Jump to content
Sign in to follow this  
Thomas_Wy

ZeichenTablett (Wacom etc) welche Größe sinnvoll?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

ich spiele mich mit dem Gedanken, mir ein Zeichentablett zuzulegen.

Nun denn, der Markt ist ja recht übersichtlich und eigentlich kommt fast nur Wacom in Frage.

Die Intuos Pro sind offensichtlich besser ausgestattet (Funktionstasten etc.), scheinen aber ein Problem mit der Abnutzung der Stifte zu haben, und so Pro bin ich dann auch nicht, dass ich damit leben will.

Bleiben also die einfachen Intuos und die Frage, welche Größe sinnvoll ist... S oder M.

Ich möchte damit keine Bilder malen (dafür habe ich ja eine Kamera 🙂 ), aber vielleicht etwas entspannter retuschieren, maskieren, ausbessern, Dodge&Burn... 

Wenn ich mir die Rezensionen und div YouTube-Videos ansehe habe ich dafür vermutlich mit dem kleinen S mehr Freude, oder ist das größere M sinnvoller (sitze vor einem 27“ iMAC).

Software ist Luminar 3 und 4 sowie LR. Bei Luminar ist mir bewusst, dass die Sensitivitätsfunktionen womöglich nicht funktionieren (OK, gibt es bei der Maus auch nicht).

Was meint Ihr, kleineres Tablett und damit weniger Armbewegung (und Stellfläche) oder bringt ein größeres mehr (Genauigkeit, Arbeitsgefühl...?

Danke und viele Grüße,

 

Thomas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Bei den Intuos Pro Stiften kann man die Spitzen problemlos tauschen, es sind ein paar Spitzen mit dabei und man kann nachbestellen. Ich bin nach gut 2 Jahren bei meiner dritten Spitze und habe noch ein paar in Reserve. 

Ansonsten sind die Dinger wirklich gut, insbesondere auch deshalb, weil man durch die programmierbaren Funktionstasten die Tastatur wirklich nicht mehr braucht.

Von der Größe her würde ich ein Mittleres nehmen, die Kleinen sind mir zu fieslig für kleine Details und die Großen haben zu lange Zeichenwege für großflächige Aktionen.

Wenn dann würde ich die neuen Microsoft Surface als Alternative betrachten, da arbeitet man dann halt direkt auf dem Bild.

Edited by acahaya
ein fehlendes "mir" ergänzt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 5 Stunden schrieb Thomas_Wy:

Was meint Ihr, kleineres Tablett und damit weniger Armbewegung (und Stellfläche) oder bringt ein größeres mehr (Genauigkeit, Arbeitsgefühl...?

Hallo Thomas!

Ich nutze auf der Arbeit (Grafiker) das Intuos Pro M und daheim das Intuos (ohne Pro) in der kleinsten Variante und mit Bluetooth. Für mich tut es das kleine Teil völlig. Für Feinheiten zoome ich stärker rein, dafür reicht mir die Fläche dann auch gut. Was die Präzision angeht, so merke ich keine nennenswerten Unterschiede. Für Bildretuschen kann man die Unterschiede m.M.n. komplett vernachlässigen. Die Stiftspitze lässt sich sowohl bei der Pro, als auch bei der Standardvariante austauschen. Einziger größerer Unterschied ist der "Radierer" an der Rückseite des Pro-Stiftes (hat der Standard-Stift nicht) und eine geringfügig bessere Haptik. Soll aber nicht heißen der normale Stift würde schlecht in der Hand liegen.

Würde ich sehr viel digital malen, dann würde ich ein Pro M vorziehen. Für alles andere reicht eigentlich das kleine. Zu dem Preis kann man außerdem auch nicht viel kaputt machen ^^

Edited by somo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 15 Stunden schrieb Thomas_Wy:

Nun denn, der Markt ist ja recht übersichtlich und eigentlich kommt fast nur Wacom in Frage.

Was meint Ihr, kleineres Tablett und damit weniger Armbewegung (und Stellfläche) oder bringt ein größeres mehr (Genauigkeit, Arbeitsgefühl...?

Hallo Thomas,

ich hatte mir vor einiger Zeit ein Wacom CTE-650 für den Mac gekauft, mir hat die mittlere Größe am besten zugesagt.
Die großen Teile nehmen zu viel Platz ein und die kleinen waren mir wieder zu klein, hier muss man ständig zoomen.

Wie man auf den Bildern sehen kann, gibt es programmierbare Tasten und der Stift hat zusätzlich einen Radiergummi.

Der Stift funktioniert auch ohne Batterien, da kann es also keine bösen Überraschungen geben.

Edited by Maxi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

erstmal danke für die Antworten und auch für das Angebot.

Nach weiterer Recherche habe ich bereits das Wacom Intous S bestellt, weil mir u.A. BT wichtig waren und ich auch nicht das große Platzangebot habe.

Ich denke mal, zum Ausbessern von Bereichen oder gelegentlichen Retusche reicht das aus.

Bin bin sehr gespannt darauf.

Nochmals vielen Dank

und viele Grüße,

 

Thomas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Thomas_Wy:

Nach weiterer Recherche habe ich bereits das Wacom Intous S bestellt, weil mir u.A. BT wichtig waren und ich auch nicht das große Platzangebot habe.

Eine weise Entscheidung. Ich habe das M und die aktive Zeichenfläche per Wacom-Software ungefähr auf S-Größe reduziert, weil mir die Zeichenstiftwege zu lang waren. Das S ist m.E. unabhängig von Monitorgröße und -auflösung für die Bildbearbeitung die bessere Wahl.

Immerhin kann ich die nicht genutzte Fläche als Handablage nutzen. 😄

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...