmal Probleme, pumpt, fährt Focusbereich durch - echt Retro Nullerjahre.
Messfeld Wide geht besser, aber mit der Geräuschkulisse des eingebauten Zahnradmotors irgendwie nervig.
Was dann die mögliche AF Weiterverwendung vom Sigma 70 oder 400 Makro in EOS Variante mit Motor relativiert.
 
Interessant ist, dass die Fokusverlagerung, dieser rudimentäre Witz, bei dem man nicht mehr das Motiv sieht, funktioniert. Eben vom Stativ aus.
 
War kurz am Überlegen, ob ich es als Manuelles behalte (200€), aber da ich kein manuelles Makro mehr will (Bokina ist auch gerade im Verkauf), geht es zurück.
 
Grüsse
Frank
 
 

 

Edited by frank.ho

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welchen Adapter würdet ihr mir empfehlen, wenn ich ein Canon 70-300mm IS USM II an einer Z6 betreiben möchte? 

(Objektiv ist schon vorhanden) 

 

Danke! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Peabody:

Welchen Adapter würdet ihr mir empfehlen, wenn ich ein Canon 70-300mm IS USM II an einer Z6 betreiben möchte? 

(Objektiv ist schon vorhanden)

Wenn es um den bestmöglichen AF geht, dann den Fringer!
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!