Jump to content
Flocki24

Lumix G9 - Quelle für brauchbare Menüeinstellungen

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

mit den unzähligen Menüeinstellungen der G9 bin ich gelinde gesagt überfordert. Vielleicht kennt jemand von euch ein Quelle wo ich profitieren könnte. Auf Youtube "Fotomo" gibt es mehrere Videos, aber er erklärt zwar wo die Menüpunkte zu finden sind aber zu wenig was damit angestellt werden kann.

lg Armin

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab gerade mal gesucht und hier gibt es ein dreiteiliges Tutorial speziell für die G9 und auch noch in Deutsch. Ich habe es selber nicht gesehen, kann also nicht sagen was es taugt. Es ist auch schon zwei Jahre alt und kann so nicht auf die Neuerungen der letzten Updates eingehen.

https://www.youtube.com/playlist?list=PLCM4xaYZFbCb_gc8C8EXVQm_GCs3Woa8I

Auf Englisch hat YouTube sehr viel zur G9 zu bieten. Hier zwei Beispiele:

Der Kanal Sulantoblog kommt von einem Panasonic Partner (Ambassador), der großer Fan der Kamera ist und viele Videos über Details zeigt.

https://www.youtube.com/channel/UCbTioHxiyv-KeNztc4xLF8A

Für Einsteiger ist auch der Kanal von Marlene Hielema zu empfehlen. Sie erklärt in vielen Videos jeweils einen bestimmten Aspekt und meistens mit der G9.

https://www.youtube.com/user/MarleneHielema/videos

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Bamamike:

..und hier noch ein paar Tipps und Erklärungen

http://fotomo.eu/panasonic-lumix-g9-menue-uebersicht-und-tipps/?cookie-state-change=1562513241090

 

Gruß

 

Michael

Danke für die hilfreichen Anregungen. Besonders interessant erscheint mir die niedergeschriebene Version von "fotomo" auf seiner Webseite.

lg Armin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Armin, ich gehöre hier im Forum zwar zur Unterschicht, aber gerade deshalb kann ich ganz gut nachfühlen, wie es Dir geht. Es gibt ein paar Einstellungen, die man sehr schnell entscheiden kann; dazu will ich nun meinen Senf geben. Das Meiste gilt aber nur für JPGs, bei RAW werden ja die meisten Kameraeinstellungen unwirksam. Ich habe die GM5, aber das Menü hat sich offenbar kaum verändert.

Bildgröße (Pixelmenge) und Quallität: Nur eine Frage für Leute, die Bilder per Email versenden wollen und dafür geringe Dateigröße brauchen. Für alle anderen: Immer beste Qualität und größte Pixelmenge wählen. Kann man auch später im Computer schnell reduzieren.

Seitenverhältnis: Ich nehme grundsätzlich das volle Format 4:3 (kost ja nix). Gründe für andere Formate: Wer seine Bilder im Fernseher ansehen will oder wer generell schon bei der Aufnahme seine Bilder exakt komponiert, mag ein anderes Format wählen. Da ich meine Bilder grundsätzlich im Computer zurechstschneide, wähle ich das vom Sensor her größte Format; ich weiß bei der Aufnahme ja auch noch nicht, wie das Bild später im Fotobuch verwendet wird. Vielleicht will ich es als Titelblatt nehmen, dann habe ich Pech, wenn ich es im 9:16-Querformat aufgenommen habe. 

Schärfe und Rauschfilter: Habe ich auf minus 5 eingestellt, da scheint mir die Voreinstellung zu grob. Kann man in der Nacharbeit verfeinern - umgekehrt geht es nicht.

Kontrast , Farbe: Da lasse ich die Voreinstellungen.

Farbcharakter: "Natürlich" scheint mir am besten geeignet, um es in der Nacharbeit noch bunter zu machen. Umgekehrt bei "vivid" geht es schlechter.

iDynamik: benutze ich, soll gut sein, ich habe aber keine Vergleichstests gemacht.

Verschluss elektronik/ mechanisch: Automatik. Ich weiß nicht, wie es bei der G9 ist, bei meiner GM5 habe ich auf Automatik gestellt.

Weißabgleich: Funktioniert sehr gut auf Automatik.

Digitalzoom: Für Video interessant, für Stillbilder sehe ich da überhaupt keinen Sinn, weil man in der Nacharbeit besser beschneiden kann.

Ich nehme übrigens alle wichtigen Bilder in JPG und RAW auf. Das verlangsamt zwar meine Kamera, aber ich mache keine schnellen Serien.

Falls Du noch ein geeignetes Bildbearbeitungsprogramm suchst: Ich benutze Photoscape X pro (neueste Version). Die Grundversion ist kostenlos, die pro-Version enthält vor allem partielle Nachbearbeitung und kostet 40 Euro; es kann alle RAW-Formate und alle gängigen Objektive korrigieren. Ich habe auch Affinity, aber da vergesse ich von Mal zu Mal, wie es geht, die Anleitung ist 650 Seiten lang. Ähnlich ist es mit vielen anderen Bildbearbeitungsprogrammen. Photoscape x pro ist sehr leicht zu bedienen, im Internet gibt es kleine Video-Kurzanleitungen, ein Buch gibt es nicht - weil man es nicht braucht. Wenn ich mit meiner Softwareallergie das Programm spielend einsetze, dann kann es nur leicht sein.

Alles Gute fürs Neue Jahr!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.12.2019 um 11:09 schrieb Flocki24:

Hallo,

mit den unzähligen Menüeinstellungen der G9 bin ich gelinde gesagt überfordert. Vielleicht kennt jemand von euch ein Quelle wo ich profitieren könnte. Auf Youtube "Fotomo" gibt es mehrere Videos, aber er erklärt zwar wo die Menüpunkte zu finden sind aber zu wenig was damit angestellt werden kann.

lg Armin

 

 allgemeine Tips:

stell immer nur eine Sache auf einmal um, sonst verlierst Du den Überblick

verstelle nur, was Du verstehst ... und auch nur, wenn Du etwas ändern willst, das Dich stört

so blöd sind die Standardeinstellungen eigentlich bei keiner Kamera, als dass man mit ihnen keine guten Bilder machen könnte ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.12.2019 um 15:36 schrieb Silvester:

Hallo Armin, ich gehöre hier im Forum zwar zur Unterschicht, aber gerade deshalb kann ich ganz gut nachfühlen, wie es Dir geht. Es gibt ein paar Einstellungen, die man sehr schnell entscheiden kann; dazu will ich nun meinen Senf geben. Das Meiste gilt aber nur für JPGs, bei RAW werden ja die meisten Kameraeinstellungen unwirksam. Ich habe die GM5, aber das Menü hat sich offenbar kaum verändert.

Bildgröße (Pixelmenge) und Quallität: Nur eine Frage für Leute, die Bilder per Email versenden wollen und dafür geringe Dateigröße brauchen. Für alle anderen: Immer beste Qualität und größte Pixelmenge wählen. Kann man auch später im Computer schnell reduzieren.

Seitenverhältnis: Ich nehme grundsätzlich das volle Format 4:3 (kost ja nix). Gründe für andere Formate: Wer seine Bilder im Fernseher ansehen will oder wer generell schon bei der Aufnahme seine Bilder exakt komponiert, mag ein anderes Format wählen. Da ich meine Bilder grundsätzlich im Computer zurechstschneide, wähle ich das vom Sensor her größte Format; ich weiß bei der Aufnahme ja auch noch nicht, wie das Bild später im Fotobuch verwendet wird. Vielleicht will ich es als Titelblatt nehmen, dann habe ich Pech, wenn ich es im 9:16-Querformat aufgenommen habe. 

Schärfe und Rauschfilter: Habe ich auf minus 5 eingestellt, da scheint mir die Voreinstellung zu grob. Kann man in der Nacharbeit verfeinern - umgekehrt geht es nicht.

Kontrast , Farbe: Da lasse ich die Voreinstellungen.

Farbcharakter: "Natürlich" scheint mir am besten geeignet, um es in der Nacharbeit noch bunter zu machen. Umgekehrt bei "vivid" geht es schlechter.

iDynamik: benutze ich, soll gut sein, ich habe aber keine Vergleichstests gemacht.

Verschluss elektronik/ mechanisch: Automatik. Ich weiß nicht, wie es bei der G9 ist, bei meiner GM5 habe ich auf Automatik gestellt.

Weißabgleich: Funktioniert sehr gut auf Automatik.

Digitalzoom: Für Video interessant, für Stillbilder sehe ich da überhaupt keinen Sinn, weil man in der Nacharbeit besser beschneiden kann.

Ich nehme übrigens alle wichtigen Bilder in JPG und RAW auf. Das verlangsamt zwar meine Kamera, aber ich mache keine schnellen Serien.

Falls Du noch ein geeignetes Bildbearbeitungsprogramm suchst: Ich benutze Photoscape X pro (neueste Version). Die Grundversion ist kostenlos, die pro-Version enthält vor allem partielle Nachbearbeitung und kostet 40 Euro; es kann alle RAW-Formate und alle gängigen Objektive korrigieren. Ich habe auch Affinity, aber da vergesse ich von Mal zu Mal, wie es geht, die Anleitung ist 650 Seiten lang. Ähnlich ist es mit vielen anderen Bildbearbeitungsprogrammen. Photoscape x pro ist sehr leicht zu bedienen, im Internet gibt es kleine Video-Kurzanleitungen, ein Buch gibt es nicht - weil man es nicht braucht. Wenn ich mit meiner Softwareallergie das Programm spielend einsetze, dann kann es nur leicht sein.

Alles Gute fürs Neue Jahr!

 

Danke Silvester für Deine ausführliche Stellungnahme und ebenfalls ein gutes neues Jahr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.12.2019 um 15:36 schrieb Silvester:

Schärfe und Rauschfilter: Habe ich auf minus 5 eingestellt, da scheint mir die Voreinstellung zu grob. Kann man in der Nacharbeit verfeinern - umgekehrt geht es nicht.

Hat das denn auch Einfluss auf die RAW`s?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb tourer26:

Hat das denn auch Einfluss auf die RAW`s?

Nein, die Einstellungen wirken sich nicht auf das RAW aus, sondern nur auf das JPG (auch auf das im RAW eingebettete JPG).

 

lg Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy