Jump to content
Sign in to follow this  
rostafrei

Video von Hoch auf Quer oder umgekehrt drehen?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe gestern erstmalig Videoaufnahmen mit der 5.2 + 40-150/2.8 gemacht, war auch recht zufrieden damit, weil die Licht-Bedingungen gegen 2200h nicht mehr so optimal waren. Die Aufnahmen waren fast wie bei Tageslicht und der AF hat erstaunlich gut mitgearbeitet. Ich kannte das so überhaupt nicht.

Schlauerweise hatte ich einen speziellen Gedanken zum Film und die Kamera auf Stativ ins Hochformat gedreht und auch so gefilmt, um nicht jedesmal durch Auf- und Abschwenk Unruhe in die Aufnahme zu bringen. Ich musste also nur noch Zoomen. In Worksspace kann man auch Videos bearbeiten, nur Kippen oder drehen, was über Nivellierung oder max. Winkel hinausgeht kann man nicht.

Kann man Videos überhaupt in der Bearbeitung als ganzen Film kippen, so wie Fotos? Da sind ja doch eine Menge Frames, die um 90° gedreht werden müssten, auch wenn der Zusammenschnitt zuletzt nur etwa 5min lang ist... Ansonsten muss der Kollege, der das Video bei einem Vortrag zeigen will, den Beamer um 90° drehen...

 

Gruß Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb rostafrei:

Kann man Videos überhaupt in der Bearbeitung als ganzen Film kippen, so wie Fotos?

Ja, kann man drehen. Wird halt nur sehr klein, wenn man das im 16:9 Format anschauen will.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb rostafrei:

Kann man Videos überhaupt in der Bearbeitung als ganzen Film kippen, so wie Fotos?

 

Ich würde es mit FFMPEG vor(!) der Bearbeitung über die Kommandozeile erledigen:

ffmpeg -i in.mp4 -vf "transpose=1" -codec:a copy out.mp4

Transpose Parameter:

0 = 90° CounterCLockwise and Vertical Flip (default)

1 = 90° Clockwise
2 = 90° CounterClockwise
3 = 90° Clockwise and Vertical Flip

To rotate 180 degrees, instead use "transpose=2,transpose=2"

Der Parameter "-codec:a copy" kopiert das Audio anstatt es neu zu enkodieren.

Den Beamer zu kippen dürfte aber die bessere Wahl sein ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat schon funktioniert, leider habe ich nur eine alte gekaufte Version von Cyberlinks Powerdirector zur Verfügung. Der PC ist deutlich leistungsfähiger, als der, für den ich es vor Jahren mal angeschafft hatte. Aber damit ging die Rotation/Drehung. Ist zwar nicht das beste Programm, aber für die kurze zusammengeschnittene Dokumentation hat es gereicht. Videos bearbeiten ist nicht meine Welt, aber ich bekomme brauchbare Resultate hin. War übrigens in 4:3 aufgenommen, nicht 3:2!

Gestern abend habe ich einen Vereinskollegen begleitet, der im offiziellen Auftrag zwei Wespennester entfernen und umsiedeln sollte, deshalb auch die relativ späte Tageszeit, weil der Flugbetrieb dann allmählich nachlässt. Für seinen Vortrag reicht das aus, die Zuschauer müssen nicht alles wissen und sehen, was das betrifft. Soll also nicht zur Nachahmung animieren. Das kann ziemlich teuer und ggf. gefährlich werden. Darum auch keine oskarreife Videobearbeitung - die könnte ich auch mit Top-Programm nicht und hätte auch keinen Nerv dafür... 🤣

Gruß Andreas

Edited by rostafrei

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...