Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
sternenwolf

Ein kleine Frühlingsreise, CA und Hawaii

Empfohlene Beiträge

Aloha Hoaloha!

Osternferien, und meine Frau hatte die Idee hierher zu fahren, in den Westen der USA, der für mich eher ein eigener Staat oder ein eigenes Wunder im Niemandsland der ozeanischen Weiten ist.
Ich möchte gar nicht viel drum rum erzählen, einfach ein paar Bilder posten, vielleicht mehr der Schönheit der Natur wegen oder subjektive Eindrücke.
Wir sind nach 31 Stunden Anreise aus Wien hier angekommen, ziemlich 'geschlaucht' wie wir Wiener das bezeichnen würden.
Ich mag Fliegen überhaupt nicht und schon gar nicht so lange.

12h bis L.A., weitere 6h bis Big Island, Hilo, dazwischen Wartezeiten, Zoll, km-lange Wege auf den Flughäfen, Mietwagen, etc.
Aber wir sind da!
Schaun wir mal wie es weiter geht...

Aloha Hoaloha bedeutet Willkommen mein Freund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit vorweg, wir haben heute beim Vulcano National Park nachgefragt, derzeit keine Bewegung, also nichts fließt.

Das Wetter ist tropisch, aber nicht heiß. Es regnet 5-10mal am Tag, kurz und nie kalt. Deshalb ist es teilweise total wie im Tropenwald, aber meist nur an den Ostküsten der Inseln,  je nachdem von wo der Wind den Regen bringt. Die andere, trockene Seite sieht oft landschaftlich ganz anders aus.
Es scheint viele Mikroklima-Zonen hier zu geben, 20 km weiter ist es oft anders.

aufgewacht in der neuen Welt, ein erfreulicher Ausblick aus dem Schlafzimmerfenster mit einer Unzahl an Vogelstimmen dazu


216859808__DSF1420Kopie.thumb.jpg.db00f155286d5e98f70b93e1ddce6b36.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr seid tatsächlich jetzt vor Ort auf Big Island?  Gerade erst angekommen?  Wir waren damals in diesem doch sehr abgelegenen B&B: http://maukelelodge.com/Maukele_Lodge/Contact_Us.html

Also quasi in der Nähe der letzten Ausbruchszohne des Vulkans. Ich habe mich immer gefragt,  ob die Straße zum B&B auch betroffen war oder nur daneben, ein paar Kilometer weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja vorgestern Nacht angekommen, richtig durch den Wind von der langen Fliegerei, aber trotzdem im Dunklen unser Quartier (fast nicht) gefunden...wir sind jetzt ca. 6-7 Meilen südlich von Hilo, hatten Glück mit dem Haus, tolle Lage, super Garten...ähnlich wie eures wie ich sehe!

(Sorry seit der Umstellung hier im Forum kann ich nur ganz selten 2 Bilder zugleich hochladen, selbst wenn diese weit unter 1MB liegen, daher also oft einzeln)

755317646__DSF1287Kopie.thumb.jpg.e0fcff65c67c1a3ff5a4b70d49cc9e52.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unser B&B war direkt am Lavastrand, bzw. nur ein paar Meter davon. Man konnte nachts schöne Aufnahmen mit Stativ machen 🙂. Kakerlaken gab es allerdings auch einige. Die größten Exemplare waren direkt am Lavastrand. Wenn man diese nachts mit der Taschenlampe angeleuchtet hat, sah man die wirklich riesigen Insekten in den Spalten der erkalteten Lava sitzen. Die Vögel waren auch nett, aber auch teilweise eher scheu, so ähnlich wie bei uns in Deutschland. Man braucht Geduld, aber ich habe auch einige damals fotografieren können. 

Big Island ist klasse, wenn der Vulkan nicht gerade ausbricht. Direkt auf dem noch aktiven Lavaflow sind wir damals auch gelaufen, sogar ohne Führung, aber mit wenig Zeit zum Fotografieren. Wir hatten leichtsinnerweise auch nur eine Taschenlampe mit. Sehr spannend,  aber auch nicht ganz ungefährlich, wenn man direkt in einen brodelnden Spalt schaut und merkt, dass unter einem der Untergrund immer heißer wird. Deshalb haben wir dann auch kein Stativ aufgebaut . Ich war froh,  als ich vom aktiven Teil wieder auf dem normalen Weg war.  Sogar mit Führung ist das nicht ganz ungefährlich.

Ich wünsche einen schönen Urlaub.

VG,

Silke

bearbeitet von SilkeMa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hawaii ist eine fahrende Inselkette über einem Vulkanfeld. So sind die Inseln alle entstanden. Kauai die Älteste weil zuerst über den Vulkan geschoben wurde, Big Island die Letzte, daher jetzt noch ziemlich aktiv tätig. Überall sieht man die Spuren, doch die Pfanzenwelt bemächtig sich des härtesten Gesteins und wandelt alles in blühendes Leben um.

 

1203038450__DSF1300Kopie.thumb.jpg.073d58a6286cd92c83a765ac37c7e0a2.jpg

bearbeitet von sternenwolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Natur ist beeindruckend, ich würde meine Leinwand hier aufstellen und malen hätte ich die Zeit dafür. Glücklicherweise haben da welche den Fotoaparat erfunden, so kann ich viele Eindrücke mitnehmen...


1759761444__DSF1318Kopie.thumb.jpg.96b8f0e9f2dbdad94f50fd911beb4ab3.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor der Küste sind viele natürliche und auch künstliche Riffs, die die Wellen brechen. Ein Paradies zum Surfen, das ja letztlich hier erfunden wurde.

762542265__DSF1359Kopie.thumb.jpg.15d6cf517161244b580228e423a24154.jpg

 

hier mit den Wolken, wie wenn Wasser und Wolken zusammen spielen würden

1563446286__DSF1372Kopie.thumb.jpg.27f23853332e89259a0f5538212be4f5.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles hier ist eingezäunt, doch gestern kam ein Besucher im Garten nach Würmern oder Wurzeln suchen, ich konnte mich mit dem Tele heran schleichen und ein paar lautlose Aufnahmen knipsen. Dann sah er mich (junger Mann) und galoppierte davon zielstrebig zu einem Loch unter dem Zaun das er wohl gegraben hatte...
Als die Polynesier hier her kamen brachten sie Schweine mit, die heute frei überall herumlaufen.

Der kl. Vogel ist sein Begleiter und wartet auf Würmer die ausgegraben wurden.

 

1492436057__DSF1428Kopie.thumb.jpg.355c853d7eeffaf5762513a4e58924ee.jpg

bearbeitet von sternenwolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf zum local farmers market in Hilo.
Hier gibts wunderbare Früchte von denen wir die Hälfte nicht kennen. Eine nette Hawaiianerin erklärt und was das alles ist und wir probieren mal gleich alles aus. Interessant, aber nicht alles ist im Geschmack so umwerfend wie es aussieht.
Der Markt ist toll, weil das alles aus der eigenen Produktion der Leute hier stammt, keine Supermarktkette, kein Zwischenhandel und viele Amis gehen hier bewußt ohne Plastiksackerln einkaufen und lassen Verpackungen auch hier zurück.

1094885580__DSF1435Kopie.thumb.jpg.4708fc974e609625c5f7095415bb828b.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...