Jump to content

Sony FE 35mm F1.8 offiziell vorgestellt


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe die rosa Ränder auch beim M.Zuiko 17/1.2 Pro gefunden, trotz nur 20 MP. https://1.img-dpreview.com/files/p/sample_galleries/4080077450/4066159703.jpg

Es ist irgendwie mäßig sinnig, dann bei 42 MP einer A7RIII auch die 100%-Ansicht zu bemühen und sich dann zu wundern, wenn die Streifen breiter aussehen.

...viel spannender als die Suche nach bunten Rändern am Blattwerk sind doch die durchaus gelungene Zeichnung im Hintergrund bei den vielen Motiven "zwischen Menschen", "mit Kind auf Augenhöhe" usw. bei der Testfotoserie von DPR. Da wäre mein Einsatzgebiet und dort scheint das Glas gut geeignet zu sein.

Bei den Straßenbildern aus Japan kann man auch Rohdaten bekommen. Die Bilder mit dem Bassgitarristen und dem Schlagzeuger habe ich mal durch Rawtherapee gezogen und der Regler "defringing" entfernt die rot/lila Ränder am Hals der Bassgitarre und am Schlagzeugbecken mit einem Klick. Da man Bilder von DPR nur für sich selber bearbeiten darf, müsst ihr das mit dem Postprozessor eurer Wahl einfach nur ausprobieren...

Link to post
Share on other sites

Bevor ich mir Gedanken mache ob der Preis zu hoch ist, warte ich erstmal ab wie es sich gegen die Objektive der Mitbewerber schlägt.

Leider müssen wir noch etwas warten, ich hatte gehofft das direkt nach der Vorstellung die ersten Berichte kommen. 

Link to post
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb outofsightdd:

..viel spannender als die Suche nach bunten Rändern am Blattwerk sind doch die durchaus gelungene Zeichnung im Hintergrund bei den vielen Motiven "zwischen Menschen", "mit Kind auf Augenhöhe" usw. bei der Testfotoserie von DPR. Da wäre mein Einsatzgebiet und dort scheint das Glas gut geeignet zu sein.

habe mir gerade auch die Testbilder angeschaut. Finde ich sehr gut muss ich sagen!

Bei mir wäre das Einsatzzweck Allgemein/Portrait/Hochzeit und da hätte ich nix gegen etwas leichtes und kompaktes.

Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb 43nobbes:

Man kann aber mal nett drüber diskutieren...

..worüber, dass du das Ding nicht kaufst?

Ich warte einfach, bis ein Profil und entsprechende Reviews (Mehrzahl) vorhanden sind. Ein besch**** Bokeh ist, nebenbei, deutlich aufwendiger in der Nachbearbeitung als ein bisschen CAs. Die werden jetzt zum Drama hochstilisiert während alle anderen Faktoren quasi überhaupt keine Rolle mehr spielen.

P.S. Warum ist der Porsche 911 eigentlich so teuer obwohl der Golf einen größeren Kofferraum hat?

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Eigentlich sollten CAs ja schon in der Alpha raus gerechnet werden. Ist da was schief gelaufen und wird nun aufgebauscht?

Ich habe überhaupt kein E-Mount Objektiv bei dem mir CAs störend auffallen würden und mache mir auf CA schon länger keine Gedanken mehr.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Wie allgemein bekannt sein dürfte, fotografiere ich viel mit Altglas an der A7 II. Mangels Profilen werden CAs da nie raus gerechnet, sondern müssen manuell mit zwei Schiebern und einem Klick in Lightroom entfernt werden. Wieso um so eine lächerliche Kleinigkeit hier so viel Gewese gemacht wird, verstehe ich nicht. Ich habe jedenfalls noch nie ein Bild wegen nicht korrigierbaren Farbsäumen löschen müssen. 

Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb spirolino:

Eigentlich sollten CAs ja schon in der Alpha raus gerechnet werden. Ist da was schief gelaufen und wird nun aufgebauscht?

Davon gehe ich aus. Ich sehe gar nicht erst den Versuch einer Korrektur, entweder war kein Profil vorhanden oder die Korrektur deaktiviert.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb 123abc:

Wie allgemein bekannt sein dürfte, fotografiere ich viel mit Altglas an der A7 II. Mangels Profilen werden CAs da nie raus gerechnet, sondern müssen manuell mit zwei Schiebern und einem Klick in Lightroom entfernt werden. Wieso um so eine lächerliche Kleinigkeit hier so viel Gewese gemacht wird, verstehe ich nicht. Ich habe jedenfalls noch nie ein Bild wegen nicht korrigierbaren Farbsäumen löschen müssen. 

Es soll ja Leute geben, die vornehmlich mit JPEGs leben - wenn die Kamera da die CAs bei nativen Objektiven nicht rausrechnet, ist das schon ärgerlich!

Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb winwar:

Es soll ja Leute geben, die vornehmlich mit JPEGs leben - wenn die Kamera da die CAs bei nativen Objektiven nicht rausrechnet, ist das schon ärgerlich!

Tausende € in eine Fotoausrüstung investieren und dann JPEGs? Was es so alles gibt. 🙄

Aber mal ernsthaft, ich kann mir nicht vorstellen, dass die CAs bei finaler Firmware nicht automatisch entfernt werden.

Link to post
Share on other sites

Am 13.7.2019 um 08:39 schrieb micharl:

Zumal wir hier

a) sehr wahrscheinlich von einem Objektiv aus der Vorserie und/oder mit noch unzureichend angepasster Software-Korrektur sprechen und 

b ) Sony inzwischen dabei ist, sein Objektivangebot in drei Linien zu komplettieren: Budget,  G und GM. Die Neuvorstellung kommt aus der Budget.

Ich habe volles viel Verständnis dafür, wenn jemand sagt: Für mich oder für eine bestimmte Zielsetzung kommt nur die beste erreichbare Qualität bei allen denkbaren Parametern infrage. Aber daß man rundum Spitze auch bei Produkten einklagt, die erkennbar auf Kompromiß konstruiert sind - entweder aus Kostengründen, oder zur Minimierung von Größe/Gewicht - ist für mich nur noch nervig.

 

Das beschreibt die Strategie von Sony sehr gut. Wobei ich anmerken will das auch die GM Serie einen Kompromiss unter dem Aspekt des weichen Bokeh's bildet.

Es ist jedenfalls schön das wir die Qual der Wahl haben und fast das Gesamte Objektivprogramm der Welt einsetzen können (Ich weiss nur mit Kompromissen).

LG Jürgen 

Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach sollte ein Objektiv von vorne herein eine weitgehend fehlerarme Bildqualität bieten.
Bei der Konstruktion bewusst Einsparungen vorzunehmen und deutliche Bildfehler in Kauf zu nehmen nach dem Motto "das soll die Software nachher richten", sehe ich als falschen Weg an. Auch wenn dieser Weg heute häufig üblich ist.

Da erspart man sich eine komplette Flugzeugneukonstruktion, hängt viel zu große Triebwerke wegen des zu großen Durchmessers viel zu weit vorne an die Flügel der alten Konstruktion, und eine Software soll die längsgerichtete Schieflage ausgleichen. Hat sie zwei Mal nicht gemacht... war nur ein(!) Sensor defekt (vermutlich).

Mir mißfällt die gesamte Denkrichtung, bei der es immer darum geht, faule Kompromisse zugunsten der Rendite und zu Lasten der Verbraucher zu machen.
Und ich bin sehr erstaunt, dass es hier im Forum doch Viele gibt, die das sogar irgendwie noch toll finden?!?

Edited by 43nobbes
Link to post
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb 43nobbes:

...Da erspart man sich eine komplette Flugzeugneukonstruktion, hängt viel zu große Triebwerke wegen des zu großen Durchmessers viel zu weit vorne an die Flügel der alten Konstruktion, und eine Software soll die längsgerichtete Schieflage ausgleichen. Hat sie zwei Mal nicht gemacht... war nur ein(!) Sensor defekt (vermutlich)...

Findest Du das jetzt nicht etwas daneben? Objektive können immerhin nicht mit Passagieren abstürzen.

vor 11 Minuten schrieb 43nobbes:

...Mir mißfällt die gesamte Denkrichtung, bei der es immer darum geht, faule Kompromisse zugunsten der Rendite und zu Lasten der Verbraucher zu machen.
Und ich bin sehr erstaunt, dass es hier im Forum doch Viele gibt, die das sogar irgendwie noch toll finden?!?

Ein Kompromiss ist immer das Resultat aus einer Summe von Möglichkeiten und deshalb oft nötig, wenn man nicht so etwas herumschleppen möchte.

Link to post
Share on other sites

... Kompromisse im Objektivbau muss es aus Kosten- und Gewichtsgründen immer geben. CAs als Ergebnis sind echt harmlos. So einfach und zuverlässig in der Kamera zu beseitigen. Die Bilder - wie immer sie zustande kamen - leiten manchen in die Irre.

Link to post
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb 123abc:

Ein Kompromiss...

...das Objektiv darf dabei aber trotzdem nur klein und leicht sein und nur 399€ kosten :lol:

Vermutlich wird Sony noch eine vierte Objektivreihe mit in das Program nehmen, erstes Objektiv wird das Traumtänzer 35mm 1.8 das im Feenland von ambitionierten Einhörner mundgedengelt wird.

Aber ok, während die einen hier in der Genörgeldauerschleife verharren gehen andere dann schon damit fotografieren :)

 

Link to post
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb 43nobbes:

Mir mißfällt die gesamte Denkrichtung, bei der es immer darum geht, faule Kompromisse zugunsten der Rendite und zu Lasten der Verbraucher zu machen.
Und ich bin sehr erstaunt, dass es hier im Forum doch Viele gibt, die das sogar irgendwie noch toll finden?!?

Ich finde es vor allem toll, daß Sony nicht für mich entscheidet, wo die letzten Endes unausweichliche Kompromißlinie liegt - sondern daß sie es in weitem Umfang mir überlassen. Mit Budget - G und GM  habe ich da schon einmal ein schönes Spektrum aus dem eigenen Angebot - nach unten (preislich und in der Qualität) kommt dann vielleicht noch Samyang oder einer der neuen Chinesen dazu, nach oben zumindest im Preis Otus. "Daneben" liegen dann noch z.B. Voitgtländer oder auch manche Sigmas, die zwar qualitätsmäßig ins vorhandene Spektrum fallen, nach der Charakteristik aber eine andere "Farbe" bedienen.

All diese Wahlmöglichkeiten hätte ich nicht oder nur stark eingeschränkt, wenn ein Ingenieur (oder Du) entscheiden würde, wo die einzig verantwortbare Kosten-Leistung-Gewicht-usw. Relation liegen soll.

Edited by micharl
Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb wuschler:

...Aber ok, während die einen hier in der Genörgeldauerschleife verharren gehen andere dann schon damit fotografieren :)

Würde ich ja auch gerne, aber ich warte noch auf den Anruf von Leistenschneider, dass ich den "überteuerten und kompromissbehafteten Flaschenboden" abholen kann. 😏

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb 123abc:

Wieso um so eine lächerliche Kleinigkeit hier so viel Gewese gemacht wird, verstehe ich nicht. 

Na im Internet hat jemand behauptet, dass es etwas ist, über dass man sich aufregen sollte. Und weil man dazugehören will macht man das eben auch. Als Ausgleich hat man sich beim letzten Mal, als jemand behauptet hat, dass es etwas ist, über das man sich freuen soll, ja auch gefreut. Außerdem kann man so gefahrlos Ahnung vortäuschen, denn durch das Internet sind die anderen in der Bringschuld - sollen die doch beweisen, dass es nicht stimmt, nicht relevant ist, normal ist, usw. 

Ob es allerdings eine lächerliche Kleinigkeit ist, wissen wir nicht, auch wenn es in diese Richtung deutet. So richtig systematisch hat sich das ja augenscheinlich keiner vorgenommen (soviel Aufwand muss man sich auch erst mal machen wollen, bezahlen will es vermutlich keiner). Insofern ist die Erwähnung ja auch nicht grundsätzlich verkehrt. Die Diskussion darüber ist aber enttäuschend - im positiven Sinne ;)

Denn die Annahme, man könne anhand von willkürliche ausgewählten Eigenschaften zwingend zutreffende Aussagen über Hintergründe, Motive und Folgen ableiten, manchmal sogar noch verstärkt durch entsprechende Verbesserungs- oder Lösungsvorschläge, ist doch erfrischen offenbarend. Und das immer wieder, und wieder, und wieder... :)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...