Jump to content
Tuner25

Sony 20mm f2.8 vs. 16mm f2.8 vs Sigma 19mm

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

Ich habe mir vor kurzem eine a6300 für meinen Kopter gekauft. Bisher habe ich mit einer Nex 5t + Sony 16mm f2.8 fotografiert. Nun stellt sich die Frage, ob sich ein Upgrade auf das Sony 20mm bzw. Sigma 19mm lohnen würde. 

Was meint ihr, bekomme ich mit dem 20mm bzw. 19mm noch eine (deutlich) bessere Bildqualität hin, oder bleibt das mehr oder weniger gleich? Die 20/19mm Brennweite wären mir etwas lieber als die 16mm, würden aber den Kauf nicht rechtfertigen (eine signifikant bessere Bildqualität hingegen schon).

Als Referenzwert ein jpg der a6300 + 16mm Objektiv bei optimalem Iso und Blendenwert:

https://www.dropbox.com/s/1y3izbj7vhnhrtn/DSC06018.JPG?dl=0

 

Freundliche Grüsse

Christian

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kennst ja die Qualität des 16/2.8 - da ist bald mal ein Objektiv optisch besser! (Im Zentrum ist das 16er meist ohnehin recht gut, die Serienstreuung ist jedoch gewaltig, der Hauptvorteil ist natürlich, besonders beim Kopter, das Gewicht.) NEX 5T hatte ich nie, jedoch die 5100 ist meine Standard-Zweitcam auf Reisen (mit quasi fixem 1018;-) Ich nehme mal an, dass die 5T mit der 5100 vergleichbar ist und somit wirst du kein kompakteres Set mit Sony APS-C finden. Wenn dein Gimbal genug Reserven hat, kannst du ja dein Vorhaben umsetzen, ich glaube jedoch, dass du dir nicht allzu viel an Qualitätssteigerung erwarten darfst. Das 20mm Sony Objektiv kenne ich nicht, das Sigma 19/2.8 ist sehr gut - du weißt aber schon, dass es manuellen Fokus hat?! (was bei 19mm APS-C am Kopter ja anwendbar ist). Stabilisiert ist es auch nicht, aber das macht ja der Gimbal!
Ich glaube nicht, dass dir die 6300 im Vergleich zur 5T viel bringt und würde dem Gimbal zuliebe die 5T mit dem 19er Sigma probieren - falls überhaupt! Mich wundert ein wenig, dass du überhaupt in diese Richtung initiativ bist. Ich habe jedoch soviel wie keine Erfahrungen mit dem Filmen - weder mit 5100 noch mit 6500 - und weiß auch nicht, ob beim Filmen die 5T und 6300 dazu vergleichbar sind!!
Ich stelle zwischen meiner ultrakompakten 5100er und der 6500 keine Qualitätsunterschiede im Bild fest (gekauft habe ich mir die 6500 wegen anderer Vorteile).

Bearbeitung: Die RX100er Reihe kennst du?

bearbeitet von kleinw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mal das 19er Sigma, habe es dann gegen das 20er Sony ausgetauscht. Geben sich beide nicht viel, schlecht sind sie nicht, aber offen auch nicht überragend am Rand (nicht viel besser als mein relativ gutes 16-50). Inzwischen habe ich nur noch ein (geerbtes) 16er Sony. So schlecht, wie oft dargestellt, finde ich es nicht — wenn man es abblendet. Falls du also sowieso 4 oder 5.6 abblendest, gewinnst du nicht so viel. Bei offener Blende sind die beiden anderen aber besser. Das 20er ist dazu ebenfalls sehr klein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

Danke für Eure Antworten!

Zitat

Du kennst ja die Qualität des 16/2.8 - da ist bald mal ein Objektiv optisch besser! (Im Zentrum ist das 16er meist ohnehin recht gut, die Serienstreuung ist jedoch gewaltig, der Hauptvorteil ist natürlich, besonders beim Kopter, das Gewicht.) NEX 5T hatte ich nie, jedoch die 5100 ist meine Standard-Zweitcam auf Reisen (mit quasi fixem 1018;-) Ich nehme mal an, dass die 5T mit der 5100 vergleichbar ist und somit wirst du kein kompakteres Set mit Sony APS-C finden. Wenn dein Gimbal genug Reserven hat, kannst du ja dein Vorhaben umsetzen, ich glaube jedoch, dass du dir nicht allzu viel an Qualitätssteigerung erwarten darfst. Das 20mm Sony Objektiv kenne ich nicht, das Sigma 19/2.8 ist sehr gut - du weißt aber schon, dass es manuellen Fokus hat?! (was bei 19mm APS-C am Kopter ja anwendbar ist). Stabilisiert ist es auch nicht, aber das macht ja der Gimbal!
Ich glaube nicht, dass dir die 6300 im Vergleich zur 5T viel bringt und würde dem Gimbal zuliebe die 5T mit dem 19er Sigma probieren - falls überhaupt! Mich wundert ein wenig, dass du überhaupt in diese Richtung initiativ bist. Ich habe jedoch soviel wie keine Erfahrungen mit dem Filmen - weder mit 5100 noch mit 6500 - und weiß auch nicht, ob beim Filmen die 5T und 6300 dazu vergleichbar sind!!
Ich stelle zwischen meiner ultrakompakten 5100er und der 6500 keine Qualitätsunterschiede im Bild fest (gekauft habe ich mir die 6500 wegen anderer Vorteile).

Bearbeitung: Die RX100er Reihe kennst du?

Ich bin eben der Meinung, dass meine Kopie des 16er Objektivs relativ gut ist (siehe ersten Beitrag) - deswegen bin ich mir nicht sicher, wie viel besser das Sigma 19mm tatsächlich ist. 

Die a6300 habe ich schon gekauft, deshalb ist der Umstieg definitiv. Mit der Nex 5t war ich jetzt einige Jahre ziemlich zufrieden, aber in Sachen Auflösung, dynamic range, Farbwiedergabe, Videoqualität usw. wird die a6300 schon etwas besser bis sehr viel besser sein. Mein Anwendungsgebiet ist übrigens 99% Fotos, Filmen nur sehr selten. Die a5100 hat schon einen neueren (24mp) Sensor im Vergleich zur Nex 5t mit dem alten 16mp Sensor, das dürfte also schon ziemlich ein Unterschied sein.

Auf dem Kopter ist es grundsätzlich so, dass man möglichst wenig 'wackelnde Teile' möchte. Fokus ist deshalb immer auf manuell, Zoomobjektive sind eher ein no-go.

Die RX100 mag ich nicht für den Kopter, eben wegen dem nicht-fixierten Objektiv, kleinen Sensor, hohen Preis, fehlender IR-Auslöser (soweit ich weiss) usw.

Zitat

Das 20er Sony ist auch kein Spitzenobjektiv. Das 19er Sigma hat selbstverständlich AF. Es ist nicht ganz so gut wie das 30er und 60er Sigma aber nicht übel. 

Das 16er Sigma ist leider doch zu schwer für den Koper. Auch das 19er ist schon deutlich schwerer als das 20er Sony, weswegen ich eher zu letzterem tendiert hätte.

Zitat

Ich hatte mal das 19er Sigma, habe es dann gegen das 20er Sony ausgetauscht. Geben sich beide nicht viel, schlecht sind sie nicht, aber offen auch nicht überragend am Rand (nicht viel besser als mein relativ gutes 16-50). Inzwischen habe ich nur noch ein (geerbtes) 16er Sony. So schlecht, wie oft dargestellt, finde ich es nicht — wenn man es abblendet. Falls du also sowieso 4 oder 5.6 abblendest, gewinnst du nicht so viel. Bei offener Blende sind die beiden anderen aber besser. Das 20er ist dazu ebenfalls sehr klein.

Okay, danke für den direkten Vergleich - in dem Fall lohnt sich das wohl eher nicht für mich. 

Das Sigma 16mm wäre schon optimal, aber eben... der Kopter könnte das problemlos tragen, das Gimbal leider eher weniger.

bearbeitet von Tuner25

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...