Jump to content
mariban

Tamron 70-180mm f/2.8 Di III VXD Sony FE-Mount

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Habe kein Thema dazu gefunden, aber bei Foto Koch ist es schon gelistet - allerdings noch ohne Preis:

https://www.fotokoch.de/Tamron-70-180mm-f-2-8-Di-III-VXD-Sony-FE-Mount_29851.html

Interessantes Objektiv, 67mm Filterdurchmesser wie die anderen beiden E-Mount-Zooms von Tamron. Scheint auch angenehm leicht zu sein, so dass ich (wenn ich es noch mal werde) als Sony-User gerne auf die 20mm oben rum verzichten würde. Das angekündigte Sigma wird mit Sicherheit 77mm FD haben und deutlich schwerer werden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kommt wohl sehr darauf an was man macht und welche Vorlieben man hat.

Will man es als Porträt Tele einsetzt dürfte es ziemlich egal sein, setzt man es für Landschaft und Wildlife ein wo je nach dem 200mm schon zu kurz sind schmerzen nochmal 20mm weniger definitiv.

Aber es wird seine Fans finden, die Größenvorteile sind nicht ohne, und auch preislich wird es sicher deutlich unter dem GM liegen.

Das Sigma Tele soll ja demnächst auch noch kommen, spätestens dann dürfte für jeden etwas dabei sein. Ich persönlich bin schon bedient, mein 70-200/4 werde ich wohl nicht austauschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Landschaft spielt das meiner Ansicht nach wirklich keine große Rolle, und für Wildlife wären mir auch 200mm sowieso viel zu kurz. Es ist ja nicht der gleiche Unterschied wie z.B. zwischen 30mm und 50mm, wir reden von 10%.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 4.2.2020 um 20:27 schrieb paracetam0l:

Also mit meinem 70-200 ballere ich meist bei 200mm und da ist es mir oft zu wenig. Mir würden diese 20mm definitiv fehlen.

Ich kann nachvollziehen daß man mit dem 70-200er meisgt am langen Ende fotografiert. Insbesondere im Bereich der Naturfotografie sind 200mm fast immer zu wenig. Aber da ist dann nicht die Frage 180 oder 200mm entscheidend, sondern die ob man 400 oder sogar 800mm braucht. Ich kann deswegen mit einem 70-180/200mm wenig anfangen. Dann lieber weniger Lichtstärke und dafür das 100-400er.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb ALUX:

Ich kann nachvollziehen daß man mit dem 70-200er meisgt am langen Ende fotografiert. Insbesondere im Bereich der Naturfotografie sind 200mm fast immer zu wenig. Aber da ist dann nicht die Frage 180 oder 200mm entscheidend, sondern die ob man 400 oder sogar 800mm braucht. Ich kann deswegen mit einem 70-180/200mm wenig anfangen. Dann lieber weniger Lichtstärke und dafür das 100-400er.

Naja, ich benutze es meist in der Landschaft und am kurzen Ende sind dann die 70 schon oft zuviel. Ich hab auch mal über das 100-400 nachgedacht, aber dann fängt das erst mit 100 an. Fakt ist, es ist immer die falsche Linse an der Kamera ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 5.2.2020 um 12:45 schrieb grillec:

Der Brennweitenverlust bei Naheinstellung wäre interessant.

Genau nach dem, der Naheinstellgrenze und dem Gewicht habe ich am Sonntag bei dem Tamron-Vertreter auf einer Veranstaltung erkundigt. Er konnte mir aber dazu nichts sagen, weil ihm diese Angaben auch noch nicht vorliegen. Ich sehe ihn vielleicht am Samstag wieder. Dann werde ich ihn noch einmal danach fragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...habe mir gerade das Tamron 28-75mm, 2,8 gekauft, schöne, feine Sache. Werde mir das Tamron 70-180, 2,8 näher ansehen, wenns da ist.....149mm und 815g, das ist eine Ansage und vor allem schwarz.....wenn das Tele so gut wird wie das 28-75, wirds meins. An der a 6000 sind es dann ca. 100-300 .....

Edited by golem
zusatz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb golem:

...habe mir gerade das Tamron 28-75mm, 2,8 gekauft,

Das ist das deutlich schwerste in der Reihe mit Anfangsöffnung 2.8. Auf meine Frage warum das Objektiv so nach oben von den anderen abweicht, meinte er bei dem Zoom sei auch mechanisch ein deutlich höherer Aufwand getrieben worden. Immerhin haben auch die reinen Kunststofffassungen der anderen ein Bajonett aus Metall.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und vor allem viel Freude mit dem neuen Glas.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Gaenzlich:

Auf meine Frage warum das Objektiv so nach oben von den anderen abweicht, meinte er bei dem Zoom sei auch mechanisch ein deutlich höherer Aufwand getrieben worden. Immerhin haben auch die reinen Kunststofffassungen der anderen ein Bajonett aus Metall.

Und ich dachte es liegt daran das f2.8er Tele Objektive aufgrund von Baugröße und Größe der Linsen "immer" deutlich schwerer sind als f2.8er UWW und Standard Zooms.. 🤓

Aber irgendetwas muss er ja sagen..  😉 Die Wahrscheinlichkeit das ein Vertreter von Tamron Deutschland mehr weiß als die gängigen Gerüchteseiten im Internet tendiert meines Erachtens übrigens gegen 0

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb pizzastein:

Klein, günstig und auch noch abgedichtet, ich bin gespannt, wo es Abstriche geben wird.

Wenn es Tamron-typisch wird, kann man wohl den Trend erkennen - Mitte schärfer als die Konkurrenz, aber ein schwächeres Bokeh (also in der Regel überkorrigiert).
Gleichzeitig steht noch die Frage nach der Brennweitenverkürzung bei Naheinstellung im Raum.

Edited by grillec

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb grillec:

...aber ein schwächeres Bokeh

Da bin ich auch gespannt, wir hatte mal das 70-200 G2 das sich m.M.n. beim Bokeh nicht hinter dem Sony GM verstecken musste. Ich bin allerdings auch jemand der da nicht so drauf achtet wie bspw. ein Porträtfotograf.

Ansonsten halt "nur" 180mm und kein Innenzoom. Wir haben das 17-28 und 28-75 hier und das 70-180 wird sicherlich auch den Weg hierhin finden :)

Edited by wuschler

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb grillec:

Dieses Jahr stehen zu viele Objektive auf meiner Liste, die mir sehr gefallen könnten und sich gleichzeitig mit der maximalen Größe des Geldbeutels kebbeln.

Du sollst die Objektive ja auch nicht in den Geldbeutel stecken. Kauf dir einfach einen Rucksack ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb leicanik:

auch nicht in den Geldbeutel stecken

... ah, das macht Sinn. Ich dachte, da anscheinend Objektive in Gold aufgewogen werden, müsste ich diese auch dementsprechend als Währung behandeln und zu Hause im Safe lagern

Zitat

Da gibt es noch Diskussionsbedarf :)

Edited by grillec

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...