Jump to content
rostafrei

High ISO ab ISO 1.600 - wer sich traut, kann gern mitmachen...

Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich glaube das driftet in die falsche Richtung. Schließlich geht es hier um, das, was man heute als High Iso bezeichnet und da dürfte 1600 ISO die allerunterste Grenze sein.

Wir könnten ja einen Vintage Systemkamera Thread aufmachen, wo dann MFT unter sich wäre. Die ersten Modelle sind aber von 2008/2009 - nicht von vor der Jahrtausendwende.

Da gabs Sensoren mit max. 2 MP und von MFT konnte man nur träumen.

Edited by Spassknipser

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb Spassknipser:

PS - ich glaube fast sicher, dass du dich in den Jahrzehnten vertan hast ; )

Damit hast Du definitiv recht. Der Jahreswechsel bringt mein Kalendergefühl immer ein wenig durcheinander. Also: Die G1 kam 2008 (November oder so) heraus, und die GF1 ein Jahr später. Wir reden also von gut 10 Jahren - und ich habe damals (also vor 10 Jahren) für mich beschlossen nach Möglichkeit nicht über ISO 800 hinauszugehen und keinesfalls den von der GF1 gebotenen Höchstwert von 3200 zu nutzen.

Ich habe die GF1 also aus dem Schrank geholt und mit einem Objektiv ausgestattet und einen Blick auf meinen Arbeitsplatz werfen lassen - mit ISO 3200. Das OOC.JPG, lediglich in PS in den Mitteltönen leicht angehoben und auf 1280 lange Kante verkleinert, sieht dann so aus:

Ziemlich gruselig. Mit einem 100% Crop aus der Ecke links oben wird es nicht wirklich besser:

Soweit ich mich erinnere, war aus dem RAW damals zwar mehr Dynamik herauszuholen (ausgebrannte Bildschirme) aber kaum besseres Rauschverhalten. Das hat sich, wie die im folgenden Post gezeigte Ausabeitung mit DxO DeepPrime zeigt, inzwischen doch ein gutes Stück weit verbessert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hier der 100%-Crop mit DxO:

Auch hier habe ich außer einer Anhebung der Belichtung wenig gemacht. Insbesondere auf alle Manipulation an Schärfe und Kontrast verziechtet, damit DeepPrime voll zur Geltung kommt. Die Buchrücken kommen teilweise erstaunlich gut, nur bei dem Gehäuse der Uhr (strukturloses glattes glänzendes Plastik) hat auch DP nichts zu fassen gekriegt. Heute könnte man also mit der GF1 unter ungünstigen Lichtbedingungen durchaus Aufnahmen zur Dokumentation bei ISO 3200 anfertigen - dank der Software. Und höher als 3200 läßt sich die Kamera gar nicht einstellen; auf unterbelichten und hochziehen dürfte sie auch nur begrenzt gutmütig reagieren.

Nachtrag:

DxO hat doch tatsächlich ein Modul für die eher unwahrscheinliche Kombination Pana GF1 und Panaleica 15/1.7 bereitgestellt und downgeloadet

Edited by micharl

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb micharl:

Wobei ich vermute, daß heutige Software auch aus den alten Aufnahmen/Sensoren deutlich mehr herausholt. Was joachimeh oben gezeigt hat, ist einfach unglaublich.

Das ist ganz klar so und ich beisse mich manchmal in den Hin...n weil ich früher nur jpg gemacht habe. Deswegen nie raws wegschmeissen!

Andererseits hat sich die Ausgabegrösse/Auflösung auch geändert...mit den neuen Tablets/TVs.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Petterson:

Da kann ich nur sagen: sauber! 👍 Tolle, stimmungsvolle Bilder, denen man die ISO 4000 nich ansieht!

Wie und womit sind die denn nachbearbeitet?

Danke. Die Bilder wurden im RAW aufgenommen und mit CameraRAW/Photoshop CS6 entwickelt. Da lässt sich dann gut der Weißabgleich und die Farbbalance feinjustieren, die bei JPEG OOC bei solchen Lichtverhältnissen nicht immer voll meinen Geschmack trifft. Ich muss zugeben, auch noch mal TOPAZ Denoise AI mit sehr schwachen Einstellungen rüberlaufen haben zu lassen. Für die hier präsentierte Forenauflösung (2400 * 1800) war dies aber eigentlich nicht notwendig, sondern für´s bessere Gefühl beim Rumscrollen über die 100%-Ansicht. 

Edited by Rob

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Aloha68:

@Spanksen,

sagst Du bitte etwa über Aufnahmedaten und Bearbeitung (Tolle Schärfung), danke.

Claus

Klar, das Bild ist in Alacati (Türkei) Nachts aus der Hand  bei 1/5 Sek. und ISO 6400 entstanden mit der EM1MK2 und dem Laowa 2.0. Die Blende weiß ich leider nicht mehr da das Laowa die Daten nicht weitergibt, ich vermute aber es war 2.0. Das hier ist ein kleiner Cropausschnitt. Bearbeitung nur in Lightroom und nicht besonders aufwendig, Lichter runter und Tiefen ein wenig hochgezogen, etwas Klarheit hinzugefügt und die Schärfung bei 50 (aber bei 100 Maskiert). Bei Primärwerte Blau die Sättigung ein wenig hochgezogen. Übrigens KEINE Luminazentrauschung angewendet, nur Farbe bei 25. That´s it ✌️

Edited by Spanksen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, fotografieren tue ich schon sehr viel länger aber in diesem Forum bin ich neu. Wollte mich hier auch mal einbringen mit der:

                                                  unendliche Tastatur

 

ISO 6400/14mm/f3,5/Lumix 12-32mm/GX800

Axel

 

Edited by Blinder-Sucher

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Blinder-Sucher:

Hallo, fotografieren tue ich schon sehr viel länger aber in diesem Forum bin ich neu. Wollte mich hier auch mal einbringen mit der:

                                                  unendliche Tastatur

 

ISO 6400/14mm/f3,5/Lumix 12-32mm/GX800

Axel

 

Schöne Perspektive, aber putzen wäre mal gut 😀

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit dem nicht ganz so lichtstarken 😉 Oly 75-300 II kommt man bei diesem trüben Wetter und 300mm doch recht schnell in die höheren ISI-Bereiche. Aber ich finde, es geht! 😊

E-M5 III mit Oly 75-300 II @ 300mm, f6,7, 1/400, ISO 3200 und EV -0,3 - JPG mit FixFoto leicht bearbeitet, nicht entrauscht.

LG Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   1 member

  • Similar Content

    • By AlterSchwede62
      Hallo
      Da war doch vor mittlerweile längerer Zeit einmal die Rede davon, dass die Weiterentwicklungen GH5 und G9 usw. mit einem Sensor mit wesentlich höherer ISO bzw. mit quasi ohne Rauschen in den Schattenbereichen rauskommen sollten. Leider ist mir, da es schon so lange her ist, der Name dieser Sensoren entfallen.
      Auf jeden Fall gab es damals schon Vergleichsfotos, auf denen man gesehen hat, das die Schatten kaum ein Rauschen aufwiesen.
      Ist da etwas unterwegs bzw. weiss jemand etwas darüber?
      Danke.
    • By cosmovisione
      "Richtig gelesen"... Im Titel frage ich danach, was bei euch bei Dämmerlichtszenerien am effektivsten ist. Mit "Szenerien" meine ich Motive, bei denen man mit z.B. 35mm KB-Brennweite auf ca. 20 oder 30 Meter fokussiert - also z.B. eine abendliche Straßenszene, Fotos am Flussufer, abendlicher Himmel an einem See, Szene im Stadtzentrum abends etc. (also nur statische Motive, keine Menschen).
      Was mich selbst überrascht hat bzw. weiter überrascht: zumindest mit einer Sony A7 erhält man bei weitem nicht so rauschfreie und klare Fotos wie mit einer kleinen und mehrere Jahre alten - "jetzt kommt's"... - Olympus OM-D E-M10 + Super-IBIS + Panasonic 20mm f1.7 bei Blende 1,7 (messerscharf ab Offenblende). Der ISO-Wert bei den MFT-Fotos bleibt dann unter 500 (200 bis 500), die Belichtungszeit darf bis 1/2 Sekunde lang sein (knackscharf ohne besondere Anstrengung (aber mit Anlehnen und elektr. ersten Verschlussvorhang)).
      Der Punkt bei MFT: Lichstarke Objektive, die direkt schon ab Offenblende superscharf sind, kann man wegen der großzügigeren Schärfentiefe für solche Fotos wie oben beschrieben auch tatsächlich bei Offenblende verwenden. Man kann also die Blende richtig aufmachen und hält den ISO-Wert SEHR weit unten.
      Die Sony A7 II und III kenne ich nicht, weiß also nicht, wie effektiv deren IBIS ist. Die Schärfentiefeverhältnisse bei KB kenne ich allerdings seit Jahrzehnten in- und auswendig, und mit Kleinbild/Vollformat bei Blende 1,7 (mit einem 35mm-Objektiv oder z.B. 40mm) zu fotografieren, ist schon was anderes.
      Meine Erfahrung soweit ist also, dass ausgerechnet die Kamera mit einem Sensor, der eindeutig mehr rauscht als ein Vollformatsensor, diejenige ist, mit der ich in der blauen Stunde und ähnlichen Situationen die klarsten und rauschärmsten Fotos machen kann.
      WELCHE Kamera mit größerem Sensor und ggf. (gutem) IBIS könnte eurer Meinung nach eine Olympus ersetzen bzw. toppen - und zwar vor allem eine mit dem neuesten 5-Achsen-IBIS wie die E-M5 Mark II oder die E-M1 Mark II.
      Ich möchte also eine Kamera-Objektivkombination zusammenstellen, die in Dämmerlichtsituationen sehr sehr leistungsfähig ist (lange Belichtungszeiten sind erlaubt, aber alles ohne Stativ).
      Bin gespannt...
       
       
    • By zachariasp
      Guten Tag,
      hab folgendes Problem: bei feinen Strukturen verfärbt sich der Hintergrund in der Farbe und es wird alles etwas "matschig" tritt auch sonst bei dunklen Bildbereichen auf, wo ich die Tiefen noch hochziehen wollte. Alles keine krassen iso Werte (Sternenhimmel mit iso 2000, 5sec.) Dachte die Sony's wären so gut in LowLight, auch kommen mir die Farbabstufungen grob vor.
      Hab das Gefühl, dass die Kamera ziemlich krass NR durchführt, obwohl die Long-Exposer NR auf aus ist. Uncompressed RAW, DRO Auto, AWB, keine PP. Bilder sind natürlich hier stark vergrößert.
      Hat jemand eine Idee? -ist das ein Problem der Bildverarbeitung in der Kamera oder eher das Objektiv?
      A7iii + Tamron 28-75 F2.8 

      Vielen Dank! Zacharias P.
      Sternenhimmel 1
      Sternenhimmel 2
      Langzeitbelichtung
    • By The Penguin
      Hallo zusammen,

      hat hier jemand Erfahrungen mit der Autofokusgeschwindigkeit bei wenig Licht von der Sony a6300 mit dem Sony SEL50F18 (also die APS-C Variante mit Bildstabilisator).

      Die a6300 soll ja laut Testberichten einen sehr schnellen Autofokus haben aber das SEL50F18 ist ja langsam. (An meiner NEX3 mit Kontrast-AF fokussiert das teilweise in über einer Sekunde und bei wenig Licht meistens gar nicht mehr.)

      Hintergrund ist, dass die a6300 langsam bezahlbar wird und ich mich frage, ob die mit dem SEL50F18, das ich bereits besitze und das ich auf Grund des Bokehs und des Bildstabilisators sehr schätze, für Sportfotografie *für mich* ausreicht.
      Ich habe keine besonders hohen Ansprüche, da die Bilder ohnehin nur verkleinert für Freunde zur Verfügung gestellt werden. Die 5D Mark II mit dem 85mm 1.8 war absolut ausreichend für mich, während sie hier für die meisten Sportfotografen wohl nicht ausreichend ist.
      Siehe auch meine Frage im dslr-forum (bisher ohne Antworten): https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1913641
    • By Sabrina-Pesch
      Ein kleines, aber feines Portrait meiner Tochter. Haben heute mal mit der ISO Grenze der Kamera gespielt. Dies hier entstand bei ISO 25600 und ner kleinen Zimmerleuchte Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.[/size]
      Sony Alpha 6000 Sigma 60mm F2.8
      60mm/ ƒ/4/ 1/200s/ ISO 25600
       
       
      Über ein paar Meinungen würde ich mich sehr freuen.
       
      Liebe Grüße
       
      Sabrina
       

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!