Jump to content
rostafrei

High ISO ab ISO 1.600 - wer sich traut, kann gern mitmachen...

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Es gibt viele Themen und viele Diskussionen, aber kaum Fotos, die der Fotos wegen in einem Thema enthalten sind. Was High ISO ist, sieht wohl jeder anders, Minimum sollte 1600 sein. Mal sehen, was bei rum kommt. Ich fange mit Fotos an, die ich letzte Woche gezeigt habe, Text im Foto muss nicht, aber einige Worte zum Foto sollten vllt. schon sein.

Gruß Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Lieblingsmotiv... ISO3200 - 1/50 - f2.8 - Wetter gestern abend war mies. Luftfeuchte bei ca. 90%, Umgebung nur Restgrün ohne flächige Beleuchtung - suboptimaler geht es kaum...

Und endlich mal erkennbar in der Luft 🙃

Edited by rostafrei

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch zwei, dann gebe ich erstmal wieder Ruhe. Windsack auf dem Dach ISO3200 - 1/25s, Heli nach dem Start im Dunst mit 1/200s

hatte ich vergessen:  Windsack und Heli oben freihand, beim Startup am Boden aufgelegt, beim Liften vom Pad freihand abgestützt

Gruß Andreas

Edited by rostafrei

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Dann traue ich mich mal. Auch wenn ich hohe ISO eigentlich scheue, wie der Teufel das Weihwasser. Aber ab und zu geht es nicht anders. Interessant wäre natürlich noch, wie z.B. die Bilder

entrauscht wurden. Habe ich mir aber bisher auch nicht groß notiert. Die folgenden Bilder sind aber sehr wahrscheinlich mit Topaz DeNoise bearbeitet.

 

ISO 1600

ISO 3200

ISO 6400

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb tourer26:

... Interessant wäre natürlich noch, wie z.B. die Bilder entrauscht wurden. Habe ich mir aber bisher auch nicht groß notiert.

Ja, guter Punkt - nach eigenem Ermessen 🙃 Meine Fotos sind meist in zwei Durchgängen bearbeitet:

1. in LR konvertiert und vorbereitet incl. Tonwertkorrektur und soweit erforderlich in Feinheiten angepasst mit Luminanz

2. in Zoner skaliert, Feinheiten nachbearbeitet, nachgeschärft und mit Programmfunktion einfach entrauscht, manchmal auch nicht. Bei diesen letztenm High ISO war es unterschiedlich, in LR sind sie alle entrauscht mit ca. 30-35%

Gruß Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb wasabi65:

Da musst du aber noch die Sensorgrösse dazu angeben...

😇

Nee, da bin ich als TO jetzt mal absolut humorlos: Minimum ISO1600 ist eindeutig und aussagekräftig.

Nacht ist Nacht und Tag ist Tag, egal welchen Sensor man benutzt. Hier ist das Galerieforum für Fotos ohne Sensordiskussion. Das Thema ist hohe ISO, sonst hätte ich auch diskriminierend "alles größer als MFT unerwünscht" im Startbeitrag geschrieben. Ich habe einige Beispiele als Ermunterung für das gezeigt, was hier erwünscht ist und das sind keine Extreme. Wem das nicht gut genug ist, soll es bleiben lassen.

Sollte doch darüber diskutiert werden, bitte ich den Admin/Mod direkt nach Löschung des threads! Es geht nicht um besser oder schlechter, sondern um Fotos!

Gruß Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb rostafrei:

Es geht nicht um besser oder schlechter, sondern um Fotos!

Das verstehe ich gut, dass du keine Formatdiskussion hier haben möchtest. Aber für mich wäre die Info, womit die Bilder entstanden sind, schon sehr interessant. Einfach, um zu sehen, was alles geht. Einfach nur so High-ISO-Bilder betrachten finde ich irgendwie wenig spannend. Bilder betrachte ich normalerweise nach Motiv, evtl. auch nach SW / Farbe oder Available Light, aber nicht nach ISO sortiert. Könnte man die Angabe nicht dabei haben, ohne zu diskutieren?

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb rostafrei:

absolut humorlos:

Ok - aber die Angabe von ISO ohne Rest hilft wenig, wenn ich mein iPhone Fotos einstelle...der Thread heisst auch highISO und nicht Fotos mit wenig Licht...

Edited by wasabi65

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb wasabi65:

Ok - aber die Angabe von ISO ohne Rest hilft wenig, wenn ich mein iPhone Fotos einstelle...der Thread heisst auch highISO und nicht Fotos mit wenig Licht...

Nö - viele haben ihre Kameras in der Signatur stehen und die, die regelmäßig Fotos zeigen, sind als Nutzer bestimmter Fabrikate oder Formate bekannt. Denn so wie dem Tourer geht es wohl Vielen:

vor 4 Stunden schrieb tourer26:

Dann traue ich mich mal. Auch wenn ich hohe ISO eigentlich scheue, wie der Teufel das Weihwasser.

 

 Genau darum geht es: sich nicht zu scheuen ohne Rücksicht auf Rauschen und mimimi Fotos aus suboptimalen Bedingungen mit hohem ISO-Wert auch mal zu zeigen.

vor 2 Stunden schrieb ImmergutLicht:

Macht einen neuen Thread auf, wenn der TE Euren Vorschlag nicht akzeptieren möchte und sogar mit Löschung des Threads droht.

Genau andersherum. Wer das Thema, so wie es erstellt ist, nicht akzeptiert, kann sich raushalten. Ich habe den Titel ganz bewusst so gewählt und Beispiele vorgelegt, eben damit sich niemand von vornherein ausgeschlossen, sondern ermutigt und angesprochen fühlt. Teilnahme nach eigenem Ermessen ohne "parental advice". Muss man jetzt bei einfachen Themen auch schon Regeln/Bedingungen vorgeben oder kann man auch mal locker durch die Hose atmen? Ich bezeichne mich nicht ohne Grund als Nonkonformist und meine das auch so. Nicht Fotos von Testkarten und Prüfmustern, sondern was man in der gewohnten oder bevorzugten alltäglichen Praxis daraus macht, zählt.

Gruß Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also... Bilderchen in Briefmarkengröße kriege ich auch von hunderttausend ISO schöngerechnet. Außerdem - was heißt "sich trauen"? Ist es irgendwie skandalös wenn man nicht mit den Basis-ISO fotografiert?

Selbst 25 kISO sind für MFT beherrschbar. 

https://www.systemkamera-forum.de/topic/127101-topaz-denoise-ai-plugin-the-mtfs-best-friend/?do=findComment&comment=1667287

Edited by axl*

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb rostafrei:

Es gibt viele Themen und viele Diskussionen, aber kaum Fotos, die der Fotos wegen in einem Thema enthalten sind. Was High ISO ist, sieht wohl jeder anders, Minimum sollte 1600 sein. Mal sehen, was bei rum kommt. Ich fange mit Fotos an, die ich letzte Woche gezeigt habe, Text im Foto muss nicht, aber einige Worte zum Foto sollten vllt. schon sein.

Bei meinem Foto oben, habe ich erst bemerkt wieso ich keine highISO Fotos habe...ich hatte die EM1m2 auf 800 begrenzt...durch solche Situationen (wo ich die Begrenzung aufheben musste) habe ich mein Vorgehen uberdacht und heute ist die Begrnzung auf 3200...und Topaz hilft auch noch etwas...

😇

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe keine Probleme, für Bilderschauen auch Bilder mit höheren ISO Werten zu verwenden. Hier ein Bild aus der Sinan Pascha Moschee in Prizren, Kososvo:

Natürlich ist das Bild körnig, aber das stört mich hier so gut wie nicht. Wichtig war mir der Erhalt der Details in der schönen osmanischen Ornamentik (restauriert).

Olympus E-M1II mit O 4/12-100mm bei 12 mm. f4, 1/25s, ISO 6400 (bei mir als Max ISO eingestellt). Bearbeitet mit Lightroom und DxO Photolab 3 (Prime Entrauschung).

Edited by tgutgu

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb leicanik:

Das verstehe ich gut, dass du keine Formatdiskussion hier haben möchtest. Aber für mich wäre die Info, womit die Bilder entstanden sind, schon sehr interessant. Einfach, um zu sehen, was alles geht. Einfach nur so High-ISO-Bilder betrachten finde ich irgendwie wenig spannend. Bilder betrachte ich normalerweise nach Motiv, evtl. auch nach SW / Farbe oder Available Light, aber nicht nach ISO sortiert. Könnte man die Angabe nicht dabei haben, ohne zu diskutieren

Sehe ich genauso. Mit Daten zum Foto lässt sich das Ergebnis doch ganz anders einordnen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

hohe ISO ist natürlich immer ein wenig irreführend, weil Farbton des Lichts (bzw dessen Korrektur) und Aufhellung dafür sorgen, dass der Sensor tatsächlich viel mehr gequält wird als der ISO Wert aussagt :) 

 

LX100 ISO 3200

 

GX8 Schwenkpano ISO 3200

TZ202 ISO3200

 

TZ202 Schwenkpano ISO 2000 (JPG)

 

TZ202 ISO 1600 (RAW)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Chihuly Glass Exhibit test pic2 by R Mayer, auf Flickr

ISO 2000 mit FZ1000 (hatte ich als Testbild zum Vergleich mit Handy-Foto in Flickr hochgeladen, deshalb der Bildtitel)

Ich muss aber zugeben, dass die ISO 2000 hier von der Kamera im Szenenmodus gewählt wurden. Wenn ich selbst einstelle, bleibe ich unter 800 ISO.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By AlterSchwede62
      Hallo
      Da war doch vor mittlerweile längerer Zeit einmal die Rede davon, dass die Weiterentwicklungen GH5 und G9 usw. mit einem Sensor mit wesentlich höherer ISO bzw. mit quasi ohne Rauschen in den Schattenbereichen rauskommen sollten. Leider ist mir, da es schon so lange her ist, der Name dieser Sensoren entfallen.
      Auf jeden Fall gab es damals schon Vergleichsfotos, auf denen man gesehen hat, das die Schatten kaum ein Rauschen aufwiesen.
      Ist da etwas unterwegs bzw. weiss jemand etwas darüber?
      Danke.
    • By cosmovisione
      "Richtig gelesen"... Im Titel frage ich danach, was bei euch bei Dämmerlichtszenerien am effektivsten ist. Mit "Szenerien" meine ich Motive, bei denen man mit z.B. 35mm KB-Brennweite auf ca. 20 oder 30 Meter fokussiert - also z.B. eine abendliche Straßenszene, Fotos am Flussufer, abendlicher Himmel an einem See, Szene im Stadtzentrum abends etc. (also nur statische Motive, keine Menschen).
      Was mich selbst überrascht hat bzw. weiter überrascht: zumindest mit einer Sony A7 erhält man bei weitem nicht so rauschfreie und klare Fotos wie mit einer kleinen und mehrere Jahre alten - "jetzt kommt's"... - Olympus OM-D E-M10 + Super-IBIS + Panasonic 20mm f1.7 bei Blende 1,7 (messerscharf ab Offenblende). Der ISO-Wert bei den MFT-Fotos bleibt dann unter 500 (200 bis 500), die Belichtungszeit darf bis 1/2 Sekunde lang sein (knackscharf ohne besondere Anstrengung (aber mit Anlehnen und elektr. ersten Verschlussvorhang)).
      Der Punkt bei MFT: Lichstarke Objektive, die direkt schon ab Offenblende superscharf sind, kann man wegen der großzügigeren Schärfentiefe für solche Fotos wie oben beschrieben auch tatsächlich bei Offenblende verwenden. Man kann also die Blende richtig aufmachen und hält den ISO-Wert SEHR weit unten.
      Die Sony A7 II und III kenne ich nicht, weiß also nicht, wie effektiv deren IBIS ist. Die Schärfentiefeverhältnisse bei KB kenne ich allerdings seit Jahrzehnten in- und auswendig, und mit Kleinbild/Vollformat bei Blende 1,7 (mit einem 35mm-Objektiv oder z.B. 40mm) zu fotografieren, ist schon was anderes.
      Meine Erfahrung soweit ist also, dass ausgerechnet die Kamera mit einem Sensor, der eindeutig mehr rauscht als ein Vollformatsensor, diejenige ist, mit der ich in der blauen Stunde und ähnlichen Situationen die klarsten und rauschärmsten Fotos machen kann.
      WELCHE Kamera mit größerem Sensor und ggf. (gutem) IBIS könnte eurer Meinung nach eine Olympus ersetzen bzw. toppen - und zwar vor allem eine mit dem neuesten 5-Achsen-IBIS wie die E-M5 Mark II oder die E-M1 Mark II.
      Ich möchte also eine Kamera-Objektivkombination zusammenstellen, die in Dämmerlichtsituationen sehr sehr leistungsfähig ist (lange Belichtungszeiten sind erlaubt, aber alles ohne Stativ).
      Bin gespannt...
       
       
    • By zachariasp
      Guten Tag,
      hab folgendes Problem: bei feinen Strukturen verfärbt sich der Hintergrund in der Farbe und es wird alles etwas "matschig" tritt auch sonst bei dunklen Bildbereichen auf, wo ich die Tiefen noch hochziehen wollte. Alles keine krassen iso Werte (Sternenhimmel mit iso 2000, 5sec.) Dachte die Sony's wären so gut in LowLight, auch kommen mir die Farbabstufungen grob vor.
      Hab das Gefühl, dass die Kamera ziemlich krass NR durchführt, obwohl die Long-Exposer NR auf aus ist. Uncompressed RAW, DRO Auto, AWB, keine PP. Bilder sind natürlich hier stark vergrößert.
      Hat jemand eine Idee? -ist das ein Problem der Bildverarbeitung in der Kamera oder eher das Objektiv?
      A7iii + Tamron 28-75 F2.8 

      Vielen Dank! Zacharias P.
      Sternenhimmel 1
      Sternenhimmel 2
      Langzeitbelichtung
    • By The Penguin
      Hallo zusammen,

      hat hier jemand Erfahrungen mit der Autofokusgeschwindigkeit bei wenig Licht von der Sony a6300 mit dem Sony SEL50F18 (also die APS-C Variante mit Bildstabilisator).

      Die a6300 soll ja laut Testberichten einen sehr schnellen Autofokus haben aber das SEL50F18 ist ja langsam. (An meiner NEX3 mit Kontrast-AF fokussiert das teilweise in über einer Sekunde und bei wenig Licht meistens gar nicht mehr.)

      Hintergrund ist, dass die a6300 langsam bezahlbar wird und ich mich frage, ob die mit dem SEL50F18, das ich bereits besitze und das ich auf Grund des Bokehs und des Bildstabilisators sehr schätze, für Sportfotografie *für mich* ausreicht.
      Ich habe keine besonders hohen Ansprüche, da die Bilder ohnehin nur verkleinert für Freunde zur Verfügung gestellt werden. Die 5D Mark II mit dem 85mm 1.8 war absolut ausreichend für mich, während sie hier für die meisten Sportfotografen wohl nicht ausreichend ist.
      Siehe auch meine Frage im dslr-forum (bisher ohne Antworten): https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1913641
    • By Sabrina-Pesch
      Ein kleines, aber feines Portrait meiner Tochter. Haben heute mal mit der ISO Grenze der Kamera gespielt. Dies hier entstand bei ISO 25600 und ner kleinen Zimmerleuchte Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.[/size]
      Sony Alpha 6000 Sigma 60mm F2.8
      60mm/ ƒ/4/ 1/200s/ ISO 25600
       
       
      Über ein paar Meinungen würde ich mich sehr freuen.
       
      Liebe Grüße
       
      Sabrina
       

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!