Jump to content
Olaf W.

Fundstücke am Montag - Woche 17 (2. Dezember 2019)

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Letzte Woche gab es viel positives Feedback für dieses Format, dafür danke ich Euch allen :) 

Damit habt Ihr Euch eine weitere Runde verdient, die auch direkt beginnt (* = Affiliate Link zu Amazon.de, ** = Affiliate Link zu anderen Seiten).

Es ist die Zeit der Kaufberatungen, Vergleichstest und Jahresrückblicke, also starten wir damit:

  • Quer durch den Zoo geht Hugh Brownstowne vom YouTube-Kanal 3 Blind Men and an Elephant und kürt (englischsprachig) Gewinner aus verschiedenen Segmenten. Am Ende geht es noch um den bedrückenden Fall von Lu Guang, den ich vorher auch nicht kannte. 
  • Auch DPRewiew kürt Gewinner in verschiedenen Kategorien, Produkt des Jahres wird die Sony a7rIV, den zweiten Platz belegt die Fujifilm GFX100. Ein bisschen wirkt die (englischsprachige) Zusammenstellung so, als hätte jeder Hersteller einen Gewinn abbekommen (müssen) 
  • Eine (englischprachige) Kaufberatung findet man ebenfalls bei DPReview.
  • Bob Myers (AVP Studios) vergleicht drei Systemkameras, die Sony a6400*, die Canon EOS M6 Mark II* und die Nikon Z50*. In seinem (englischsprachigen) Video ist am Ende die Nikon Z50* sein Favorit.
  • Sonder Creative verglich (englisch) zusammen mit Anete Lusina die beiden Kombinationen Fujifilm X-T3* mit 56mmF1.2*  und Sony a7III* mit Zeiss Batis 85mmF1.8*. Technisch betrachtet liegt am Ende die Sony-Kombi vorne, aber Anete bevorzugt trotzdem die Fujifilm, weil diese mehr "Charakter" hat. 

Gehen wir über zu herstellerspezifischen Fundstücken und beginnen mit Leica:

  • Eine seltene Version der Leica MP hat in einer Auktion einen stolzen Auktionspreis von über 1 Mio € erzielt, vermeldet Leica hier.
  • Oz Yilmaz beschäftigt (englisch) sich mit der Frage, welche Objektive für die Leica SL2 am besten geeignet sind
  • Wer ein günstiges Objektiv von Leica sucht, findet einige (relative) Schnäppchen unter den „alten“ R-Objektiven auf dem Gebrauchtmarkt. Oz Yilmaz empfiehlt uns in diesem Video (englisch) mit das aus seiner Sicht hervorragende dem 21mmF4.

Nikon:

  • Die Z50* war ja oben schon recht gut weggekommen, The Snap Chick meint sogar in diesem englischsprachigen Video, dass sie der Z6* und Z7* überlegen ist.
  • Photoscala berichtet, dass für die Z6* und Z7* umfangreiche Firmware-Updates erschienen sind.

Olympus

  • Olympus hat in der letzten Woche eine aktualisierte Objektiv-Roadmap veröffentlich, sie z.B. hier hier in unserem Oly-Forum. Robin Wong erklärt uns (auf englisch) in diesem Video, warum ein 12-45F4 dabei ist.
  • Peter Forsgård lässt uns in diesem (englischsprachigen) Video an seiner Meinung zu der Roadmap teilhaben.
  • The Everything Man hatte sich eigentlich mit der O-MD E-M5 Mark III* auseinandersetzen wollen und stieß dabei auf die E-M1 Mark II*, die er nun für die beste YouTube-Kamera hält, wie er uns hier (englisch) erläutert. 

MFT allgemein:

  • Von Laowa wird es nun wohl doch kein 12mmF1.8 Objektiv geben, berichtet 43 Rumours (englisch).
  • Dafür kommt von Mitakon ein 85mmF2.8 Makrobobjektiv, berichtet (englisch) ebenfalls 43 Rumours.
  • Und dann schreibt (englisch) ebenfalls berichtet 43 Rumours, dass Meike ein 35mmT2.2 Cine-Objektiv angekündigt hat.
  • Eine interessante Filmkamera auf mit einem MFT-Sensor ist die ZCam E2C, über die LensProToGo in diesem (englischprachigen) Video informiert. Es gibt noch weitere Modelle des Herstellers (z.B. E2*, wohl das Vorgängermodell), sie sind offenbar keine Schnäppchen und mit waren sie bisher nicht aufgefallen.

Panasonic:

  • Verschiedene Seiten berichten, dass Panasonic seine Anteile am taiwanesischen Chiphersteller Towerjazz verkauft hat und damit aus dem Sensorgeschäft ausgestiegen ist, u.a. berichtet (englisch) 43 Rumours.
  • Photographylife hat sich die S1R angeschaut (englisch) und hält sie in vielerlei Hinsicht für die derzeit beste spiegellose Kamera auf dem Markt. 
  • Matt Granger meint wiederum in diesem (englischsprachigen, nicht vollkommen aktuellen) Video, dass die S1H die Wettbewerber zerdrückt („crushes the mirrorless video competition)".

Die Kameras der Smartphones werden immer besser und viele YouTube-Kanäle beschäftigen sich gerade mit dem Thema:

  • The Art of Photography (Ted Forbes) hat sich die Huawei P30* und P30Pro* im Hinblick auf ihre Fotografie-Eigenschaften angesehen (englisch) und bewertet sie teilweise besser als die hochgelobten iPhone11 oder Google Pixel 4*. Zu den schon etwas älteren Huawei-Geräten ist zu bemerken, dass sie die eventuell letzten Geräte des Herstellers sind, die noch Android als Grundlage haben und auf den Google Store zugreifen können. Aufgrund der Auseinandersetzungen zwischen den USA und China bei den Themen Wirtschaft und Spionage ist dies für die Zukunft fraglich (so wird es zumindest in dem Video für die USA erläutert).
  • Pavel Kaplun schaut sich zusammen mit Miho Birimisa das Thema Smartphone vs. Kamera am Beispiel iPhone11* und Sony a7rIV in diesem Video an
  • Robin Wong verrät uns in diesem (englischen) Video, warum Smartphone-Kameras nichts taugen und wie wir die Schwächen umgehen können. 
  • Wie übersetzt man „Computational Photography“? Es geht jedenfalls in diesem (englischen) Video vom gleichen Robin Wong um die „berechneten Fotos“ aus Smartphones und er erläutert uns, warum hierin nicht die Zukunft liegt. Allerdings widerspricht er sich ein wenig selbst, indem er sehr viel über die Rechenpower in Kameras erzählt. Seinen Hinweis, dass Bequemlichkeit und Vernetzung („Convenience and connectivity“) große Motivatoren der Smartphone-Nutzung sind und die Kamerahersteller hier nachlegen sollten, teile ich wiederum.

Wer nicht auf die "Computational Photography" baut, für den ist Bildbearbeitung ein wichtiges Thema, das in den Fundstücken bisher nur ein Randthema war. Das soll sich schrittweise ändern:

  • Photoscala hat Luminar4 (Special Bundle hier**) ausprobiert und berichtet hier.
  • Miho Birimisa vom Kanal Pavel Kaplun lässt uns hier an der Bearbeitung eines am Ende spektakulären Fotos teilhaben, wobei er uns einiges an Grundwissen vermittelt.

Damit kommen wir schon zur Kategorie Verschiedenes:

  • Tony Northrup (Chelsea & Tony Northrup) erläutert uns in seinem englischsprachigen Video, warum man keine Vollformat-Objektive an APS-C-Kameras (und umgekehrt) verwenden sollte.
  • Um das Spezialgebiet der UV-Fotografie geht es in diesem (englischsprachigen) Artikel mit Video von DPReview.
  • Einen ausführlichen Text-Review zur Sony a6600* gibt es (auf englisch) hier bei DPReview.
  • BH Photo Video hat sich alle Objektive von Fujifilm noch einmal angeschaut (englisch), die 2019 herausgekommen sind (APS-C: XF16mmF2.8*, XF16-80mmF4*, Mittelformat: GF100-200mmF5.6*, GF50mm F3.5).

Zum Abschluss entlasse ich Euch mit einer Verschwörungstheorie von Camera Conspiracies. In dem (englischsprachigen) Video geht es um ein merkwürdiges Phänomen bei Fotografen und dessen Ursache (bitte mit Humor nehmen!)

Das war es für diese Woche. Ergänzungen und Korrekturen wie immer gerne in den Kommentaren.

Bis demnächst!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...