Jump to content
SKF Admin

Canon EOS R5 Gerüchte: 45 MP / IBIS

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Verschiedene Websites veröffentlichen aktuell Gerüchte über ein neue Canon EOS-R5

Die wichtigsten Specs:

  • 45 MP Vollformat Sensor
  • IBIS: Bildstabilisator, der in der Kamera eingebaut ist – 5 EV (Faktor 32) längere Belichtungszeiten alleine mit IBIS, bis zu 8 Blenden (Faktor 250) mit stabilisiertem Objektiv
  • 8 k Video (30 fps) / 4k Video mit 120 fps

Die Ankündigung soll im Vorfeld der CP+ Ende Februar erfolgen, in den Handel soll sie im Sommer kommen.

via Canon Rumors

via Photoscala

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin gespannt... sowohl die Stabilisierung von bis zu 8 EV wie auch 8k Video/30fps bzw. 4k/120 fps klingen für mich überzogen. Die Stabilisierung von 8 EV würde sogar die M1 X mit 7,5 EV übertreffen. Nach dem EOS-R-Start ganz ohne IBIS und 4k nur mit starkem Crop bin ich ein wenig skeptisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Canon hat die Videofähigkeit ihrer DSLRs bisher meist absichtlich verkrüppelt, vermutlich um die  teuren EOS Cx00 Modelle besser verkaufen zu können. Mal sehen, ob der schläfrige Riese jetzt die Muskeln spielen lässt. 🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 4.2.2020 um 13:26 schrieb Absalom:

Da bin ich auf die Preise gespannt :)

Eine 1DXiii kostet UVP schon 7299€. 
und solch ein Monster übertrifft diese ja in beinahe allen Bereichen. 
 

Kommt auf den AF an.. was ist benchmark, eine Sony A7R4 oder gar die A9 II,

wenn die A7R4 (plus das 8k, was mir egal in asien wohl ein Thema) Benchmark dann weniger als die 1DX MKIII, wenn aber die A9II , ja dann wäre es die killercam  🤪

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb eric-d:

wenn aber die A9II , ja dann wäre es die killercam

Ich schätze Canon nach wie vor so, dass sie irgendwo künstlich beschnitten wird. Man muss schließlich doch noch Optionen für das TOP Model haben :D. Und für Dich ist doch Canon kein Thema 😛 oder etwa doch? 

 

Edited by DSLRUser

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist eigentlich schon bekannt, ob es Canon noch eine 5D V geben wird? Aufgrund der langfristigen Ankündigung und auch dass es für die 5D V Ende des Jahres oder Anfang 2021 Zeit würde, frage ich mich, ob Canon seine Nutzer schon mal langsam an das Thema DSLM gewöhnen möchte, dann eine attraktive auf DSLM auf Stand der Dinge (oder gar darüber?) bringt, aber keine 5D V mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

bei Canon dürfte die Entwicklung der 1Dx mkIII normalerweise dazu führen, dass daraus auch noch eine 5D mkV generiert wird, die wahrscheinlich im Inneren auf Komponenten des neuen teuren Sportkamera-Flaggschiffs zurückgreifen kann (nicht unbedingt den Sensor, aber den Prozessor und Teile der Mechanik). Schließlich müssen Entwicklungskosten verteilt werden auf erträglich große Stückzahlen.

Gruß von

Axel

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb FritzG:

Schließlich müssen Entwicklungskosten verteilt werden auf erträglich große Stückzahlen.

Klingt sinnvoll... und ist gleichzeitig ein Klotz am Bein. Demnach müsste Canon mit der 5D V und R5 zwei gleichwertige Kameras bringen mit kleineren Stückzahlen auf beiden Seiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Korrektur kann man zu dem Text sagen, dass es wie im Canon-Video-Teaser bereits zu sehen eben nicht das Gehäuse der EOS R wird, sondern sicherlich praktikabler, was zum Beispiel durch einen Joystick und den Entfall des Wischfeldes gelingen dürfte.

 

Edited by outofsightdd

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.2.2020 um 16:25 schrieb outofsightdd:

Als Korrektur kann man zu dem Text sagen, dass es wie im Canon-Video-Teaser bereits zu sehen eben nicht das Gehäuse der EOS R wird, sondern sicherlich praktikabler, was zum Beispiel durch einen Joystick und den Entfall des Wischfeldes gelingen dürfte.

 

Ich frage mich, ob die EOS R nicht ein Versuchsballon von Canon war. Aus meiner Sicht zwar eine gute Kamera (vielleicht landet sie mal gebraucht in meiner Fototasche), hat aber auch wegen des Wischfeldes und dem fehlenden IBIS viel Kritik einstecken müssen. Die Kritikpunkte hat Canon wohl zur Kenntnis genommen und in die EOS R5 einfließen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 2/16/2020 at 8:46 PM, pizzastein said:

Klingt sinnvoll... und ist gleichzeitig ein Klotz am Bein. Demnach müsste Canon mit der 5D V und R5 zwei gleichwertige Kameras bringen mit kleineren Stückzahlen auf beiden Seiten.

Nicht von ungefähr haben die Großen Platzhirsche so lange gezögert, bei DSLM "all in" zu gehen. Das ist das Dilema, in dem Canon (und auch Nikon ) jetzt stecken. Und das in einem insgesamt rückläufigen Markt. Wird eine schwierige Gratwanderung werden. Die Hersteller, die ihre Grundtechnologiekomponenten und Basissystem  die letzten Jahre entwicklt und bereits amortisiert haben, sind da im Vorteil, vorallem wenn sie keine "Altlasten" weiter bedienen brauchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sieht so aus als würde Canon mit der R5 tatsächlich einen riesigen Sprung machen.

8k geht bis 30fps in RAW oder in 10bit 4:2:2 in einem h265 codec.

4k geht in der vollen Sensorbreite bis 120fps

Bei allen Varianten gibt es dual-pixel AF

Der Sensor hat IBIS.

Ein paar Fragen sind noch offen. Z.B. wie viel Speicher man bei 8k verbraucht, wie lange man Aufnehmen kann und ob das Teil schnell zu warm wird. Natürlich muss man dann noch sehen, wie gut das alles tatsächlich funktioniert aber allein die Daten, die da jetzt bekannt werden sind schon ein extremer Schritt.

Für Foto darf man wohl in etwa 40MP erwarten und bei dem Sensor sollte es möglich sein, 20 fps bei e-shutter zu erreichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.2.2020 um 17:34 schrieb CamTux:

Nicht von ungefähr haben die Großen Platzhirsche so lange gezögert, bei DSLM "all in" zu gehen. Das ist das Dilema, in dem Canon (und auch Nikon ) jetzt stecken. Und das in einem insgesamt rückläufigen Markt. Wird eine schwierige Gratwanderung werden. Die Hersteller, die ihre Grundtechnologiekomponenten und Basissystem  die letzten Jahre entwicklt und bereits amortisiert haben, sind da im Vorteil, vorallem wenn sie keine "Altlasten" weiter bedienen brauchen.

Mit den "Altlasten" machen die noch genug Geld um das neue zu entwickeln. Das Alte läuft einfach weiter "von der Stanze" ohne zus. Kosten. Ob das ein Nachteil ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

  Die R5 sieht zwar richtig komplett aus

vor 2 Stunden schrieb beerwish:

Es sieht so aus als würde Canon mit der R5 tatsächlich einen riesigen Sprung machen.

...

Bei allen Varianten gibt es dual-pixel AF

..

aber viel interessanter als die R5 finde ich was Canon bei der Cine EOS C300 anstellt 

Aus dem DPreview bericht (die Hervorhebungen von mir)

Zitat

At the heart of the C300 Mark III is a new 4K Super 35mm DGO sensor powered by Canon’s new DIGIC DV7 video imaging processor. The new DGO system allows the sensor to capture up to 16 stops of dynamic range by splitting each pixel into two diodes that simultaneously capture two images at different gain levels. Helpfully, this is a completely different 'dual gain' concept to the one used by most other camera makers, in which all the sensor's pixels use one of two gain modes.

Canon scheint hier den DualPixel jetzt auch -wie zu erwarten war- endlich auch als "Dual Gain" und nicht nur für den DPAF zu betreiben und in der Cine EOS APS 16EV Dynamik herauszuholen (was ich dann doch erstaunlich finde, ich hatte mit +1EV nach den erfahrungen der 5dMk4 gerechnet)

Mal sehen wann das Prinzip auch in eine "DSLM" einzug findet....

 

Edited by tjobbe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By SKF Admin
      Canon hat mehr Informationen zur Canon EOS R5 veröffentlicht! Nach der ersten Ankündigung und weiteren Details kommen jetzt genauere technische Spezifikationen. Die Daten sind speziell für Video beeindruckend, speziell die interne Aufzeichnung von 8k Video ohne Crop!
      Unklar ist mir aber, was ein „5-achsiger optischer IBIS“ ist…
      EOS R5: vollwertiges Mitglied professioneller Workflows
      interne 8K-RAW-Aufnahmen bis zu 29,97 B/s interne 4K-Aufzeichnung bis zu 119,88 B/s 5-achsiger optischer IBIS Integration in professionelle Workflows Canon Inc. gibt weitere technische Details der neuen EOS R5 bekannt. Bestätigt wurde bereits der Sensor im Vollformat. Die jetzt vorliegenden Informationen bestätigen weitere Aufnahmefähigkeiten der EOS R5 ‒ dazu die Möglichkeit für interne 8K-RAW-Aufnahmen mit bis zu 29,97 B/s und die Möglichkeit für die Integration in High-End-Produktionsworkflows.
      Die EOS R5 wird über einen Funktionsumfang verfügen, der ansonsten nur von High-End Cinema Kameras geleistet wird, die ein Vielfaches kosten. Hinzu kommen Videofunktionen, die aktuell keine andere spiegellose Kamera auf dem Markt bietet. Die EOS R5 wurde als direkte Antwort auf die wachsende Nachfrage qualitativ hochwertiger Video- und Fotoaufnahmen konzipiert. Sie behauptet sich als führende Kamera in Produktionsumgebungen und geht mit ihrer 8K-Leistung über die aktuellen Branchenstandards hinaus.
      Für High-End-Produktionen wie Werbespots, Event- und Dokumentarfilme ist die EOS R5 der ideale Partner für die brandneue EOS C300 Mark III ‒ diese modulare Kamera der nächsten Generation des Cinema EOS Systems wurde von Canon heute vorgestellt.
      Zusätzlich zu den Foto-Spezifikationen, ist die EOS R5 ein ideales Werkzeug und besonders geeignet für den Einsatz als Support-Kamera am Set:
      8K RAW ohne Crop, interne Aufzeichnung mit bis zu 29,97 B/s Interne Aufzeichnung in 8K (ohne Crop) mit bis zu 29,97 B/s in 4:2:2 10 Bit in Canon Log (H.265) oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ (H.265) Interne Aufzeichnung in 4K (ohne Crop) mit bis zu 119,88 B/s in 4:2:2 10 Bit in Canon Log (H.265) oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ (H.265) 4:2:2 10 Bit in Canon Log oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ-Ausgabe über HDMI bei 4K 59,94 B/s Der Dual Pixel CMOS AF ist in allen Videomodi bei allen Auflösungen und Bildraten verfügbar Der 5-achsige optische IBIS (kamerainterner Bildstabilisator). Die Kombination von Objektiv-IS und Kamera-IBIS ist möglich. Zwei Kartensteckplätze: 1 x CFexpress und 1 x SD UHS-II Richard Shepherd, Pro Product Marketing Senior Manager, kommentiert: „Im letzten Monat haben wir Features bekannt gegeben, die bestätigen, dass wir mit der EOS R5 das ,Unmögliche‘ erreicht haben. Heute gehen wir noch einen Schritt weiter und zeigen, dass wir den Markt herausfordern und unsere Kompetenz unter Beweis stellen ‒ die Kamera wird Videoaufnahmefunktionen bieten, die keine andere spiegellose Kamera leistet. Die EOS R5 nimmt es mit den Standardformaten und Codecs der Kinobranche auf und eignet sich als eine ideale Führungskamera für viele Produktionen. Auch aufgrund ihrer Kompatibilität zu den professionellen Workflows wird die Kamera eine große und bedeutende Rolle spielen.“
      Weitere Spezifikationen der EOS R5 wurden bisher von Canon Inc. in den beiden vorangegangenen Entwicklungsankündigungen der Kamera (am 13. Februar und am 13. März 2020) bestätigt:
      Die 4K- und 8K-Modi werden vom bekannten Canon Dual Pixel CMOS AF unterstützt. Die EOS R5 verfügt über einen effektiven Animal-AF zur Erkennung von Hunden, Katzen und Vögeln. Die EOS R5 bietet einen deutlichen Leistungssprung mit 12 Bildern pro Sekunde bei Aufnahmen mit dem mechanischen und 20 Bilder pro Sekunde bei Aufnahmen mit dem elektronischen Verschluss. Die EOS R5 bringt die innovative Bildstabilisierungstechnologie von Canon auf ein neues Niveau ‒ denn die von Canon neu entwickelte, kamerainterne Bildstabilisierung kann in Kombination mit dem Stabilisierungssystem im Objektiv arbeiten. Die Weitergabe der Inhalte ist ebenso wichtig wie die Bild- und Videoaufnahme. Deshalb ermöglicht die EOS R5 die automatische Übertragung der Daten in die image.canon Cloud.
    • By SKF Admin
      Canon veröffentlicht mehr Details zur Canon EOS R5, nachdem im Februar erste Details angekündigt wurden.
      Neu sind:
      interne Video-Aufzeichnung in 8K/30p Canon Dual Pixel CMOS AF in allen 8K-Modi Tier AF, der nicht nur Augen erkennt, sondern „typische Merkmale von Haustieren“ Bereits bekannt waren:
      Spiegellose Vollformatkamera für Profis 8K-Video IBIS zwei Speicherkarten-Slots bis zu 20 Bilder pro Sekunde mit elektronischem Verschluss
    • By SKF Admin
      Canon kündigt heute die Entwicklung einer spiegellosen Profikamera an: die Canon EOS R5!
      Allzu viele Details sind naturgemäß nicht bekannt, aber die sind zumindest vielversprechend:
      8k Video IBIS (Bildstabilisierung in der Kamera) 20 B/s Serienbildgeschwindigkeit mit elektronischenm Verschluss Die wichtigste Aussage: Canon setzt jetzt auch für Profis auf spiegelloses Vollfoirmat...
      Parallel kündigt Canon auch die Einführung des RF 24-105mm F4-7.1 IS STM an und verspricht für dieses Jahr noch fünf neue RF-Objektive, darunter:
      RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM kompatible Extender RF 1.4x und RF 2x Die komplette Pressemitteilung:
      Canon entwickelt die EOS R5: spiegellose Vollformatkamera für Profis mit 8K-Video
      Spiegellose Vollformatkamera für Profis 8K-Video IBIS zwei Speicherkarten-Slots bis zu 20 Bilder pro Sekunde mit elektronischem Verschluss Canon kündigt die Entwicklung der EOS R5 an. Die EOS R5 wurde unter Berücksichtigung von Kundenfeedback und Marktanforderungen entwickelt und bietet eine konkurrenzlos hohe Geschwindigkeit, eine hohe Auflösung, 8K-Video und eine beispiellose Bildstabilisierung.
      Erste Klasse in jeder Hinsicht
      Die EOS R5 unterstreicht das Engagement von Canon für das EOS R System mit innovativen Produkten für Fotografen und Filmemacher. Die EOS R5 hat das Potenzial für eine neue Leistungsklasse ‒ mit unglaublichen 20 Bildern pro Sekunde mit elektronischem Verschluss und 12 Bildern pro Sekunde bei Verwendung des mechanischen Verschlusses.
      Auch für dieses bald erscheinende Mitglied der EOS R Familie gilt: Eine herausragende optische Bildstabilisierungstechnologie und eine effiziente Kommunikation zwischen Objektiv und Kamera. Canon hat zudem eine neue kamerainterne Bildstabilisierung entwickelt, die mit dem optischen Bildstabilisator des Objektivs zusammenarbeitet und dafür sorgt, dass die aufgenommenen Fotos und Videos in jeder Situation praktisch verwacklungsfrei sind.
      Zukunftssichere Video-Inhalte
      Die EOS R5 bietet die Möglichkeit, 8K-Videos in Kinoqualität in den unterschiedlichsten Umgebungen aufzunehmen. Genau das ist die Antwort auf die wachsende Nachfrage nach hochauflösenden hochwertigen Filmen in allen Genres. Die Kamera verfügt über eine viermal höhere Auflösung als der aktuelle Industriestandard von 4K. Aufnahmen in voller 8K-Auflösung bieten zudem eine komfortable "Reserve", wenn nur ein Ausschnitt des Bildes verwendet werden soll.
      Datentransfer ohne Wartezeit
      Die Weitergabe der Inhalte ist ebenso wichtig wie die Bild- und Videoaufnahme. Deshalb ermöglicht die EOS R5 die automatische Übertragung der Daten auf die image.canon Cloud. Zudem ermöglicht die automatische Bildübertragung den Anwendern, die Inhalte unterwegs sofort auch auf anderen Geräten auszuwerten. Die EOS R5 wird zwei Kartensteckplätze haben.
      Canon kündigt auch die Einführung des RF 24-105mm F4-7.1 IS STM an ‒ es handelt sich um das neueste Objektiv der Canon RF Produktreihe für das EOS R System. Insgesamt entwickelt Canon im Jahr 2020 neun neue RF-Objektive, die noch im laufenden Jahr eingeführt werden. Den Anfang machen das RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM und die kompatiblen Extender RF 1.4x und RF 2x.
×
×
  • Create New...