Jump to content

Guest
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Je nach Trainingszustand ist das Objektiv recht gut freihandtauglich. Jedenfalls um Welten besser als etwa ein 150-600 Sports von Sigma. Ein Einbeinstativ ist trotzdem sehr zu empfehlen. 

Link to post
Share on other sites

  • Replies 459
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

mikuz

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Matilde

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

ronsei

Ich nehm´s auch für Insekten und Blümchen... Alpha 7M3  

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

  4fb245086b

Posted Images

vor einer Stunde schrieb roadrunner2:

Kurze Frage. Wie steht es eigentlich mit der „Freihandtauglichkeit“ dieser Linse bei 600mm? Ist für mich sehr wichtig, da ich Stative nur selten nutze. 

Grüsse Heinz 

Ich fotografiere immer Freihand, wobei ein Einbein evtl. das eine oder andere von Nutzen sein könnte...für mich aber doch zu umständlich ist.

Da ich zwischen 100-400 vergleichen konnte habe ich mich für das 200-600 entschieden,weil subjektiv das größere 200-600 noch besser zu handhaben ist und die Bildqualität mindestens gleichwertig ist.

Wie ich schon mal anmerkte, Freihand für mich wesentlich besser einzusetzen als ein Sigma 150-600 C oder Tamron 150-600 G2. 

Eigenartigerweise ist das Mehrgewicht zum 100-400 in der Praxis kaum spürbar, weil nichts ausfährt und der Schwerpunkt passt.

Lediglich das verstauen im Rucksack etc. ist schwieriger

(Das ist ausschließlich nur die Wiedergabe meiner eigenen momentanen Feststellungen und kann von anderen völlig anders empfunden werden)

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb octane:

Das 150-600 hat jedoch keinen Innenzoom. Das ist beim 200-600 schon sehr angenehm und man kann blitzschnell die Brennweite ändern. Auch freihändig. 

Das geht auch beim 150-600 genauso schnell, mußt es halt wie ein Schiebezoom nutzen. Ich mach das immer so, auch beim Sony 100-400. Seh da kein Problem es sei denn man will eines herbeireden.

 

Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb hakoon:

Das geht auch beim 150-600 genauso schnell, mußt es halt wie ein Schiebezoom nutzen. Ich mach das immer so, auch beim Sony 100-400. Seh da kein Problem es sei denn man will eines herbeireden.

 

Ohne Stativ? 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 15 Stunden schrieb hakoon:

Das geht auch beim 150-600 genauso schnell, mußt es halt wie ein Schiebezoom nutzen. Ich mach das immer so, auch beim Sony 100-400. 

Beim 3kg 150-600 Sports wäre mir das so wohl ohne Stativ auf den Boden geknallt. Der Durchmesser ist viel grösser. 1kg mehr. Einfach nur unhandlich ohne Einbein oder gar Dreibein. 

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb octane:

Beim 3kg 150-600 Sports wäre mir das so wohl ohne Stativ auf den Boden geknallt. Der Durchmesser ist viel grösser. 1kg mehr. Einfach nur unhandlich ohne Einbein oder gar Dreibein. 

Das Sports hatte ich auch schon, es geht auch damit. Habe viel Freihand damit fotografiert, wie viele meiner Kollegen auch. Besser und auf Dauer ist es mit dem Einbein. Stand heute würde ich das Sports nicht mehr verkaufen sondern nur noch mit dem Einbein nutzen. Habs ja nur wegen meinem Problem mit der rechten Schulter verkauft. Deshalb jetzt das Sony 100-400 und nicht das Sigma 60-600, das eigentlich nach wie vor mein Favorit ist.

Wenn ich mal das 200-600 in die Finger kriege werde ich das auch testen. Interessiert bin ich schon daran.

Am Wochenende werde ich jetzt erstmals mit dem Sony 100-400 Hubschraubermodelle fotografieren. Die RX10 IV kommt auch zum Einsatz.

Link to post
Share on other sites

das gute am 200-600 ist der kurze Weg von 200-600. beim sigma 150-600 muss man mehr drehen und nach meiner Erinnerung sogar umgreifen (muss es nochmal testen).

ich habe das 200-600 heute zum 1. Mal getestet und man kann ganz gut bei 200mm den BIF mit dem tracking einfangen und dann ranzoomen (bei mir auf dem Einbein).
Ich habe nur die A6400, die ist nicht so ideal dafür (kleiner Sucher, kleiner Griff),  aber es ging schon ganz gut.
Denke dass es mit einer A9 oder A9 II oder A7RIV noch besser wird.
Die Bildqualität (insb. Schärfe) fand ich jetzt nicht so berauschend, aber das Licht war auch mies.
Ich würde dennoch sagen, dass das Oly 300/4 schärfere Bilder macht, Licht hin, Licht her. 
Aber es ist eine FB und kostet auch mehr, von daher ist das i.O.

Link to post
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb Atur:

das gute am 200-600 ist der kurze Weg von 200-600. beim sigma 150-600 muss man mehr drehen und nach meiner Erinnerung sogar umgreifen (muss es nochmal testen).

Stimmt, gerade probiert, man muß umgreifen. Hat mich noch nie gestört, tu immer nur schieben und nicht drehen.

Link to post
Share on other sites

Ich kann mir nicht vorstellen daß man freihand einen Vogel im Flug verfolgen und dabei durch Ziehen am Tubus die Brennweite verlängern kann, ohne dabei die Kamera zu vereißen und so den Vogel aus dem Sucher zu verlieren.

Link to post
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb ALUX:

Ich kann mir nicht vorstellen daß man freihand einen Vogel im Flug verfolgen und dabei durch Ziehen am Tubus die Brennweite verlängern kann, ohne dabei die Kamera zu vereißen und so den Vogel aus dem Sucher zu verlieren.

Meine Vögel sind meistens etwas größer :) 

mehr hier http://www.methanolpixel.de/media.details.php?mediaID=6332   http://www.methanolpixel.de/media.details.php?mediaID=6331

Sigma 150-600 C   1/500 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by hakoon
Link to post
Share on other sites

Offen, Freihand, Entfernung 295 Meter

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

wirklich 295meter weg ?? das glaub ich nicht...  zeige mal das ganze bild, bitte 

keine 5m weg:

ganzes bild und crop A6400 mit 200-600 bei 600/6.3 im garten

 

ebv nichts, ausser fürs forum verkleinert und ausschnitt gemacht

ich mag diese linse, habe dafür auch das sonst sehr gute 100-400 abgegeben

 

Edited by eric-d
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb eric-d:

wirklich 295meter weg ?? das glaub ich nicht...  zeige mal das ganze bild, bitte 

Es sind tatsächlich nur 274,78 Meter

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Als Vogelkieker hat mich die Entfernung staunen lassen.

Für eine ganz grobe Schätzung der Objektentfernung habe ich meine Geometriekenntnisse ausgegraben und gehe davon aus, dass das KB-Foto komplett dargestellt ist:

a) Ein erwachsener Graureiher hat eine Spannweite von 1,6...2,0 Meter

b) Der abgebildete Reiher steht in einem Winkel von ca. 45° zum Betrachter.

c) BildbreiteReiher = Spannweite x Sinus 45° = 2,0 m x 0,7071 ~ 1,40 m

d) An der BildbreiteReiher GESCHÄTZTE GesamtBildbreite = 6 x Bildbreite-Reiher ~ 8,4 m

e) Angenommen wird ein horizontaler Bildwinkel bei einem 600er von 3° 30'

e) Objektweite = halbe Bildbreite / tan 1° 45' = 4,2 m / 0,03055 ~ 140 m

Auch 140m hielte ich noch für wirklich RESPEKTABEL.


P.S.: Vielleicht findet sich ja jemand, der meine Bedenken ausräumen kann.

Link to post
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb octane:

Da steht 294, 78m

Stimmt, das war ein, hoffentlich verzeihbarer, Vertipper.....

vor 17 Stunden schrieb Bär:

Als Vogelkieker hat mich die Entfernung staunen lassen.

Für eine ganz grobe Schätzung der Objektentfernung habe ich meine Geometriekenntnisse ausgegraben und gehe davon aus, dass das KB-Foto komplett dargestellt ist:

a) Ein erwachsener Graureiher hat eine Spannweite von 1,6...2,0 Meter

b) Der abgebildete Reiher steht in einem Winkel von ca. 45° zum Betrachter.

c) BildbreiteReiher = Spannweite x Sinus 45° = 2,0 m x 0,7071 ~ 1,40 m

d) An der BildbreiteReiher GESCHÄTZTE GesamtBildbreite = 6 x Bildbreite-Reiher ~ 8,4 m

e) Angenommen wird ein horizontaler Bildwinkel bei einem 600er von 3° 30'

e) Objektweite = halbe Bildbreite / tan 1° 45' = 4,2 m / 0,03055 ~ 140 m

Auch 140m hielte ich noch für wirklich RESPEKTABEL.

 

Ich habe versucht etwas Licht ins Dunkel der "AF-Messung" zu bringen mit der Ergebnis, ein Hoch an die Mathematik!

Mit dem Laser heute Abstandsmessungen durchgeführt, herausgekommen sind ca. 160-165 Meter (100% genau ging auch das nicht)

Die Autofokusmessungen sind somit mit Vorsicht zu genießen bei unendlich (man sollte gut ein Drittel bis die Hälfte abziehen dann stimmt es annährend.

Besser sieht es aus bei Entfernungen bis ca. 30 Meter, der waren die AF Messungen erstaunlich gut!

Mein Tenor (deshalb hatte ich überhaupt Entfernungen mit beigefügt) ist eigentlich, das ich bislang bei noch keinem Zoomobjektiv in diesen Bereichen so eine gute Detailauflösung hatte.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb wuschler:

Ist es nicht vollkommen egal, wie weit das Motiv jetzt weg ist? Das Objektiv ist ja nicht das erste xxx-600er der Welt.

Bei den Ornis wird oft allein zur Dokumentation fotografiert. Da darf es dann z.B. schon mal rauschen wie Hulle 😉 aber eine korrekte Entfernungsangabe zum Objekt der Begierde in den Exif-Daten wäre schon ein Schmankerl.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...