Jump to content

Panasonic -kommt da was?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 27 Minuten schrieb x_holger:

Na ja, ich habe 2009 von einer Nikon D300 (APS-C DSLR) auf eine Panasonic G1 (mFT) gewechselt, damit fing meine Reise mit mFT an.... Als die Olympus OM-D E-M5 in 2012 herauskam, war ich eher bei Olympus zu Hause, nächte Meilensteine waren dann die E-M1.2 und die G9

Seit 2016 nutze ich auch KB-mirrorless, zur Zeit mit einer Sony A9 und einer A7C.

Jedes System hat seine Anwendungsfelder, KB nutze ich eher wegen der Stärken bei der Freistellung und Low Light, die A9 (und A9II, A1) fasziniert auch wegen dem superben AF-Tracking. Für KB habe ich aber fast nur lichtstarke Festbrennweiten und auch einiges an adaptiertem Alt-Glas von Olympus OM oder Voigtländer.

Teleobjektive > 135mm mit AF sind mir für KB zu groß und schwer, habe ich alles schon durchprobiert.

mFT hat für mich einen großen Stellenwert auf Reisen, dann besonders mit dem Olympus 12-100 IS Pro, und bei Tieraufnahmen, Outdoor oder Makros, gerade das Olympus 60er Makro,  Panasonic 100-300 Mk II und das PanaLeica 100-400 nutze ich da oft. Das KB-Pendant zum Pana 100-300 wäre ein Sony FE 200-600, das ist für mich indiskutabel groß und schwer, selbst das 100-400 GM mit 1.4x TC ist mir zu groß und schwer (und auch zu teuer mit knapp 3000 Euro). Seit der A9 bin ich aber was C-AF, AF-Tracking und Eye-AF angeht verwöhnt, und da hapert es neben dem Rauschverhalten bei hohen ISOs bei mFT, sowohl bei Panasonic als auch bei Olympus.

Zweigleisig zu fahren bedingt eh schon oft die Entscheidung, ob es heute eher um Motive mit starker Freistellung /Aufnahmen bei wenig Licht geht oder um ein möglichst leichtes, universelles Equipment inklusive Super-Tele.

Am liebsten hätte ich eine Kamera mit Dual I.S. mit Panasonic und Olympus Objektiven und dem Autofokus der Sony A9, am besten noch relativ rauschfrei bei ISO 6400 und einem 9,4 MP EVF. Das wäre die Backmischung .... (man darf ja mal träumen)

Dagegen wirkt der zweite Aufguss der GH5 wie aus der Zeit gefallen.

Da kann ich nur zustimmen...🙂

Edited by mftler
Link to post
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Kater Karlo:

Die GH5 halte ich in vielen Punkten immer noch für konkurrenzfähig. Die war halt ihrer Zeit voraus. Für mich die stimmigste Pana (würde ich der G9 vorziehen) - auch wegen dem Display, was bei der II schlechte sein soll?

 

Du wirst es nicht glauben. Ich habe nach wie vor meine GH3 und bin mit der Kamera immer noch zufrieden. Ersetzen werde ich sie gleichwohl, denn zum Filmen ist sie für meine Anwendungen inzwischen nahezu unbrauchbar. Ich brauche 4K. Von daher war ich geneigt, eine GH5 zu kaufen. Habe aber noch etwas gewartet, weil die ich davon ausging, dass zeitnah eine GH6 auf den Markt kommt. Wenn es dann eine GH5 II wird, ist es auch gut.

Ihr müsst euch alle von der Vorstellung frei machen, dass die Hersteller in kurzen Abständen immer neue Kameras auf den Markt bringen werden. Es rentiert sich für die Hersteller schlichtweg nicht. Außer einiger ganz ambitionierter Amateure kauft sich jeder, der einigermaßen ökonomisch denken kann, keine neue Kamera mehr, nur weil dieses Modell das eine oder andere neue Feature hat. Für den Umstieg von der G2 auf die GH3 sprach damals die Videofähigkeit der GH3 und der deutlich bessere Sensor. Auf alles, was danach von Olympus und Panasonic so an Neuerungen auf den Markt gebracht wurde, kann ich gut verzichten, jetzt mal von 4K abgesehen. Ich habe noch zu einer Zeit fotografieren gelernt, als es nicht einmal einen Autofokus gab. Und ich habe gelernt, mit meiner Ausrüstung umzugehen. Vermutlich denken viele so wie ich. Und das macht sich bei den Verkaufszahlen der Hersteller bemerkbar. Vom rein wirtschaftlichen Standpunkt lohnt ein neues Kameramodell allein ob der Entwicklungskosten vermutlich nicht mehr.

Ach ja, ich mache mir schon lange keine Gedanken mehr um meine Ausrüstung. Allein limitierender Faktor ist das Licht.

Edited by thobie
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb thobie:

...

 von der Vorstellung frei machen, dass die Hersteller in kurzen Abständen immer neue Kameras auf den Markt bringen werden.

Um die Kamera allein geht es doch gar nicht. Die kann nicht komplett neu erfunden werden, das kann niemand. Auch Sony, Fuji, Canon oder Nikon nicht.  Was die MFT-Sensortechnik betrifft, kann nach 5-6 Jahren wohl kaum noch von "in kurzen Abständen immer neu" die Rede sein. Sensorkonfigurationen und -konstitutionen haben sich vllt. durch Herstellerwechsel geändert, aber die technologische = physikalische Bremsen sind immer noch die alten.

Fortschritte die zwar klein und trotzdem sichtbar werden, im Handling, Aufnahmeoptionen oder im Bild, reichten aus. Nur darum dreht sich doch speziell beim MFT seit Jahren alles im Kreis. Zwar werden regelmäßig  Objektive neu auf den Markt gebracht, von den einen früher, von den anderen zu spät, das dann aber umso deutlicher. Aber alles für die teils veralteten Kameras. Und nein, "veraltet" ist nicht gleichbedeutend mit "unbrauchbar"! Auf dem Stand vor eben 5 bis 6 Jahren stehengeblieben, rein auf die Sensoren und ihre Eigenheiten bezogen. Prozessoren werden auch regelmäßig erneuert oder verdoppelt, genau wie die Programmierungen, um aus dem verfügbaren Material etwas mehr rauszukitzeln.

Link to post
Share on other sites

Und??? wenn nichts neues kommt geht die Welt auch nicht unter, oder? Dies sehe ich nicht nur für Panasonic sondern auch für alle weiteren Mitwettbewerber. 

Das Problem ist letztlich unsere Erwartungshaltung nach immer mehr, besser usw. die sich zu einer Art Selbstverständlichkeitsanspruch entwickelte. Ein weiter so kann aber auch nicht die Lösung und für künftig auch nicht der Maßstab sein. Im Gegenteil, Verzicht, im Sinne - weniger ist mehr -, der an die Vernunft der Kunden appelliert, wird zeigen wohin die Reise geht. 

(Eigentlich wollte ich mich hier nur noch via Button äußern, aber auf so manche Diskussionen geht das leider nicht) 

klm

Link to post
Share on other sites

Nur ein Denkanstoß, zu Zeiten der Pandemie fehlen einige Resourcen, Prozessoren, Bauteile etc..

Was soll eurer Meinung nach ein Hersteller machen, die Neuheiten die eigentlich fast fertig sind heraus zu posaunen und damit den Verkauf des Vorgängermodells zum erliegen bringen, oder erstmal im Rahmen der Möglichkeiten ein sanftes Update der bestehenden Modelle bringen!?

Ich bin sicher dieses Jahr werden von Panasonic, im Olympus sprech noch zwei „Wow“ Produkte kommen!

Euer Gejammer um eure nicht erfüllten Anforderungen an einen Hersteller lösen bei mir in diesen Zeiten nur Kopfschütteln aus.

Um die Situation besser zu verdeutlichen, Panasonic kann die FZ1000 nicht liefern, weil vom Zulieferer Bauteile fehlen.🤔

 

Edited by panafix
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 11 Minuten schrieb wuschler:

Andere Hersteller bekommen das auch hin, Sony A1, A7c, Fuji GFX 100s usw.

kennst du die Lieferketten  und die zugesagten Mengen, den Bestellvorlauf?

 Klasse, du bist ein echter Insider!

Edited by panafix
Link to post
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb panafix:

Nur ein Denkanstoß, zu Zeiten der Pandemie fehlen einige Resourcen, Prozessoren, Bauteile etc..

Was soll eurer Meinung nach ein Hersteller machen, die Neuheiten die eigentlich fast fertig sind heraus zu posaunen und damit den Verkauf des Vorgängermodells zum erliegen bringen, oder erstmal im Rahmen der Möglichkeiten ein sanftes Update der bestehenden Modelle bringen!?

Ich bin sicher dieses Jahr werden von Panasonic, im Olympus sprech noch zwei „Wow“ Produkte kommen!

Euer Gejammer um eure nicht erfüllten Anforderungen an einen Hersteller lösen bei mir in diesen Zeiten nur Kopfschütteln aus.

Um die Situation besser zu verdeutlichen, Panasonic kann die FZ1000 nicht liefern, weil vom Zulieferer Bauteile fehlen.🤔

 

Die Weiterentwicklung hätte doch aber schon vor Corona laufen müssen, d.h. ein Projekt irgendeiner Art hätte schon laufen müssen und eine Machbarkeitsstudie hätte auch schon intern vorliegen können. Eventuell auch ein Labortest eines Musters. Für die GH5 II als Trostbonbon war doch auch Zeit vorhanden.
So etwas könnte man doch veröffentlichen, auch mit dem Hinweis, dass eine Markteinführung erst geplant ist wenn die Zulieferindustrie wieder vernünftig werkeln kann.
Ist doch besser als leere Sprechblasen zu posaunen.

Jedenfalls greife ich gerne zu einer MFT Kamera auf dem neuesten Stand der Technik, kann auch gerne Olympus sein.

Edit: Akso, Vollformat scheint wohl so wichtig zu sein das voller Mitarbeitereinsatz erforderlich war. Aber ich werde nicht drauf umsteigen.
Wo haben die bloß die Bauteile her wenn die Fertigung eingeschränkt ist?

Edited by Johnboy
Link to post
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Johnboy:


So etwas könnte man doch veröffentlichen, auch mit dem Hinweis, dass eine Markteinführung erst geplant ist wenn die Zulieferindustrie wieder vernünftig werkeln kann.
Ist doch besser als leere Sprechblasen zu posaunen.

Jedenfalls greife ich gerne zu einer MFT Kamera auf dem neuesten Stand der Technik, kann auch gerne Olympus sein.

Edit: Akso, Vollformat scheint wohl so wichtig zu sein das voller Mitarbeitereinsatz erforderlich war. Aber ich werde nicht drauf umsteigen.
Wo haben die bloß die Bauteile her wenn die Fertigung eingeschränkt ist?

wie blöd muss man als Hersteller sein um sowas wie von dir aufgeführt zu veröffentlichen?  Alle leben vom verkaufen des vorhandenen und nicht vom Ankündigungen verspäteter neuer Produkte.

Ich kenne auch keine Sprechblasen von Panasonic, kannst du etwas konkretes Mitteilen!?

Vollformat. spielt im Verhältnis zu MFT noch nicht die Rolle und bringt auch noch nicht die Stückzahl um die MFT Entwicklung einzuschränken.

Link to post
Share on other sites

Ich teile mal gerne die Erfahrung die ich in der letzten Zeit gemacht habe.

Zuerst haben die Fabriken in Fernost wegen des ersten Lockdowns geschlossen. Danach versuchten alle Hersteller massiv ihre Bauteile irgendwie zu beschaffen, voran natürlich Apple!

Dann brannte einer der wichtigsten Prozessorhersteller in Japan ab. Zusätzlich kam der Boom nach Equipment für das Home Office.

Das alles verknappte die Zulieferung von IT Produkten im allgemeinen.

Zum Schluss legte sich die Ever Given im Suez Kanal quer. Auf diesem Schiff waren Waren im Wert von 3,2 Miard. US $ . Aber auch einige Container von meiner Firma. Wir konnten uns jetzt entscheiden Produkt B weiter zu produzieren und vermarkten oder Produkt A anzukündigen und eventuell den Verkauf von Produkt B zu gefährden.

Edited by panafix
Link to post
Share on other sites

Ja, eben wie blöd muss er sein? So blöd, das ich als Bestandskunde der 1. Stunde bei Pana schon 3 Oly gekauft habe, die neben meinem Panabestand bestens gewerkelt haben?

Eine Oly habe ich immer noch. Nur eine Ankündigug auf etwas neues hätte gereicht und ich hätte 1/4,  Jahr gewartet und Pana gekauft.

Link to post
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb panafix:

...Zuerst  Lockdowns

. Danach versuchten alle Hersteller massiv ihre Bauteile irgendwie zu beschaffen, voran natürlich Apple!

Dann brannte einer der wichtigsten Prozessorhersteller in Japan ab.

Zusätzlich kam der Boom nach Equipment für das Home Office.

Das alles verknappte die Zulieferung von IT Produkten im allgemeinen.

Zum Schluss legte sich die Ever Given im Suez Kanal quer.

Die Pandemie ist nur ein Teil des Problems. Ein weiterer Knackpunkt ist *tätää* die Autoindustrie wegen der hastigen Umstellung auf Batterieautos und der nächsten Ergänzung auf Wasserstoff und wegen der Pandemie auch die Pharmaindustrie. Letztes Jahr hat ein wissenschaftlicher Insider öffentlich sinngemäß gesagt:

"die Corona-Pandemie legt die Schwachstellen [...] wie ein Vergrößerungsglas offen!" darunter fallen selbstverständlich auch und besonders die Versäumnisse der Vergangenheit. Gilt nicht nur für Politik und Verwaltung, sondern auch für Industrie und Wirtschaft, denn kaum eine Branche hatte keine Versäumnisse zu verbuchen. Manche mehr, manche weniger. Wer insgesamt gut aufgestellt und flexibel war oder "durchgeplant" hatte, kam bisher besser durch. Jahrelangen beinahe Stillstand in der Entwicklung jetzt mit der Pandemie (erst seit 15 Monaten!) zu entschuldigen, ist ziemlich fadenscheinig und billig.

Edited by rostafrei
Link to post
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb rostafrei:

Die Pandemie ist nur ein Teil des Problems. Ein weiterer Knackpunkt ist *tätää* die Autoindustrie wegen der hastigen Umstellung auf Batterieautos und der nächsten Ergänzung auf Wasserstoff und wegen der Pandemie auch die Pharmaindustrie. Letztes Jahr hat ein wissenschaftlicher Insider öffentlich sinngemäß gesagt:

"die Corona-Pandemie legt die Schwachstellen [...] wie ein Vergrößerungsglas offen!" darunter fallen selbstverständlich auch und besonders die Versäumnisse der Vergangenheit. Gilt nicht nur für Politik und Verwaltung, sondern auch für Industrie und Wirtschaft, denn kaum eine Branche hatte keine Versäumnisse zu verbuchen. Manche mehr, manche weniger. Wer insgesamt gut aufgestellt und flexibel war oder "durchgeplant" hatte, kam bisher besser durch. Jahrelangen beinahe Stillstand in der Entwicklung jetzt mit der Pandemie (erst seit 15 Monaten!) zu entschuldigen, ist ziemlich fadenscheinig und billig.

und was möchtest du damit sagen!?

Link to post
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb wuschler:

Die letzte ernstzunehmende Neuvorstellung für mFT von Panasonic ist zwei Jahre alt (G91)

die G100/110 wurde auch noch vorgestellt, aber die gilt ja nicht. 😏

Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb der_molch:

Ach den Schuß ins Knie meinst du. Das Ding hätte man sich fast sparen können.

kennst du die Verkaufszahlen? 

Es ist eine Neuvorstellung, ob erfolgreich oder nicht!

Link to post
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb rostafrei:

Steht da doch: das MFT-"Problem" existiert schon länger. Haben dir schon mehrere Leute erklärt... Die Pandemie hat es lediglich verstärkt und deutlicher gemacht.

achso,  allgemeines Geschwätz erklärt deine Aussage!😂😂😂😂

Na lass mal ist ja auch schwierig für dich, zitieren ist ja da soo einfach.🤣😉

Edited by panafix
Link to post
Share on other sites

.Hier geht es doch darum, ob von Panasonic was kommt. Da kann doch nur gemeint sein, ob was Neues kommt. Zeitweise Lieferengpässe ändern doch nichts daran, ob generell mit Neuerungen zu rechnen ist. Und das Problem liegt dabei eher bei mFT. Von unten drängeln die Handys, von oben die Vollformatkameras. Der Bereich dazwischen ist halt nicht mehr so breit wie früher. Der Vorteil von mFT ist dabei wohl die weite Verbreitung, insbesondere der Objektive. Das sichert schon mal ein Kontingent an Ersatzkäufen auch ohne bahnbrechende Neuerungen,. Da mFT jedenfalls gegenwärtig auch im Videobereich Vorteile hat,  erwarte ich Neuerungen eher in diesem Bereich. Die Fotografen werden es vermutlich mit gemischten Gefühlen sehen, Für die Filmer unter uns ist der Sektor des kommenrziellen Films eher uninteressant

Edited by Olybold
Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Olybold:

Was habt Ihr für Erwartungen an den “Wow-Effekt”? Panasonic hat mit der BGH1 doch schon mal einige Innovationen vorgelegt. Oder zählen nur.solche für Fotografen?

Die BGH1 ist eine von vielen unterschätzte Kamera, die meiner Ansicht nach aber vor allem für Profis interessant ist, die mehrere Kameras gleichzeitig fern-steuern wollen. TV-Übertragungen, Events, hochwertige Live-Streams, eventuell auch aufwändige Kino-Szenen.

Meine Erwartungen an den Wow-Effekt sind andere.

Wenn ich mir überlege was heute machbar wäre, wenn man extrapoliert was Sensoren und Elektronik vier Jahre nach der GH5 können könnten, dann halte ich 8k60p oder 6k120p oder auch 4k240p für machbar. Mit dual gain könnte man die low light Fähigkeiten verbessern (wie schon in der GH5s). Ein BSI-Sensor könnte mehr Licht einfangen. Ein Stacked Sensor könnte die Pixel in extrem kurzer Zeit auslesen so dass man kaum noch rolling shutter hat. Es könnte einen PDAF-Autofokus geben oder wenn der Sensor extrem schnell ausgelesen werden kann, könnte man den Kontrast AF massiv verbesser. Es könnte in Kamera Raw-Videos geben. Es könnte ein Konzept für SSD-Speicherung geben. Wenn der Sensor noch deutlich schneller ausgelesen werden kann, gibt es auch neue Möglichkeiten mehrere Belichtungen nacheinander zu verarbeiten. Daraus würde so was wie LiveND von Olympus oder auch eine längere Belichtung mit simulierten ISO 50 oder 25.

Ich erwarte eher was mit 8k einfach weil Sony und Canon das schon haben, Nikon demnächst auch und Panasonic muss das zumindest im l-mount auch machen aber vermutlich auch in MFT. Panasonic redet darüber ja schon länger als alle anderen.

Ich wünsche mir eher was mit 24MP oder auch nur 20MP aber besserem AF und höheren Bildraten. Je nach dem kann aber auch 8k interessant sein. Es kommt dann auf die sonstigen Daten an.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...