Jump to content
SKF Admin

Peak Design Reisestativ: Kickstarter Kampagne endet bald!

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Peak Design entwickelt ein neues Reisestativ, wer via Kickstarter noch eins der ersten erwischen will, hat nur noch bis Donnerstag Zeit!

Peak Design ist vor allem bekannt als Hersteller von Fototaschen und anderen Tragesystemen, der die Entwicklung seiner Produkte über Kickstarter finanziert. Das neueste Projekt ist ein Reisestativ, das sich enorm kompakt und schnell packen lässt und einige tolle Detaillösungen verfügt.

Bis Donnerstag könnt ihr euch noch an der Kickstarter-Kampagne beteiligen, um euch Vorzugspreise zu sichern:

  • 289 US$ (statt 349 US$) für die Aluminium-Variante
  • 479 US$ (statt 599 US$) für die Carbon-Variante

Peak Design Travel Tripod auf einen Blick

  • Kompaktes Design durch neue Architektur
  • Beine aus 5 Segmenten
  • Schneller Auf- und Abbau durch Schnellverriegelungen
  • Kugelkopf
  • Kompatibel mit Arca Swiss und Peak Design Kameraadaptern
  • Eingebaute Smartphone Halterung
  • 40 cm Höhe in eingefahrenem Zustand
  • 130 cm Höhe ohne ausgefahrener Mittelsäule
  • 152 cm Höhe mit ausgefahrener Mittelsäule
  • Gewicht 1,56 kg (Aluminium) bzw. 1,27 kg (Carbon)
  • Trägt max 9,1 kg
  • Stabiler als viele Stative in seiner Klasse

In diesem Video werden alle Features erklärt:

» Zur Kickstarter Kampagne (nur noch bis 18. Juli!)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist schon erstaunlich, wie diese Firma bestehende Konzepte (hier: Stative) immer wieder neu denkt.

Das Stativ ist wohl das erste Kickstarterprojekt, an dem ich mich beteiligen werde und dabei ein Stück weit die Katze im Sack kaufe.

Mich beeindruckt das Konzept, um ein Stativ auf kompakte Packmaße zu reduzieren, was für mich insbesondere auf Reisen wichtig ist. Beeindruckend finde ich auch den Kugelkopf. Er integriert sich gut in den Stativaufbau und ist einfach zu bedienen.

Derzeit nutze ich ein Sirui Stativ und Sirui Kugelkopf. Insbesondere der Kugelkopf ist kaum präzise einzustellen, weil er zum Kriechen neigt. Es ist einer in der 150 € Klasse. In den Videos macht der PD Kugelkopf den Eindruck, dass er dieses Problem nicht hat. Die Neuanschaffung eines besseren Kugelkopfes ist schon ein erheblicher Teil der Teilnahme am Kickstarter Programm, so dass die Investition mir vertretbar erscheint.

Ich denke jedenfalls, dass das Konzept mich mehr animieren würde, auch auf Radtouren oder Wanderungen ein Stativ mitzunehmen, das ist bislang eher dem zu großen Packmaß zum Opfer gefallen.

Heute Abend werde ich mich entscheiden, ob ich den Teilnahmeknopf drücke oder nicht. PD ist mittlerweile im Zubehörmarkt so gut etabliert, dass ich es für unwahrscheinlich halte, dass das Projekt ein Flopp wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Die Beinverriegelung gefällt mir. Deutlich flotter als meine Drehverschlüsse am Benro Travel Angel. Die Kugel der Kopfes scheint mir etwas klein, da kommt es dann halt drauf an, wie präzise der Kopf gefertigt ist, wenn man einen sanften Lauf haben will. Spannendes Teil in jedem Fall. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mag diese Hebelverschlüsse nicht. Kommt mir nicht ins Haus. Ansonsten aber PD typisch ein durchdachtes Produkt. Ich habe ja inzwischen diverses Zeug von denen. Nur mit dem Rucksack und dem Messenger Bag konnte ich mich nicht auf Dauer anfreunden, so dass die wieder gehen mussten. Die Trageriemen und die Slingbags finde ich jedoch Hammer. 

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Hebelverschlüsse sind aber der einzige technische Weg die neuen Säulenprofile, welche entscheidend für das geringere Volumen sind, zu realisieren. Wenn man sich das PD Video anschaut, sind die Hebelverschlüsse so konstruiert, dass es relativ einfach ist, sie auf einen Schlag zu bedienen. Überzeugend finde ich auch das Argument, dass man jederzeit über ihren „Zustand“ im Klaren ist. Wie oft faltet sich ein Stativbein wieder zusammen, weil einer der Verschlüsse doch nicht ganz zugezogen war.

Insofern: Diese Hebelverschlüsse nehme ich gerne in Kauf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb octane:

Ich mag diese Hebelverschlüsse nicht.

Ihren Vorteil hat Thomas ja gerade gut beschrieben. Andere sind manchmal sehr ausladend, ist aber hier nicht der Fall. Nachteilig finde ich sie grundsätzlich dann, wenn sie sich in ihrer Klemmkraft nicht nachjustieren lassen. Ich hoffe doch, dass das in dem Fall hier geht. Ein weiterer Nachteil bei Klemmverschlüssen ist manchmal, dass sie laut klacken können. Das käme auf einen Versuch an. Drehverschlüsse werden aber immer leiser sein. Wäre also für Tierfotografen evtl. überlegenswert. Was gefällt dir nicht daran?

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt die Handhabung nicht. Ich hatte auch schon Manfrotto Stative mit Hebelverschlüssen. Drehverschlüsse finde ich angenehmer zu bedienen und sie sind halt leiser und man klemmt sich keine Finger ein. Ich habe schon ein Gitzo 0545T und bin also schon sehr gut ausgestattet. Das PD Stativ würde ich eh nicht auch noch kaufen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war schon sehr am Überlegen ob ich bei dem Projekt wieder zuschlage aber dann hab ich ein Video gesehen, bei welchen man sieht wie die Mittelsäule plötzlich nach unten absackt als ein Rucksack zur Stabilisierung dran gehängt wurde. Da warte ich lieber auf die ersten unabhängigen Tests und schlage vielleicht dann zu. Grundsätzlich wäre es ja genial und ideal für mich auf Reisen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb octane:

Mir gefällt die Handhabung nicht. Ich hatte auch schon Manfrotto Stative mit Hebelverschlüssen. Drehverschlüsse finde ich angenehmer zu bedienen und sie sind halt leiser und man klemmt sich keine Finger ein. Ich habe schon ein Gitzo 0545T und bin also schon sehr gut ausgestattet. Das PD Stativ würde ich eh nicht auch noch kaufen. 

Dito - ausserdem habe ich von nachvollziehbaren Bedenken gegen diese Konstruktion gelesen, sowohl was die Verschlüsse als auch den Stativkopf betrifft. 

An sich eine gute Idee, aber mit einem grossen Fragezeichen bezüglich Praxistauglichkeit. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Helios:

Die Klemme des Kopfes ist kompatibel zu Arca-Swiss, und für 25 $ gibt es bei Bedarf auch einen "Universal Head Adapter", mit dem man jeden Kopf montieren kann. Steht alles auf der Kickstarter-Seite. ;)

Damit wird das Stativ aber auch wieder etwas sperriger... 

 

Edited by Markus B.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist ein Konzept, das auf maximale Portabilität bzw. Kompaktheit ausgelegt ist. Trotzdem kann man es in Maßen noch den eigenen Vorstellungen anpassen.

Selbstredend gibt man damit einen Teil der Kompaktheit wieder auf. Dies dem Hersteller vorzuwerfen ist eher zweifelhafter Natur,  scheint aber in unserer egozentrischen Zeit leider normal zu sein. 

Edited by marathoni

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb leicanik:

Hat das denn jemand getan?

Ich fragte mich schon, ob ich irgendwas übersehen habe...

Das Design des Stativs finde ich höchste interessant, sollte es das irgendwann mal in kleiner geben (Packmaß bis 30 cm), wäre ich auch interessiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb octane:

Mir ist ein wechselbarer Standard-Kugelkopf auch lieber. PD scheint da ein eigenes Süppchen zu kochen. 

Der Kugelkopf ist via Adapter wechselbar (es gibt einen Adapter für beliebige Kugelköpfe).

Ich finde gerade das neue Kugelkonzept das Interessante, da es auch wesentlich dazu beiträgt, das Packmaß zu reduzieren. Anhand der verschiedenen Videos, die ich gesehen habe, finde ich die Handhabung gut und auf den fernen Blick überzeugend. 

Auf dem Papier und bei der „Verprobung“ beim Kauf fand ich meinen Sirui Kugelkopf von der Handhabung auch noch gut, musste in der Praxis allerdings feststellen, dass eine präzise Ausrichtung schwierig ist. Das schien mir anhand der Videos mit dem neuen Konzept deutlich einfacher zu sein.

Welche konkreten Nachteile erwartest Du?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy