Jump to content
Robin Douglas

Sony A7RIII oder A7III - lohnt sich das Upgrade?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 5 Minuten schrieb Robin Douglas:

Danke für die Information. Wenn man die Datenblätter des Herstellers ließt, kommt da aber was anderes raus: Der So löst der Sucher der A7II und der A7III mit 2.359.296 Bildpunkten auf, wohingegen der Sucher der A7RIII mit 1.440.000 Bildpunkten auflöst.

Wahrscheinlich kommt genau daher die schlechtere Darstellung bei der II: Die elektronik kann die vielen Punkte nicht flüssig ansteuern. Denk' ich mir mal . Also ich habe die II und die III hier nebeneinander in der Hand - und der Sucher der III schlägt den der II um Längen. Bei den Displays sehe ich keinen Unterschied.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Robin Douglas:

So löst der Sucher der A7II und der A7III mit 2.359.296 Bildpunkten auf, wohingegen der Sucher der A7RIII

3.686.400 Bildpunkte hat.

Verschluß.. die Kamera ist schon längst durch den Nachfolger ersetzt bevor da nur ansatzweise...

Die RIII geht schon Richtung Spezialist, wer die Auflösung nicht braucht wirft m.E. Geld aus dem Fenster ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb octane:

Kauf einfach eine Alpha 9 wenn dir das so wichtig ist. Da brauchst du den mechanischen Verschluss praktisch überhaupt nicht mehr.

Nein, das ist mir nicht wichtig. Ich suche nur gerade nach Argumenten für die A7RIII 😉

Wenn ich nur auf die A7III upgrade sehe ich da halt wenig Mehrwert für mich, da ich zu 90 % nicht bewegende Motive fotografiere und den AF nicht wirklich brauche. Daher denke ich, dass die A7RIII mir doppelten Mehrwert bringt: Einmal der bessere AF UND die bessere Bildqualität. Ob ich die 42MP brauche ist allerdings fraglich, aber mehr Crop-Reserven zu haben schadet nie...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Robin Douglas:

die bessere Bildqualität. 

50:50 Kein AA-Filter gegen bessere DR und Iso-Performance der A7III

...und nebenbei doppelt so große Dateien mit einer Auflösung die du anscheinend nicht brauchst. Für den Preisunterschied kann man sich schon ein nettes Objektiv kaufen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb Robin Douglas:

Wenn ich nur auf die A7III upgrade sehe ich da halt wenig Mehrwert...

Der ist zweifellos da, das kann nicht nur ich als Wechsler von der 7II dir bestätigen. Und bewegte Motive spielen bei mir auch eine untergeordnete Rolle.

Aber du willst die RIII, mit Argumenten verderben wir dir nur die Freude :D 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb melusine:

Der ist zweifellos da, das kann nicht nur ich als Wechsler von der 7II dir bestätigen. Und bewegte Motive spielen bei mir auch eine untergeordnete Rolle.

Aber du willst die RIII, mit Argumenten verderben wir dir nur die Freude :D 

Wo siehst du denn genau den Mehrwert der A7III im direkten Vergleich zur A7II, wenn AF-Performance eine untergeordnete Rolle spielt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Robin Douglas:

Wo siehst du denn genau den Mehrwert der A7III im direkten Vergleich zur A7II, wenn AF-Performance eine untergeordnete Rolle spielt?

Mal schnell aus der hohlen Hand: wesentlich besserer EVF, länger haltende Batterie, besseres Menu (einschließlich eines "MyMenu", in dem man seine Lieblingspunkte versammeln kann), Touchscreen (leider nur) zum Setzen des Fokuspunktes - aber das ist m.E. auch das wichtigste. Joystick, zwei Kartenschächte - da kommt schon was zusammen, ohne den technischen Hauptvorteil, den spektakulär verbesserten AF, auch nur zu erwähnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Yep, wie octane und micharl.

Bessere ISO Performance, Dynamikumfang... praktisch ist auch, dass man sich ein eigenes Menü mit häufig genutzten/ wichtigen Menüpunkten zusammenstellen kann.

Edit meint, ich war viel zu langsam ;)

Edited by melusine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm.. Kängere Akkulaufzeit, Joystick, etc. sind alles Sachen, die das Fotografieren zwar angenehmer machen, aber keine direkte Auswirkung auf das Bild haben. Und Dynamikumfang? Ist der so viel besser wie der in der A7II? Ich behaupte mal, dass man in 99,99 % der Fälle dem Bild nicht ansieht, ob es mit der A7II oder mit der A7III gemacht wurde (es sei denn im High-ISO-Bereich natürlich). Bei der A7RIII wird man schon feststellen, dass das Bild mehr Detailreichtum hat (natürlich nur wenn man auch einen entsprechenden Monitor hat und das Bild nicht runter gerechnet wurde etc.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 minutes ago, Robin Douglas said:

Ich behaupte mal, dass man in 99,99 % der Fälle dem Bild nicht ansieht, ob es mit der A7II oder mit der A7III gemacht wurde […]

Natürlich nicht, daher bestehen die meisten ja auf einwandfreie EXIF-Übertragung in die Bilddateien. ;)

Kommt halt auf deine typischen Aufnahmesituationen (und Verarbeitungsgewohnheiten) an. Werden dabei die Grenzen der A7II öfter überschritten, diese von der A7III jedoch (noch) besser abgedeckt, dann wirst du vom Upgrade auch bildseitig profitieren. Wenn nicht, dann nicht. Sofern du also in deinem Fundus zur A7II zumindest ein Foto findest, welchem etwas höhere technische Abbildungsqualität gut stünde, musst du die A7III (oder RIII) förmlich kaufen …

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Robin Douglas:

Hmm.. Kängere Akkulaufzeit, Joystick, etc. sind alles Sachen, die das Fotografieren zwar angenehmer machen, aber keine direkte Auswirkung auf das Bild haben. Und Dynamikumfang? Ist der so viel besser wie der in der A7II? Ich behaupte mal, dass man in 99,99 % der Fälle dem Bild nicht ansieht, ob es mit der A7II oder mit der A7III gemacht wurde (es sei denn im High-ISO-Bereich natürlich). Bei der A7RIII wird man schon feststellen, dass das Bild mehr Detailreichtum hat (natürlich nur wenn man auch einen entsprechenden Monitor hat und das Bild nicht runter gerechnet wurde etc.)

Bei diesen Kriterien frage ich mich, weshalb die A7RII nicht in Frage kommt. Die Bildqualität dürfte sich von der A7RIII kaum unterscheiden und ein Upgrade in Sachen AF und Sucher ist sie gegenüber der A7II allemal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

DR.. ja. Da ist in der EBV schon einiges mehr an Luft.

Ich habe die RIII, meine Frau die A7III (und sie schaut sich die Fotos seit neuestem an ihrem 5k iMAC an) Detailarmut kann ich da nicht sehen.

Wenn du das alles nicht brauchst, warum dann überhaupt eine A7III/RIII, da sollte eine RII ausreichend sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Robin Douglas:

Und Dynamikumfang? Ist der so viel besser wie der in der A7II? Ich behaupte mal, dass man in 99,99 % der Fälle dem Bild nicht ansieht, ob es mit der A7II oder mit der A7III gemacht wurde

Ja - Er ist deutlich besser. Und ebenfalls ja: Dem Endergebnis sieht man es oft nicht an. Einmal, weil bestimmte Bilder mit der A7-II erst gar nicht entstehen, und dann, weil man das, was ein Sensor an Dynamik usw nicht hat, in vielen Fällen durch aufwendige Postpro kompensieren kann bzw. muß. Wenn es nur um das Endergebnis geht, wäre für viele Situationen meine olle GX7 noch ausreichend. Und wenn es bloß um die Präsentation im Forum geht, täte es die GF1 von 2010 auch noch. Aber bei aktuellen Modellen flutschen oft schon die fertigen Aufnahmen aus der Kamera - und da erweist sich das Handling der Technik doch als ein ganz entscheidender Faktor.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.7.2019 um 22:53 schrieb melusine:

Ich habe bei der A7III dauerhaft „Anzeigequalität = hoch“ eingestellt (Einstellungsmenü/Koffer Seite 2). Das verringert den Unterschied zur A7RIII nochmals.

Wenn man bei der RIII die Anzeigenqualität ebenfalls auf hoch stellt, ist der Unterschied wieder da.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.7.2019 um 12:38 schrieb paracetam0l:

Vergiss aber nicht, dass der AF der A7III schneller reagiert als der, der A7RIII. Ich stand auch vor der Entscheidung. Hab mich für das Quäntchen mehr an AF entschieden, da selbst 24 MP für Drucke dicke ausreichen. Außerdem fotografiere ich oft eng an der natürlichen Verschlussgrenze (aus der Hand leichte Langzeit bei 1/6s oder 1/8s) und da hätte ich bei der R ganz sicher schon Mikropixelverschiebungen.

Bei der RIII ist zwar wegen der höheren Auflösung die Gefahr von Verwandlungen grundsätzlich größer, die RIII hat aber einen gedämpften/ sanfteren Verschluss und einen effektiveren IBIS, was die Unterschiede wieder minimiert. 

Mag sein, dass der AF der A7III noch schneller ist, aber im Vergleich zur A7II ist der AF der RIII sehr sehr gut. Der AF wird im AF-C treffsicher und schnell nachgeführt.     

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb melusine:

Sehe ich so. Wenn dir die Verbesserungen in der Bedienfreundlichkeit (Joystick, Akkulaufzeit, Touch etc.) eh wurscht sind, bist du mit der 7RII gut bedient.

Ja die ist auch ein Upgrade. Ich habe vor zwei Jahren selber die A7II gegen eine A7RII getauscht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

bin nicht ganz sicher, meine rx1 (ohne R) hat glaub den gleichen Sensor wie die 7II und daneben habe ich ich die 7r2...da ist hübsch was dazwischen in Sachen Bildqualität........

 

n.b.

werde heute zu Ressourcen kommen durch verkauf eines 2- Rades....jetzt bin ich auch am überlegen ob mir rein die tech. Feautes der r3 es wert wären od. gleich die 9er .....naja bei allfälligen Linsen bin ich mir halt auch nicht schlüssig

Edited by potz

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 minutes ago, potz said:

bin nicht ganz sicher, meine rx1 (ohne R) hat glaub den gleichen Sensor wie die 7II und daneben habe ich ich die 7r2...da ist hübsch was dazwischen in Sachen Bildqualität........

Ja, in erster Linie das fantastische Zeiss 35/2 der RX1. Ein schöner abbildendes 35er habe ich bislang noch nicht gefunden – ein Jammer, dass es fix verbaut ist …

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Flaschengeist:

Wenn man bei der RIII die Anzeigenqualität ebenfalls auf hoch stellt, ist der Unterschied wieder da.

Es besteht ein Unterschied, der ist aus meiner Sicht aber nicht sonderlich groß und ich behaupte mal, in der täglichen Nutzung zu vernachlässigen. Da ist der Unterschied, bspw. bei Nikons Z schon deutlicher.

Aus meiner Sicht ist die A7III so gut geworden (und in Teilen besser als die RIII), dass man sich die Anschaffung drei mal überlegen sollte, besonders wenn man eigentlich nicht weiß warum...

Spätestens im Telebreich ist dann der AF-C der RIII auch nur noch mäßig, zumindest mit dem 100-400.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb flyingrooster:

Ja, in erster Linie das fantastische Zeiss 35/2 der RX1. Ein schöner abbildendes 35er habe ich bislang noch nicht gefunden – ein Jammer, dass es fix verbaut ist …

hmm ja die Abbildungsqualitäät des 35ger...uiuiui 😍...ich dachte zur r2 mehr an den Dynamikumfang und die Feinheiten der 42megapixel und den weggelassenen Tiefpassfilter

Edited by potz

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 minute ago, potz said:

hmm ja die Abbildungsqualitäät des 35ger...uiuiui...ich dachte zur r2 mehr dan den Dynamikumfang und die Feinheiten der 42meagpixel und den weggelassenen Tiefpassfilter

Ja, eh auch, keine Frage. Wobei bei mir persönlich der zusätzliche Stabilisator der KB-ILCEs ebenfalls gehörig zu höherer technischer Bildqualität bei wenig Licht beiträgt. Nichtsdestotrotz würde ich in vielen Situationen die höhere Sensorleistung sofort gegen eine wechselbare Version des RX1-Objektivs eintauschen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb wuschler:

DR.. ja. Da ist in der EBV schon einiges mehr an Luft.

Ich habe die RIII, meine Frau die A7III (und sie schaut sich die Fotos seit neuestem an ihrem 5k iMAC an) Detailarmut kann ich da nicht sehen.

Wenn du das alles nicht brauchst, warum dann überhaupt eine A7III/RIII, da sollte eine RII ausreichend sein?

Das mit der RII habe ich mir auch schon überlegt, allerdings möchte ich dann doch nicht auf die Annehmlichkeiten der dritten Generation verzichten (Joystick, größerer Akku, etc.).

Ich überlege gerade, ob es überhaupt Sinn macht in die dritte Generation einzusteigen, oder ob ich lieber noch etwas warte und schaue, was Sony sonst noch so rausbringt. Es steht ja auch bald ein Nachfolger der A9 an und es gibt auch schon Gerüchte für die vierte Generation. Eventuell ist da dann das behoben, was mich bei den Sonys (und den meisten anderen Systemkameras) am meisten stört: Sensorflecken. Hier geht die Canon R meiner Meinung nach in die richtige Richtung. Wieso schließt Sony nicht einfach den Verschluss beim Ausschalten??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...