Jump to content
Iwan Drago

Pansonic 12-35 mm f/2.8 oder Panasonic Leica 12-60 mm f/2.8 - 4.0

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Kamera Profi hier der mir 2,3 Fragen zum Objektiv kauf helfen kann?

Ich habe eine Lumix G70 mit dem Objektiv Panasonic 3.5 - 5.6 14mm - 140mm und die Festbrennweite 25mm 1.7

Nun möchte ich mir noch ein Kit objektiv dazu kaufen. Doch da scheiden sich die Geister für welches ich mich entscheiden soll.

Entweder das Panasonic 12 mm bis 35 mm mit einer Blende von 2.8 oder das Panasonic Leica 12 mm bis 60 mm mit einer Blende von 2.8-4.0.

Mit meinem Tele objektiv bin ich eigentlich relativ zufrieden, es ist aber drinnen und sobald es etwas dunkel wird sehr schwach. Ich habe auch keinen Hauptmerk was ich fotografiere. Sei es Landschaft, Architektur und so weiter. Für Portraits nehme ich natürlich die Festbrennweite 25 mm 1.7.

Vielleicht kann mir der ein oder andere hier bezüglich ein paar Tipps geben.Beide Objektive haben nämlich beste Bewertungen. Und sind preislich genau gleich. (Da ich nur ein Hobbyfotograf bin, sind die beiden Objektive mit um die 800 € mein absolutes Maximum.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das 12-60 ist länger und hat das schönere Gehäuse, das 12-35 ist ein bisschen besser und bei 35mm ungefähr eine halbe Blende lichtstärker. Was dir jetzt wichtiger ist, musst du selber wissen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb matthis:

Das 12-60 ist länger und hat das schönere Gehäuse, das 12-35 ist ein bisschen besser und bei 35mm ungefähr eine halbe Blende lichtstärker. Was dir jetzt wichtiger ist, musst du selber wissen...

Aber lohnen die neuen sich? Ist der Unterschied zu meinem Tele objektiv nicht zu gering?

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Du hast kein Tele, sondern ein Reisezoom/Superzoom

2. nimm bei wenig Licht einfach Dein 25er, das ist für solche Situationen da ... man kann natürlich auch Portraits damit machen, aber von der Definition her ist es ein "Normalobjektiv"

3. Unterschiede gibts natürlich, aber solange Du nicht sagen kannst, was Du genau willst, kann man die Frage nach dem "Lohnen" auch nicht beantworten, ebenso wie ich Dir nicht raten würde 800.- auszugeben, wenn Du nicht beurteilen kannst, was Du mit dem neuen Gerät gewinnst, bzw ob Du das, was die mehr bieten eigentlich brauchst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die würden sich für MICH aus zwei Gründen lohnen: Zum einen ist da die Anfangsbrennweite - 12 vs 14 mm ist schon eine erwähnenswerte Steigerung, was den Bildwinkel angeht. Zum anderen ist da die Offenblende: Beim 12-35 hast Du eine, je nach Verlauf der Offenblende beim 14-140 sogar zwei Lichtwerte Vorteil. Beim 12-60 dürfte es durchgängig eine sein. Und in Sachen Bildqualität wird der Sprung definitiv auch vorhanden sein.

Ob sich das für DICH lohnt, ist ne andere Nummer. Das kann hier niemand sagen.

Vielleicht ist es ja auch interessanter für Dich, ein 12/2, 14/2,5 (optional zzgl. WW-Konverter auf 11), 15/1,7 oder 16/1,4 in Deinen "Fuhrpark" aufzunehmen?

Edited by Rossi2u

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh Mann, ich sehe schon. Ich werde mich nie entscheiden können. Was haltet ihr denn als Zwischenlösung oder als generelle Lösung von einer Festbrennweite 42,5. f/1.7

dann hätte ich die 25 Festbrennweite, eine 42,5 Festbrennweite und das objektiv 14-140 mm.

 

Dann hätte ich doch theoretisch alle Bereiche abgedeckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Du mußt für Dich selbst feststellen wo genau Du Bedarf hast. Oder einfach irgend etwas kaufen, weil Kauflust (GAZ) da ist 😉

Die genannte Festbrennweite ist ein ordentliches Objektiv, dessen Lichtstärke Du halt aber auch einsetzen mußt damit ein Kauf sinnvoll ist.

Mach mal mit dem 14-140 einen Tag lang Bilder nur bei Brennweite ca. 43 mm und schau wie Du damit im Alltag zurecht kommst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Iwan Drago:

Dann hätte ich doch theoretisch alle Bereiche abgedeckt.

Nö, da fehlt noch Ultraweitwinkel, Super-Tele, Makro etc...
Verabschiede dich von dem Gedanken, alles abdecken zu wollen. Überlege erst, was du fotografieren möchtest und danach, welche Objektive du konkret dafür benötigst - oftmals sind das nämlich gar nicht so viele, wie man zuerst denkt. :)

Prinzipiell lässt sich aber gegen die Kombi Superzoom und zwei Festbrennweiten nichts sagen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Basteloz:

Nö, da fehlt noch Ultraweitwinkel, Super-Tele, Makro etc...
Verabschiede dich von dem Gedanken, alles abdecken zu wollen. Überlege erst, was du fotografieren möchtest und danach, welche Objektive du konkret dafür benötigst - oftmals sind das nämlich gar nicht so viele, wie man zuerst denkt. :)

Prinzipiell lässt sich aber gegen die Kombi Superzoom und zwei Festbrennweiten nichts sagen. :)

Ja, stimmt, alles abdecken geht nicht ... also schon, aber du weißt schon.

 

 

das Problem ist, ich bin ja auf nichts festgelegt, WAS ich fotografiere.

ich knipse zb meine Tochter gerne im Portrait, oder draußen beim toben. Oder wie gestern, da hatte sie eine Ballettaufführung (das war schwer. Viele Kinder, schnelle Bewegungen. Wenig Licht) 

genauso gerne fotografiere ich Landschaften, Bäume, Gebäude, Brücken usw usw

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich kämpfe mit der richtigen Ergänzung meines "Fuhrparks" auch immer wieder.  Ich habe:

Set für die kleine GM5 :
Olympus 9-18/4.0-5.6 (meine große Reiseliebe und daher Standarddrauf an der GM5)
Panasonic 20/1.7 (meine Hassliebe)
Panasonic Kitobjektiv 12-32
Kitobjetiv 35-100 (das kleine Reisezoom)

Set für die GX80:
Panasonic 14-140/4.0-5.6 (Standarddrauf an der GX80)
Panasonic 14/2.5 + WW -Konverter = 11mm (besser als das Oly 9-18, aber nur bei 11 und 14mm und )
Panasonic 45/2.8 Macro (da ich mich für echte Macros nicht begeistern konnte werde ich es ersetzen)
Adaptiertes Minolta 50/1.7 für Portraits

Samyang 7,5/3.5 Fish (seit ich das Oly 9-18 habe nahezu arbeitslos, darf weg).

Ich habe das aufgezählt um Dir meinem Hintergrund nahezubringen. Ich komme damit eigenltich ganz gut klar, bin weil ich oft mit dem Rad unterwegs bin meistens mit dem kleinen GM5-Reisebesteck unterwegs,  aber wenn ich mit der GX80 losziehe  bin eben an ein paar Ecken nicht ganz zufrieden.  

Warum bezeichne ich das 20/1.7 als Hassliebe? Weil ich mit den 20mm einfach nicht richtig warm werde und mich gefühlt immer zwingen muss es zu nehmen, aber das Objektiv klein ist und daher immer mit kann und ich die Bilder, die ich mit ihm mache in der Regel sehr mag.  Ich schiele immer nach dem 15/1.7, weil ich eben es gerne weitwinkliger hätte. 

Was würde ich an deiner Stelle am meisten vermissen?

Definitiv etwas weitwinkligeres als 14mm. Hätte für mich oberste Priorität, weil ich viel in Städten und auch Kirchen fotografiere. Das war für mich die Motivation das 14/2.5 mit Konvertrer für 11mm zu kaufen. Hat auch gepasst, bis ich das universellere Oly 9-18 gekauft habe. Daher steht das Panasonic 9-18/2.8-4.0 für mich für das größere Gehäuse auf dem Zettel.

Dann eine lichtstarke Reportagebrennweite im Weitwinkelbereich wie das 15/1.7 oder was längeres fürs Portraits  wie das Sigma 56/1.4. Das Allroundtalent 14-140 mit einer besseren Zoomlinse zu überdecken würde für mich nur Sinn machen, wenn ich diese zusammen mit einem Tele ersetze, hätte aber geringere Prioriät.  Denn mit Blende 2.8 kann man bis 45mm an mFT noch nicht gut freistellen, das fängt für mich erst bei 1.7 an.  Das abzuwägen würde  mir schwerfallen. Wenn ich das 9-18/2.8-4.0 absehen würde bald zu kaufen, die Portätlinse zuerst, wenn nicht dann eher die Reportagebrennweite zuerst.

Hans

P.S. MAch doch mal eine Liste was Dir fehlt, wie du es baecekn könnets, überlge was Du davon mitnehmen würdest , was Du Dir kannst und leisten willst und dann entscheide dich für das Objetiv der Liste, bei dem das Habenwollengefühl am stärksten ist. Anfassen im Fachgeschäft kann im Entstadium bei der Entscheidung helfen. Meine Hassliebe zum 20/1.7  wäre mehr Liebe und weniger Hass, wenn es einen Blendenring hätte...

Edited by haru

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dein 14-140 II ist ein gutes Superzoom, das jedoch für Innenräume etwas lichtschwach ist. Diesen Umstand könnte man etwas umgehen, wenn man die heutigen EBV Möglichkeiten bei high ISO (Foto und Video) ausschöpft.

Der Trend bei Portrait geht zu längeren Brennweiten. Dein f/1.7 25 mm hätte mir in vielen Situationen zu wenig Brennweite. Einfach mal testen, welche Möglichkeiten dein 14-140 mm bei z.B. 140 mm offenbart.

f/2.8 12-35 mm vs. f/2.8-4 12-60 mm

Das 12-60 mm hat ungefähr diesen Blendenverlauf:

f/2.8 12 mm - f/3.5 25 mm - f/3.9 40 mm

Klartext: bei 35 mm ist das 12-35 ungefähr eine 3/4 Blende lichtstärker, das wären ungefähr bei dieser Brennweite ISO 1600 vs. ISO 2800

Sind gute, kontrastreiche Lichtverhältnisse, sind die Abbildungsunterschiede in der Praxis zwischen dem 12-35 mm und 14-140 mm nicht extrem. Bei weniger günstigen Lichtverhältnissen, sehe ich größere Unterschiede.

Video Freihand:

Hier liefern die die PANA OIS Objektive an neueren PANA Cams herausragende Stabilisierungen. Mit Objektiven ohne OIS sollte man etwas mehr aufpassen bei der Camera Haltung. Der PANA erweiterte Telebereich verlängert an neuen Cams die Brennweite ohne Verlust bei 35 mm auf ~ 50 mm (4K) und  ~ 90 mm FHD, ohne Lichtverlust

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Iwan Drago:

Oh Mann, ich sehe schon. Ich werde mich nie entscheiden können. Was haltet ihr denn als Zwischenlösung oder als generelle Lösung von einer Festbrennweite 42,5. f/1.7

:) ... lösst das ein Problem, wegen dem Du das 12-xx kaufen wolltest?

grundsätzlich finde ich natürlich, dass man eine Portraitbrennweite braucht, das würde für das 42,5er sprechen ... andererseits hast Du schlechtes Licht und Innenräume erwähnt ... dabei denke ich dann an ein Weitwinkel

Mein Kaufplan würde also so aussehen:

-> lichstarkes WW

-> 42,5

vor 3 Stunden schrieb haru:

s 14/2.5 mit Konvertrer für 11mm zu kaufen.

ist eine flexible und brauchbar lichtstarke Lösung, der Vorteil ist, dass Du mit dem Konverter (der speziell für das 14er gerechnet ist) ein stärkeres WW dazubekommst

noch lichtstärker wäre das 1,7/15, ein gemässigtes WW, das gerade in Innenräumen mit Personen sehr praktisch ist ..

 

sicherheitshalber aber noch ein Hinweis:

versuche nicht Probleme zu lösen, die Du nicht hast ;) 

formuliere erstmal, was Dir fehlt, dann überlege, wie Du das lösen kannst ... und dann kaufe ein Objektiv (wenn Du das nicht machst, sieht Dein Fotoschrank irgendwann so aus, wie bei mir ... )

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb nightstalker:

sicherheitshalber aber noch ein Hinweis:

versuche nicht Probleme zu lösen, die Du nicht hast ;)

Machen wir das im Hobbybereich doch nicht ständig?  Ich versuche zumindest bei meine Hobbys ständig Probleme zu lösen, die ich

a) ohne Hobby nicht hätte und
b) von denen ich ohne das Lesen in Foren größtenteils nicht mal wüßte, dass sie existieren 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb haru:

Machen wir das im Hobbybereich doch nicht ständig?  Ich versuche zumindest bei meine Hobbys ständig Probleme zu lösen, die ich

a) ohne Hobby nicht hätte und
b) von denen ich ohne das Lesen in Foren größtenteils nicht mal wüßte, dass sie existieren 😉

was soll man auch sonst machen, wenn man kaufsüchtig ist und sich nicht für Schuhe interessiert? :D 

Trotzdem ist es eine gute Idee, wenn man drüber nachdenkt, bevor man ein paar hundert Euro raushaut ... denn ein neues Gerät, von dem man nicht weiss, warum man es denn nun eigentlich haben musste, liegt auch nur im Schrank rum

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.12.2019 um 09:58 schrieb Iwan Drago:

Oh Mann, ich sehe schon. Ich werde mich nie entscheiden können. Was haltet ihr denn als Zwischenlösung oder als generelle Lösung von einer Festbrennweite 42,5. f/1.7

dann hätte ich die 25 Festbrennweite, eine 42,5 Festbrennweite und das objektiv 14-140 mm.

 

Dann hätte ich doch theoretisch alle Bereiche abgedeckt.

Ich habe mehr als ein Jahr meine Urlaube mit 3 Festbrennweiten (14mm, 25mm, 42mm) und einem Telezoom verbracht. Mich hat die ständige Wechselei dann doch gestört und daher habe ich mir das 12-60mm geleistet. Ich fotografiere hauptsächlich Landschaftsfotos im Urlaub. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das können die nicht beurteilen, ob sich das Mehr an WW für Dich, Deine Motive und Deine Art zu fotografieren lohnt oder nicht. Wer das behauptet, das von außen zu können, ist ein Schwätzer. Sei sicher: 12 vs 14 mm hört sich marginal an - 24 vs 28 mm KB auch noch nicht wirklich riesig, aber 85 vs. 74 Grad diagonaler Bildwinkel sind dann der wichtige Teil der Story ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

es gibt im Netz Brennweiten Simulatoren von Nikon, Sigma, Canon..., da kann man sich das ansehen. Lieder habe ich keinen gefunden, wo man z.B. ein Bild innen in einer Kirche auswählen kann. 

14mm reichen oft, mir aber nicht oft genug. 12mm reichen öfters, mir aber immer noch nicht oft genug. Deshalb hat mein Setup gerade 9-18 auf dem einen Gehäuse und 14-140 auf dem anderen.  Deshalb habe ich mir das 12-60/2.8-4.0 bisher nicht gekauft und setze eher auf 9-18 + Tele und das 2071.7 dazwischen.

Was Dir besser passt, kann Dir kein Dritter sagen und Du selbst erst durch Ausprobieren herausfinden. Es wird aber immer ein Kompromiß werden, der mal besser und mal schlechter passt. 

Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb haru:

Hallo,

es gibt im Netz Brennweiten Simulatoren von Nikon, Sigma, Canon..., da kann man sich das ansehen. Lieder habe ich keinen gefunden, wo man z.B. ein Bild innen in einer Kirche auswählen kann. 

14mm reichen oft, mir aber nicht oft genug. 12mm reichen öfters, mir aber immer noch nicht oft genug. Deshalb hat mein Setup gerade 9-18 auf dem einen Gehäuse und 14-140 auf dem anderen.  Deshalb habe ich mir das 12-60/2.8-4.0 bisher nicht gekauft und setze eher auf 9-18 + Tele und das 2071.7 dazwischen.

Was Dir besser passt, kann Dir kein Dritter sagen und Du selbst erst durch Ausprobieren herausfinden. Es wird aber immer ein Kompromiß werden, der mal besser und mal schlechter passt. 

Hans

Das Problem ist ja, wie soll ich das probieren?! Kann man sich das leihen? Weil kaufen und zurückgeben ist ja auch doof.

 

von einem Freund hatte ich das Olympus pro 2.8 12-40.... an seiner Olympus M5 war das Mega, aber an meiner Panasonic habe ich jetzt, vor allem drin, nicht den mega Wooow Effekt gespürt 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 53 Minuten schrieb Iwan Drago:

von einem Freund hatte ich das Olympus pro 2.8 12-40.... an seiner Olympus M5 war das Mega, aber an meiner Panasonic habe ich jetzt, vor allem drin, nicht den mega Wooow Effekt gespürt 

das Teil ist nicht einfach Mega, sondern mit das beste Zoom, das man kaufen kann ... und das quer über alle Marken (auch ein kleines bisschen besser als das genannte 12-35  ... der Unterschied ist nicht besonders gross, nur minimal am Rand, aber das Olympus hat zB eine deutlich bessere Naheinstellungsgrenze .. dafür halt keinen Stabi.) 

Nun hast Du ja selbst die Erfahrung gemacht, dass der mega Wooow Effekt nicht direkt in den Bildern sichtbar ist. Es ist einfach nur eine bessere Grundlage, was Du damit machst, ist dann Dein Einfluss ... ein 12-60, wenn man schon ein 14-140 hat, macht nicht so besonders viel Sinn, wenn man mehr Weitwinkel will, sollte man ein Weitwinkel kaufen, kein 5fach Zoom dessen Bereich sich zum grössten Teil überschneidet

Wieso nicht ein Panasonic 2,8-4/8-18? Perfekt für Architektur, Landschaft

Willst Du Dein 14-140 allerdings ersetzen, wäre das richtige Objektiv das Olympus 4/12-100 ... hat halt wieder eine Blende 4, dafür aber einen eingebauten Stabi, eine tolle Naheinstellgrenze und eine Bildqualität, die auf Augenhöhe mit dem 2,8/12-40 liegt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Bodyworks
      Hallo liebe Leute,
      ich bekomme es nicht hin, dass die Fotos der G9 mit der Panasonic Image App getagged werden.
      Gefühlte 2 Stunden habe ich nun herumgebastelt. Die Fernsteuerung funktioniert einwandfrei. Ebenso das Pairing per Bluetooth.
      In den Kameraeinstellungen ist "Ortsinfo.prot." auf ON. In der Image App ist Geotagging aktiviert.
      Es sieht also alles korrekt aus. Auf dem Kamerabildschirm ist das Bluetooth Symbol zunächst grau. Nach dem Pairing wird es weiß.
      Aber der Schriftzug GPS wird um's Verrecken nicht weiß sondern bleibt grau.

      Das Phone ist ein Samsung Galaxy S10 plus. Selbst im tiefen Keller zeigt mir Google Maps meine aktuelle Position an. BT und Standort sind beim Phone aktiviert.
      Beim Versuch, das Ganze mal mit einem Xiaomi 9 von Grund auf neu zu installieren bekomme ich das gleiche Ergebnis. Firmware der G9 ist V 2.0.
      Was ist falsch.
      Vielen lieben Dank für Tipps.
      LG Frank
       
       
    • By HWilbertz
      Wegen Umstieg auf ein anderes Kamerasystem, verkaufe ich das Panasonic Lumix G 20 mm F/1.7 Aspherical Objektiv. Bei dem Modell handelt es sich um die Variante mit Autofocus. Das Objektiv habe ich nur sehr selten benutzt. Wurde überwiegend im Schrank aufbewahrt. Daher befindet es sich in einem sehr guten Zustand. Im Lieferumfang enthalten sind die Original-Verpackung, Front- und Rückdeckel, Schutzbeutel.
       
      Verkauf aus einem Tier- und Rauchfreien Haushalt.
      Bitte beachten. Der genannte Verkaufspreis beinhaltet keine Versandkosten oder sonstige zusätzlichen Gebühren (PayPal). Die Kosten für einen versicherten Versand betragen 5,00 Euro. Zahlung bei Abholung im Raum Neuss, Mönchengladbach ist auch möglich.
       
    • By beimer
      Hallo liebe Community,
      ich habe mir eine neue Alpha 6500 gekauft. Ich habe bereits eine Alpha 6000 und mehrere Objektive. Jetzt habe ich es nicht geschafft mein Sony SEL-35F18 auf die 6500er anzubringen?
      Es ist jedenfalls mit einem großen Widerstand verbunden, Gewalt möchte ich natürlich nicht anwenden. Kann es sein, dass es anfänglich etwas schwerer geht?
      Da ich nur mit diesem Objektiv unterwegs bin, habe ich erstmal keine Gelegenheit ein anderes Objektiv zu testen.
      Ich bin dankbar für jeden Hinweis!  
    • By ShaiHulud
      Verkaufe meine beinahe neuwertige GX80. Spiegelloses MFT-Sytstem - funktioniert mit allen aktuellen Olympus- und Panasonic-Objektiven.

      Inkludiert sind OVP, Kamera-Strap, ein Akku und die Anleitung.

      Gekauft bei Amazon am 12.05.2018
       
      Privatverkauf - keine Garantie, keine Rücknahme.

      Versicherter Versand nach D oder Ö möglich.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy