Jump to content
Robin Douglas

Sigma 14-24 mm F2,8 DG DN - Lohnt sich der Umstieg vom Sony 16-35 F4?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

Seitdem das Sigma 14-24 mm F2,8 DG DN herausgekommen ist, überlege ich mir, ob ich mein Sony 16-35 F4 sowie mein Voigtländer 12mm F5.6 (das nutze ich eh sehr wenig) verkaufe und durch das neue Sigma ersetze. Vorteil wäre vor allem, dass ich dann - neben dem Sony 24mm F1.4 GM - ein Objektiv für Landschaft und Astrofotografie hätte. Hauptnachteil sehe ich beim Sigma in der gewölbten Frontlinse, was es unmöglich macht, 100mm Steckfilter zu verwenden - hier müsste ich vermutlich auf ein 150mm System umsteigen (die Rear-Filter sind für mich keine Alternative).

Frage: Hat jemand schon einen solchen Umstieg vorgenommen? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr dabei gemacht? Macht so ein Umstieg überhaupt Sinn?

PS: Ich habe noch das 24-105mm von Sony, insofern wäre da das Sigma auch die bessere Ergänzung, da es einen kleineren Überlappungsbereich als das Sony 16-35mm hat...

Viele Grüße

Robin

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb FotoMats:

 

Danke für den Link! Habe auch gerade ne Push-Benachrichtigung bekommen, dass er ein Review zu dem Objektiv gemacht hat 😉

Hört sich ja alles sehr vielversprechend an! Auch die Sonnensterne vom Sigma gefallen mir auf den Beispielbildern ein Tick besser als beim 16-35 F4. Hat jemand bereits praktische Erfahrung mit dem Haida M15 oder dem Nisi S5 Filterhalter gemacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Sigma mag ein bisschen besser sein und es hat 2mm mehr nach unten. Sind Dir die Umstiegskosten es Wert?

Ich besitze das Sigma FE 14-24mm und bin sehr zufrieden. Für Sonnensterne musst Du aber mindestens auf Blende 11 abblenden. Das Bild unten ist mit Blende 16.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Robin Douglas:

Macht so ein Umstieg überhaupt Sinn?

Für mich klingt das sinnvoll... vorausgesetzt, das Sigma ist bei Offenblende astrotauglich. Dann passt das Sigma vom Brennweitenbereich (ich nehme am, das Voigtländer ist mit 12 mm oft zu extrem?) und Blende besser als das 16-35, zumal das 24-105 bei 35 mm sowieso eher besser sein sollte als das 16-35.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 24.11.2019 um 16:26 schrieb pizzastein:

Für mich klingt das sinnvoll... vorausgesetzt, das Sigma ist bei Offenblende astrotauglich. Dann passt das Sigma vom Brennweitenbereich (ich nehme am, das Voigtländer ist mit 12 mm oft zu extrem?) und Blende besser als das 16-35, zumal das 24-105 bei 35 mm sowieso eher besser sein sollte als das 16-35.

Ja, das 12mm ist of zu extrem, wenn gleich ich damit auch schon schöne Bilder gemacht habe... Als Alternative kommt für mich noch das Zeiss Batis 18mm F2.8 oder das Laowa 15mm F2.0 als Festbrennweite in Frage (in dem Fall würde ich das 12mm aber behalten). Was meint ihr ist die bessere Ergänzung? Das Sigma-Zoom oder eine der beiden Festbrennweiten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 24.11.2019 um 09:51 schrieb Robin Douglas:

Hallo zusammen,

Seitdem das Sigma 14-24 mm F2,8 DG DN herausgekommen ist, überlege ich mir, ob ich mein Sony 16-35 F4 sowie mein Voigtländer 12mm F5.6 (das nutze ich eh sehr wenig) verkaufe und durch das neue Sigma ersetze...

Frage: Hat jemand schon einen solchen Umstieg vorgenommen? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr dabei gemacht?

Bei mir hat das Sigma 2.8/14-24 DG DN die beiden Sony UWW-Zooms und das 15er Vogi Heliar ersetzt. Zur Finanzierung hatte ich diese abgegeben und das noch keine Minute bereut.

Seit acht Wochen fotografiere ich nun intensiv damit und bin von dem Objektiv absolut angetan. Es ist für mich das beste E-Mount UWW Zoom und auf Niveau der besten FBs wie dem Zeiss Batis 2.8/18. Manche sage auch es wäre besser. Lassen wir das mal dahin gestellt.

Optisch macht es mir aus folgenden Gründen besondere Freude: es ist ausreichend lichtstark auch für meine Nachtaufnahmen, offen scharf über den gesamten Frame, es ist praktisch frei von Koma, hat vergleichsweise wenig Vignettierung, es ist unempfindlich bei Gegenlicht und hat sehr gute Mikrokontraste. So kenne ich das von keinem anderen UWW Zoom.

Habe nun also drei nicht mehr benötigte UWW abgegeben und noch die lichtstärkeren Tokina Firin 2/20 und Zeiss Batis 2/25 behalten. Die kann mir das Sigma nicht ganz ersetzten.

Sonnensterne: drängt das Sigma nicht auf. Man kann sie in der Astrofotografie einfach nicht brauchen und wird ihnen sonst auch schnell überdrüssig. Voigtländer und Zeiss Loxia Objektive mit harter Blendencharakteristik, die schon weit offen Blendensterne erzeugen kämen für mich nicht mehr in Frage. Was ich hatte, ist verkauft. Sigma macht das für meinen Bedarf und Geschmack besser.

Rear Filters: darauf freue ich mich. Die nächsten Tage wird ein Haida ND Filterset auch hier in Deutschland erhältlich sein. Dann sollte die von Frontfiltern gewohnte Bildfeldwölbung und der Schärfeabfall zu den Rändern hin ein Ende haben und Frontfilter bei mir - sofern die Erwartung erfüllt wird - praktisch ausgedient. Was bleibt ist erst mal noch ein Polfilter für die beiden anderen UWW. Hatte ich dieses Jahr zwar noch nicht im Einsatz, gelegentlich kann es aber auch Situationen geben, wo ich einen Polfilter dann mal gerne hätte. Für das Sigma reichen mir die ND-Filter im Set in Streicholzschachtelgröße. Die riesigen 150mm Frontfilter kommen für mich jedenfalls nicht in Frage. Da ist man schnell auch bei einer zusätzlichen Investion von 500 Euro und mehr. Möchte ich auch deshalb nicht.

Edited by spirolino

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb spirolino:

Bei mir hat das Sigma 2.8/14-24 DG DN die beiden Sony UWW-Zooms und das 15er Vogi Heliar ersetzt. Zur Finanzierung hatte ich diese abgegeben und das noch keine Minute bereut.

Seit acht Wochen fotografiere ich nun intensiv damit und bin von dem Objektiv absolut angetan. Es ist für mich das beste E-Mount UWW Zoom und auf Niveau der besten FBs wie dem Zeiss Batis 2.8/18. Manche sage auch es wäre besser. Lassen wir das mal dahin gestellt.

Optisch macht es mir aus folgenden Gründen besondere Freude: es ist ausreichend lichtstark auch für meine Nachtaufnahmen, offen scharf über den gesamten Frame, es ist praktisch frei von Koma, hat vergleichsweise wenig Vignettierung, es ist unempfindlich bei Gegenlicht und hat sehr gute Mikrokontraste. So kenne ich das von keinem anderen UWW Zoom.

Habe nun also drei nicht mehr benötigte UWW abgegeben und noch die lichtstärkeren Tokina Firin 2/20 und Zeiss Batis 2/25 behalten. Die kann mir das Sigma nicht ganz ersetzten.

Sonnensterne: drängt das Sigma nicht auf. Man kann sie in der Astrofotografie einfach nicht brauchen und wird ihnen sonst auch schnell überdrüssig. Voigtländer und Zeiss Loxia Objektive mit harter Blendencharakteristik, die schon weit offen Blendensterne erzeugen kämen für mich nicht mehr in Frage. Was ich hatte, ist verkauft. Sigma macht das für meinen Bedarf und Geschmack besser.

Rear Filters: darauf freue ich mich. Die nächsten Tage wird ein Haida ND Filterset auch hier in Deutschland erhältlich sein. Dann sollte die von Frontfiltern gewohnte Bildfeldwölbung und der Schärfeabfall zu den Rändern hin ein Ende haben und Frontfilter bei mir - sofern die Erwartung erfüllt wird - praktisch ausgedient. Was bleibt ist erst mal noch ein Polfilter für die beiden anderen UWW. Hatte ich dieses Jahr zwar noch nicht im Einsatz, gelegentlich kann es aber auch Situationen geben, wo ich einen Polfilter dann mal gerne hätte. Für das Sigma reichen mir die ND-Filter im Set in Streicholzschachtelgröße. Die riesigen 150mm Frontfilter kommen für mich jedenfalls nicht in Frage. Da ist man schnell auch bei einer zusätzlichen Investion von 500 Euro und mehr. Möchte ich auch deshalb nicht.

 

Danke für deine Einschätzung. Darf ich fragen welche Sony UWW-Zooms du vorher hattest? Hast du einen direkten Vergleich zum Sony 16-35 F4? Das Sigma soll ja im direkten Vergleich deutlich schärfer sein.

Zu den Sonnensternen: In einem Review habe ich gehört, dass die Sonnensterne des Sigmas wenig Charakter haben und klinisch wirken (auch wieder im direkten Vergleich zum Sony 16-35 F4). Mir persönlich haben die Sonnensterne - zumindest auf den Beispielbildern - des Sigmas allerdings besser gefallen. Toll finde ich auch, dass man die im Gegensatz zu den Loxias "ein- und ausschalten" kann.

Die Rear Filter sehe ich eher etwas kritisch, da ich am Strand oder im Winter ungern das Objektiv abschrauben möchte nur um die Filter zu wechseln. Hier müsste ich vermutlich in ein 150mm Filter-System investieren und mein bestehendes 100mm Filter-System verkaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dem Sigma 14-24 DG DN sind gewichen: Sony Zeiss 4/16-35, das Sony 4/10-18, das Irix Firefly 2,5/15 und das Voigtländer Heliar III 4,5/15mm. Konnte ich alles verkaufen, weil keines davon an das Sigma heran reicht.

  

vor 33 Minuten schrieb Robin Douglas:

Die Rear Filter sehe ich eher etwas kritisch, da ich am Strand oder im Winter ungern das Objektiv abschrauben möchte nur um die Filter zu wechseln. 

Da hilft Planung. Ich überlege mir künftig vorher was ich vorhabe und lege den passenden Filter an sauberem und trockenem Ort ein.  Bei mir sind Filteranwendungen nur Langzeitbelichtungen. Für die Bilder ohne habe ich dann auf der zweiten Kamera ein weiteres Objektiv mit.

Edited by spirolino

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb spirolino:

Dem Sigma 14-24 DG DN sind gewichen: Sony Zeiss 4/16-35, das Sony 4/10-18, das Irix Firefly 2,5/15 und das Voigtländer Heliar III 4,5/15mm. Konnte ich alles verkaufen, weil keines davon an das Sigma heran reicht.

  

Da hilft Planung. Ich überlege mir künftig vorher was ich vorhabe und lege den passenden Filter an sauberem und trockenem Ort ein.  Bei mir sind Filteranwendungen nur Langzeitbelichtungen. Für die Bilder ohne habe ich dann auf der zweiten Kamera ein weiteres Objektiv mit.

Naja, manchmal hilft die beste Planung nicht, wenn man die Location und deren Verhältnisse noch nicht kennt... Außerdem bin ich gerne am Experimentieren mit Filtern (auch mehrere übereinander). Wenn ich mir das Sigma hole, dann werde ich mir früher oder später vermutlich auch ein 150mm Filter-System zulegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die einzigen Filter, die ich noch regelmäßig verwende sind Graufilter und die stapele ich nicht. Welche Stärke ich brauchen werde, weiß ich wenn ich zum Fenster raus schaue. Wenn ich von Planung sprach, war das ein zu hochgestochener Begriff. 

Ich jedenfalls kann ich mir ein 150mm Filtersystem ersparen. Hatte damals schon das 100er Lee-Steckfiltersystem gegen Schraubfilter eingetauscht, weil mir das Paket zu groß war. Ein 150er System ist vom Querschnitt wäre dann sogar doppelt so groß. Verlaufsfilter brauche ich bei der Dynamik meiner heutigen Kamera nicht mehr. Somit erübrigt sich für mich gegenwärtig die Erwägung eines Steckfiltersystems. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mir auch das Sigma gegönnt. Habe noch das Sony 16-35 f4.0, das Voigtländer 12 mm und das 18er Zeiss Batis.

Ob ich die drei letzt genannten verkaufe, kann ich noch nicht sagen, da diese kompakter und auch leichter sind. Könnten für mich weiterhin bei Radreisen oder Wanderungen eine Rolle spielen. 

Das Sigma ist auf alle Fälle bzgl. Bildqualität für mich das Maß der Dinge. Die Sonnensterne finde ich super, vor allem im Vergleich zum Sony 16-35er, bei diesem darf auch die Sonne nicht zentral aufgenommen werden, sonst wird man mit einem kreisrunden Superflare bestraft. Bzgl. Randschärfe macht das 16-35er ebenfalls keinen Stich gegenüber dem Sigma. Das Sigma kann auch bei 14mm bereits ein tolles Bokeh zaubern.

Sternenhimmel war bisher nicht mein Sujet. Möchte mich allerdings diesem zuwenden. 

Seit heute habe ich das 150er Filter System von Haida. Ja, es ist sperrig und teuer, aber in der Tat, in der NanoPro Ausführung, sehr farbneutral und scharf. Habe mir den ND 64x und 1000x sowie einen GND Soft 0,9 gegönnt. Polfilter und Nachtfilter befinden sich noch auf der Wunschliste. Vignettierung war bei dem heutigem, regnerischen Wetter praktisch nicht feststellbar. Jetzt brauche ich nur noch Zeit und gutes Wetter um die Objektiv/Filterkombi ausgiebig zu testen.

Für mich ist es auch die logische Erweiterung zum Sony 24-70 2.8 und somit auch super für Eventfotografie. 
Als Rearfilter hatte ich einen ND 1000x Wratten Kodak Gelfilter zugeschnitten und getestet. Für mich ein No Go, eine praxisgerechte Handhabung ist bei der hierfür erforderlichen Fummelei ausgeschlossen, Bilder waren unscharf und in den Farben verfälscht, ebenfalls gingen die Mikrokontraste flöten. Mal schauen, ob das Sigma mit den Rearfiltern besser kann. Ich für meinen Teil glaube mit den Steckfilter besser bedient zu sein, außerdem entschleunigt das die Fotografie auf angenehme Weise. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 16 Stunden schrieb trailmania:

Als Rearfilter hatte ich einen ND 1000x Wratten Kodak Gelfilter zugeschnitten und getestet. Für mich ein No Go...

Für die Unbedarften: diese Wratten Filter sind Gelatine Filters Folien. gegenüber Glasfiltern sind sie auch noch überteuert. Sollte man besser nicht mit solchen vergleichen. Bei Fred Miranda geht man in der Diskussion davon aus, dass dünne Glass Rear Filters optisch den dicken Frontfiltern überlegen sein werden. Die Probleme, die man von den vergleichsweiese dicken Frontfiltern bei Ultraweitwinkeln kennt sind Randunschärfe, Bildfeldwölbung und teilweise übermäßige Vignettierung. Diese Einschränkungen hatten meine Freude an der Graufilterei beim 16-35 UWW getrübt. Ich werde hoffentlich bald eigene Erfahrung haben und sagen können ob die Friends bei Fred Miranda mit ihrer Einschätzung zu Rear Filters richtig lagen. Ich hoffe es, weil ich mich von Frontfiltern gerne ganz verabschieden möchte. Bestimmt werden die Rear Filters auch in das neue 24-70 DG DN passen.

vor 16 Stunden schrieb trailmania:

Für mich ist es auch die logische Erweiterung zum Sony 24-70 2.8 und somit auch super für Eventfotografie. 

Ja, absolut. Deinem 4/16-35 fehlt eine Blende Lichtstärke für die Event-Fotografie. Für mich ist die Erweiterung des Objektivbestandes die Anschaffung des 2.8/24-70 DG DN. Im Laden wollte man mir heute ein entsprechendes GM verkaufen. Das hatte ich schon schon letztes Jahr für eine Woche um eine Hochzeit auf Leihbasis. Habe es zugunsten des Tamron 2.8/28-75 zurück gegeben. Ich war eigentlich in den Laden gekommen um nach dem Sigma zu fragen. Morgen kriege ich Nachricht wann es verfügbar sein wird und was der Freundschaftspreis ist. Unter 1.100 Euro nehme ich vorläufig an. Dann ist es gekauft.

Eine Langzeitbelichtung mit dem Sigma 2.8/14-24 DG DN aus der vergangenen Woche - ohne Filter:

Edited by spirolino

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 24.11.2019 um 13:31 schrieb Robin Douglas:

Danke für den Link! Habe auch gerade ne Push-Benachrichtigung bekommen, dass er ein Review zu dem Objektiv gemacht hat 😉

Hört sich ja alles sehr vielversprechend an! 

Dieses Video ist eine Werbesendung und als solche auch gekennzeichnet. Ich denke sollte man in einem Forum nicht verlinken. Was der Babbelfritze alles von sich gibt ist kommerziell getrieben. Ich meine man brauchte dem werbenden Babbelfritzen nicht noch ein zweites mal groß verlinken.

Edited by spirolino

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb spirolino:

Dieses Video ist eine Werbesendung und als solche auch gekennzeichnet. Ich denke sollte man in einem Forum nicht verlinken. Was der Babbelfritze alles von sich gibt ist kommerziell getrieben.

Soweit ich seine Videos kenne, sagt er trotz finanzieller Interessen seine Meinung. Gibt es in diesem Video irgendetwas zu beanstanden? Immerhin sagt er zu Beginn, dass er das Objektiv (nachdem er es als Leihgabe hatte) selber gekauft hat. Insgesamt finde ich eine differenzierte Meinung  (z.B. mag der die Blendsterne nicht besonders, die des FE 16-35/4 gefallen ihm besser) und es geht nicht nur um das Objektiv an sich, sondern auch um Filtereinsatz und in wie weit 14 mm generell sinnvoll sind. Eigenschaften des Objektivs, die er im Video lobt (Schärfe,  Gegenlichtverhalten, geringe Vignettierung), finde ich in diesem Thread bestätigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb spirolino:

Für die Unbedarften: diese Wratten Filter sind Gelatine Filters Folien. gegenüber Glasfiltern sind sie auch noch überteuert. Sollte man besser nicht mit solchen vergleichen. Bei Fred Miranda geht man in der Diskussion davon aus, dass dünne Glass Rear Filters optisch den dicken Frontfiltern überlegen sein werden. Die Probleme, die man von den vergleichsweiese dicken Frontfiltern bei Ultraweitwinkeln kennt sind Randunschärfe, Bildfeldwölbung und teilweise übermäßige Vignettierung. Diese Einschränkungen hatten meine Freude an der Graufilterei beim 16-35 UWW getrübt. Ich werde hoffentlich bald eigene Erfahrung haben und sagen können ob die Friends bei Fred Miranda mit ihrer Einschätzung zu Rear Filters richtig lagen. Ich hoffe es, weil ich mich von Frontfiltern gerne ganz verabschieden möchte. Bestimmt werden die Rear Filters auch in das neue 24-70 DG DN passen.

Vielleicht war ich, wie so oft etwas ungeduldig, die benannten Nachteile der Frontfilter konnte ich allerdings nicht feststellen, habe allerdings nur bei einer Brennweite 14mm und bei wolkenverhangenem Himmel und einem Motiv getestet.

vor 2 Stunden schrieb spirolino:

Ja, absolut. Deinem 4/16-35 fehlt eine Blende Lichtstärke für die Event-Fotografie. Für mich ist die Erweiterung des Objektivbestandes die Anschaffung des 2.8/24-70 DG DN. Im Laden wollte man mir ein entsprechendes GM verkaufen. Das hatte ich schon für eine Woche um eine Hochzeit auf Leihbasis und es zugunsten des Tamron 2.8/28-75 zurück gegeben. Ich war ja in den Laden gekommen um nach dem Sigma zu fragen. Morgen kriege ich Nachricht wann es verfügbar sein wird und was der Freundschaftspreis ist. Unter 1.100 Euro nehme ich bis dahin an. Dann ist es gekauft.

Würde ich auch an deiner Stelle. Meine Kombi mit Dem Sony 24-70 2.8 GM hat auch einen Nachteil, dass durchaus Farbunterschiede feststellbar sind, das Sony zeichnet längst nicht so kräftige Farben wie das Sigma, das anscheinend Mikrokontraste besser kann. Ggfs. werde ich das GM noch gegen das Sigma eintauschen.

Da ich nicht so der Tele-Typ bin, finde ich die Kombi aus den beiden Objektiven eigentlich schon eine gelungene Immerdabei-Kombi.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Pizzastein zu Wiesner: Was soll er den in einem Werbefilmchen auch anderes machen außer loben und um glaubwürdig zu wirken auch ein, zwei Sandkörnchen reinzustreuen?

Ich schaue mir die Videos nicht mehr an. Mir persönlich sind sie zu anstrengend und von Selbstmarketing überladen. Zu seinen Meinungen: bei alle drei Tagen neuer Video ist da zu viel Meinung ohne etwas richtig kennen zu können. So habe mir auch nur mal am Anfang angeschaut und die Werbung dann wieder ausgeschaltet.

  

vor 9 Minuten schrieb trailmania:

Vielleicht war ich, wie so oft etwas ungeduldig, die benannten Nachteile der Frontfilter konnte ich allerdings nicht feststellen, habe allerdings nur bei einer Brennweite 14mm und bei wolkenverhangenem Himmel und einem Motiv getestet.

Teste weiter und berichte uns bitte die Erfahrung die du machst.

Edited by spirolino

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb pizzastein:

Soweit ich seine Videos kenne, sagt er trotz finanzieller Interessen seine Meinung. Gibt es in diesem Video irgendetwas zu beanstanden? Immerhin sagt er zu Beginn, dass er das Objektiv (nachdem er es als Leihgabe hatte) selber gekauft hat. Insgesamt finde ich eine differenzierte Meinung  (z.B. mag der die Blendsterne nicht besonders, die des FE 16-35/4 gefallen ihm besser) und es geht nicht nur um das Objektiv an sich, sondern auch um Filtereinsatz und in wie weit 14 mm generell sinnvoll sind. Eigenschaften des Objektivs, die er im Video lobt (Schärfe,  Gegenlichtverhalten, geringe Vignettierung), finde ich in diesem Thread bestätigt.

Also, ich kann bei den Aussagen in Wiesners Video mitgehen, bis auf den Blendenstern, da bin ich gegenteiliger Meinung, ist aber Geschmackssache.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb spirolino:

Dieses Video ist eine Werbesendung und als solche auch gekennzeichnet. Ich denke sollte man in einem Forum nicht verlinken. Was der Babbelfritze alles von sich gibt ist kommerziell getrieben. Ich meine man brauchte dem werbenden Babbelfritzen nicht noch ein zweites mal groß verlinken.

Hallo,

Stephan Wiesner erzielt sein Einkommen zumindest teilweise über den Kanal. Das sagt er auch klar und in einem Beitrag erklärt er auch, dass er wegen der Rechtsprechung in Deutschland aus Vorsicht alle Videos als Werbung klassifziert, auch wenn er für den speziellen Beitrag er kein Geld z.B. von Sigma bekommt, weil es es schon reicht, dass er irgendwann mal etwas von Sigma umsonst bekommt und er sonst abgemahnt werden kann. Ist das "Problem" von allen sogenannten Influencern.

Wenn so harte Kriterien wie von Dir verlangt angelegt werden, dass dürfen so gut wie keine Review-Videos verklinkt werden. Mir fallen spontan keine ein, wo keine Links zu Händler drin sind oder die offzielle Markenbotschafter sind.

Hans

Edited by haru
Tippfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb ImmergutLicht:

Vielleicht sind auch die Beiträge von spirolino eine Dauerwerbesendung... wer weiß das schon .... 😉

Lass mal solche Unverschämtheit besser und geh fotografieren, wenn du inhaltlich nichts beitragen kannst.

Edited by spirolino

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy