Jump to content
noreflex

Reisebericht New York City mit GX80 und a6400

Recommended Posts

Zitat

kommt noch mehr, oder?

Sehenswürdigkeiten kann ich mit einem  oder zwei Fotos erschlagen. Mal sehen, was wir da hätten:

Freiheitsstatue, Empire State Buildung und ein Bullenar*ch. Fertig ist der NY-Bildbericht! 😉

Die Yellow Cabs? Habe ich gesucht! Im ganzen Stadt-Bild nur Japaner und Koreaner. Die legendären Ford und Chevrolet können sich kaum noch gegen die asiatische Konkurrenz durchsetzen. Die Amerikaner kann man aber noch im gut sortierten Schaufenster finden:

Hoffnung könnten die amerikanischen Hersteller allerdings auf Trump setzen. Vielleicht fällt ihm auch ein Genie-Streich ein, wie er die Wirtschaft zwingen könnte, anstelle asiatischer Hersteller, wieder good old american Cars zu verwenden.

Wenn es einem zuzutrauen ist, das Rad der Zeit zurück zu drehen, dann ihm, dem Retter der Verzweifelten:

Edited by noreflex

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Petterson das ist lieb geschrieben. Danke.

U-Bahn-Fahren gehörte ja zu unseren täglichen Übungen und ich habe die Fahrzeit (ca. 30 min von Downtown Manhatten bis Harlem) genutzt, um Details der Stationen, Künstler und Mitreisende zu fotografieren. Dabei kamen beide Kameras zum Einsatz, wobei die a6400 den Vorteil hat, dass die lautlosen Auslösungen sich noch bearbeiten lassen, während der lautlose Modus der GX80 kaum weitere Bearbeitung verträgt, ohne hässliche Artefakte und Rauschen zu produzieren. Punkt für Sony.

Kamera-Technik

Ich hatte eine a6400, 10-18, 18-105, 35, 50 und 55-210 dabei (letzteres nicht benutzt) und eine GX80 mit 12-32 (viel benutzt), 15, 25 (nicht benutzt), 43, 75 und selten mal 45-150. Zusätzlich noch Blitz (einmal benutzt), LED-Leuchte (nicht benutzt) und Mikrofon für separate Ton-Aufnahmen vom Straßengewirr.

Erkenntnis: Less is more. 😉

Ich dachte, ich würde Spaß am Austoben mit den ganzen Optiken haben, habe aber festgestellt, dass ich mit kleinem Besteck einfach bessere Bilder mache. Kleines Besteck wäre bei mir: GX80 mit 15, 43, 75 und für mehr WW oder wenn ich zu faul zum wechseln bin: 12-32. Das Eintauchen in die Motiv-Welt, das Erkennen schöner Perspektiven usw. werden m.E. um so schwieriger, je mehr Komplexität man seinem Geist aufbürdet. Je mehr Kameras und je mehr Optiken man mit sich schleppt, desto mehr beschäftigt sich der Geist mit der Ausrüstung, statt offen für die Reize der Stadt zu sein.

Nun ist NY aber auch eine Stadt, wo wegen der hohen Bauwerke speziell 24mm KB oft nicht weit genug sind. Auf der anderen Seite erkenne ich, dass die Bilder, die man mit einem SWW bei 15mm KB hochkant macht, auch nur in geringer Stückzahl zu genießen sind. Was will man denn mit all diesen klitzekleinen Wolkenkratzer-Bildern, die man mit Mühe in eine Hochformat-Aufnahme reinzwängt? Da ermüdet das Auge sehr schnell am Effekt und dann sind ab- oder angeschnittene Aufnahmen von Gebäude-Details doch eine sehr willkommene Abwechslung zu den „alles ist drauf-SWW-Aufnahmen“.

Hier mal 12mm (24mm KB): ziemlich gedrängt, unten abgeschnitten. Na ja, geht so...

Das Rockefeller-Center im Hochformat mit 12mm (24mm KB):

Gibt es irgendwelche qualitativen Unterschiede zwischen den Kameras? In zwei, drei Aufnahmen: ja. Im Gesamten betrachtet: nein. Das Hochziehen der Schatten unterscheidet sich zwar deutlich. Aber man hat nur wenige Motive, wo das wirklich eine Rolle spielt.

 

 

Edited by noreflex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier mal noch eine der besagten SWW-Aufnahmen, wo dann auch das WTC1 drauf passt. Aber wie viele Aufnahmen dieser Art braucht es?

Ich habe dann lieber solche Sachen gesucht:

Und dann stellt man fest, dass man sehr viel auch mit einem 12-32 (24-64 KB)-Zoom in dieser riesigen Stadt erledigen kann. Oder mit dem 18-105 (27-153 KB), dessen Variabilität ich schätzen lernte.

Edited by noreflex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 23 Minuten schrieb noreflex:

Und dann stellt man fest, dass man sehr viel auch mit einem 12-32 (24-64 KB)-Zoom in dieser riesigen Stadt erledigen kann. Oder mit dem 18-105 (27-153 KB), dessen Variabilität ich schätzen lernte.

Vielleicht sollte das in einem fotografischen Lehrsatz münden: Je größer die Stadt, umso kleiner wähle Ausrüstung und Objektive und umgekehrt!? ;)

Tolle Fotos wieder. Natürlich! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb cyco:

Vielleicht sollte das in einem fotografischen Lehrsatz münden: Je größer die Stadt, umso kleiner wähle Ausrüstung und Objektive und umgekehrt!? ;)

Tolle Fotos wieder. Natürlich! :D

Na ja, da ist ja jeder Jeck anders. Die a6400 war neu, also musste sie mit. Die GX80 hat mich zuletzt in Santorini, in der Karibik, den Dolomiten und auf einer Hochzeit (Sep 18) nicht enttäuscht. Aus dem Versuch, sehr variabel aufgestellt zu sein (man muss ja nicht alle Ausrüstung jeden Tag mitnehmen), habe ich am Ende eine Überdosierung für mich erkennen können.

Ich würde tatsächlich für große und kleine Städte zur Losung: "small is bigger" tendieren. Das gilt v.a. hinsichtlich der Fotogestaltung. Ich erwischte mich dabei, viel häufiger als erwartet, mit dem 18-105 zu fotografieren. Damit geht die Freistellung in vielen Fotos runter, das Bokeh ist nicht so gut wie bei den Festbrennweiten und die ISO gehen auch nach oben.

Wenn ich statt des bequemen Zooms mit 16/1,4 (habe ich noch nicht), 35/1,8 und 50/1,8 gearbeitet hätte, wären die Bilder z.T. anders geworden.

Bequemlichkeit ist natürlich nicht schlecht. Man kommt mit der Reisegruppe besser aus. Die Wartezeiten auf den "Herrn Fotograf" hielten sich diesmal in Grenzen. Aber man zahlt halt seinen Preis. Ich werde das 18-105 (vom Kumpel geliehen) nicht kaufen und es bestätigt mich darin, auch kein 12-40 oder 12-100 zu kaufen. Diese Zooms verführen dazu, mit Blenden zu arbeiten, die ich bei meinen Festbrennweiten selten benutze. Daher ist mein Learning: mehr mit Festbrennweiten, mehr mit Offenblende und mehr Wechseln!

Das läuft auf a6400, 16, 35, 50 und ggf. 85 hinaus.

GX80 habe ich erfolgreich mit 15, 25, 43, 75 getestet. Damit bekomme ich alles, was ich fotografisch will, hin.

Wann finde ich ein Zoom dennoch praktisch: Verwendung mit Polfilter und bei Landschaften, Städtetrips die Aufnahmen mit Blenden von 5,6..11. Da brauche ich auch keine FB. Leider bleibt das Zoom dann aber auch oft auf der Kamera, wo man eigentlich wegen der Gestaltung wieder zu FB greifen sollte und es aus Faulheit nicht tut!

😉

Zoom bei F4 und ISO 6400

 

Edited by noreflex

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb noreflex:

Ich würde tatsächlich für große und kleine Städte zur Losung: "small is bigger" tendieren.

Nur kurz dazu ohne Deinen Bilderthread zerpflücken zu wollen. Ich habe es auch gerade gemerkt. Wir waren ein paar Tage in Barcelona, aber nicht als "Foto"-Urlaub, sondern wegen Konzert und Freunde meiner Freundin besuchen. Ich hatte trotzdem viel von meinem Geraffel mit und war zunehmend genervt davon, so dass ich mir nach dem Urlaub fast eine RX100 oder LX100 gekauft hätte für den nächsten Städtetrip. Aber ist noch nicht passiert. Vielleicht sollte ich mir lieber das 12-32 holen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://kenrockwell.com/tech/carry-less.htm

Palma de Mallorca mit GH3 und 20/1,7 - man sucht sich die Motive und Bilder, die man damit machen kann. ALLES kann man sowieso nicht "abschießen". Und einfach "nur" mit der X10 ist auch kein Beinbruch. Weder bei nem Wochenende an der Nordsee noch bei ner Konfirmation oder Hochzeit. Es geht um Bilder und nicht um Pixel ...

Edited by Rossi2u

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb cyco:

Nur kurz dazu ohne Deinen Bilderthread zerpflücken zu wollen. 

Der Sinn eines solchen Threads besteht schon auch darin, sich ein wenig auszutauschen. Ich mache das doch hier nicht wegen der "likes". Dafür kann ich mir nix kaufen. Gleichwohl, wenn es keinen interessieren würde, würde ich natürlich auch keine Berichte schreiben. Ich habe vor meinem ersten NY-Trip gern die Berichte der anderen Leute gelesen, um ungefähr ein Gefühl zu entwickeln, was man vielleicht auf die "to do"-Liste setzen sollte.

So jetzt muss ich mal was Essbares zerpflücken. Lunchtime! 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mich schon gefragt ob der Bericht an mir vorüberging und habe mir heute früh schon vorgenommen dir mal zu schreiben.
Als ich nun die Liste der neuen Beiträge durch bin und gesehen habe, dass der Bericht nun kommt habe ich mich sehr gefreut, etwa so:

🤩

 

Klasse Bilder. Besonders People und Details sind ganz große Klasse. Besonders gefallen mir die monochromen Bilder mit leichtem Farbstich und dass du das kleine Mädchen eher warm eingefärbt hast, die anderen aber sehr kühl gehalten hast. Die Liebe zum Detail fällt auf und noch wichtiger - weiß zu gefallen! Ich freue mich auf mehr! :)

 

Edited by somo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb noreflex:

Das Eintauchen in die Motiv-Welt, das Erkennen schöner Perspektiven usw. werden m.E. um so schwieriger, je mehr Komplexität man seinem Geist aufbürdet

Das sehe ich genauso, Technik ist nett zum spielen, aber gute Bilder entstehen, wenn man sich davon befreit ...

Die Bilder von den Leuten sind (ja, ich wiederhole mich) einfach stark, mit das beste, was ich seit langem an Street gesehen habe. Hast Du die offen gemacht, oder "getarnt"? Wie reagieren die Amis auf sowas? 

Als ich (vor einer langen Zeit) drüben war, habe ich Bilder von Menschen vermieden, denn die interessanten Bilder waren mir sozial nicht korrekt genug (Boxpeople haben es schon schwer genug, auch wenn ich keine Fotos davon mache), oder die Leute haben eher ablehnend gekuckt, so dass ich kein gutes Gefühl hatte

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb nightstalker:

...

Die Bilder von den Leuten sind (ja, ich wiederhole mich) einfach stark, mit das beste, was ich seit langem an Street gesehen habe. Hast Du die offen gemacht, oder "getarnt"? Wie reagieren die Amis auf sowas? ...

Schön, wenn sie gefallen.

Ich versuche immer, Blickkontakt zu bekommen und dann mache ich freundlich schauend ein Foto. Manchmal frage ich die Leute direkt, manchmal ergibt sich das so. Ich habe keinen Menschen erlebt, der damit ein Problem hatte. Wenn man sich die Selfie-machenden Leute auf der Brooklyn-Bridge anschaut, ist man nach der Reise auch auf ca. 1.000 Handys als Beifang mit drauf.

Diese Dame hat mich abends im Bus in Los Angeles (2016) angesprochen. Sie ist Künstlerin und war auf dem Weg zu einem Konzert (Chor-Sängerin). Ich fragte Sie, ob ich ein Foto machen kann: "Sure!" 😉

Das Bild in #8 entstand so: er schaut mich an, ich schau ihn an, nehme die Kamera hoch. Er schaut mich weiter an. Ich fotografiere. Nehme die Kamera runter. Er hat immer noch Blickkontakt...

Der Mann mit dem Kopfhörer schaut mich auch an, während ich das Foto mache...

 

Edited by noreflex

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb noreflex:

Dabei kamen beide Kameras zum Einsatz, wobei die a6400 den Vorteil hat, dass die lautlosen Auslösungen sich noch bearbeiten lassen, während der lautlose Modus der GX80 kaum weitere Bearbeitung verträgt, ohne hässliche Artefakte und Rauschen zu produzieren. Punkt für Sony.

Das ist interessant. Bei der GX9 habe ich etwas ähnliches noch nicht festgestellt. Vielleicht kannst Du ein, zwei Beispiele in einen eigenen Thread posten, damit man diese technische Frage abseits der schönen Bilder vertiefen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb micharl:

Das ist interessant. Bei der GX9 habe ich etwas ähnliches noch nicht festgestellt. Vielleicht kannst Du ein, zwei Beispiele in einen eigenen Thread posten, damit man diese technische Frage abseits der schönen Bilder vertiefen kann.

ist schon alles gelöst ;) ... die 16MP Sensoren dieser Generation hatten, zugunsten einer kürzeren Auslesezeit, eine Beschränkung der Dynamik beim elektronischen Verschluss, das ist seit der GX8 nicht mehr so (und bei der GH3 war es auch noch nicht) ... oft wird gesagt, bei der GX7 wäre das auch schon verlustfrei, aber wenn man mit höheren ISO arbeitet, ist halt doch noch ein Unterschied zu sehen

Eigentlich schon fast schade, dass die GX9 so einen leisen Verschluss hat, dass man den EV kaum noch braucht :D

Der Punkt bleibt bei Sony, weil die genannten Kameras jetzt ja auch Sonysensoren haben ... 😛 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb marathoni:

Danke Dir für den Bericht und v.a. die sehr abwechslungsreichen Bilder - auch gerne mit einem bitteren Augenzwinkern (Make America great again).

Mein persönlicher Favorit bisher ist tatsächlich die sehr ausdruckststarke #8.

In den Blick kann man tatsächlich einiges reininterpretieren bei der #8.

Das zweite Bild in der #1 finde ich aber durch die Texte im Hintergrund auch sehr stark und vielschichtig.
Die Kombi aus dem "Priority seating for persons with disabilities", dem "Why be common when you can be GREAT" und den drei "Smombies" gibt einige Interpretationsmöglichkeiten. Gefällt mir sehr gut!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By thommy
      Als handliche Zweitkamera habe ich mir kürzlich die A6400 zugelegt. Ich bin begeistert vom Active Tracking per Touch - Hammer! Man markiert per Touch das bildwichtige, zu fokussierende Element, wählt den gewünschten Bildausschnitt und drückt ab - fertig! Das wünsche ich mir auch für meine A7III. Ich freue mich schon auf den ersten Einsatz im Sport.
      Auf der "Soll-Seite" steht die begrenzte Anzahl an frei konfigurierbaren Funktionstasten. Ist aber ok, geschickt belegt geht das klar. Was ich schon schmerzlicher vermisse, sind die zwei Einstellräder. Das (neben dem Jogdial) einzig vorhandene habe ich für EV-Korrektur reserviert.
      Doch nun zur Sache: Verwöhnt vom Rauschverhalten meiner A7III, war ich erst einmal doch etwas enttäuscht, dass man mit aktuellen APS-C-Kameras doch noch so einige Zugeständnisse machen muss. Während ich mir bei meiner A7III praktisch null Gedanken bzgl. ISO machen muss, sieht man bei der A6400 doch sehr rasch die Begleiterscheinung erhöhter ISO-Werte. Ich hätte nicht gedacht, dass die Unterschiede noch so groß sind. Ich habe fast den Eindruck, dass Sony bei FF in den letzten Jahren größe Fortschritte bzgl. Bildrauschen erzielt hat als bei seinen APS-C-Bodys. Mir kam der Unterschied allerdings so groß vor, dass ich mir die Frage gestellt habe, ob die A7III nicht sogar im Cropmodus weniger rauscht als die A6400. Dem bin ich nachgegangen...
      Ich habe bei gleichen Einstellungen (ISO3200; 0,8s, f/8; Stabi aus, Zeitauslöser) vom Stativ aus im Schummerlicht Testbilder mit der gleichen Optik (SEL18135 bei 50mm) gemacht, diese identisch in C1 entwickelt und bei der Ausgabe das Bild der A6400 auf die Auflösung der A7III im Cropmodus heruntergerechnet (10MP; 3885 x 2590). Hier die Ergebnisse:
      A6400

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      A7III
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      Details

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      Unterm Strich kann ich keinen signifikanten Unterschied erkennen. Hier bin ich also einigermaßen beruhigt 😉
      Etwas anders sieht die Sache bei Verwendung der internen JPG-Engine aus. Hierzu habe ich das JPG der A6400 bikubisch heruntergerechnet. Bei beiden Kameras war die WB auf Kunstlicht Glühlampe eingestellt.

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Hier macht die A7III eine doch einigermaßen sichtbar bessere Figur. Ich habe schon hin und her überlegt, ob ich irgeneine Einstellung übersehen habe. Vielleicht fällt euch ja etwas ein. Beide Kameras waren auf JPG-Kompression "Standard" eingestellt.
    • By thommy
      Ich habe bei einer nigelnagelneuen A6400 unter bestimmtem Lichteinfall ein seltsames Muster auf dem Display:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Ist das bei eurer A6400 auch zu sehen? Es stört nicht, ist auch nur unter bestimmten Blickwinkeln zu sehen. Meine A7III hat auch ein Streifenmuster, das ist aber feiner/gleichmäßiger.
    • By leicanik
      Dumelang Borra Le Bomma *
      Lang ist's her: Im Oktober 2015 fragte ich euch hier um Rat zu einer "unbeschwerten" Kameraausrüstung für eine Safari  mit meiner Tochter durch Botswana. Nach der Reise schilderte ich meine Erfahrungen mit der FZ1000 und versprach dabei, dazu als kleines Dankeschön für eure guten Tipps einen Reisebericht zu erstellen. In der Folgezeit hatte ich viel um die Ohren, schob das Projekt "Bilder ausmisten und bearbeiten" auf und so geriet das leider in Vergessenheit. Nun will ich das aber doch nachholen (nicht zuletzt angeregt durch einige sehr schöne Reiseberichte hier im Forum). Damit das Ganze nicht noch weiter aufgeschoben wird, fange ich eben jetzt einfach an, ohne schon alle Beiträge fertig zu haben. Das wird dann halt eine Geschichte in Fortsetzungen  
      Nachdem wir das Ganze zunächst eigentlich als Selbstfahrer hatten durchziehen wollen, entschieden wir uns angesichts zu knapper Vorbereitungszeit letztlich doch für eine Gruppenreise mit Bushways. Wir wählten die "Leopard Safari". Dies erwies sich im Rückblick als eine sehr gute Entscheidung. Auf eigene Faust hätten wir niemals so viel gesehen, wären den Tieren nicht so nahe gekommen und hätten nicht viele schöne Abende am Lagerfeuer zusammen mit den Mitreisenden verbracht und viele angeregte Gespräche mit unserem wunderbaren Guide Gabriel geführt oder das leckere am Feuer gekochte Essen unseres geschickten und freundlichen Kochs Papi genossen.
      *) das heißt in der Landessprache Setswana so viel wie "Guten Tag, meine Damen und Herren" (wörtlich "Guten Tag Herren und Damen")
    • By ShaiHulud
      Verkaufe meine beinahe neuwertige GX80. Spiegelloses MFT-Sytstem - funktioniert mit allen aktuellen Olympus- und Panasonic-Objektiven.

      Inkludiert sind OVP, Kamera-Strap, ein Akku und die Anleitung.

      Gekauft bei Amazon am 12.05.2018
       
      Privatverkauf - keine Garantie, keine Rücknahme.

      Versicherter Versand nach D oder Ö möglich.
    • By eric-d
      Hallo, 

      hier biete ich euch meine fast neue A6400 an. Wenig benutzt, diente sie nur als Cropverlängerung für meine A9. Hier liegt auch ein wenig der Verkaufsgrund.

      So genial klein und leistungsfähig die A6400 auch ist, den Job macht sie gut.
      Mir ist sie aber etwas zu klein und ich schiele auf eine A7R III als 2. Body.
      Daher der Verkauf.

      Die kleine Sony ist fast neu, aus July 2019 mit wenigen Auslösungen, 
      Sie ist ein ebay Kauf, das bedeutet ein Import, das Menue ist nicht Deutsch aber English.

      Ich gebe zum ganzen Originallieferumang inklusive OVP , noch zwei extra Akkus und ein extra USB Ladegerät, welches auch den Original Sony Akku problemlos lädt.

      Das ganze zum Schnäppchenpreis vom 690,-, für eine fast neue Alpha 6400.

      Und hier ist der Versand innnerhalb D inklusive.
      Vorab-Überweisung mit anschliessendem Versand mit DHL/Hermes 
      oder Barzahlung bei Abholung in 49716 sind die Optionen. 
      Paypal nutze ich nicht.

      Abholung wäre mir am liebsten, damit sich der Käufer vom sehr guten Zustand überzeugen kann. 


      Bitte beachten:
      Dies ist ein Privatverkauf von gebrauchter Ware. 
      Ich kann daher als Privatperson KEINE Garantie, Rücknahme oder Gewährleistung anbieten. 
      Wer den Gegenstand kauft, erklärt sich damit einverstanden.
      Mwst.ausweis geht natürlich auch nicht.
       
       
×
×
  • Create New...