Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Zusammen,

Ich melde mich mal mit folgender Problemstellung zu Wort: Ich bin seit längerem auf der Suche nach einer anständigen Lösung zur Bildverwaltung.

Im Endeffekt habe ich auf meiner Festplatte mehrere tausend Bilder (jpg+RAW). Diese hatte ich alle früher mit Lightroom XMP verwaltet (verschlagwortet gefiltert usw.) (LR5). Leider ließ die Performance von LR zu wünschen übrig, da mein PC immer fast vor dem Abstürzen ist / war.  Ein update fällt auch aus, da ich nicht bereit bin für mein Hobby, welches ich auch mal Monate ruhen lasse in ein Monatliches Abo drängen zu lassen und die Abo LRs wohl auch nicht so das Wahre sein sollen. Im Endeffekt brauche ich ohnehin nicht die ganzen Möglichkeiten die LR bietet, es geht mir nur um die Verwaltung meiner Bilder über Metadaten (Ich kann meine ganze Bibliothek nach Datum Filtern, Stadt, Land, Bildtyp, Personen... was auch immer filtern). Ich habe leider eine derartige Bildverwaltung in keinem Programm in der Form gefunden (Darktable, Corel Aftershot, on1 etc.). 

Das wichtige ist mit bei der ganzen Sache, dass die Metadaten nicht in einer Datenbank irgendwo gespeichert werden, die vielleicht kaputt geht (das Problem hatte ich auch schon) sondern in Sidecarfiles innerhalb der Ordner wo auch die Bilder liegen sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist (und hier fliegt Corel und Darktable raus) ist die Möglichkeit nicht nur einfache Tags verwenden zu können, sondern explizit für Land und Stadt ein spezielles Tag zu haben und auch nach den Fotos filtern zu können, die keine Stadt / Land oder gar kein Tag gesetzt haben.

Mein Workflow war typischerweise immer so:

1. Bilder auf die Festplatte kopieren

2. All Bilder in das Programm importieren und nach denen Filtern, bei denen noch kein Land oder Stadt gesetzt wurde, oder die noch keine Tags haben.

3. Die Bilder bearbeiten oder auch nicht und mich an einer schön Aufgeräumten Datenbank zu erfreuen, in der ich immer Bilder von bestimmten Freunden oder Familienangehörigen oder bestimmten Urlauben oder Städten finden kann.

Wenn jemand einen Tip hätte, wäre ich unendlich dankbar :😟

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, was Du da suchst ist eine ausgewachsene Datenbankanwendung mit Funktionalitäten, die über den Standard hinausgeht. In einer Firma müssten jetzt hausinterne EDV-Abteilungen programmieren oder es wird nach externen Dienstleistern gesucht. Beides wird dann sehr teuer. Theoretisch könnte man das auch mit Hilfe von MS  Access oder LibreOffice Base oder anderen Basissystemen selbst auf die Beine stellen, aber auch hier wird man nicht um das Programmieren von Makros herumkommen, und dann wird's speziell. Von einem Führen einer solchen Liste in einem Spreadsheet-Programm à la MS Excel, LibreOffice Calc o. a. ist dringend abzuraten, weil man Spreadsheet-Tabellen sehr leicht durch ein falsches Sortieren zerstören kann oder auch hier wieder weit in die Innereien eindringen muss.

Es gibt Anwendungen, die die Vergabe von beliebigen Tags erlauben sollen und diese dann in Bilddateien (JPG, RAW?) einsetzen, wahrscheinlich als IPTC Daten. Sie modifizieren damit die Bilddateien, was ich schon kritisch sehe. Suchvorgänge können dann endlos dauern, weil in einem Bildvorrat von mehreren tausend Dateien jeder File aufgemacht und ausgelesen werden muss. Außerdem gibt man die Eintragungen aus der Hand, wenn man z. B. mal getaggte Files weitergibt, wo auch immer hin.

Habe per Zufall gerade gesehen, dass Nero zusammen mit Intel was Neues in die Pfanne gelegt hat: https://neroknowhow.com/category/nero-ai-photo-tagger/ Aber steigt man da hinter her, versucht Nero damit in den EBV-Markt einzusteigen.

Etwas anderes hat sich aufgetan: https://sourceforge.net/projects/fastphototagger/

Aber ob das alles was für Dich taugt, kann ich nicht beurteilen. Ich bin jedenfalls Programmen, die Bilddateien manipulieren, eher abneigend eingestellt.

Edited by RoDo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau dir mal Daminion an: http://www.daminion-software.de/datenspeicherung-innerhalb-der-mediendateien.html

In der Free-Version ist die Kataloggröße auf 15.000 Dateien begrenzt; man kann aber mehrere Kataloge verwalten.

Evtl. geht es auch mit Bridge. Adobe Bridge gibt es kostenlos und ohne Abo. Ich fange aber gerade erst an, damit zu arbeiten und ich habe die Metadaten als IPTC in der Bilddatei.

Edited by rjh49

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie wär's mit digikam? Die Einstellungen erlauben alle Tags auch in den sidecar-dateien zu speichern. Beide Varianten in einem Aufwasch: Die Datenbank gibt es immer, sidecars sind optional.

Und da du z.B. darktable erwähnt hast: Die Sidecar-dateien kann darktable lesen und bearbeiten.

Eine Frage kann ich aber nicht beantworten: Ob Filtern nach einem Begriff geht, der nicht genannt werden soll. Den Anwendungsfall hatte ich noch nicht. Wobei es mich wundern würde, wenn digikam das nicht könnte.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtragg zum Auswählen von Tags:

Darktable kann in der Bildersuche "Bilder ausschließen".

Bei digikam kann das Stickwort ausgeschlossen werden mit: Stichwort-Filter-Modus->Darf dieses Stichwort nicht enthalten.

Beide Programme sollten deine Anforderungen erfüllen!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 3 Stunden schrieb gruetzwurschd:

3. Die Bilder bearbeiten oder auch nicht und mich an einer schön Aufgeräumten Datenbank zu erfreuen, in der ich immer Bilder von bestimmten Freunden oder Familienangehörigen oder bestimmten Urlauben oder Städten finden kann.

Und genau dafür ist Lightroom ziemlich gut. Hat sogar eine Funktion, welche die Zuordnung von Personen erleichtert. Lightroom hat die wesentlichen erforderlichen Werkzeuge:

  • Hierarchische Schlagworte mit direkter Filtermöglichkeit auf allen hierarchischen Ebenen
  • IPTC-Attribute (z.B. für Ortsdaten) mit direkter Filermöglichkeit
  • Geocodierungsmöglichkeiten (z.B. um Fotos anhand eines Tracks aus einem GPS Gerät / Smartphone mit Lokationskoordinaten zu versehen) - hierbei werden auch die IPTC Ortsdaten mit generiert
  • Technische Daten zum Foto, einschl. Daten zur Kamera und Objektiv
  • Sammlungen zur Ordnung von Fotos
  • Kriterienbasierte dynamische Sammlungen
  • Sternebewertung
  • Farbcodierung
  • Flaggenmarkierungen
  • Virtuelle Kopien
  • Filtermöglichkeiten nach den Attributen einzeln oder kombiniert
  • Filterung nach Bearbeitungsstatus
  • Bildtitel, Bildbeschreibung

Und das schöne ist: Bildverwaltung, Bildbearbeitung, Druck und Veröffentlichung in Online Galerien ist alles integriert und benutzerfreundlich miteinander verknüpft.

Ich würde da ehrlich gesagt nicht lange darüber nachdenken.

Die aktuellen Lightroomversionen laufen stabil. Du kannst Deinen alten LR-Katalog weiterverwenden.

Wenn Dein PC mittlerweile nicht mehr leistungsfähig genug ist, lohnt es sich ggf. über einen Ersatz nachzudenken. Wie alt ist er denn, dass er oft "dem Absturz nahe" ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zoner X erfüllt alle deine technischen Voraussetzungen, denke ich, ist allerdings auch Abo. Immerhin deutlich günstiger als LR. Vielleicht findest Du ja irgendwo jemanden, der die eine Kaufversion einer Vorgängerversion von Zoner X verkauft?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb rjh49:

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass Daminion eine gute Alternative sein könnte.  Zumindest Deine anscheinend wichtigste Anforderung, XMP-Dateien auch für JPG, RAW, TIF usw. (außer DNG), erfüllt Daminion jedenfalls; es ist in einer Einzelplatz- oder Netzwerkversion erhältlich. Vergabe von Kategorien und Stichwörtern, umfangreiche und abspeicherbare Suchfunktionen usw. sind selbstverständlich. Es ist so umfassend konfigurierbar, dass ich damit für meine Bedürfnisse besser zurecht komme als mit Lightroom. Es ist aber wirklich nur eine Bildverwaltung; Bildbearbeitung innerhalb von Daminion ist nicht möglich.

Zwar setze ich auch Lightroom Classic ein (ich habe mich so an die RAW-Entwicklung in LR gewöhnt), aber meine JPG's landen nur noch in Daminion. Bei mir bleiben die RAW's in Lightroom, aber da ich nach der Entwicklung nur noch mit den JPG's arbeite, sind die RAW's sowieso nur noch die erste Datensicherung der JPG's. Ich verzichte aber auf die Erzeugung von XMP-Dateien für meine JPG's, da ich eine ansonsten ausgeklügelte Datensicherung habe, die bisher alle Crashs und Neuinstallationen überstanden hat; meine Daminion-Datenbank hat noch nie Probleme bereitet.

Ein Problem könnte aber bestehen: XMP ist nicht gleich XMP. Es ist nicht sicher, dass eine von Lightroom erzeugte XMP-Datei für ein RAW auch von Daminion (oder anderen Bildverwaltungen) richtig interpretiert werden kann. Diesbezüglich bin ich überfragt, aber das kann man ja bei einem Test vor dem Kauf der neuen Software leicht prüfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb JoeD:

Wie wär's mit digikam?

Das ist zu einfach, Open Source, ständig weiterentwickelt und es funktioniert in der aktuellen Version (6, nicht die 7er Beta) sogar mit der branchenüblichen Adobe-XML-Umsetzung. Wo bleibt da der Spaß, so ganz ohne Kosten und Abhängigkeiten. 😉

Ernsthaft, früher gab es aufgrund der etwas eigenen Umsetzung der Filialdateien fast nur in Kombination mit Programmen wie darktable einen vernünftigen (heißt effizienten) Arbeitsablauf, seit der Version 6 und der Kompatibilität mit dem gängigen Standard ist digikam aber eine echte und mächtige Alternative zu professionellen DAM-Programmen geworden. Mit den genannten Anforderungen würde ich das auf jeden Fall in Ruhe ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

danke erstmal für die Tips.

Aktuell schau ich mir da DigiKam an. Das ist an manchen Stellen zumindest handlicher als LR. Tags-> Sehr gut; Orte setzen -> Superkacke oder ich kapiere es nicht.

 

Nach und nach werde ich mir wahrscheinlich alle Programme die hier genannt wurden mal ansehen. Wenn jemand noch was hat, dann einfach auch in den Thread schreiben

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb gruetzwurschd:

Orte setzen -> Superkacke oder ich kapiere es nicht.

Bilder auswählen, in den Editor für Geolokalisierung gehen (übers Menu: Eintrag-> Geolokalisierung bearbeiten) und die Bilder auf die Karte an ihren Platz ziehen.

Alternativ gibt es die Möglichkeit die Bilder über GPS-Tracks an den richtigen Ort zu legen. Idealerweise stimmt die Uhr der Kamera mit der GPS-Zeit überein. Wenn der zeitliche Abstand bekannt ist, geht es aber auch.

Ansonsten hilft die englische Anleitung: https://docs.kde.org/trunk5/en/extragear-graphics/digikam/tool-geolocation.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

ACDSee

kann alles was LR kann und wahrscheinlich was Katalogisierung angeht auch mehr.

Gibt es in verschiedenen Varianten von weniger Funktionen bis komplett, als lokale SW oder als Abo - Lizenz immer mindestens zwei Geräte. DB zum schnellen arbbeiten und Ablage der Schlagworte in bzw. an der Datei (Dateitypabhängig) - speicher in der Datei kann man einstellen und erfolgt dann automatisch. Wenn man das nutzt sind die gespeicherten Daten auf verschiedenen Geräten (PC, Notebook) auch gleich vorhanden. Import von LR Katalogen. Gesichtserkennung (automatisiert). RAW und JPEG zerstörungsfrei bearbeiten (alle Bearbeitungsschritte können zurück genommen werden) - Original bleibt immer unverändert da. Kataloggröße egal.

...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.2.2020 um 15:24 schrieb JoeD:

Wie wär's mit digikam?

Beste Programm für Bildverwaltung was ich jemals gesehen habe (bisher aber nur mit JPGs gearbeitet).

Am 9.2.2020 um 14:55 schrieb Helios:

Wo bleibt da der Spaß, so ganz ohne Kosten und Abhängigkeiten.

Könnte man ja mal was spenden ;)

Am 9.2.2020 um 14:57 schrieb gruetzwurschd:

Superkacke oder ich kapiere es nicht.

Ist das noch aktuell? Kann dir das gerne erklären, ist super einfach.

 

Du kannst mit digikam dir Bilder anzeigen lassen, die noch keine Geodaten/Geomarkierung besitzen.

Du kannst nach allem Filtern was dir beliebt, Gesichter, Tags/Stichwörter, Objektive, Datum etc.

Du kannst dir auch gleiche oder sehr ähnliche Bilder Filtern lassen.

Soweit ich weiß, kannst du dir das in so ner Datei speichern lassen, habe ich bisher noch nie probiert. Ich schreibe es immer in die JPG rein, dann ist das für immer save und gut ist ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Am 9.2.2020 um 17:03 schrieb JoeD:

Bilder auswählen, in den Editor für Geolokalisierung gehen (übers Menu: Eintrag-> Geolokalisierung bearbeiten) und die Bilder auf die Karte an ihren Platz ziehen.

Alternativ gibt es die Möglichkeit die Bilder über GPS-Tracks an den richtigen Ort zu legen. Idealerweise stimmt die Uhr der Kamera mit der GPS-Zeit überein. Wenn der zeitliche Abstand bekannt ist, geht es aber auch.

Ansonsten hilft die englische Anleitung: https://docs.kde.org/trunk5/en/extragear-graphics/digikam/tool-geolocation.html

Also ich habe es geschafft die Geodaten zu setzen. Aber so wie ich das Sehe, stehen da dann Koordinaten in den XMP und ich kann sie auf dem "Globus" finden. Aber einfach nach sagen wir mal "Stuttgart" filtern bekomme ich nicht hin

Am 14.2.2020 um 12:59 schrieb schubbel:

ACDSee

kann alles was LR kann und wahrscheinlich was Katalogisierung angeht auch mehr.

Gibt es in verschiedenen Varianten von weniger Funktionen bis komplett, als lokale SW oder als Abo - Lizenz immer mindestens zwei Geräte. DB zum schnellen arbbeiten und Ablage der Schlagworte in bzw. an der Datei (Dateitypabhängig) - speicher in der Datei kann man einstellen und erfolgt dann automatisch. Wenn man das nutzt sind die gespeicherten Daten auf verschiedenen Geräten (PC, Notebook) auch gleich vorhanden. Import von LR Katalogen. Gesichtserkennung (automatisiert). RAW und JPEG zerstörungsfrei bearbeiten (alle Bearbeitungsschritte können zurück genommen werden) - Original bleibt immer unverändert da. Kataloggröße egal.

...

Habe ich in einer früheren Version mal angeschaut. Fand ich nicht so gut. Aber ich schau es mir bei Gelegenheit nochmal an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb gruetzwurschd:

Also ich habe es geschafft die Geodaten zu setzen. Aber so wie ich das Sehe, stehen da dann Koordinaten in den XMP und ich kann sie auf dem "Globus" finden. Aber einfach nach sagen wir mal "Stuttgart" filtern bekomme ich nicht hin

Du kannst übrigens vom "virtuellen Globus" auf Google Maps umschalten, finde ich viel besser. Das geht auf dem Globus Icon ;)

Ich denke mal, du wirst nicht nach Stuttgart suchen können, vll irre ich mich auch! Wann soll digikam das Bild Stuttgart zuordnen? Wenn es nur in der Nähe ist auch schon?
Google, Apple etc. sind da ja ein perfektes Beispiel wie das geht, allerdings finde ich die total schlecht und fehlerhaft (rein technisch gesehen aber doch schon bemerkenswert!).

Meine Lösung bisher: Alle Bilder haben die richtiges GPS Daten und sind somit auf Google Maps in digikam zu finden. Gleichzeitig speichere ich den Ort als Tag/Stichwort. Ich schreibe also einfach "Stuttgart" in das Bild. Das ist auch nicht viel Arbeit im nachhinein, denn du brauchst nur alle Bilder auf Google Maps in digikam markieren und das Stichwort setzen. Das sind 1-2 Minuten.
Schon kannst du nach Stuttgart suchen. Warst du bspw. 2012, 2017 und 2018 in Stuttgart und hast ein Datum, kannst du dir z.B. auch Stuttgart 2012 und 2018 zusammen anzeigen lassen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Schabing:

Ich denke mal, du wirst nicht nach Stuttgart suchen können, vll irre ich mich auch! Wann soll digikam das Bild Stuttgart zuordnen? Wenn es nur in der Nähe ist auch schon?

Diese Option hat LR, zusätzlich aus den GeoDaten einen Ort zuzuweisen. Mit eben dem Nachteil, den Schabing erwähnt. ich finde die Option ziemlich nutzlos, es ist viel leichter auf einer Karte eine Region zu suchen und dort anhand der Lage Fotos auszuwählen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ein Teil von Möglichkeiten der GEO Suche bzw. Filterung innerhalb von Lightroom (RAW, JPEG, TIFF, PNG.....). Aus meiner Sicht zu viel;) :

Fehlende Angaben in den Originalaufnahme können im Batchmodus mit LR hinzugefügt werden. Die Aufnahmeblickrichtung wird in den Metadaten in Grad via LR geschrieben, sollten diese in der Aufnahme nicht enthalten sein.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 16.2.2020 um 08:57 schrieb sardinien:

Hier ein Teil von Möglichkeiten der GEO Suche bzw. Filterung innerhalb von Lightroom (RAW, JPEG, TIFF, PNG.....). Aus meiner Sicht zu viel;) :

 

 

Wir wollen gruetzwurschd doch nicht überfordern!

Zum Selektieren der Fotos nach Ort (ohne am Rechner zu sitzen, daher ohne Gewähr: In darktable lässt sich auf der Karte ein Rechteck zum Selektieren der Fotos ziehen. Ich meinem das findet sich links bei der Auswahl, wie z.b. die Auswahl der Alben, Datum, ...

Ansonsten hilft rtfm 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...