Jump to content

Alpha 7III verkauft sich in Japan viel besser als die Konkurrenz


Recommended Posts

  • Replies 103
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Oder weniger - weil es den größeren Sucher nicht umsonst geben kann. ich verstehe wirklich nicht dieses dauernde Rumgenöle, daß Kameras zu einem mäßigen Preis nicht alles enthalten, was gut und teuer ist. Gibts doch, kann man haben, kostet ne Kleinigkeit mehr.

man liest aber auch von denen die von Sony wieder zurück zu Canon oder Nikon gehen. Je nach Prio des Fotografen, ist mal die eine und mal die andere vorne. Für mich ist das die Nikon (mit größerem Abstand). Canon scheint das Objektiv-Angebot auch sehr schnell auszubauen. Nikon ist etwas langsamer, bringt aber die für mich wichtigeren Objektive. Bei Sony wurde anfangs sehr lange adaptiert, das wurde immer als Vorteil dargestellt. Das war notwendig, weil das Objektiv-Programm noch a

Ein rundes System, fairer Preis, mit Abstand die meisten nativen Objektive, zuverlässigerer AF, gute Akkulaufzeit, adaptierte Canon-Objektive funktionieren an einer RP auch nicht unbedingt besser...und sogar der "bescheidene" Sucher ist mehr als gut genug. Eine analoge Schlagzeile dazu könnte lauten: "Wenn es regnet ist es nass."

vor 9 Minuten schrieb octane:

Wundert mich nicht - die A7III ist ja auch ein sehr gelungener Kompromiss zwischen Qualität, Funktionalität und Preis, eine wirklich ausgereifte Sache!

Noch mehr bieten, jede in einer anderen Disziplin,  die A9, die A7rIII und die A7sII, aber in höheren Preisklassen.

Link to post
Share on other sites

Man darf aber auch nicht vergessen, daß es nur der rel. kleine japansiche Markt ist.
Interessant wären mal weltweite Zahlen!

Trotzdem ist die A7III sicher die beste und vor allem ausgereifteste DSLM in der +/- 24 MP Klasse.
Interessant ist auch, daß in vielen (auch ausländischen) Foren immer wieder gefragt wird, wann denn Canikon endlich mit dem AF der Sonys mithalten können.
Wäre vor ein paar Jahren undenkbar gewesen, da wurde Sony als Hersteller mit A/SLT nur milde belächelt ...

Good job Sony!

Edited by D700
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb D700:

Man darf aber auch nicht vergessen, daß es nur der rel. kleine japansiche Markt ist.

Willst du mich jetzt veräppeln? Japan hat gut 126 Millionen Einwohner und ist ein wohlhabendes Land. Die Leute sind fotoverrückt. Relativ kleiner Markt? Nicht wirklich.

vor einer Stunde schrieb D700:

Wäre vor ein paar Jahren undenkbar gewesen, da wurde Sony als Hersteller mit A/SLT nur milde belächelt ...

Ja allerdings. Der komische Zwitter SLT ist überflüssig geworden auch wenn es immer noch Leute gibt die an eine A77III glauben. Wenn so eine wirklich kommt dann wohl ohne Spiegel.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb cepe:

Wird ja auch an allen Ecken prächtig influenzert. :D

Das werden auch andere. Aber zu den Sonys kann man auch Objektive kaufen 😏.

Link to post
Share on other sites

Mit den ersten Aufschlägen der Konkurrenten ist das ja auch kein Wunder. Letztlich gibt es nur wenige Aspekte, in denen die Konkurrenten auch aus praktischer Sicht überlegen sind. Batterielaufzeiten, AF, Serienbildgeschwindigkeiten sind Aspekte, in denen die Konkurrenten hinterher hinken. Das native Objektivportfolio ist naturgemäß noch schwach entwickelt. Panasonic ist zwar technisch gut aufgestellt, aber das S1 System ist schon ein großer Klotz, was auf viele Kunden im Vergleich abschreckend wirken dürfte.

Sony verbaut zwei klassische SD Kartenschächte selbst in sein „kleinstes“ KB Modell, während Nikon sich auf einen Schacht beschränkt, der ein Format unterstützt, das bislang wenig unterstützt wird (eingebaute Kartenleser) bzw. inkompatibel ist (iPad Tablets).

Sony hält durch funktionale Firmware Updates auch seine älteren Produkte aktuell und im Gespräch, was sich auch positiv für die A7III auswirken dürfte.

Insgesamt zeigt sich auch, dass in den DSLR Zeiten aufgebautes Image sich in seiner Wirkung abschwächt, wenn die Konkurrenz einfach vernünftigere und leistungsfähigere Angebote hat.

An den Sony Kameras bewundere ich, wie es Sony schafft, eine mit dem Faktor 1,7 bis ca. 3 leistungsfähigere Energieversorgung bereitzustellen und da seit einiger Zeit im DSLM Bereich ein Alleinstellungsmerkmal hat.

Edited by tgutgu
Link to post
Share on other sites

Hierzulande liegt die Differenz bei 1400 Fr. Das ist durchaus ein nicht geringer Geldbetrag und noch lange nicht jeder braucht 42 MP.  Zudem ist der 24MP Sensor neuer.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb tgutgu:

Panasonic ist zwar technisch gut aufgestellt, aber das S1 System ist schon ein großer Klotz, was auf viele Kunden im Vergleich abschreckend wirken dürfe.

Die sind natürlich erst grad neu im im Markt. Aber die Lumixen sind extrem teuer, gross und schwer. Ausserdem gibt es ausser von Leica noch kaum native Objektive. Da werden viele noch abwarten. Der Video AF soll gemäss diversen Tests auch nicht der Burner sein.

Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb octane:

Die sind natürlich erst grad neu im im Markt. Aber die Lumixen sind extrem teuer, gross und schwer. Ausserdem gibt es ausser von Leica noch kaum native Objektive. Da werden viele noch abwarten. Der Video AF soll gemäss diversen Tests auch nicht der Burner sein.

Teuer, gross und schwer ist nicht „mengenkompatibel“. Wobei die S1 trotz des noch akzeptablen Preises auch den exzellenten 5K Sucher spendiert bekommen hat. Etwas wovon Canon Käufer noch träumen können.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb octane:

Willst du mich jetzt veräppeln? Japan hat gut 126 Millionen Einwohner und ist ein wohlhabendes Land. Die Leute sind fotoverrückt. Relativ kleiner Markt? Nicht wirklich.

 

Das mit dem wohlhabenden Land ist relativ https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Länder_nach_Staatsschuldenquote

Die Bewohner sind aber sicherlich noch immer "fotoverrückt".

Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb xbeam:

Das mit dem wohlhabenden Land ist relativ https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Länder_nach_Staatsschuldenquote

Die Bewohner sind aber sicherlich noch immer "fotoverrückt".

Was soll denn die Staatsschuldenquotde damit zu tun haben?

Relevant ist das mittlere Einkommen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mittleres_Einkommen

Da würde ich Japan irgendwo im europäischen Durchschnitt einordnen.

 

Grüße

Alexander

Link to post
Share on other sites

Es war meine Antwort auf die Aussage von octane: Japan hat gut 126 Millionen Einwohner und ist ein wohlhabendes Land.

Die Staatsschuldenquote hindert die Bevölkerung auch nicht daran Kameras zu kaufen 😉

 

Davon abgesehen, die Laufzeit der Statistik aus Beitrag #1 ist aus meiner Sicht für eine vernünftige Auswertung viel zu kurz.

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb xbeam:

Davon abgesehen, die Laufzeit der Statistik aus Beitrag #1 ist aus meiner Sicht für eine vernünftige Auswertung viel zu kurz.

Gar nicht wahr. Ein Monat reicht – das haben auch die Canon-Käufer im Vormonat bestätigt, als die Verkaufszahlen Canons die der anderen Hersteller dominierten … ;)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By MoritzE
      Hallo zusammen,
      ich würde gerne von meiner EOS M50 mit dem 15-45 Objektiv auf ein Vollformatsystem umsteigen. Eine DSLR ist mir zu groß, daher tendiere ich zu einer DSLM. Diese Punkte sind mir wichtig:
      -4k Video
      -Win alltagstauglicher Autofokus (ich mache im Urlaub die meisten Bilder und möchte auch einen guten Autofokus für Videoaufnahmen.)
      -Ein erweiterbares Objektivsystem
      Ich kaufe mir alles gebraucht, ich seh es einfach nicht ein so viel Geld auszugeben und es mit mir herum zu tragen. 
      Ich habe gute Erfahrungen mit MPB gemacht und folgende Produktkombinationen fallen mir ein:
      -Sony a7rii + Sony 28-70
      -Sony Alpha 7sii + Sony 28-70
      Was noch wichtig sein könnte:
      Ich bin erst 14 und habe daher keine möglichkeit mehr Geld aufzutreiben. Ich bin eher kein Freund von Festbrennweiten, wenn ihr aber eine gute Idee habt (z. B. das FE 50mm f1.8 für 119€) Dann sagt mir gerne auch die. 
      Danke schonmal für eure Antworten
    • By da_habakuk
      hallo leute,
      hat jemand Zeit und Muße hier unter gleichen Bedingungen OOC jpgs der genannten Kameras zu posten?
      aber die jpgs sind teilweise schon so gut, dass ich meine wenige freizeit nicht mehr mit raw Bearbeitung verbringen will.
      ich finde pers. die a6400 jpgs schon sehr gut brauchbar was die farben angeht. a7c ist noch eine nuance besser... vorallem indoor bei kunstlicht. hat jemand eine a7iii bzw a9 und kann sie mit den 2 genannten vergleichen? die a6000 und a6500 fand ich pers. nicht gut gelungen. die a7r3 widerrum ist ähnlich der a6400...
      für leute die hier nur jehova lesen: bitte nicht antworten danke
       
    • By RodJo
      Liebe Community,
      vor einigen Jahren hatte ich in meiner frühen Jugend das Interesse für Fotografie entdeckt. Doch wie das Leben manchmal so spielt, habe ich in den folgenden Jahren viele andere Interessen entwickelt woraufhin die Fotografie in den Hintergrund getreten ist. Vor einigen Jahren habe ich meine damalige Nikon D5100 samt Zubehör verkauft, einen Schritt den ich inzwischen doch bereue. 
      Das Interesse in den letzten Monaten zusehends gestiegen und ich spiele wieder mit dem Gedanken mir eine Kamera zu kaufen. Da ich zur Zeit studiere und ein weiteres kostspieliges Hobby betreibe, habe ich ein sehr begrenztes Budget (etwa 1000 Euro für alles).
      Da ich ausgesprochen gerne in der Natur unterwegs bin und total auf Landschaftsfotografie abfahre, wäre dies das geplante Haupteinsatzgebiet. Einige Erfahrungen habe ich auch mit Astrofotografie sammeln können, jedoch ist das vorerst auch aufgrund meiner städtischen Wohnlage im Schwarzwald nicht so wichtig...
      Budget: 1000 Euro, Haupteinsatzzweck Landschaft, Personen - und "Reise-Fotografie" sollte ab und an auch möglich sein. 
      Würde gerne in die Welt der spiegellosen APSC Kameras einsteigen, da ich den Gewichts- und Kompaktheitsvorteil sehr schätze.  Vollformat ist einfach zu teuer für mich aktuell, auch wenn´s bei Landschaften sicher nicht schadet. Bei DSLRs ist mir das Risiko zu groß, das ich in ein paar Jahren ein "wertloses" Kamerasetup in den Händen halte da ich vermute, das der Trend zu DSLM´s ehre zu- als abnehmen wird. 
      Neben der Kamera benötige ich natürlich auch Objektive, eine vernünftiges Stativ und Filter (ND und Verlauf)...Die sollten bestenfalls auch im Budget berücksichtigt werden. Mir ist bewusst das für all das 1000 Euro ein sehr sehr begrenzter Betrag ist, aber vielleicht ist es ja trotzdem möglich ein kleines aber feines Setup damit zusammenzustellen (plus/minus ein paar Euro...) Bei den Objektiven wäre was weitwinkliges toll, leider auch meist recht teuer. Aber vllt. kenn hier ja jemand einen günstigen Geheimtipp
      Was das System betrifft bin ich offen, auch wenn ich Nikon bevorzugen würde. Leider gibt es hier bisher ja nur die Z50 und kaum passende DX Objektive (Eine Z30 ist angekündigt?) Vollformat-Nikkore sprengen mein Budget bei weitem. Und wenn ich die Z50 mit FTZ Adapter und DX Objektiven mit FTZ Adapter nehme geht der Kompaktheitsvorteil irgendwie verloren. Was ich bisher interessant fand, war die Fuji XT-2. Oder auch die Sony Alpha 6000er Serie. Ich bin gespannt auf Eure Tipps und freue mich auf den Austausch. 
      Was mir ebenfalls sehr wichtig ist, ist das zumindest die Objektive "zukunftstauglich" sind und ich nicht in ein paar Jahren den investierten Betrag faktisch "verloren" habe - eine gewisse Wertstabilität wäre toll. Ich möchte möglichst alles gebraucht kaufen... 
      Viele Grüße
      Johannes
    • By ChriZ_
      Hey,
      ich werde mir bald die Sony Alpha 7 III holen und dazu brauche ich natürlich ein Objektiv. Ich wollte mit das Sigma Art 18-35mm 1.8 DC HSM IF für Canon EF holen, aber das hat einen EF Objektivanschluss. Soweit ich weiß hat die Kamera nur einen E Anschluss. Brauche ich dafür einen Adapter oder gibt es das Objektiv auch mit richtigen Anschluss. Kenn mich leider nicht so gut damit aus. Mit freundlichen Grüßen,
      Chris
    • By pizzastein
      Eventuell interessant für Nutzer und Interessenten des FE 100-400: unter bestimmten Bedingungen produziert das Objektiv einen lila Flare in der Bildmitte, besonders bei zusätzlicher Verwendung des Telekonverters 1.4x. Soweit ich es bisher getestet habe, tritt das Problem dann auf, wenn ein größerer Bereich außerhalb der Bildmitte deutlich heller ist, als die Bildmitte selbst.
      Zwei Testbilder je am langen Ende des Objektivs (jpg ooc, kein Filter auf dem Objektiv), erst ohne TK:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      Der Worstcase mit TK 1.4:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      In der Praxis kann das so aussehen, hier eher subtil:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      Und einmal deutlich zu sehen:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...