Jump to content
cosmovisione

Sony A7R II: Einstellung einer custom white balance nicht möglich

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo allerseits,

bei meiner Sony A7R II schaffe ich es nicht, eine "custom white balance" einzustellen:

Das Modus-Rad steht auf M, dann wähle ich im Weißabgleichsmenü eins der drei Icons für "custom white balance" und klicke den zentralen hinteren Knopf (im Steuerkranz).

Statt dass ich dann per Rechtsdruck auf das Rad einen Weißabgleich gemäß der Szenerie einstellen kann, auf die ich die Kamera gerade richte, kann ich ausnahmslos im Farbkoordinatensystem eine Abweichung auf der Blau-Gelb- bzw. Magenta-Grün-Achse einstellen.

Bei allen drei Custom-White-Balance-Positionen steht der Kelvin-Wert auf 5500K, und ich finde keine Möglichkeit, den zu ändern bzw. die Kamera einen Wert gemäß Aufnahme der Umgebung bzw. einer Graukarte usw. einzustellen.

Die Kreismarkierung in der Mitte des Monitors/Displays, die man auf die Graukarte o.ä. richten soll, erscheint erst gar nicht.

Was mache ich falsch?????...

 

Edited by cosmovisione

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb cosmovisione:

Möge mir jemand sagen, wie ich den ganzen Thread wieder löschen kann... Oder aber ein Moderator löscht ihn halt.

@cosmovisioneDu kannst es nicht, und den Mod bitte ich, es nicht zu tun. Statt dessen bitte ich Dich, Deinen Fehler bzw. dessen Beseitigung möglichst präzise zu beschreiben - denn kein Fehler ist so dumm, daß er nicht von mehreren gemacht würde. Der nächste ist dann froh, wenn er hier schon einen Hinweis findet.

Edited by micharl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ok, das ist eine gute Idee. Also dann...

Wenn man die verschiedenen Weißabgleichsoptionen (Tag, bewölkt, Schatten usw.) von oben nach unten durchscrollt, dann kommt man zur Option "K" (um einen Kelvin-Wert selbst einzustellen) und darunter sieht man die drei Posten für "custom white balance" 1 bis 3. Während unter "K" sowohl der Kelvin-Wert eingestellt werden kann als auch ganz einfach die Option "K" ausgewählt wird, muss man zur Festlegung einer "custom white balance" nicht etwa den entsprechenden Posten auswählen, sondern WEITER nach unten scrollen und den letzten Eintrag wählen, bei dem "SET" steht. DORT erstellt man per Auslöser eine custom white balance und legt dann DORT fest, ob der neue Wert unter 1, 2 oder 3 etwas weiter oben abgespeichert werden soll.

Wenn man weiß, dass es genau drei "custom white balances" gibt und man diese drei in der Liste sieht, kommt man ggf. (wie ich) nicht auf die Idee, einfach noch weiter runterzuscrollen, so dass der letzte Punkt mit "SET" unsichtbar bleibt. Genau darum "sah ich" keine Möglichkeit, die custom white balance zu erstelen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Raumfahrer
      Bei Schnee haben meine Kamera und ich immer einen kleinen Kampf. Erstens ist die Belichtung oft schwierig, zu viel oder eben zu wenig. Dann ist der Schnee grau bis weiss leuchtend. Aber noch mehr Mühe habe ich jeweils mit dem Weissabgleich. Nehme ich die JPG haben die oft einen violetten Farbstich. Da ich jeweils auch noch die RAW habe, versuche ich dort in LR mit der Pipette den Weissabgleich zu bestimmen. Nur je nach dem wird das Bild dann eben auch eher gelb bis zu blauem Schnee. Im Anhang mal drei Varianten.
      Mich nimmt es wunder wie ihr das löst, was für Tricks habt ihr da. Wo setzt ihr die Pipette in LR an? Auf den Schnee in der Sonne oder Schatten oder einfach bis es gefällt (meine Variante)
       

    • By hape
      Ich stelle diese Frage mal hier ein und nicht unter Bildbearbeitung oder in anderen Foren, weil ich dort kaum User mit OLympus-Kameras erreiche (schon vergeblich probiert). Mein Problem tritt nur in Verbindung mit ORF-Dateien aus der E-M1, der PEN-F und der E-P5 und E-P3 auf. Bei Tiffs und JPEGs nicht und auch nicht bei RAW-Dateien anderer Kameras von Canon Fuji, Nikon etc, soweit ich das testen konnte. Deshalb möchte ich gerne von Oly-Usern, die auch C1Pro nutzen, wissen, ob sie das nachvollziehen können.

      Ich habe bei den genannten Formaten Probleme die Farbtemperatur manuell zu regeln. Wenn ich den Regler per Trackpad von 5,000 nach rechts verschiebe, springt die Anzeige in mittlerer Position bei ca 7.400 auf über 10.000 bis ca 12.000 und ein Stückchen weiter rechts dann zurück auf 8.000 und dann geht es normal weiter. Die Farbdarstellung springt entsprechend mit. Rückwärts das gleiche Spiel. Setze ich bei über 10.000 den Curser in das Ziffernfeld und fahre per Pfeiltaste runter, lande ich bei 8.000 in einer Endlosschleife zwischen 8.000 und 8.4000.
      Eine manuelle Farbtemperatur-Regelung ist praktisch nicht möglich. Ist das bei Euch auch so?
      Getestet habe ich mit meinem Powerbook 17“, i7, und meinem iMac 27“, i7,(jeweils 10.10.5), C1 ist 9.2.1.
      Ich habe schon ein Ticket aufgemacht, aber keine Antwort bisher.
       
      Danke für Rückmeldungenund sorry an Andreas für OT
    • By Pmiboe
      Hallo,
       
      normalerweise fotografiere ich nicht mit den von der Nex angebotenen Szenenmodi, aber jetzt hab ich einmal ein paar Fotos im Portraitmodus gemacht. Weiterverarbeitet werden die Raw in Lightroom 4.
      Im Zuge dessen kam mir vor, dass sich die Farbwiedergabe zwischen dem Jpeg und dem von Lightroom interpretierten Raw etwas stärker unterscheidet.Somit fing ich an, in den Exif-Daten der parallel zu den Raws abgespeicherten Jpegs der Kamera nach Informationen u.a. zur Farbtemperatur zu suchen - und werde nicht fündig.
      Könnt ihr mir bitte sagen, wo ich da einen Anhaltspunkt finde, was der automatische Weißabgleich beim Portraitmodus einstellt bzw. wo ich das herauslesen kann?
       
      Danke,
      Peter
    • Guest Bierologe
      By Guest Bierologe
      Mahlzeit,
       
      heute einmal eine technische Frage: Wie würdet ihr die Sonne fotografieren?
      Passendes Tele + ND-Filter ist klar, und "wenn die Sonne lacht, dann Blende 8" dürfte auch hinkommen (weiter abblenden gibt ja Beugungsunschärfe, wenn ich mich richtig erinnere - klar, ist auch wieder objektiv-abhängig). Empfindlichkeit kann man wohl möglichst runterfahren, trotzdem ergeben sich durch die Helligkeit des Gestirns kurze Verschlußzeiten.
       
      Wo's bei mir dann die Klarheit weniger wird:
       
      a) UV-Filter: Bringt das überhaupt was, wenn ich direkt in die Sonne fotografiere? Mein Gefühl sagt mir "nein", wirklich begründen kann ich das jedoch nicht.
       
      Weißabgleich: Hier stottere ich gedanklich noch mehr. Dass die Oberflächentemperatur der Sonne ziemlich genau 5.778 Kelvin beträgt, hilft mir auch nicht weiter. Wahrscheinlich würde es gut funktionieren, den WA auf Anschlag zu fahren (10.000k), sagt mir mein Bauchgefühl, aber begründen kann ich's wieder nicht wirklich. Wie wirkt sich der WA bei modernen Systemkameras überhaupt auf die Bildqualität aus?
       
      Gibt es on der technischen Ausführung überhaupt unterschiede zwischen Farb- und Schwarz-Weiss-Bild? Sinnvoll wäre es wahrscheinlich sowiso, einfach ein Tonemapping über die RAW-Datei drüberlaufen zu lassen, denn den "gefühlt richtigen" Orange-Eindruck der Sonne (bei mir also so wie auf NASA-Bildern) kriegt man OoC ja ohnehin nicht richtig hin, nehme ich an.
       
      Also, wie würdet ihr es machen? Wünsche euch eine angenehme Diskussion,
      Bernhard
    • By camtom73
      Hallo, ich habe länger die E-PM1 Unterwasser verwendet und bin nun seit ein paar Monaten auf die E-PL5 gewechselt. Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich bei "Video" bei der E-PM1 einen "Unterwasser" Modus im Weissabgleich habe, jedoch dieser bei der E-PL5 einfach nicht (mehr?) auftaucht. Im A/M/P Modus bei Foto jedoch schon....Das Manual und Olympus waren leider nicht hilfreich, falls jemand weiß, ob (und falls ja, wie) man den UW-whitebalance im Video-Modus aktivieren kann, wäre ich sehr dankbar.
×
×
  • Create New...