Jump to content
Sign in to follow this  
VideoSchnitt

Hilfe für Anfänger

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo :)

 

Wir wollen zu zweit vor der Kamera stehen und Tutorials in der Thematik "Schule" geben. 

Wir haben die Lumix G81, doch nun stehen wir als Anfänger vor einigen Problemen:

 

Tonaufnahme, gerne wollen wir zwei Ansteckmikrofone von Rode holen und diese an die Kamera anschließen, was gibt es dabei zu beachten? Habt ihr sonstige Empfehlungen diesbezüglich?

 

Lieben Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb VideoSchnitt:

Tonaufnahme, gerne wollen wir zwei Ansteckmikrofone von Rode holen und diese an die Kamera anschließen, was gibt es dabei zu beachten? Habt ihr sonstige Empfehlungen diesbezüglich?

Willkommen im Forum! Da hast du dir auch direkt eine kniffelige Frage ausgedacht. Ansteckmikrofone (Lavalier-Mikrofone) sind gemäß dem Motto "nah ran an die Tonquelle" schon mal nicht verkehrt. Aber mit den Kabeln zur Kamera ist das so eine Sache und ziemlich unpraktisch -  da liegt schnell das teure Equipment am Boden. Funk-Micros sind sehr teuer wenn sie vernünftig & zuverlässig funktionieren sollen. Von den üblichen eBay/Amazon Angeboten kann ich nur abraten. Gute Sende/Empfangssysteme fangen bei 200€ an, plus Mikrofone (z.B. von Rode/Sennheiser). Da ist man für zwei Sprecher schnell bei 400€+. 

Günstiger ist es über das Smartphone (vorzugsweise iPhone) aufzuzeichnen und dazu passende Ansteck-Mikros kaufen (so um die 50€ wenn es halbwegs gut klingen soll). Das Smartphone kann dann in der Hosentasche verschwinden und der Kabelsalat hält sich in Grenzen. Von Bluetooth Mics rate ich ab, das klappt noch nicht wie es sollte. Auf der G81 dann zusätzlich den Ton aufzeichnen (extra Mic), dann lässt es sich später leicht wieder synchronisieren.

Ansonsten einen Field-Recorder wie Tascam oder Zoom H1N verwenden - damit gelingen auch sehr passable Aufnahmen und man wird dadurch sehr flexibel. Von Shure gibt es noch das MV88 für Lightning Anschlüsse welches das iPhone in einen extrem guten Field-Recorder verwandelt. Für Android und iPad Pro entsprechend das MV88+ Video- Kit.

Die Möglichkeiten sind ziemlich umfassend, nur eins ist zu beherzigen: Gute Mikrofone kosten ihr Geld, da gilt fast schon der Grundsatz je teurer je besser...

Ansonsten schaut auch mal ins Amateurfilm Forum oder bei Slashcam rein, da gibt es entsprechende Freaks die sicherlich noch mehr Tips auf lager haben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Lavalier-Mikrofon könnte ich noch den Zoom F1-LP empfehlen. Das ist eine Kombination aus Mikrofon und Recorder und kostet bei Thomann 167 Euro. Solange du keine Funkstrecke nutzt (weil zu teuer) und keine Kabel vom Lavalier-Mikrofon zur Kamera legst (weil ziemlich unpraktisch), hast du den korrekten Ton in einer separaten Datei, die im Schnittprogramm synchronisiert werden muss. Wenn du den Ton zusätzlich mit den eingebauten Mikrofonen der Kamera aufnimmst, sollte das kein Problem sein. Manche Schnittprogramme können das automatisch synchronisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...