Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Zusammen,

ich habe heute meinen Tamron 20mm 2.8 erhalten und habe es sofort mal ausprobiert. Das Wetter ist jetzt leider nicht so bescheiden habe aber trotzdem einige Bilder gemacht. 

Ich hatte vorher ein richtig gutes Batis 18mm. War hin und weg ob ich es wirklich verkaufen soll. Mir gefällt einfach das Volumen nicht. Vom Tamron habe ich jetzt nicht die gleichen Werte wie das Batis erwartet. Aber ich muss sagen das es sich davor nicht verstecken muss. Ich hatte auch ganz kurz das Samyang 18mm ausprobiert aber die Wertigkeit hat mir nicht gefallen. Das Tamron kostet ja nicht sehr viel mehr. Daher habe ich mir das Tamron bestellt. Die Wertigkeit ist Klasse. Da gibt es nichts auszusetzen. Vom Volumen und Gewicht her passt es auch zu meinen anderen Sony Objektiven den 35mm und 85mm. Die Mitte ist bei Offenblende super Scharf und die Ränder auch sehr brauchbar. Wenn man leicht ablendet ziehen die Ränder mit. Das konnte das Batis besser. Da waren schon die Ränder bei Offenblende Scharf. Im Gegenlicht finde ich das Tamron viel besser und die Sonnensterne sind auch sehr viel schöner anzusehen. Bokeh ist sehr gut und sehe ich jetzt keine Unterschiede zum Batis. Verzeichnung ist wie beim Tamron 24mm zusehen. Wenn ich in JPG plus Korrektur fotografiere sind diese gut korrigiert. Lightroom hat noch kein Profil. Das Autofokus finde ich jetzt nicht so berauschend schnell, aber brauchbar. Leider ist dieser auch hörbar. Das stört mich aber nicht. Werde mal ein Video auf Youtube reinsetzen, wenn ich es heute Abend noch schaffe. Dann könnt ihr es selbst beurteilen. Ich werde es definitiv behalten. Finde das Batis im Endresultat besser aber ich kann mit den Abstrichen (Autofokus und Verzeichnung) sehr gut leben. Dazu kommt das es im Gegensatz zum Batis richtig günstig ist. Hoffe ich konnte einigen helfen. Weitere Bilder sind auf Flickr zu finden. 

Ohne Korrektur

Tamron 20mm 2.8 FE by Murat Aydin, auf Flickr

Ohne Korrektur

Tamron 20mm 2.8 FE by Murat Aydin, auf Flickr

Ohne Korrektur

Tamron 20mm 2.8 FE by Murat Aydin, auf Flickr

Mit Korrektur

Tamron 20mm 2.8 FE by Murat Aydin, auf Flickr

Ohne Korrektur

Tamron 20mm 2.8 FE by Murat Aydin, auf Flickr

Ohne Korrektur

Tamron 20mm 2.8 FE by Murat Aydin, auf Flickr

Mit Korrektur

Tamron 20mm 2.8 FE by Murat Aydin, auf Flickr Edited by lodos61

Share this post


Link to post
Share on other sites

War langsam Zeit, dass Einer über eine dieser drei  Tamron FB berichtet. Da scheint sich keine Sau dafür zu interessieren. OK, lichtstark sind sie nicht, aber optisch Klasse, wie es die wenigen Reviews zeigen. Dazu nicht teuer und auch noch leicht. Und ein schnelles und flüsterleises AF muss man nicht unbedingt haben, wenn man nicht filmt. Ich überlege mir ernsthaft, ob ich mit das 24-er zulege, oder doch das 35-er?  😏

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb lodos61:

Komisch! Dachte das du das 35er hattest. Warum hast du nicht darüber berichtet? 

Habe ich … im blauen Forum. Die Resonanz war gleich Null. Abgesehen davon war das Teil dezentriert und ging zurück. Dies Art von Objektiven scheint niemanden zu interessieren ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb vidalber:

Dies Art von Objektiven scheint niemanden zu interessieren ...

Naja, beim 35er wundert mich das nicht. Lichtstärke 2.8 sind für 35mm nicht prickelnd. Außerdem gibt es da schon das SonyZeiss, welches dafür zumindest superklein und bereits offen gut scharf ist. Ansonsten das gute 1.8/35 und auch das 2.0/28 ist ja nicht so weit weg.

Für das 20er sieht das schon anders aus, das finde ich viel interessanter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb pizzastein:

Bei der Größe und dem Preis muss man Kompromisse eingehen... 

Zustimmung - aber der Hersteller  ist natürlich gut beraten, wenn er (wie Sony beim 28/2 und diverse andere) ein Korrekturprofil bereits im Objektiv hinterlegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das scheint doch der Fall zu sein: lodos61 schrieb oben, bei JPEG mit aktivierter Korrekturfunktion sei alles gut korrigiert. Vermutlich kann LR das nicht auslesen, oder er hatte die Autokorrektur deaktiviert?

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb leicanik:

oder er hatte die Autokorrektur deaktiviert?

Nein ist Aktiviert. Aber heute gab es einen Update seitens Lightroom. Mit diesem Update kam auch das Objektivprofil für dieses Objektiv. Jetzt ist alles gut und sieht recht gut aus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Ahnung warum Lightroom da ein Update benötigt, die korrekturprofile werden bei jedem E-Mount Objektiv ins RAW geschrieben. So auch bei den Tamron Objektiven.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Easy98:

Kommt mir das auf den Bildern nur so vor oder hat das Objektiv eine (für eine Festbrennweite) ziemlich heftige Verzeichnung?

Habe bei einem  dpreview Raw Bild experimentiert, bis ich in etwa die JPG Korrektur hatte. Ergebnis: manuell +40 bei LR !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb leicanik:

Naja, beim 35er wundert mich das nicht. Lichtstärke 2.8 sind für 35mm nicht prickelnd. Außerdem gibt es da schon das SonyZeiss, welches dafür zumindest superklein und bereits offen gut scharf ist. Ansonsten das gute 1.8/35 und auch das 2.0/28 ist ja nicht so weit weg.

Für das 20er sieht das schon anders aus, das finde ich viel interessanter.

Das weiß ich, aber es ist preisgünstig ohne  billig zu wirken und in die Samyang Liga zu sinken. Und … optisch ist es eine Klasse für sich. Vom Design kann man es leider nicht behaupten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb PFM:

Keine Ahnung warum Lightroom da ein Update benötigt, die korrekturprofile werden bei jedem E-Mount Objektiv ins RAW geschrieben. So auch bei den Tamron Objektiven.

Da ich nur eine ältere LR Version habe,  habe ich mein Glück mit  C1 20 Express Sony probiert. Das Teil wird als Sony SEL 2,8/20  erkannt und entsprechend (= mit dem falschen Profil)  korrigiert. 😬:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, warum C1 immer bei unbekannten Objektiven lieber ein falsches aber eigenes  Profil nimmt statt dem eingebetteten erschließt sich mir bis heute nicht..

Einfach auf „manufacturer profil“ stellen, dann nimmt C1 das im RAW eingebettete.

Edited by PFM

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb PFM:

Ja, warum C1 immer bei unbekannten Objektiven lieber ein falsches aber eigenes  Profil nimmt statt dem eingebetteten erschließt sich mir bis heute nicht..

Einfach auf „manufacturer profil“ stellen, dann nimmt C1 das im RAW eingebettete.

„Manufacturer profil“ gibt es bei C1 Express leider nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lightroom kann mit den integrierten Profilen leider nicht immer umgehen. Hab ich bei meinem neuen Sigma gemerkt, wo sich zwischen integriert und ganz aus überhaupt nichts getan hat. Adobe ist aber inzwischen recht schnell mit neuen Profilen, sodass das in der Regel kein Problem ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Verzeichnung ist einfach ZU heftig. 

Ich weiß nicht, was das soll. Beim 17-28 schaffen sie es ja auch, kompakt und leicht zu bauen ohne große Verzeichnung. Bei dieser Linse hier wurde aber offenbar am falschen Ende gespart. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb hasenbein1966:

Beim 17-28 schaffen sie es ja auch, kompakt und leicht zu bauen ohne große Verzeichnung

 Ich würde jetzt mal stark bezweifeln dass das 17-28 unkorrigiert besser ausschaut..

Share this post


Link to post
Share on other sites

DEUTLICH besser. Habe ja, da noch kein Lightroom-Profil existierte, bis vor kurzem mit geometrisch unkorrigierten RAW-Files gearbeitet, die mit dem 17-28 aufgenommen wurden. 

Falls Du es nicht glaubst, kannst du auch das Review der Linse von Dustin Abbott gucken, in dem er die beiden Objektive vergleicht und jedem, der nicht streng aufs Geld gucken muss, das 17-28 empfiehlt. Der einzige Punkt, in dem das 20er besser abschneidet, ist die Unempfindlichkeit gegenüber Flares, die Abbott als überragend einstuft. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb hasenbein1966:

Die Verzeichnung ist einfach ZU heftig. 

Ich weiß nicht, was das soll. Beim 17-28 schaffen sie es ja auch, kompakt und leicht zu bauen ohne große Verzeichnung. Bei dieser Linse hier wurde aber offenbar am falschen Ende gespart. 

ich denke, dass die am Gewicht gespart haben. 200gr. ist eine Ansage. War wohl eine Marketingentscheidung. Habe gestern manuell bei LR die Verzeichnung korrigiert, geht gut und schnell, ohne Schärfeverluste. Manuell hat übrigens einen Vorteil:  Den in dem korrigierten JPG Bild sichtbare horizontale  Bildwinkelverlust kann man vermeiden, indem man den endgültigen Zuschnitt nach Korrektur nicht LR überlässt, sondern es selbst vornimmt.  Am Ende entsteht ein Bild im Format 16:10 statt 3:2, aber ohne Randbeschnitt.

Daraufhin habe ich das 24-er bestellt. Werde berichten ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb hasenbein1966:

DEUTLICH besser. Habe ja, da noch kein Lightroom-Profil existierte, bis vor kurzem mit geometrisch unkorrigierten RAW-Files gearbeitet, die mit dem 17-28 aufgenommen wurden. 

Falls Du es nicht glaubst, kannst du auch das Review der Linse von Dustin Abbott gucken, in dem er die beiden Objektive vergleicht und jedem, der nicht streng aufs Geld gucken muss, das 17-28 empfiehlt. Der einzige Punkt, in dem das 20er besser abschneidet, ist die Unempfindlichkeit gegenüber Flares, die Abbott als überragend einstuft. 

Aber …  man sollte dabei erwähnen, dass das Zoom seine Stärken eher bei 17-20 hat, aber bei 28 abfällt, auch im Vergleich zum 28-75. Ausgehend von den dpreview Gallery Bilder ist mein Ejndruck , dass das 20-er mit dem Loxia 21 (das ich gut kenne) locker mithält (wenn man die Verzeichnungsproblematik außer Acht lässt natürlich). Wäre das 17-28 am langen Ende so gut wie am kurzen, würde ich dir voll und ganz zustimmen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy