Jump to content
SKF Admin

Sony A6100 / Sony A6600 offiziell angekündigt

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Sony kündigt heute zwei neue APS-C Kameras an, über die schon lange spekuliert wurde:

  • Sony A6100
  • Sony A6600

Beide Kameras kommen im Oktober auf den Markt und werden 899 € (Sony A6100 Gehäuse) bzw. 1599 € (Sony A6600 Gehäuse) kosten.

Parallel wird das Sony E-Mount-System um zwei weitere Objektive erweitert, ein lichtstarkes Standardzoom und ein Super-Tele-Zoom.

Bilder Sony A6600

display

Bilder Sony A6100

Die offizielle Pressemitteilung zu Sony A6600 und Sony A6100

Die neuen spiegellosen Systemkameras Alpha 6600 und Alpha 6100 von Sony erweitern die APS-C-Reihe und punkten mit hochmodernen Technologien. Mit führender Autofokusleistung, herausragender Bildqualität und neuesten Videotechnologien erhalten Fotografen mit beiden Modellen eine kompakte und leichte Kamera. Die Sony „One Mount“-Lösung für APS-C- wie auch für Vollformatkameras sorgt für große Vielseitigkeit, um allen Ansprüchen bei Foto- und Videoaufnahmen gerecht zu werden. Zusammen mit dem neuen E 16-55 Millimeter F2.8 G Standard-Zoomobjektiv sowie dem E 70-350 Millimeter F4.5-6.3 G OSS Super-Telezoom-Objektiv bieten sich neue kreative Möglichkeiten für Nutzer von APS-C-Kameras von Sony.

Berlin, 28. August 2019. Die neue Alpha 6600 wurde als vielseitige Kamera für die Erfordernisse anspruchsvoller Fotografen und Videofilmer konzipiert. Sie eignet sich hervorragend für unterschiedlichste Aufnahmesituationen und Nutzertypen. Die Alpha 6100 ist für Fotografen entwickelt worden, die den Schritt zur Wechselobjektivkamera machen und in verschiedensten Situationen hochwertige Fotos und Filme aufnehmen wollen.

Die Kernstücke der beiden neuen spiegellosen Kameras sind ein Exmor 24,2 MP1- CMOS-Bildsensor und der neueste BIONZ X Bildprozessor mit Front-End-LSI, die von den Vollformatkameras von Sony übernommen wurden. Dieses leistungsstarke Trio verbessert die allgemeine Bildqualität und Leistung für alle Foto- und Filmgenres. Zudem bieten beide Kameras einen Autofokus mit 0,02 Sekunden2 Reaktionszeit. Der Phasendetektions-Autofokus mit 425 Punkten deckt rund 84 Prozent des Sensors ab. In Kombination mit dem Kontrastautofokus mit 425 Punkten sorgen beide Kameras für eine zuverlässige Autofokusleistung auch unter schwierigen Lichtverhältnissen. Beide Modelle sind zudem mit Echtzeit-Tracking ausgestattet, das den neuesten Algorithmus von Sony mit KI3-basierter Objekterkennung nutzt, sodass Motive auch über den Touchscreen auf der Rückseite ultrascharf aufgenommen werden. Zudem bieten beide Modelle einen Autofokus mit Augenerkennung in Echtzeit sowie die neueste Version der Augen-Autofokus-Technologie von Sony. Diese KI-basierte Objekterkennung erfasst die Augen-daten in Echtzeit und verarbeitet sie direkt. Das optimiert Genauigkeit, Geschwindigkeit und Tracking-Leistung des Autofokus mit Augenerkennung bei Menschen und Tieren4, sodass Fotografen sich ganz auf die Bildaufnahme konzentrieren können5.

Blick fürs Detail

Die Alpha 6600 und die Alpha 6100 wurden zudem - aufgrund von Nutzer-Feedback zu den bestehenden APS-C Kameras - mit weiteren Funktionen zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit ausgestattet. Die von den Vollformatmodellen übernommenen Algorithmen für natürliche Farben insbesondere bei Hauttönen, sorgen für eine verbesserte Farbwiedergabe. Hochauflösende integrierte 4K6 Filmaufnahmen mit Pixelauslesung ohne Pixel-Binning im Super-35-mm-Format und mit unkomplizierter Smartphone-Übertragung sind über die Imaging Edge Mobile Anwendung7möglich. Die Intervallaufnahmefunktion8 ermöglicht atemberaubende Zeitrafferfilme. Der 3,0-Zoll-LCD-Touchscreen mit etwa 921.000 Pixeln lässt sich bei beiden Modellen um 180° neigen. So können die Aufnahmen in jeder Situation gut eingesehen werden. Ein integrierter Mikrofonanschluss ermöglicht Videoaufnahmen mit ultraklarem Filmton.

Alpha 6600: Spitzeninnovationen der Vollformatkameras

Mit einem ISO-Bereich von 100 bis 32.000 (auf ISO 50 bis 102.400 erweiterbar9), liefert die neue Alpha 6600 mit der herausragend rauscharmen Leistung selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen scharfe Bilder. Durch die optimale Rauschunterdrückung und die Schärfeverarbeitung wird das Rauschen der Bilder ohne Abstriche bei einer hohen Auflösung deutlich reduziert, sodass Motivstrukturen und Schatten fein detailliert wiedergegeben werden. Die innovative gehäuseintegrierte 5-Achsen-Bildstabilisierung sorgt für eine um 5,0 Schritte10 schnellere Verschlusszeit. Die erstmals bei einer APS-C-Kamera eingeführte führende11 lange Akkulaufzeit mit dem Z Akku von Sony sorgt für eine lange Leistung für ca. 720 Fotos über den Sucher bzw. ca. 810 Aufnahmen über den LCD-Monitor12. Die Kamera ist in einer robusten, staub- und spritzwasserfesten Konstruktion aus Magnesiumlegierung13 verpackt und perfekt geschützt für unterwegs. Sobald der Echtzeit-Autofokus mit Augenerkennung für Videoaufnahmen14 aktiviert ist, wird das Auge des betreffenden Motivs automatisch ultrapräzise und zuverlässig verfolgt, sodass sich der Filmemacher ganz auf das Motiv konzentrieren kann. Die Touch Tracking Funktion startet den Autofokus mit Augenerkennung zudem automatisch, wenn als Motiv eine Person ausgewählt wird. Über den integrierten Kopfhöreranschluss lassen sich für die präzise Steuerung des aufgenommenen Tons hochwertige Kopfhörer anschließen.

4K Aufnahmen6

Mit der Alpha 6600 sind 4K Filmaufnahmen im Super-35-mm-Format mit voller Pixelauslesung ohne Pixel-Binning möglich, sodass die rund 2,4-fache15 Datenmenge erfasst wird, die für 4K Filme benötigt wird. Diese Technologie ist auch in der Alpha 6100 integriert und liefert hervorragende Filmaufnahmen im XAVC S-Format. Das in der Alpha 6600 integrierte HLG-Bildprofil (Hybrid Log-Gamma)16, unterstützt die direkte, authentische Wiedergabe von Videoaufnahmen auf einen HDR-(HLG-) kompatiblen Fernseher, ohne dass Farbkorrekturen erforderlich sind. Für Nutzer, die ihre Aufnahmen mit Farbkorrekturen nachbearbeiten möchten, werden S-Log3- und S-Log2-Gamma-Profile bereitgestellt.

„Wir verfolgen die Strategie eines einheitlichen Mount-Systems und erweitern deshalb fortlaufend E-Mount-System, Kameras und Objektive. Vollformat und APS-C sind dabei uneingeschränkt kompatibel, weil wir das breiteste Spektrum an attraktiven Produkten anbieten möchten, aus denen Kunden das jeweils passende Tool für ihre Ansprüche auswählen können“, erklärt Yann Salmon Legagneur, Director of Product Marketing, Digital Imaging, Sony Europe. „Der APS-C-Markt ist für Sony äußerst wichtig und die Alpha 6600 und Alpha 6100 sind beide mit den neuesten technologischen Innovationen ausgestattet. Ob Fotos, Filme oder beides: Wir sind uns sicher, dass die Nutzer mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein werden.“

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

  • Alpha 6100 (ILCE-6100) in Schwarz von Sony: 899,00 Euro
  • Alpha 6100 (ILCE-6100) Kit mit SEL-1650 in Schwarz und Silber: 999,00 Euro
  • Alpha 6100 (ILCE-6100) Kit mit SEL-1650 und SEL-55210 in Schwarz: 1249,00 Euro

Verfügbarkeit: ab Mitte Oktober 2019

  • Alpha 6600 (ILCE-6600) in Schwarz von Sony: 1.599,00 Euro
  • Alpha 660 (ILCE-6600) Kit mit SEL-18135 in Schwarz von Sony: 1.999,00 Euro

Verfügbarkeit: ab Ende Oktober 2019

1 Effektive Megapixel (ungefähre Angabe)
2 Basierend auf Studien von Sony, gemessen entsprechend der internen Messmethode gemäß CIPA-Richtlinien, mit angebrachtem E-Objektiv (18–135 mm, F3,5–5,6 OSS), ausgeschaltetem Autofokus und aktivem Sucher.
3 Es wird künstliche Intelligenz (KI) einschließlich Technologie für maschinelles Lernen eingesetzt.
4 Der AF mit Augenerkennung in Echtzeit für Tiere unterstützt nur Fotos und kann nicht zusammen mit dem Tracking verwendet werden. Funktioniert bei manchen Tieren nicht. Die Fokussierung funktioniert je nach Szene und Motiv möglicherweise nicht optimal.
5 Über das Menü oder den Touchscreen kann sowohl das rechte als auch das linke Auge ausgewählt werden.
6 3840 × 2160 Pixel. Für Videoaufnahmen im XAVC S Format ist eine SDHC/SDXC-Speicherkarte der Klasse 10 oder höher erforderlich. Für 100 Mbit/s ist eine SDHC/SDXC-Speicherkarte UHS-I (U3) oder höher erforderlich.
7 Imaging Edge Mobile Version 7.2 oder neuer erforderlich.
8 Wi-Fi ist bei Intervallaufnahmen nicht verfügbar
9 nur bei Fotoaufnahmen
10 Nach CIPA-Standard. Nur Neigen/Schwenken. Mit angebrachtem Sonnar T* FE 55 mm F1,8 ZA Objektiv. Rauschunterdrückung bei Langzeitbelichtung deaktiviert.
11 Bei Wechselobjektivdigitalkameras und APS-C-Bildsensor. Stand August 2019 nach Studien von Sony.
12 Entspricht CIPA-Standard.
13 Vollständige Resistenz gegenüber Staub und Spritzwasser nicht gewährleistet.
14 Diese Funktion verfolgt keine Augen von Tieren.
15 24p-Aufnahmen. Ca. 1,6-fach bei 30p.
16 Schließen Sie dieses Gerät zur Wiedergabe von HDR-Videos (HLG) über ein USB-Kabel an einen HDR- (HLG-)kompatiblen Fernseher von Sony an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ups, 999.- UVP für die 6100 mit Kit-Objekiv:o

Da bin ich froh, im Juni die 6300 im Kit für 666.- gekauft zuhaben. Die hat m. E. noch immer das beste Preis-/Leistungsverhältnis der 6xxx-Reihe...   

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 8 Minuten schrieb weissnichrecht:

Zur 6100, warum sollte man so blöd sein und diese Kamera kaufen wenn:

Schräg... die kommt bestimmt direkt mit Preisanpassung auf den Martkt 🤑

EDIT: es wurde schon darüber spekuliert, wie sich eine a6200 (so die bezeichnung im rumor-Thread) sinnvoll von der a6400 absetzten kann...

Edited by pizzastein

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Gernot_A7:

Was ist denn der Unterschied 6100 - 6400? Die 6100 soll eine Nuance leichter sein. Hat die 6100 auch keine Wasserwaage im Sucher wie die 6000?

Vermutlich. Schlechterer Sucher dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb weissnichrecht:

Zur 6100, warum sollte man so blöd sein und diese Kamera kaufen wenn:

Ganz einfach, weil sie spätestens in einem halben Jahr merklich günstiger sein wird als die A6400 🤷🏻‍♂️

Uvp vs Straßenpreis..  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, der Sucher der a6100 hat weniger Pixel ( 1.440.000 zu 2.359.296 ), ISO geht nur eine Stufe weniger hoch, wobei ich diese ISO 102800 nicht nutzen würde. Ich habe bei meiner a6400 Auto ISO auf 3200 begrenzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb PFM:

Ganz einfach, weil sie spätestens in einem halben Jahr merklich günstiger sein wird als die A6400 🤷🏻‍♂️

Uvp vs Straßenpreis..  

Quark, dann ist die 6400 auch wieder günstiger.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb weissnichrecht:

Quark, dann ist die 6400 auch wieder günstiger.

Ist ja nicht so als hätte es diese UVP Straßenpreis Diskussion in Foren nicht schon tausendfach gegeben..  der Straßenpreis hat bisher noch jede Unstimmigkeit bei Neuvorstellungen ausgeregelt..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entscheidend ist die Bildqualität und nicht die Pixelzahl! Wenn die Schatten absaufen und die Lichter ausfressen nützt auch die beste Auflösung nicht viel (falls sie überhaupt von den Objektiven geliefert wird)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb expatraite:

Grad wo Canon mit der M6 II die Pixelzahl bei APS-C erhöht hat, finde ich die beiden Neuvorstellungen enttäuschend.

Er hat Jehova gesagt! (sprich in diesen Forum Canon als "Vorreiter" genannt...)

Nein im Ernst,

wenn ich mehr als 20 MPix zur Verfügung habe (und die nötigen Objektive, um nicht stark croppen zu müssen), dann muss ich die Pixelzahl wirklich nicht mehr so wichtig nehmen.

Die Idee, das  - sagen wir mal umstrittene - Zeiss Standardzoom mit einem lichtstarken Sony G "abzulösen", finde ich nicht verkehrt.

Ein 5x Telezoom für APS-C ist sicher auch nicht uninteressant.

Leider bleibt als größte Lücke im Objektiv-Sortiment bei Sony ein preisgünstiges KB Telezoom 70-210 (oder ähnlich), welches zwischen den APS-C 55-210 und dem 70-200 4,0 G angesiedelt ist. Früher (zu analogen SLR Zeiten) gab es Unmengen Telezooms von Fremdherstellern in diesem Brennweitenbereich, da verpennt jemand einen nicht zu unterschätzenden Markt, weil es derzeit keine preiswerten 70-210 für DSLM mit e-Mount gibt.

Gruß von

Axel

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb FritzG:

Leider bleibt als größte Lücke im Objektiv-Sortiment bei Sony ein preisgünstiges KB Telezoom 70-210 (oder ähnlich), welches zwischen den APS-C 55-210 und dem 70-200 4,0 G angesiedelt ist. Früher (zu analogen SLR Zeiten) gab es Unmengen Telezooms von Fremdherstellern in diesem Brennweitenbereich, da verpennt jemand einen nicht zu unterschätzenden Markt, weil es derzeit keine preiswerten 70-210 für DSLM mit e-Mount gibt.

das ist ja mit dem 55-210 abgedeckt, was fehlt ist ein bezahlbares 70-300 (bzw 400)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb nightstalker:

das ist ja mit dem 55-210 abgedeckt, was fehlt ist ein bezahlbares 70-300 (bzw 400)

Ist das neue 70-350 nun auch wieder nicht bezahlbar?  Den Billigmarkt gibt es nicht mehr. 

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb octane:

Ist das neue 70-350 nun auch wieder nicht bezahlbar?  Den Billigmarkt gibt es nicht mehr. 

:) warum eigentlich nicht? Haben die Leute alle einen Goldesel bekommen?

Aber ja, 70-350 für 900 Euro ist eigentlich ziemlich genau das, was fehlte .. das Objektiv kannte ich noch nicht

 

Was ich mit dem Beitrag eigentlich sagen wollte: ein 70-210 zwischen dem 55-210 und dem 4/70-200 fehlt nicht :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten schrieb nightstalker:

:) warum eigentlich nicht? Haben die Leute alle einen Goldesel bekommen?

Aber ja, 70-350 für 900 Euro ist eigentlich ziemlich genau das, was fehlte .. das Objektiv kannte ich noch nichtWas ich mit dem Beitrag eigentlich sagen wollte: ein 70-210 zwischen dem 55-210 und dem 4/70-200 fehlt nicht :)

Ein günstiges 70-300 mm ist für viele sicherlich ein Grund noch eine DSLR  zu kaufen. Was nutzt eine günstige a6000, wenn das Teleobjektiv hochpreisig ist ? Das 70-350 mm ist schon sehr interessant für Reisende. Dieses Objektiv ist ja etwas länger  und auch 250 g leichter als das 300 mm. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy