Jump to content
AlterKnabe

Wird die Olympus E-M5 III vorgestellt am 17.10.?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 49 Minuten schrieb wasabi65:
vor einer Stunde schrieb 43nobbes:

Die Multisensor/Objektiv-Smartphones schießen gleichzeitig(!) die Bilder mit ihren verschiedenen Einheiten, und sie haben enorme Rechenpower und extrem ausgeklügelte Software.

Nein. Das könnte man schon mit dem iPhone5 und Hydra und ähnlichem...ebenso mit der RX100m3

Mag sein, dass ich das alles falsch verstanden habe (ehrlich gemeint).
Wobei, das iPhone 5 hat doch nur einen Sensor/ein Objektiv?!?

Die RX100 rechnet Bilder zusammen, um das Rauschen zu reduzieren, wenn ich richtig verstanden habe, ohne Pixelshift.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Interpretation:

  • Display-Mechanik unverändert. Ok.
  • Neuer OLED EVF. YES! 😍 Hoffentlich verbessert gegenüber der PEN-F.
  • Gleich viele oder gar weniger Knöpfe als die Mark II 🤨
  • Minimal stärker geformter Griff. Ok
  • "lightweight design" (= weniger Metall?), aber "frost and water resistant housing for outdoor shooting in harsh conditions". 👍
  • "features many of the E-M1 Mark II’s premium features [...] for low-light images without a tripod ". Es wird die E-M1 II genannt, nicht die E-M1X, und auch kein Hand-held HiRes-Mode? 🤨

Ich hoffe der UVP wird nicht 1500 € sein, sondern die bislang gerumorten 1100 €.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist so gut wie sicher, dass sich die 1355 Pfund aus dem Screenshot auf das Kit mit dem 14-150mm beziehen, zumal oben im Titel "bla bla ... 1415 Silver" steht und auf dem Foto das 14-150 zu sehen ist. Wahrscheinlich hatte derjenige, der den neuen Amazon-Eintrag da gerade editiert, aus Versehen schon auf den "publish"-Button geklickt.

PS: Auf Amazon.co.uk beträgt der Preisunterschied zwischen dem Mark-II-Body und der Mark-II mit dem 14-150 ziemlich genau 250 Pfund. Das könnte dann für die Mark III wohl so einen Body-Preis von wahrscheinlich 1099,- Pfund bedeuten.

Edited by cosmovisione

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wird konkreter: https://www.43rumors.com/olympus-e-m5-mark-iii-detailed-specifications-leaked/

 

PDAF und wohl der Sensor der EM1II dürften damit bestätigt sein. Habe mir eben noch ein gebrauchtes 2.8-3.5/50-200 FT gekauft und wohl nicht verzockt... puh.

Aber wohl doch kein HHHR? Ist zumindest nicht explizit genannt. Verkraftbar, aber kein Pro Capture?? Hoffe mal dass die Liste hier nicht konkret genug ist. Sonst wäre das eine unschöne Beschneidung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Rob:

Habe mir eben noch ein gebrauchtes 2.8-3.5/50-200 FT gekauft und wohl nicht verzockt... puh.

Das FT 50-200 habe ich seit vielen Jahren, auch gebraucht gekauft, aktuell an der E-M1.2, es ist fantastisch gut!
Selbst mit dem 1.4 oder 2.0 Konverter ist die Bildqualität mehr als ausgezeichnet, und auch der AF funktioniert sogar mit dem 2.0-er noch gut.
Zur Probe habe ich mal beide Konverter zusammen montiert, erst damit sind Farbsäume zu sehen...

Viel Spaß mit der neuen E-M5.3 und dem schönen FT-Telezoom!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Sache ist mir noch aufgefallen: Case protection wird als "Anti-dust, anti-run-off, -10 ° C" genannt. Auch ein Schritt zurück, also nicht mehr "proof"? Splash wird auch nicht mehr genannt, nur noch "run off".

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Rob:

Eine Sache ist mir noch aufgefallen: Case protection wird als "Anti-dust, anti-run-off, -10 ° C" genannt. Auch ein Schritt zurück, also nicht mehr "proof"? Splash wird auch nicht mehr genannt, nur noch "run off".

Lieber niedrigere Angaben und eine dichte, funktionierende Kamera, als großspurige Angaben, und die Kamera ist schon nach wenigen Monaten undicht. Soll schon vorgekommen sein, hab ich aber von Olympus noch nicht gehört. Insofern würde ich mir da keine Sorgen machen.

Vieles ist auch Marketingabgrenzung, im aktuellen Fall möglicherweise, um einer M1.3 genügend Raum zu lassen.

Und die Kunden sind anspruchsvoller geworden, haben mit dem Smartphone unter Wasser gefilmt, welches nach etlichen Minuten undicht wurde und wollten hartnäckig Ersatz vom Hersteller, als der sich weigerte. Das Nachfolgemodell war genauso dicht, wurde aber nicht mehr als wasserdicht ausgelobt, sondern nur noch als spritzwasserdicht. Vielleicht ist das bei der E-M5.3 ähnlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Rob:

aber kein Pro Capture??

Die M5 war doch in Richtung Action (=> Reaktivität, Puffer, AF) immer eine deutliche Stufe unter der M1? Ich bin ja schon froh, wenn die M5 III endlich einen brauchbaren AF-C bekommt.

vor 50 Minuten schrieb 43nobbes:

Vielleicht ist das bei der E-M5.3 ähnlich.

Die rumors in Richtung Gehäusequalität (leichter, mehr Kunststoff) lassen mich anderes vermuten.  Immerhin gibt es nun mit der M1 und der X zwei Gehäusestufen über der M5, die M10 wurde schon etwas nach unten eingestuft, die M5 dann scheinbar auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb shutter button:

Das wird dann konsequenterweise Styropor sein. 😎

Umso spannender werden, wenn sich die Belederung mal wieder löst, eigene Klebversuche. Wenn es gut läuft, bilden sich tiefe Mulden im Gehäuse, mit denen die Kamera sich gut halten lässt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Best of all: Die E-M 5.3 hat die „Custom AF Zones“ der E-M1X geerbt. Damit kann davon ausgegangen werden, dass die kommende E-M 1.3 in 2020 das auch haben wird. Die 5.3 schafft also gute Orientierung, was im kommenden kleineren Flaggschiff kommen wird.

Ansonsten zeigt die Spezifikation nichts Sensationelles. Im Prinzip eine E-M1.2 im Kleinformat. Pro Capture fehlt halt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb pizzastein:

Die rumors in Richtung Gehäusequalität (leichter, mehr Kunststoff) lassen mich anderes vermuten.  Immerhin gibt es nun mit der M1 und der X zwei Gehäusestufen über der M5, die M10 wurde schon etwas nach unten eingestuft, die M5 dann scheinbar auch.

So sehr ich Oly auch mag, das mit den zwei Gehäusestufen könnte nach dem verwegenen "X"-Ausflug auch schnell wieder nur eine sein.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das muss nicht so sein. Der spezielle Formfaktor der „X“ ist ja durchaus auch ein *Kauf*argument. Die E-M1.3 wird sicher das Flaggschiff sein, das sich weitaus besser verkaufen wird. Bei der „X“ kommt es darauf an, ob Olympus den AF via Firmware Updates weiter entwickelt, so wie es die Konkurrenten auch tun.

Sony hat mit der A9 sogar zwei sehr ähnliche Gehäuse im Programm, wo sich das neue hauptsächlich durch die schnelleren Kommunikationsschnittstellen auszeichnet. Das ist eben auch genauso eine spezielle Antwort auf Kundenanforderungen wie das Gehäusekonzept der E-M1X.

Dass die E-M5.3 sich vor allem durch Gewicht und Größe von der E-M1.2 abhebt, macht Sinn. Gutes, leistungsfähiges Feature Set auch in kleineren Gehäusen ist definitiv gut. Nikon hätte sich mit der Z50 auch daran halten sollen.

Edited by tgutgu

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Demm:

Abend, aber besteht nicht auch die Gefahr, wenn der Body wieder leichter wird, dass ShuterSchok eventuell wieder zum Tragen kommt? 

 

Nein, weil Olympus schon lange die Option bietet, den "ersten Verschlussvorhang" elektronisch durchzuführen. Mit anderen Worten schließt dann nur am Ende der Belichtung der mechanische Verschluss. WENN der dann also "erschüttert", dann erst ganz am Ende der Belichtung, wenn der Verschluss schon komplett zu ist. Ergo: gar kein shutter shock.

Meine E-PL7 hat das und meine alte E-M10 auch. Die sind jetzt nicht sooo schwer, und von Shutter Shock keine Spur (zumal ich das da immer aktiviert hab (nennt sich "anti-shock" oder so))

Edited by cosmovisione

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb shutter button:

Das wird dann konsequenterweise Styropor sein. 😎

Ich tippe eher auf etwas in Richtung FRN, z.B. Nitrolon, falls es kein CF-Gehäuse wird. Dann wäre die neue M5.3 sogar tacticool. Nur dürfte das mit der Verklebung dann trickier werden...

Nitrolon ist nichts besonderes (keine Spucke als Geheimzusatz), es ist ein modifizierter ABS mit Faseranteilen, der auch für Pistolengriffe und Taschenlampen von Surefire verwendet wird - nur um einen gewissen "Wiederderkennungswert" mitzuteilen.

Gruß Andreas

Edited by rostafrei

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy