Jump to content
enomis

Nachfolger für Olympus Pen E-PL5?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen!

Seit 2013 habe ich eine Olympus Pen E-PL5. Und ich liebe sie! Klein und kompakt wenn nötig, aber doch sehr flexibel und auch das Olympus Menü mit seinen vielfältigen Möglichkeiten mag ich sehr. Nur leider hat sie ständig Probleme mit dem hinteren Menürad, und seit einem Sturz fällt auch der Sucher immer wieder aus. Ich benutze die Kamera fast ausschießlich mit dem Aufstecksucher (VF-4). Nur bei nächtlichen Ausflügen bei welchen die Kompaktheit ganz kritisch war kam er ab. Dies ist auch der Grund warum jetzt, wo eine neue Kamera her soll, keine Pen mehr in Frage kommt. Die Möglichkeit des Aufstecksuchers besteht bei den neuen Modellen nicht mehr. Außerdem klappt das Display jetzt nach unten, irgendwie fand ich es immer sehr praktisch dass man bei Selbstauslöser-Gruppenaufnahmen mit dem Stativ (oder der Kamera auf einem Felsen) das Display der PL-5 nach oben klappen kann… Aber gut, das ist nun kein Hauptkriterium. Der Sucher (optional oder fest eingebaut) jedoch schon.

Doch erstmal zu den Rahmenbedingungen was vorhandene Objektive betrifft. Ich habe folgende Objektive im Einsatz:

  • Olympus M.Zuiko 14-150mm I f4-5.6. Mein Immerdrauf (etwa 70% aller Aufnahmen).
  • Olympus M.Zuiko 75-300mm f4.8-6.7. Für Tieraufnahmen in freier Natur (10%).
  • Lumix 20mm f1.7. Indoor, bei schlechtem Licht und nachts (10%).
  • Lumix 14mm f2.5. Für Landschaft und Sternenfotografie (tw. mit Weitwinkelkonverter, 5%).
  • Olympus M.Zuiko 60mm f2.8 Makro. Für Makro- und Portraitfotografie (5%).

Dann habe ich noch einige adaptierte Altgläser von meinem Vater, diese kommen aber nur dann zum Einsatz wenn ich Lust auf Experimentieren und/oder mehr "manuelles" Fotografieren habe (Vivitar 135mm f2.8, Olympus Zuiko 50mm f1.8, Sigma Zoom 28-80mm f3.5-4.5, Vivitar 28mm f2.8). Des Weiteren diverse Graufilter etc.

Aufgrund des Bestands kommt ein Systemwechsel für mich nicht wirklich in Frage,  ich möchte bei MFT bleiben. Auch wenn es bei Olympus gerade zur Zeit wieder viele Gerüchte gibt, mag ich die Marke ziemlich. Habe davor aber auch lange mit Panasonic TravellerZooms fotografiert.

Meine Überlegungen haben mich nun zuerst zur Olympus OMD E-M10 II geführt. Die E-M10 III kommt wegen des "beschnittenen" Menüs nicht wirklich in Frage. Doch dann bin ich über die neue OMD E-M5 III gestolpert. Und habe festgestellt, dass diese Einiges mehr bietet, aber auch nicht wirklich größer und schwerer als die E-M10 II ist. Größe und Gewicht sind nämlich auch wichtige Kriterien für mich. Viel größer oder schwerer als die OMD E-M10 sollte es nicht werden.

Was mich an der OMD E-M5 III besonders reizt ist unter anderem der neue Autofokus (und auch der Bildstabilisator). Auch weil ich in den letzten Jahren vermehrt auf den Geschmack von kurzen Videosequenzen gekommen bin. Nicht als Hauptbereich, nur so ab und zu. Aber die Pen macht da gar nicht recht mit, dafür muss daher zur Zeit immer mein Handy herhalten. Kamera wäre mir natürlich lieber. 4K brauche ich eigentlich nicht, aber wenn die Qualität besser und das lästige Fokus-Pumpen verringert werden könnte, wäre das super. Und das scheint wohl bei der E-M5 III der Fall zu sein.

Der Sucher der E-M5 III scheint besonders gut für Brillenträger (wie mich) geeignet zu sein. Dass ihr Monitor schwenkbar ist, wäre ein weiterer Vorteil. Die Möglichkeit mindestens drei benutzerdefinierte Voreinstellungen ("MySet" bei der Pen) treffen zu können ist mir auch enorm wichtig. Das können beide, die E-M10 II und die E-M5 III. Blitz ist mir nicht wichtig, benutze ich sehr selten. HDR, live bulb, live composite und die timelapse Funktion scheinen bei beiden Modellen gleich zu sein. Sensorqualität und Auflösung ist sicherlich bei beiden völlig ausreichend für meine Zwecke (Hauptsächlich Monitor/Webseite, Fotodruck normalerweise bis maximal A3).

Der Preisunterschied zwischen den zwei Kameras ist jedoch beträchtlich. Daher die Frage für welche der beiden ich mich wohl entscheiden sollte? Oder ob ich gar ein ganz andere Kamera übersehen habe welche auch in Frage kommen könnte?

GPS wäre auch recht nützlich (ich reise sehr viel), aber da habe ich kein Modell/keinen Hersteller gefunden welches/r die anderen, mir wichtigeren Kriterien auch erfüllen würde. Notfalls kann man ja zu diesem Zweck anscheinend OI.Share übers Handy mitlaufen lassen.

Ein zweites Anliegen habe ich auch noch im Zusammenhang meines Neukaufs: Mein aktuelles Immerdrauf. Es nervt. Mir ist klar, dass ich bei einem Superzoom (welches ich ja hauptsächlich einsetze und auch so will) mit Abstrichen in der Bildqualität leben muss. Was ich aber nicht verstehe ist warum diese verd… chromatischen Aberrationen nicht von der Kamera per Software herauskorrigiert werden? Ich hab’s mal eine Zeit lang mit Automatisieren über die Olympus PC-Software versucht. Das funktioniert (warum also nicht gleich automatisch?), war aber einfach zu langwierig und aufwändig und auch mit lästigen Computerabstürzen verbunden. Somit korrigiere ich jetzt immer per Photoshop (Lightroom besitze ich nicht) wenn nötig. Macht aber nicht wirklich Spaß. Ich habe gelesen, dass die E-M10 und E-M5 hier tatsächlich besser sein sollten, was die JPEG engine und Korrektur von chromatischen Aberrationen betrifft. Hat da jemand Erfahrungen?

Ansonsten, wäre es sinnvoll die neue Kamera im Kit mit einem anderen Zoomobjektiv zu kaufen? Laut der meisten Testberichte sind die Unterschiede zwischen dem 14-150 I und dem 14-150 II in diesem Zusammenhang marginal. Das Neue 12-200 wäre natürlich sehr interessant, hat in diesem Bereich aber bisher leider auch nicht wirklich gute Kritiken bekommen. Bin daher unsicher ob das sinnvoll wäre? Die Pro-Objektive werden dann wieder zu schwer (und teuer).

So, bevor das hier jetzt noch länger wird, der Preisrahmen liegt bei 1,500 Euro inklusive Zubehör (Tasche, Akkus, etc.). Mit (Kit-)Objektiv inklusive kann es auch etwas mehr sein.

Wäre über jegliche Tipps, Empfehlungen und eure Erfahrungen sehr dankbar!

Edited by enomis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,
ist der Sturzschaden denn am VF-4 oder an der Pen?
Wenn der VF-4 noch ok ist, würde ich zumindest über die Anschaffung einer (gebrauchten) PEN E-P5 nachdenken. Vielleicht auch zusätzlich zur OMD.
Stabi und (HD-)Video hast du dann auch und die Möglichkeiten des Klappsuchers wirst du hier und da sicherlich vermissen.

Edited by Ridley3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde die EM5 III nehmen und den VF4 verkaufen ... das refinanziert auch ein wenig

 

ansonsten, wenn Du wirklich das Meiste mit dem Superzoom machst, solltest Du mal über das 12-100 nachdenken, da musst Du keine Sorgen wegen irgendwelchen Bildfehlern haben, es hat einfach keine.

Es ist Spritzwassergeschützt, passt also perfekt zur EM5 III ... und wenn Du einige andere Teile verkaufst, könnte es auch mit dem Budget rausgehen

Evtl. musst Du über den Handgriff nachdenken, da das Objektiv doch etwas grösser ist .. aber das muss man halt selbst probieren.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Antworten!

Quote

ist der Sturzschaden denn am VF-4 oder an der Pen?

Beides, glaube ich. Nach dem Sturz (welcher sehr heftig war) funktionierte der Sucher gar nicht mehr. Ich habe dann einen neuen VF-4 gekauft. Das war vor etwa einem Jahr, und generell funktioniert er, hat aber immer wieder und immer längere andauernde Aussetzer. Er geht dann einfach nicht mehr an. Ich vermute dass die internen Anschlüsse/Kontakte beschädigt wurden.

Quote

Wenn der VF-4 noch ok ist, würde ich zumindest über die Anschaffung einer (gebrauchten) PEN E-P5 nachdenken.

Das ist ein sehr guter Tipp! Ich hatte die E-P5 nämlich mehrere Male als Leihgerät im Einsatz, und sogar eines meiner absoluten Lieblingsbilder mit ihr geschossen. Allerdings bin ich mir eben wie gesagt nicht sicher, ob nicht doch auch der "neue" VF-4 (den ich gebraucht gekauft habe, aber in sehr gutem Zustand, keine äußerlichen Makel) etwas angeschlagen ist. Und was die Videofähigkeiten und den neuen Autofokus betrifft, hat die E-M5 III glaube ich die Nase jetzt doch vorne...

Quote

Ich würde die EM5 III nehmen und den VF4 verkaufen ... das refinanziert auch ein wenig

Dazu tendiere ich zur Zeit ziemlich stark!

Quote

ansonsten, wenn Du wirklich das Meiste mit dem Superzoom machst, solltest Du mal über das 12-100 nachdenken, da musst Du keine Sorgen wegen irgendwelchen Bildfehlern haben, es hat einfach keine.

Darüber habe ich tatsächlich auch schon mehrfach nachgedacht. Was mich abschreckt ist das Gewicht. Es wiegt das Doppelte im Vergleich zum 14-150. Nicht so sehr wegen dem Handgriff, den kann man ja problemlos dazunehmen wenn gewünscht, sondern dass das Ganze dann einfach relativ schwer für mich wird. Bin eher klein und zart 🙂 und meine liebste Art zu fotografieren ist im wilden Dschungel mit dem Rucksack. Da spielt Gewicht halt doch auch eine Rolle. Ja ja, was man nicht immer alles haben möchte ...

Hat vielleicht jemand einen Link von einem Bildvergleich (insbesonders bezüglich CA) des 14-150 an einer Pen versus einer OM-D? Oder eventuell selber mal ausprobiert? Ich habe zwar öfter mal wo gelesen dass das OOC JPEG bei den OM-D eben deutlich besser korrigiert sein soll als bei der PL-5, aber finde irgendwie keine Vergleichsseite oder Testberichte welche vergleichbare Fotos zeigen um sich da ein Bild machen zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 12/10/2019 at 11:29 PM, enomis said:

Ich habe gelesen, dass die E-M10 und E-M5 hier tatsächlich besser sein sollten, was die JPEG engine und Korrektur von chromatischen Aberrationen betrifft.

Meines Wissens nach korrigieren alle Olys ab der E-M1 CAs bei Oly Objektiven automatisch in den JPGs. Ohne Gewähr …

Das Oly 12–100 würde ich mir bei deiner Bevorzugung von Kamera- und Objektivgrößen gut überlegen, denn so gut es auch ist, zu einer hpts. auf Kompaktheit getrimmten Abstimmung passt es meiner Meinung nach nicht sonderlich. Kleiner und leichter als das 14–150 wirds mit einem Superzoom nicht und bei gleichem oder weniger Gewicht nur bei Verzicht auf Brennweite optisch besser (bspw. mit einem 12–60). Sofern dich jedoch ohnehin nur die CAs in den JPGs stören, sollten die neueren Gehäuse dieses Problem ja an sich lösen. Ich schau in den nächsten Tagen mal wie es diesbezüglich bei meinen verschieden alten Olys aussieht, habe jedoch keine E-M5 III.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Quote

Sofern dich jedoch ohnehin nur die CAs in den JPGs stören, sollten die neueren Gehäuse dieses Problem ja an sich lösen.

Das war auch meine Überlegung. Und ja, ich bin mit der (oft kritisierten) Schärfe meines 14-150 auch am langen Ende zufrieden. Für ein Superzoom ist es wirklich gut. Aber das Korrigieren der CA nervt mich mittlerweile sehr. Möchte ich wirklich loswerden, wenn es schon eine neue Investition gibt.

Andererseits habe ich mir dann aber eben auch schon gedacht dass es irgendwie "suboptimal" ist so gute Kamera wie die E-M5 III zu haben und dann ein relativ schwaches Objektiv als Hauptobjektiv dranzuschrauben... Aber wie gesagt, Gewicht sowie nicht-Objektiv-wechseln beim Wandern im schwierigen Gelände spielen eben auch eine Rolle für mich, und irgendwo muss man Kompromisse machen.

Quote

Ich schau in den nächsten Tagen mal wie es diesbezüglich bei meinen verschieden alten Olys aussieht, habe jedoch keine E-M5 III.

Das wäre total super!!! Ich glaube, das wird mir bei meiner Entscheidung sehr weiterhelfen.  Vielen Dank! ☺️

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich rate dir zur M5.3 mit 12-40Pro im Kit.
Ich war auch nah dran mir die zu holen. Allerdings habe ich große Hände und nutze auch das 40-150Pro.
Da es den Akkugriff nicht mehr gibt, hab ich mich dann doch wegen der für mich besseren Handhabung für die M1.2 entschieden.
Ich habe das 14-140 von Pana, welches dem Oly sehr ähnlich sein soll. Seit ich das 12-40 habe nutze ich das Pana praktisch gar nicht mehr.
Am langen Ende find ich sogar das kleine Plastik Fantastik(40-150) ein gutes Stück besser.
Die Akkus der Pen könntest du übrigens bei der M5.3 und der M10.2 weiter verwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die weitere Antwort. Ich habe mittlerweile die E-M5 Mark III zu Hause, gekauft im Kit mit dem 12-200 mm für insgesamt € 1.300. Das 12-200 hatte mich ohnehin schon länger als Ersatz für mein altes 14-150 mm interessiert, und da die E-M5 ja auch wetterfest ist, mein altes 14-150 mm jedoch nicht, erschien mir das ein sehr gutes Angebot. Der Body alleine wurde von meinem Fotogeschäft nicht angeboten, und das 12-100 mm PRO war mir dann sowohl preislich als auch vom Gewicht her erstmal doch zu viel.

Zur E-M5 Mark III kann ich nur sagen, wow, ich liebe sie! Sie liegt perfekt in meinen (sehr kleinen) Händen und es macht einfach unglaublich Spaß mit ihr zu fotografieren. Der Sucher ist genial, die Bildqualität hat im Vergleich zu meiner Pen gefühlt einen guten Sprung gemacht, das Menü mag ich einfach, das Schwenkdisplay finde ich super, und die Tasten- und Rädchenanordnung gefällt mir auch sehr. Etwas eigenartig ist dass die meisten Knöpfe zwar mit selbst definierten Funktionen belegt werden können, jedoch nicht alle Tasten dieselben Möglichkeiten haben. Ist aber auch kein Problem, konnte alles so einrichten wie es mir gefällt. Die zusätzlichen Funktionen im Vergleich zu meiner alten E-PL5 machen auch total Spaß. Dass ich all meine Akkus der Pen weiter in der E-M5 III verwenden kann ist ebenfalls toll. Ich bin richtig happy! Das Handling der Kamera ist super, ich habe sie einfach gerne in der Hand. Eine perfekte Kamera für mich!

Zum 12-200 mm: Auch damit bin ich zufrieden. Das Problem mit den CAs ist nun definitiv so gut wie weg! Das liegt aber (wie oben angesprochen) vermutlich daran dass die E-M5 diese besser aus den JPEGs herausrechnet als die E-PL5. Dazu muss ich noch irgendwann dezidierte Tests machen, mit beiden Kameras, in RAW und JPEG, mit dem 12-200 mm und dem 14-150 mm, rein aus Interesse (kann ich dann bei Interesse auch hier noch nachträglich posten, wird aber etwas dauern bis ich dazu komme). Die 12 mm am kurzen Ende wollte ich immer schon haben, das passt also perfekt! Will ich keinesfalls mehr hergeben! Der oft erwähnte Schärfeverlust bei längeren Brennweiten ist tatsächlich deutlich spürbar, aber für mich ist der Kompromiss von erweiterem Brennweitenbereich/Mobilität und Bildqualität sehr akzeptabel. Ob das auf Dauer so bleibt oder ich irgendwann noch auf eines der Pro-Zooms umstelle, wird die Zeit zeigen. Vorerst bin ich jedenfalls glücklich und werde einfach mal weiter fotografieren und sehen wie sich das Objektiv auf den ersten Wanderungen und Reisen schlagen wird! Ich bin viel in Gebieten unterwegs wo ein Objektivwechsel nicht in Frage kommt (Berge, tropischer Regen-, Feucht- und Nebelwald) und ich wechsle dort konstant zwischen Landschafts- und Tierfotografie. Von daher ist der große Brennweitenbereich für mich eben doch eines der wichtigsten Kriterien, neben dem Gewicht (daher stand 12-40 Pro für mich eher weniger zur Diskussion, da ich dann auch für einzelne Tieraufnahmen immer wechseln müsste). Für speziellere Fotoausflüge oder -aufgaben sowie exklusive Tier-Sessions habe ich ja auch noch ein paar andere geeignete Objektive zur Verfügung.

Also ich bin wirklich happy mit meiner neuen E-M5 III und ich danke Euch nochmal für die tolle Hilfe hier.

Edited by enomis

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 15.1.2020 um 12:51 schrieb enomis:

Ich habe mittlerweile die E-M5 Mark III zu Hause, gekauft im Kit mit dem 12-200 mm für insgesamt € 1.300.

Da passt ganz offensichtlich etwas nicht zusammen!
Hast du auch wirklich die Mark drei erhalten?
Oder uns gar eine In Zahlung unterschlagen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Instamatic25,

Quote

Da passt ganz offensichtlich etwas nicht zusammen!
Hast du auch wirklich die Mark drei erhalten?
Oder uns gar eine In Zahlung unterschlagen?

Habe gerade noch einmal die Rechnung kontrolliert, und tatsächlich: Ich habe zwei Neuner unterschlagen 😳. Habe € 1.399 bezahlt. Entschuldigung für den Fehler. Ich war so überrascht über den guten Preis dass ich ihn in meiner Erinnerung gleich noch besser gemacht habe. Allerdings immer noch ein super Angebot wie ich finde!

Danke für's darauf aufmerksam machen. Ich glaube, das kann ich nun leider oben nicht mehr korrigieren(?), was gut wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 15.1.2020 um 12:51 schrieb enomis:

Der oft erwähnte Schärfeverlust bei längeren Brennweiten ist tatsächlich deutlich spürbar, aber für mich ist der Kompromiss von erweiterem Brennweitenbereich/Mobilität und Bildqualität sehr akzeptabel. Ob das auf Dauer so bleibt oder ich irgendwann noch auf eines der Pro-Zooms umstelle, wird die Zeit zeigen

man muss dabei halt bedenken, dass die Probleme der günstigeren Zooms am langen Ende, in einem Brennweitenbereich stattfinden, den die Pro Zooms oft nichtmal anbieten ;) ... sprich, wenn man die längste Brennweite einfach nicht nutzt, hat man auch scharfe Bilder :D 

Ansonsten viel Spass mit der Neuen und immer gutes Licht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Quote

man muss dabei halt bedenken, dass die Probleme der günstigeren Zooms am langen Ende, in einem Brennweitenbereich stattfinden, den die Pro Zooms oft nichtmal anbieten ;) ... sprich, wenn man die längste Brennweite einfach nicht nutzt, hat man auch scharfe Bilder :D 

So ist es! Und besser ein nicht-ganz-so-scharfes Tierfoto als gar keines. Zudem ich die meisten meiner Bilder nur in Webauflösung benötige. Dafür kann ich im Fall des Falles noch etwas zusätzliche Schärfe in der Nachbearbeitung und beim Verkleinern herauskitzeln. Am kurzen Ende finde ich das 12-200 wirklich toll - da kommen auch OOC für mich sehr gute Bilder zustande - genau das war eben etwas was ich mir nach meinen Erfahrungen mit der PL-5 und dem 14-150 I doch sehr gewünscht habe 😊 Und das gleich im Paket mit den zusätzlichen 2 mm Weitwinkel die ich schon die ganze Zeit vermisst hatte!

Quote

Ansonsten viel Spass mit der Neuen und immer gutes Licht

Vielen Dank! Ebenfalls gut' Licht und viel Spaß beim Fotografieren!

Edited by enomis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy