Jump to content
Robin Douglas

Sony A7RIII oder A7III - lohnt sich das Upgrade?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

Ich fotografiere seit 2 Jahren primär mit einer Sony A7II, hauptsächlich Landschaften und Architektur, hin und wieder Astro. Für Wildlife und Makro habe ich mir vor einigen Monaten extra noch eine Nikon D500 wegen dem größeren Objektiv-Angebot geholt.

Prinzipiell bin ich mit der Sony auch sehr zufrieden, sie macht tolle und konstrastreiche Bilder. Das einzige was mich stört ist das ISO-Rauschen schon bei relativ geringen ISO-Werten (z.B. bei ISO 1600). Daher bin ich aktuell am überlegen, ob ich auf eine Kamera der dritten Generation upgrade oder nicht.

Für ein Upgrade sprechen aus meiner Sicht:

- Bessere ISO-Performance

- schnellerer AF (für mich jetzt wenig relevant)

- Höhere Akkulaufzeit

- 42MP Auflösung bei A7RIII

- ???

Was denkt ihr: Macht ein Umstieg für mich Sinn oder eher nicht? Wenn ja, welche der beiden Möglichkeiten (Sony A7RIII oder A7III) würdet ihr bevorzugen und wenn ja warum? Ich denke, dass ein Umstieg auf die A7RIII wenn dann am ehesten Sinn macht, da ich da auch noch die höhere Auflösung wegen der Crop-Fähigkeit als Mehrwert habe...

Was denkt ihr? Über Denkanstöße wäre ich dankbar.

Viele Grüße

Robin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich hat es sich in jeder Beziehung gelohnt - von A7-II auf III. Erheblich erleichterte Bedienung und größere Dynamik sind für mich die wesentlichen Pluspunkte. Ich spiele zwar auch immer wieder mal mit dem Gedanken an eine "R" wegen größerer Reserve für Crop und Entzerrung. Sehe mich andererseits aber bei den 24 MP noch nicht wirklich an der Grenze dessen, was ich kann und brauche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der AF der A7III ist nicht nur revolutionär schneller als der der A7II, er ist auch viel viel viel verlässlicher. Das wird häufig vergessen. Mit der A7II habe ich früher so einige Fotos versiebt, weil der AF nicht saß. Die A7III ist meine erste Kamera, bei ich der direkt vom Vorgänger auf den Nachfolger gewechselt habe. Normalerweise überspringe ich 1-2 Generationen, damit ich auch wirklich einen nennenswerten Vorteil habe. Und das liegt nicht etwa daran, dass die A7II so schlecht war. Die A7III ist einfach ein Brett!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich tendiere auf jeden Fall zur A7R III.

Ich besitze beide, seit ich die A7R III habe benutze ich die A7 III so gut wie nicht mehr.

Ich war der Meinung das die höhere Empfindlichkeit auf Grund der größeren Pixel  würde sich positiver auswirken.

Das war gefüllt für nicht in dem in dem Maße der Fall wie gehofft.

Die deutlich mehr Pixel wiegen das mehr als auf!

Ich hoffe ich konnte ein wenig weiter helfen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

Erstmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Ich habe als die neue Generation vorgestellt wurde erst ein Wenig gezweifelt und wollte sowie thommy eine Generation überspringen, aber nun denke ich, dass sich ein Upgrade auf jeden Fall lohnen würde.

Ob ich die 42MP brauche, weiß ich nicht - eher nicht. Ich veröffentliche meine Bilder zu 95 % im Netz, nur 2-3 Mal pro Jahr drucke ich Bilder aus (wird aber vielleicht mit der Zeit auch mehr). ABER: Es ist ja nicht nur die höhere Auflösung, die für die A7R3 spricht, sondern auch der deutlich bessere Sucher, der fehlende AA-Filter und die Pixel-Shit-Funktion, ob das den Aufpreis wert ist, muss jeder für sich entscheiden.

Ich tendiere momentan klar zur Sony A7R3, da diese neben einem deutlich besseren AF und den ganzen anderen Vorteilen der dritten Generation auch eine höhere Auflösung bietet. Das ist für mich nochmal ein deutlicher Mehrwert, um entsprechende Crop-Reserven zu haben.

VG

Robin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor einer Stunde schrieb Robin Douglas:

Hallo zusammen,

Erstmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Ich habe als die neue Generation vorgestellt wurde erst ein Wenig gezweifelt und wollte sowie thommy eine Generation überspringen, aber nun denke ich, dass sich ein Upgrade auf jeden Fall lohnen würde.

Ob ich die 42MP brauche, weiß ich nicht - eher nicht. Ich veröffentliche meine Bilder zu 95 % im Netz, nur 2-3 Mal pro Jahr drucke ich Bilder aus (wird aber vielleicht mit der Zeit auch mehr). ABER: Es ist ja nicht nur die höhere Auflösung, die für die A7R3 spricht, sondern auch der deutlich bessere Sucher, der fehlende AA-Filter und die Pixel-Shit-Funktion, ob das den Aufpreis wert ist, muss jeder für sich entscheiden.

Ich tendiere momentan klar zur Sony A7R3, da diese neben einem deutlich besseren AF und den ganzen anderen Vorteilen der dritten Generation auch eine höhere Auflösung bietet. Das ist für mich nochmal ein deutlicher Mehrwert, um entsprechende Crop-Reserven zu haben.

VG

Robin

Vergiss aber nicht, dass der AF der A7III schneller reagiert als der, der A7RIII. Ich stand auch vor der Entscheidung. Hab mich für das Quäntchen mehr an AF entschieden, da selbst 24 MP für Drucke dicke ausreichen. Außerdem fotografiere ich oft eng an der natürlichen Verschlussgrenze (aus der Hand leichte Langzeit bei 1/6s oder 1/8s) und da hätte ich bei der R ganz sicher schon Mikropixelverschiebungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Robin Douglas:

..aber nun denke ich, dass sich ein Upgrade auf jeden Fall lohnen würde..

Definitiv, die IIIer sind praktisch in allen Punkten eine merkbare Verbesserung. 

7III oder RIII? Beide sind bei Pro und Kontra 50:50, da sind es eher Kleinigkeiten bzw. Vorlieben die den Ausschlag geben. Ich pers. habe mich für die R entschieden:

  • Sucher
  • Auflösung Landschaft
  • Auflösung Crop für Tele und Nahbereich (per C3 Taste, komfortabler geht es nicht)

Momentan gibt es für die R auch 400€ Cashback.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Danke nochmal für eure zahlreichen Antworten. Das was ich so aus diversen Reviews und Vergleichen raus lese ist, dass die Sony A7III für > 95 % der Anwendungsfälle sicher mehr als ausreichend ist und die 42MP eher overkill. ABER: Was mich bei der Sony A7II immer stört ist der grießelige Sucher, vor allem nachts. Das erschwert manuelles Scharfstellen doch erheblich. Wie sieht das bei der dritten Generation aus? Da die A7RIII ja einen deutlich besseren Sucher und ein deutlich besseres Display hat, müsste das doch damit besser gehen, oder?

VG

Robin

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Robin Douglas:

ABER: Was mich bei der Sony A7II immer stört ist der grießelige Sucher, vor allem nachts. Das erschwert manuelles Scharfstellen doch erheblich. Wie sieht das bei der dritten Generation aus?

Bereits bei der A7-III ist der ECF bei wenig Licht deutlich besser als der von der II. Einen Vergleich zwischen den beiden IIIer-Modellen habe ich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Robin Douglas:

Hallo,

Danke nochmal für eure zahlreichen Antworten. Das was ich so aus diversen Reviews und Vergleichen raus lese ist, dass die Sony A7III für > 95 % der Anwendungsfälle sicher mehr als ausreichend ist und die 42MP eher overkill. ABER: Was mich bei der Sony A7II immer stört ist der grießelige Sucher, vor allem nachts. Das erschwert manuelles Scharfstellen doch erheblich. Wie sieht das bei der dritten Generation aus? Da die A7RIII ja einen deutlich besseren Sucher und ein deutlich besseres Display hat, müsste das doch damit besser gehen, oder?

VG

Robin

Ich glaube "deutlich" besser trifft es nachdem was ich bisher mitbekommen hab, nicht so ganz. Aber ich habe auch keine "R" im direkten Zugriff. Ich weiß nur nicht, was mir am Sucher der A7III bisher nicht gepasst hätte. Selbst bei manuellem Fokus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin ebenfalls von der 7II zur III gewechselt und bin begeistert, besonders vom (Augen-) AF, ist aber für Dich ja nicht entscheidend, oder doch ;) ?

Die 7III verwende ich als universelle Kamera, parallel habe ich die rII, diese für Landschaft, Natur und Architektur. 

Bin von der 7III begeistert, der Wechsel von der 7II hat sich auf jeden Fall gelohnt 👍😀

Gruß

Ulli (ehemaliger Nikonianer, D300 u. D700)

 

Edited by Bru_nello

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb thommy:

Mit der A7II habe ich früher so einige Fotos versiebt, weil der AF nicht saß. Die A7III ist meine erste Kamera, bei ich der direkt vom Vorgänger auf den Nachfolger gewechselt habe. 

Genau aus diesem Grund habe ich auch von der A7II auf die III gewechselt. Habe es kein bisschen bereut und würde es allen allein aufgrund des AF empfehlen. Obwohl die IIIer Serie noch ganz andere Vorteile hat. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

... erster Kritikpunkt, der mir zur A7III immer als erstes einfällt: SONY hat am Sucher gespart ( warum auch immer ... eigentlich doch egal, welche Kamera aus dem SONY-Regal verkauft wird 😬  ... muß diese Kastration immer sein ? )

Ansonsten läßt das Ding kaum Wünsche übrig ! ... und der Akku ist ein Traum 👍   ( da hat Fuji ja wieder Schis s, nen richtig guten Akku mal einzuführen )

Edited by der_molch

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb wuschler:

Der wichtigste Unterschied ist aus meiner Sicht die Auflösung. Da wir beide Kameras haben tue ich mich mit dem Wort "deutlich" auch schwer.

Sehe ich auch so, mit beiden im Einsatz.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb der_molch:

... erster Kritikpunkt, der mir zur A7III immer als erstes einfällt: SONY hat am Sucher gespart ( warum auch immer ... eigentlich doch egal, welche Kamera aus dem SONY-Regal verkauft wird 😬  ... muß diese Kastration immer sein ? )

Für jemanden, der von der A7-II kommt, ist der Sucher ein echter Aufstieg. Und je wie man das Ding konfiguriert und welche Brille man hat, ist - wie oben mehrfach angemerkt - der Abstand zur R-III wohl auch gar nicht so groß.

Und zweitens: solche Unterschiede müssen immer sein wegen der Abstufung der Modelle. Natürlich kann es vorkommen, daß bei der Abstufung gerade das Feature wegfällt, was einem besonders wichtig ist. Dann muß man eben in einen von zwei oder drei möglichen sauren Äpfeln beißen: (auf das besondere Feature) verzichten oder mehr zahlen. Geht nich anders.

Edited by micharl

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb wuschler:

Es handelt sich definitiv nicht um den gleichen Sucher, ob an der Elektronikk und/oder Optik gefeilt wurde kann ich allerdings nicht sagen.

Mir scheint, daß die Feilerei an der Elektronik jedenfalls den größeren Anteil an der Verbesserung hat. Ich habe gestern noch ein paar vergleichende Versuche im schlecht beleuchteten Raum gemacht. Beide Kameras zeigen die typische etwas bernsteinfarbige "Nachtsicht-Gerät"-Aufhellung, aber beim Schwenk ruckelt und schmiert das Bild der II doch ziemlich stark, während es bei der III glatt und ohne sichtbare Ruckler durch den Sucher gleitet.

Und dann natürlich der AF. Ich hatte absichtlich nur eine schwache Lampe an, und der AF der II hatte erkennbare Probleme zu fokussieren. Geschafft hat er es auch jedesmal, aber mindestens einmal über den Punkt hinaus und wieder zurück, alles recht langsam. Die III ohne pumpen, einmal zupacken, und es sitzt. Bei einer anderen Gelegenheit habe ich bei dieser Beleuchtung auch Testaufnahmen gemacht, die zeigten, daß die III weniger rauscht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb micharl:

Bereits bei der A7-III ist der ECF bei wenig Licht deutlich besser als der von der II. Einen Vergleich zwischen den beiden IIIer-Modellen habe ich nicht.

Danke für die Information. Wenn man die Datenblätter des Herstellers ließt, kommt da aber was anderes raus: Der So löst der Sucher der A7II und der A7III mit 2.359.296 Bildpunkten auf, wohingegen der Sucher der A7RIII mit 1.440.000 Bildpunkten auflöst.

Beim Display scheint die A7III sogar schlechter zu sein, als das Vorgängermodell (921.600 Bildpunkte bei der A7III und 1.228.800 Bildpunkte bei der A7II), die A7RIII liegt mit 1.440.000 Bildpunkten auch hier vorne.

Was auch noch für die A7RIII sprechen könnte ist die Langlebigkeit: Ich habe gelesen, dass die A7RIII auf ca. 500.000 Auslösungen ausgelegt, die A7III "nur" auf 200.000 Auslösungen. D.h. wenn man den Preis pro Auslöung berechnet, wäre die A7RIII sogar billiger (0,006 € bei der A7RIII vs. 0,01 € bei der A7III). Ich weiß, es ist eine Milchmädchenrechnung, aber aus kaufmännischer Sicht definitiv ein Argument 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Robin Douglas:

 Ich habe gelesen, dass die A7RIII auf ca. 500.000 Auslösungen ausgelegt, die A7III "nur" auf 200.000 Auslösungen. D.h. wenn man den Preis pro Auslöung berechnet, wäre die A7RIII sogar billiger (0,006 € bei der A7RIII vs. 0,01 € bei der A7III). Ich weiß, es ist eine Milchmädchenrechnung, aber aus kaufmännischer Sicht definitiv ein Argument 😉

Kauf einfach eine Alpha 9 wenn dir das so wichtig ist. Da brauchst du den mechanischen Verschluss praktisch überhaupt nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...